10/17/2020

Herbstlesen 17./18. Oktober 2020

Mein heutiger Start ins Herbstlesen mit dem Blogbeitrag ist später als geplant (wie üblich *seufz *)

Das Ausschlafen hat leider nicht geklappt, weil unsere Tochter schon um 6 Uhr das erste Mal auf war und danach immer nur kurz einschlief um dann wieder neu aufzuwachen und dann irgendwann beschäftigt werden wollte.

Daher war mein Plan, im Bett noch etwas zu versuchen, in "Gott wohnt im Wedding" reinzukommen, zum Scheitern verurteilt.

Dafür habe ich die erste Inselrunde absolviert, herausgefunden, dass heute endlich, endlich, die Sternschnuppen nach Bluff kommen (vielleicht bekomme ich ja Besuch?) und meine tägliche Nachrichtenrunde hinter mich gebracht.

Danach wurden die Nachbars-Kaninchen versorgt, Frühstück gemacht und genossen und dann rief mich eine sehr gute Freundin an, mit der ich lange über meine Praxisgründung und die damit verbundenen Aufregungen gesprochen habe. Dann verwickelte ich mich irgendwie in ein Lego-Duplo-Spiel mit meiner Tochter um sie dann jetzt endlich ins Bett zu bringen für ihren Mittagsschlaf, den sie zum Glück noch macht :)

Jetzt werde ich noch kurz meinen aktuellen und letzten Rübenkurs der Woche checken und dann weiter im Comic "Das Tagebuch der Anne Frank von Ari Folman und David Polonskiy lesen:



Update 20:32 Uhr

Nach solchen Tagen überlege ich immer, ob ich überhaupt weiter an solchen Events teilnehmen soll - ich habe es wieder einmal nicht geschafft, mehr als ein 20 Seiten zu lesen und einmal kurz auf die Insel zu gehen.

Andererseits kann ich Euch berichten, dass mir die Comic-Version vom "Tagebuch der Anne Frank" ausgesprochen gut gefällt. Ich mag, wie gezeichnet wurde und finde, dass die Auswahl von Text-Fragmenten und die Übertragung in Bilder gut gelungen ist. Ich habe das Buch vor vielen, vielen Jahren das letzte Mal gelesen und diese Fassung empfinde ich als gute Auffrischung. Ich mag wieder die Ironie von Anne Frank und finde das gleichzeitig die Tragik ihres Lebens gut eingefangen wird.

Nach dem Mittagsschlaf gab es Tee und Apfelkuchen und danach haben Vater und Tochter den Garten winterfest gemacht und ich war noch kurz ein paar letzte Kleinigkeiten einkaufen fürs Wochenende. Dabei habe ich auf dem Weg etwas Podcast gehört und nachher noch die letzten Minuten von "Du bist genug" von Ichiro Kishimi und Fumitake Koga, was mir ganz ausgezeichnet gefallen hat und jetzt auch in mein Standard-Repertoire für die Arbeit aufgenommen wurde. 

Ach ja, und auf dem Heimweg war ich noch in der Bücherzelle und habe "Mitsukos Restaurant" von Christoph Peters mitgenommen (obwohl ich mir unsicher bin, ob ich es nicht auf meinen SUB auch finden würde.

Danach ging es für mich in die Küche, und ich habe eine Ratatouille-Tarte gebastelt:


Dieses Essen mache ich in der letzten Zeit öfter und ich bin froh, es entdeckt zu haben :)
Es schmeckt wirklich gut, ist aber nicht unaufwändig, weil man das meiste Gemüse anbraten muss.
Darum eignet es sich auch gut, um dabei Hörbuch zu hören - ich habe heute angefangen mit Peter Hellers "Der Fluss", gelesen von meinen Lieblingssprecher, Uve Teschner.

Das war also mein heutiger Herbstlesetag, der mich wider Erwarten doch ziemlich entspannt hat - daher werde ich nicht aufgeben, immer wieder zumindest zu versuchen, an diesen Tagen etwas Zeit für mich abzuzwacken.
Leider bleiben aber die Blog-Updates und Kommentare auf der Strecke - das finde ich schade.

