4/19/2020

Lesesonntag am 19.4.2020

Nachdem ich heute vormittag schon Konstanze auf ihrer Heimatinsel besuchen durfte, habe ich den Rest des sonnigen Vormittags mit einem gemütlichen Familienfrühstück und ein bisschen aufräumen und umorganisieren verbracht.
Jetzt habe ich das Kind mit Vater in den Garten gejagt und befasse mich nun tatsächlich etwas mit Merle in "Die fließende Königin" von Kai Meyer, damit ich endlich in das Buch hineinkomme.

Mein Infekt scheint nun endlich auf dem Rückzug zu sein, was sich neben den endlich nicht mehr existenten Halsschmerzen in einer deutlichen Stimmungsverbesserung zeigt.
Hoffentlich bleibt es so...

Heute Nachmittag werden wir einmal Eis essen fahren und ich hoffe, noch mehr Zeit entweder auf meiner Heimatinsel Bluff oder mit Merle verbringen zu können, zumindest wurde mir zugesagt, dass ich Lesezeit haben werde.

Allen Mitlesern einen schönen sonnigen Lesetag!

P.S.: Ein bisschen hadere ich allerdings auch die ganze Zeit, ob ich nicht ein paar Masken nähen sollte...

Update 15:34 Uhr
Ich habe einige Zeit in Venedig und auch ein bisschen auf Bluff verbracht.
Merles Venedig finde ich spannend. Ich habe ja durch die Donna Leon-Reihe um Commissario Brunetti eine Schwäche für Venedig und finde die Fantasy-Variante von Kai Meyer durchaus spannend. Wenngleich deutlich düsterer, dafür aber auch weniger politisch ;)
Ich mag Merle und Junipa und auch Serafin ist schon aufgetaucht.
Meine Erinnerungen an diesen Teil sind wirklich sehr verblasst und ich habe das Gefühl, das Buch neu zu entdecken.
Den Zauberspiegel von Merle finde ich höchst spannend und teile Junipas Gedanken, das vermutlich nicht Merles Eltern auf der anderen Seite sind. Ich frage mich, wen wir dort noch entdecken werden und hoffe, es ist nicht zu grauslig.
Jetzt geht es erstmal gen Eis essen und mal sehen, ob ich nachher noch weiterlesen darf ;)

Update 18:08 Uhr
Nach einem köstlichen Spaghetti-Eis in der Sonne sind wir nun wieder daheim, das Kind mit Vater wie versprochen im Sandkasten und ich muss nur gleich den Ofen anheizen für unsere "Fish & Chips"-Variante und habe so tatsächlich noch etwas Zeit für Venedig.
In diesem Sinne -

Update 20:25 Uhr
Nachdem ich das Essen vorbereitet hatte (es gab noch einen "healthy salad" dazu) und nach dem Essen konnte ich noch ein paar Seiten in der fließenden Königin lesen, hatte eine schöne und bewegende Meerjungfrauen-Begegnung und fühle mich schon wieder sehr wohl in dem Roman. Die Geschichte liest sich schnell weg, ich bin optimistisch, dass ich bald den vierten Teil lesen kann :)
Und jetzt begebe ich mich auf mein "verlassenes Eiland", wobei es ja gar nicht mehr so verlassen ist, während meine Tochter ins Bett gebracht wird.
Es war ein schöner Lesetag, so entspannt, wie möglich und ich freue mich schon auf den nächsten!

14 comments:

  1. Und irgendwie dauern diese Besuche immer länger als die paar Minuten, die man dafür eingeplant hat ... *g*

    Das gemütliche Frühstück klingt sehr gut und die Lesepause während der Mittagszeit ebenfalls. Und ich hoffe, dass der Infekt jetzt wirklich endlich mal vorbei ist, der hat dich so lange geplagt!

    Hab einen schönen und entspannten Nachmittag (und leckeres Eis). :)

    Oh, das mit dem Maskennähen gehe ich morgen an, mein Mann wird wohl in der kommenden Woche nur einen Tag zur Arbeit gehen müssen, aber nachdem er endlich ein Shirt rausgerückt hat, das ich zerschneiden darf, will ich das erledigen. Ich habe eine wirklich einfache Anleitung mit relativ wenig Nähten, mit der das hoffentlich gut klappt.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, dann ist da noch dieser spannende Fisch und dann hat man das Inventar so voll und geht noch schnell verkaufen. Dann ändert sich das Wetter und man muss sich umziehen :D

      Das hoffe ich auch, zwei Monate sind genug.
      Dankeschön, das Eis wird bestimmt gut :)

      Ich glaube, ich werde auch morgen mit dem Nähen beginnen - mal sehen, wie es klappt.

