10/07/2018

Ein ruhiges Herbstlesewochenende

Ich habe das Herbstlesen ja im kleinen Format schon am Mittwoch begonnen und habe auch gestern schon etwas Lesezeit mit "A Murder Most Unladylike" von Robin Stevens sowie morgens und abends ein paar Seiten in Paul Austers "4 3 2 1" wie üblich verbracht. 
Zum Bloggen hat es nicht gereicht: das Wetter war herrlich und wir haben viel Zeit draußen verbracht: erst auf einem Flohmarkt, danach auf dem Spielplatz und später dann im Garten. Während des Mittagsschlafes von Bertie (so heißt unsere Tochter natürlich nicht wirklich, aber es ist ein Spitzname, den ich hier im Blog auch verwenden kann) habe ich dann eine Kindheitserinnerung gebacken: den Schokolino-Kuchen (eine Backmischung), den meine Mutter manchmal machte, wenn es schnell gehen musste. Danach dann etwas Lesezeit, obwohl der Mittagsschlaf kürzer war, als üblich: draußen wurden irgendwelche Maschinen angeworfen, dann startete ein lautes Motorrad und schon hörte ich aus dem Babyfon fröhliches Gebrabbel und das war es dann mit dem Lesen ;)
Kaffeetrinken dann ein (vielleicht) letztes Mal auf der Terrasse und der Kuchen erinnerte wirklich sehr an früher und war erstaunlich lecker und fluffig.

Was meine Bücher angeht: Archie aus dem Auster gefällt mir immer besser (tatsächlich auch jede Version) und bei "A Murder Most Unladylike" habe ich Spaß daran, die Figuren kennenzulernen und die Atmosphäre an dieser Schule zu erlesen - ich glaube, es wird mir dort gefallen.
Auf dem Plan habe ich ja außerdem Knausgårds "Im Herbst" - das werde ich vielleicht heute in der Mittagsschlafzeit beginnen.
Seit gestern habe ich leider unglaubliche Halsschmerzen  (schon wieder - ich werde diese Erkältung nie los!) und ich werde mich daher heute etwas schonen müssen. Einen Ausfall kann ich mir zur Zeit nicht leisten und hoffe, ich bin bald wieder auf dem Damm.

Heute morgen gab es für uns alle ein Flapjack-Frühstück (für uns nach Konstanzes Rezept, für Bertie welche mit Banane) und heute nachmittag sind wir bei ehemaligen Nachbarn bei den Sieben Zwergen zum Kaffee eingeladen. Ich hoffe, ich schaffe es, noch etwas zu lesen, werde mich aber blogtechnisch etwas zurückhalten. Daher wird es hier nicht so viele Updates geben - ich hoffe, da schaffe ich nächstes Wochenende etwas mehr. 
Es ist zur Zeit schwierig, Lesezeit zu finden, wenn Bertchen zu Hause ist, denn sie spürt, wenn ich anderweitig beschäftigt bin und will dann sofort Aufmerksamkeit. Verständlich, aber auch erschwerende Verhältnisse für das Herbstlesen ;)
Trotzdem macht es auch Spaß, mit der kleinen Motte Zeit zu verbringen, die immer mehr ihre Welt erkundet und sich täglich neue Fähigkeiten erarbeitet
Ich wünsche allen Herbstlesern einen wunderschönen Lesetag und freue mich auf die kommenden Wochen mit Euch!



9 comments:

  1. Mmmh, Flapjacks, eine feine Wochenend-Frühstücksidee!

    Das klingt, als hattet Ihr gestern einen wunderbaren Familientag. Gestern war es wirklich traumhaft; Merlin und ich sind auch den Nachmittag in der Sonne "versackt" (auf dem Balkon).