Jetzt gleich geht es für mich auf die Insel - den Flughafen öffnen für die Gäste und schnell die Eule suchen (für die nächste Anleitung für einen Zauberstab ;) )
Mal sehen, wie es morgen für mich laufen wird.
Meine abschließende Blog- und Kommentarrunde mache ich dann kurz vorm Schlafengehen :)

*********************************************************************
Update Sonntag, 18.10.2020 12:22
Wir hatten einen gemächlichen Start in den Tag mit selbstgebackenen Brötchen und einem gemütlichen Frühstück. Nachdem die Nacht recht unruhig war, weil unsere Tochter einen leichten Schnupfen hat, sind wir alle ein bisschen langsamer als sonst und freuen uns auf die bald hoffentlich beginnende Mittagsschlafpause.

Heute Abend erwarten wir Besuch zum Flammkuchen von einer Oma und daher wird der Nachmittag möglicherweise mit Flapjacks- oder  Waffel-Zubereitung sowie Abendessenvorbereitung gefüllt sein. Aber Anne Frank werde ich gleich weiterlesen und vielleicht im Anschluss noch ein paar Zeilen in meinem neu gefundenen Buch lesen.




Letztes Update dieses Herbstwochenendes:Zum Lesen bin ich wahrlich nicht viel gekommen an diesem herbstlichen Oktober-Wochenende. Ich habe gespielt, gemalt, getobt, vorgelesen, Rollenspiele gespielt und gefühlt wahnsinnig viel gekocht. Hier also mein Koch bzw. Backergebnis heute nach einem schönen, wenngleich wenig leseintensiven Herbstwochenende. Ich bin schrecklich müde von allem und etwas angeschlagen und müde, daher wird hier heute nicht mehr viel passieren. Bis nächstes Wochenende :D


20 comments:

  1. Ich glaube, das mit den Plänen kann man so ziemlich vergessen, wenn man Kinder hat, die noch so jung sind. *g* Aber so schlecht klingt dein Tag doch nicht, auch wenn er anders lief als geplant! (Und du erinnerst mich gerade daran, dass ich noch den Rübenkurs abfragen muss. ;) ) Sternschnuppennacht auf Bluff klingt gut - ich bin mir sicher, wir sehen uns dort. :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Sayuri, das Herbstlesen ist kein Wettbewerb! Du hast Spielzeit mit deiner Tochter verbracht, warst mehrfach auf der Insel, hast etwas Zeit mit deinem Comic gehabt, ein neues Buch ist bei dir eingezogen und etwas Hörbuch- und Podcastzeit hattest du auch - ich finde, dass das nach einem perfekten Herbstlesentag klingt! :)

      Und dein Abendessen sieht köstlich aus - obwohl du mich mit Tomaten jagen kannst. *g* Ich drücke die Daumen, dass der Tag morgen auch erholsam wird und dass du bis dahin erholsamen Schlaf findest!

      Delete
    2. Deine beiden Kommentare ergänzen sich ganz gut: keine Pläne machen und trotzdem alles mitnehmen, was der Tag so bietet. Und so war es am Ende ja auch :)
      Eigentlich hat alles viel Spaß gemacht und ich habe mir immer wieder kleine Momente genommen für mich - daher bin ich schon ganz zufrieden.
      Und ich bin gespannt, ob meine Strände morgen mit Sternensplitter überfüllt sein werden ;)

      Delete
    3. Darauf läuft es am Ende doch eigentlich immer hinaus, wenn man nicht vollkommenen Einfluss auf seinen Tag hat, oder? ;)

      Schön, dass du zufrieden mit deinem Tag warst! Und ich bin mir sicher, dass wir uns gleich wiedersehen, wenn der Rübenmarkt losgeht. *g*

      Delete
    4. Mhhhh, die Brötchen sehen köstlich aus! Ist das ein Über-Nacht-Rezept oder habt ihr die Arbeit alle heute morgen schon gemacht? Das bekomme ich ja nie so recht auf die Reihe, obwohl ich immer so spät frühstücke. *g*

      Hab viel Spaß mit deiner Lektüre, ich hoffe, dein neues Buch nimmt dich schnell gefangen. Eure Nachmittags- und Abendplanung klingt wunderbar! :)

