5/17/2020

Lesesonntag am 17.5.2020

Einen schönen frühen Nachmittag an alle Sonntagsleser :)
Mein Vormittag war recht entspannt, ich habe früh meine wöchtentlichen Rüben (Animal Crossing) gekauft und habe dort auch schon eine erste Fossilien-Such- und Blumenpflanz-Runde gemacht bevor ich überhaupt aufgestanden bin.
Danach das übliche Sonntagsfrühstück, dann Rhabarber-Kuchen-Backen mit dem Podcast "Die Zeit: Verbrechen" auf den Ohren und nach einem mehr oder weniger harmonischen ins Bett bringen meiner Tochter habe ich jetzt ein bisschen Lesezeit bevor es wieder losgeht.
Seit dem letzten Lesetag krebse ich immer noch in dem ersten Merle-Buch herum (so ganz hat es mich also leider nicht gepackt, obwohl es sich so leicht weg liest), weil es anderweitige Ablenkungen gab (Lomeus war auf meiner Insel in ACNH, der Deborah-Crombie-Roman wollte gelesen werden oder ich war einfach zu müde, um abends noch zum Buch zu greifen).

Gleichzeitig liegt hier jetzt auch schon seit zwei Wochen "Die Optimisten" von Rebecca Makkai, welches ich unbedingt lesen möchte, wovon mich aber die anderen Projekte, die alle anstehen, gerade abhalten.

Ansonsten bin ich zur Zeit etwas grummelig, weil ich das Gefühl habe, nichts und niemandem (mich selbst eingeschlossen) ausreichend gerecht zu werden und das nervt mich ungemein. Ich hoffe, die Lesestunden heute geben mir die Möglichkeit, mich ein bisschen zu entspannen und auch wieder ein bisschen mehr bei mir anzukommen.

Update 19 Uhr
Ich habe endlich den ersten Teil der Merle-Reihe beendet und für mich entschieden, jetzt erstmal bei dieser Reihe zu bleiben, da ich mich ja eigentlich schon auf den nagelneuen, vierten Teil der Reihe freue. Also bleiben "Die Optimisten" erstmal liegen, bis ich die Ruhe haben, mich diesem umfangreichen Roman zu widmen.
In der Mittagspause musste ich zur Entspannung doch noch ein Stündchen auf meine Insel verschwinden, habe aber danach noch gut gelesen.
Über Eure Kommentare habe ich nachgedacht und glaube, da ist was Wahres dran, Jed und Natira.
Ich vergesse manchmal, die Rahmenbedingungen, die für mich bei allen anderen greifen auch bei mir anzuwenden.
Seitdem bin ich gleich viel besser drauf - danke dafür. I<3 p="">ch habe noch ein bisschen nach wiederverwendbaren Masken geschaut und ansonsten den Rhabarberkuchen genossen und meiner Tochter, sofern sie denn wollte, beim Lego-Spielen assistiert. Meistens will sie das momentan aber nicht, sonst hätte ich nicht so viel lesen können. Auch die Laufradrunde mit Papa war da sehr hilfreich ;)

Mal schauen, wie es heute Abend weitergeht. Ich mache jetzt noch eine kleine Runde Sport und dann müssen wir mal schauen, ob wir den Abend mit Raumschiff-Spielen (mein Freund) und lesen oder spielen (ich) oder mit Fernsehen verbringen werden.
Auf jeden Fall melde ich mich noch einmal hier :)
Update 21:40 Uhr
Nach köstlicher Pizza, einem total aufgedrehten Kind und weiterer Maskenrecherche verabschiede ich mich heute aus dem Lesetag. Ich habe tatsächlich den zweiten Teil der Merle-Reihe von Kai Meyer angefangen ("Das Steinerne Licht") noch begonnen und gehe nun entspannt in die nächste Woche. Vielen Dank für die lieben Kommentare und allen noch einen schönen Rest-Leseabend und einen angenehmen Wochenstart morgen!