    Ein schönes Wiedersehen heute mit den früheren Nachbarn und immer ein wenig Lesezeit zwischendurch! :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Die Flapjacks waren wieder mal sehr lecker und wurden von allen geschätzt. Ja, gestern war es wirklich sehr schön - heute ist es hier immer noch sehr sonnig aber deutlich kühler. Mal sehen, ob wir nachher noch den "alten" Wald unsicher machen, wenn die Sonne uns erhalten bleibt.
      Und vielen Dank für die Wünsche - es wird sicher schön heute nachmittag! Und bislang läuft es auch mit dem Lesen recht zufriedenstellen: ich habe noch etwas weiter über Archies Eskapaden gelesen (eben hat er Bücher geklaut(!!) um vom Erlös ins Bordell zu gehen - das hat mich nun doch etwas gegen diese Version eingenommen ;) ) und jetzt lese ich tatsächlich etwas "Im Herbst" was aber in Häppchen genossen werden sollte, da es sich immer nur um kurze Fragmente zu speziellen Themen handelt, die immer etwas "sacken" müssen.

      Delete
    2. Bücher geklaut?! Um sie zu verhökern und ins Bordell zu gehen?! Tse, also wirklich.

      Ich hoffe, Euer Nachmittag war schön. Seid Ihr noch im Wald gewesen? Inzwischen seid Ihr bestimmt alle redlich k.O. und vielleicht sogar schon auf dem Weg in die Schlummerkiste. So oder so - gute Nachtruhe! :)

      Delete
    3. Ja, Natira, so war es und ich war auch entrüstet!
      Im Wald waren wir zwar leider nicht, aber es war ein sehr schöner Nachmittag mit viel guter Laune und vielen Déjà-Vu-Momenten.
      Das Kind war danach gut fürs Bett vorbereitet und hat schnell und lange geschlafen. Wir waren noch mit "White Collar" beschäftigt und ich habe besagte vegetarische Bolognese gekocht, die recht lecker und experimentell war.
      Meine Halsschmerzen sind noch immer nicht wieder weg, aber arbeiten kann ich heute zum Glück und wenn es bis morgen nicht besser ist, werde ich vielleicht doch man zum Arzt gehen - es sind ja jetzt irgendwie schon drei Wochen oder so.

      Delete
    4. Verflixt, die Halsschmerzen sind ja sehr anhänglich. Hattest Du den Arzt zwischendurch nachsehen lassen?

      Delete
    5. Himmel, ich wollte doch noch Gute Besserung wünschen! ;)

      Delete
    6. Dankeschön für die Gute Besserung! Nee, beim Arzt war ich bislang noch nicht. Gerade wird es aber auch gefühlt besser - vielleicht werde ich es jetzt ja endlich los :)

      Delete
  2. Ach, Sayuri, wieso sagst du denn nicht Bescheid, dass du einen Herbstlesen-Beitrag geschrieben hast? Na ja, spätestens am nächsten Tag taucht er ja dann doch im Feedreader auf ...

    Schön, dass du dir am Wochenende immer wieder kleine Auszeiten fürs Lesen nehmen konntest, obwohl "Bertie" selbstverständlich Aufmerksamkeit von dir fordert. Und ich freu mich so, dass du in Deep Dean angekommen bist und die Schule und die Personen dort kennenlernst! Hazel hat eine großartige Erzählstimme, wie ich finde, und es ist toll mitzuverfolgen, wie sie im Laufe der Bücher immer selbstbewusst wird und sich auch mal gegen Daisys Enthusiasmus durchsetzen kann (wenn sie will). In Band drei lernt man dann noch ihren Vater kennen und das war auch schön mitzuerleben. :)

    Gute Besserung für den Hals! Ich drücke die Daumen, dass du bald wieder fit bist!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Konstanze,
      ich habe es schlicht vergessen in meinem Kommentar zu erwähnen. Und so richtig mitgemacht hatte ich ja eh nicht - mir war ja schon bewusst, dass es nicht zu großen Kommentarrunden kommen würde.
      Ja, es war ein schönes Wochenende und hat uns allen gut getan. Ich hätte auch gut noch ein bisschen mehr Zeit in Deep Dean verbringen können ;) Auf jeden Fall bin ich schon gespannt, wie es weitergeht.
      Dankeschön - ich hoffe auch, dass es langsam mal aufwärts geht und freue mich auf eine effektive gesunde Phase (die hoffentlich bald beginnt :D)

      Delete