      Delete
    2. Das mit dem Wetter und der Kleidung - ich kam mir eben so bescheuert vor, als ich die Insel meines Mannes besuchte, er sagte, es würde regnen, und ich rannte schnurrstracks vom Flughafen zurück zu meinem Haus, um einen Regenschirm einzustecken. Aber ... es fühlt sich einfach verkehrt an, wenn ich im Shirt ohne Schirm durch den Regen laufen (und meinen Regenmantel hätte ich dann auch wieder übertrieben gefunden). *g*

      Ich drücke die Daumen, dass es gut geht mit dem Nähen! Weißt du schon, welche Variante du nähen wirst?

      Delete
    3. Ich muss gestehen, ich gehe nie mit Schirm los sondern immer mit Regenmantel und Hut :D Und tatsächlich immer, wenn es stärker regnet, genauso, wie ich mir für die Mittagspause immer Pantoffeln und seit heute das neu erworbene Longshirt (Seelions) anziehe ;)
      Schon verrückt und gleichzeitig unheimlich toll und niedlich, was man sich dort alles ausgedacht hat!
      Noch nicht wirklich, ich habe zwei Varianten zur Auswahl und muss mir erstmal die Anleitungsvideos in Ruhe anschauen.

      Delete
    4. Für so eine kurze Stippvisite wollte ich mich nicht komplett umziehen. ;)

      Wenn ich mir so deinen Beitrag ansehe, finde ich, dass du einen wunderschönen Lese-Sonntag verbracht hast. Und Lust auf Eis hätte ich jetzt auch! *g*

      Das neue T-Shirtkleid ist toll, oder? Mir noch etwas zu sommerlich, aber ich freu mich schon darauf, dass ich damit im Hochsommer rumrennen kann. ;)

      Delete
    5. Ich war auch sehr glücklich mit meinem Lesetag - eine perfekte Mischung aus allem :)

      Das T-Shirt-Kleid trage ich v.a. zu Hause im Moment und zum schlafen ;) Leider habe ich bisher nur die eine Farbe, aber da kann ich ja bei Gelegenheit noch einmal zuschlagen ;)

      Delete
    6. Oder du sagst mir, welche Farbe du noch gern hättest und ich bestelle dir morgen ein Shirt. ;)

      Delete
    7. Ich weiß gar nicht mehr, welche Farben es gibt - und mittlerweile ist Dein Angebot sicher ganz anders. (Wieder mal den Kommentar zu spät gesehen...)
      Ach, ich warte einfach, bis die coolen Shirts zu mir kommen :D

      Delete
  2. Das hört sich nach einem sehr entspannten schönen Start in den Sonntag an und ich hoffe, er wird weiterhin so relaxing und mit Wohlfühl-Reread und leckerem Eis garniert sein. :)

    Masken - ich kann ja nicht nähen, habe aber bereits vor ca. 3 Wochen in einem lokalen Stoffladen, der das anbietet, diese Behelfs-Mund-Nase-Masken aus Baumwolle gekauft und zum Teil seit letzter Woche in Benutzung. Sonst bin ich ja allein im Büro, aber dieses Mal stand ein notwendiger persönlicher Besprechungstermin an, d habe ich mich aufgehübscht (die Partei u. der Senior-Chef auch). Beim gestrigen Einkauf habe ich dann ein anderes Hindernis bemerkt: Der Stoff sorgt leider dafür, dass ich nur gedämpft und undeutlicher zu hören bin; die Bäckereifachverkäuferin musste mehrfach nachfragen. ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, es ist wirklich recht ruhig her, allerdings kehrt jetzt wieder das Wuselchen aus dem Mittagsschlaf zurück - mal sehen, wie die Laune ist.
      Ich glaube, die Masken werden bald eh verpflichtend sein in bestimmten Situationen, daher wär es gut, jetzt bald zu beginnen.
      Und klar, atmen, sprechen, alles wird dadurch verändert werden. Irgendwie deprimiert es mich zugegebenermaßen etwas, dass das auf unbestimmte Zeit unseren Alltag begleiten wird.

      Delete
  3. Jetzt habe ich Appetit Fish&Chips und als Nachtisch Spaghetti-Eis.

    ReplyDelete
  4. Wie funktioniert das denn mit dem Raumschiffspielen?? (*neugierig guck*)

    ReplyDelete
  5. Ah, hier ist der Kommentar gelandet - ich habe ihn unter dem heutigen Artikel nicht gefunden und dachte erst, er wäre bei Konstanze aufgetaucht ;)
    Mein Freund spielt immer "Elite Dangerous" auf der PS4, ich spiele dann mit der Switch ;)

    ReplyDelete