      Delete
    5. Es ist ein Übernacht-Rezept und da mein Partner fürs Backen von herzhaften Sachen nahezu allein verantwortlich ist, habe ich diese Aufgabe ab jetzt an ihn delegiert ;)
      Vom neuen Buch habe ich heute nicht viel gesehen: noch etwas Anne Frank, etwas Bluff und dann war es das auch schon, bevor der "Wahnsinn" weiterging :D

      Delete
    6. Also wenn du irgendwann mal ein bisschen Luft hast (ist nicht eilig!), dann würde mich das Rezept schon interessieren. Die Brötchen sehen einfach sehr gut aus! (Die Flammkuchen auch, aber da wüsste ich, wie ich die machen würde.) :)

      Ich hätte dir heute gern etwas mehr Erholung gegönnt, aber insgesamt finde ich, dass dein Tag eigentlich ganz gut klingt. Hab eine gute und erholsame Nacht! Und hoffentlich ist deine Woche nicht so stressig, dass du keine Zeit für dich findest. :)

      Delete
  2. Ich höre so viele Leute immer von Animal Crossing reden, aber ich selbst habe es nie gespielt. Vielleicht werde ich es irgendwann doch mal ausprobieren müssen.
    Praxisgründung hört sich wirklich lebensverändernd an. Da drücke ich dir die Daumen.
    LG
    Sunny

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wie Konstanze an anderer Stelle schon schrieb: man muss Spiele mögen, die man nur des Spielens willen spielt. Ich habe seit dem Erscheinungstag viel Freude AC New Horizons und habe auch einen der Vorgänger (Wild World) gern gespielt. Allerdings ist es für mich besonders reizvoll, dass man sich so nett austauschen kann - ich weiß nicht, wie sich das ändert, wenn Menschen generell weniger spielen und man sich nicht mehr so viel sieht. Ein schöner Zeitvertreib ist es allemal, aktuell hat das Spiel aber zusätzlich noch eine wirklich schöne soziale Komponente :)

      Ja, das ist wohl so - das merke ich immer mal wieder im Moment an zuckenden Augenliedern und unruhigen Nächten. Und gleichzeitig ist es sehr toll :D Vielen Dank!

      Delete
  3. Spannend, dass es Anne Frank auch als Comic gibt. Wie gefällt es dir?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich mag es sehr gern! Das Buch ist noch relativ neu und ich finde es ist gut zu lesen und toll gezeichnet. Eine gute Auffrischung des Originals und mit einer stimmigen Atmosphäre :)

      Delete
  4. Die Ratatouille-Tarte sieht fantastisch aus!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dankeschön! Sie ist auch wirklich lecker :)

      Delete
  5. Klingt, als würdet ihr heute viele leckere Sachen essen. Die Brötchen sehen sehr gut aus!

    Mit Kind ist der Tagesablauf eben anders, das kenne ich auch. Dabei gibt es eigentlich immer wieder Momente, die ich für mich habe, aber stundenlanges Lesen ist eben schwierig ;-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Die Flapjacks haben wir ausgelassen, weil meine Tochter sich ein "Picknick" im Arbeitszimmer gewünscht hat und wir entsprechend mit Cornflakes improvisiert haben ;)
      Ja, die Erfahrung mache ich auch gerade und das ist etwas schwer zu akzeptieren. Aber ich fuchse mich da noch rein :D

      Delete
  6. Boh, auf deinem Blog bekommt man echt Hunger, jetzt auch noch selbstgebackene Brötchen und Flammkuchen! :-) Muss auch mal wieder mehr backen.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Beim Kochen und backen kann ich (zumindest manchmal) wenigstens Hörbuch hören, daher vielleicht die Häufung ;) Beim Flammkuchen backen habe die meiste Zeit "Der Fluss" weitergehört ...

      Delete
    2. Ich höre beim Kochen auch Hörbuch, ist genial :-)

      Delete
  7. Uih, Dein Essen sieht ja mal wieder köstlich aus, vor allem diese Ratatouille-Tarte. Ymmiehh!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke, danke! Sehr empfehlenswert fürwahr :D

      Delete