9/17/2017

Ein Lesetag - 17.09.2017

Ich habe mich nun vier Wochen auf diesen Lesetag gefreut und was passiert? Ich komme nicht in die Gänge. Erst zu lange beim Frühstück mit "Modern Family" hängengeblieben, dann festgesurft, weil ich vor der Entscheidung stehe, ob ich jetzt mit dem Lesen beginne oder lieber vernünftig bin und anfange, Bücherkisten zu packen.
Jetzt habe ich erstmal eine kurze Blogrunde gemacht, um zu sehen, was die Mitleserinnen so veranstalten und ich denke, danach greife ich noch einmal zu "Wen der Rabe ruft" von Maggie Stiefvater, welches ich schon seit ein paar Tagen in meinen Babypausen lese.
Ich finde es zwar insgesamt alles etwas verrückt, was in dem Buch passiert (Wahrsager, Ley-Linien etc.), aber es liest sich ganz angenehm und leicht weg.
Meinen Knausgard habe ich hier auch noch liegen und was soll ich sagen, ich habe mich entschieden, ihn schon komplett zu lesen - also muss ich mich weiter dadurch quälen. Aber ich fände es blöd, 1/3 des Buches komplett auszulassen. Aber heute wird es mit uns beiden sicher nichts - dafür fehlt mir heute die Ruhe hier.

Insgesamt ist es hier zur Zeit etwas unruhig - was sicher auch am anstehenden Umzug liegt, der sich langsam bemerkbar macht.
Ich stürze mich jetzt aber gleich mal wieder nach Henrietta, bevor das Kind aufwacht und gebadet werden will ;)

Update 20:15
Der Tag war heute lesetechnisch eher so mittel. Dafür habe ich aber ein Computerspiel zu Ende gespielt (Firewatch - sehr schön, wenn auch etwas kurz) und noch eine Folge der "Anne of Green Gables"-Serie auf Netflix geschaut. Die Bilder sind weiterhin super und weiterhin nervt mich, dass es so viele Entwicklungen gibt, die in den Büchern nicht vorkommen.
Aber ganz nett war es trotzdem. Den Rest des Tages habe ich außerdem das Töchterchen gebadet und bei Bedarf beruhigt ;)

Jetzt gibt es hier erstmal Abendessen: Süßkartoffel-Spinat-Curry mit Cashews nach einem Rezept von der Küchenchaotin.


Ich werde später nochmal eine Blogrunde machen - gerade bin ich etwas k.o. ;)

Abschluss 22:07 Uhr
Auch wenn dieser Lesetag deutlich weniger Lesezeit hatte, als geplant, hat er mir ausgesprochen gut getan und ich bin immer wieder froh, dass es diese Einrichtung jetzt gibt. Unser Essen war ausgesprochen lecker und wird sicher nochmal gekocht! Wir haben so weitergemacht wie wir den Tag begonnen haben: mit "Modern Family", ich habe mich in eine Decke eingekuschelt und es genossen, dass ein bisschen Ruhe eingekehrt ist. Morgen beginnt eine recht volle Woche und ich hoffe, wir kriegen alles gut hin - sind ja hier immer noch in der Eingewöhnungs-/Einspiel-Phase.

Auch wenn ich mal wieder nicht so kommunikativ war, hat mir unser Lesetag sehr gut gefallen und mir bei der Enspannung geholfen. Bis zum nächsten Mal! Liebe Grüße und einen schönen Restabend noch...

14 comments:

  1. Ihr habt aber auch viel vor - ein Umzug mit Baby ist bestimmt anstrengend. Ich bin noch schwanger umgezogen, das ging ganz gut, wobei ich bei vielen Dingen nicht mehr wirklich mithelfen konnte.

    Maggie Stiefvaters Mercy Falls-Trilogie mochte ich wegen der ruhigen, atmosphärischen Schreibweise sehr, und ich möchte unbedingt noch mehr von ihr lesen. Bevor ich mich irgendwann den Raven-Büchern zuwende, möchte ich allerdings noch "The Scorpio Races" lesen, einen Einzelband, der gut in den Herbst passt.
    Deine Leseeindrücke von einem ihrer Bücher könnten mich zum Anfangen verleiten :-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, ich glaube auch, dass es eine Herausforderung wird. Aber irgendwie schaffen wir es schon :)
      Bislang hat mich das Buch heute wieder gut unterhalten - schön finde ich, dass sie immer wieder die Erzählperspektive wechselt und dadurch auch die Atmosphäre immer etwas anders ist.

      Delete
    2. Ja, das war bei Mercy Falls auch so. Ich erinnere mich auch noch, dass ich die Figuren sehr natürlich fand und mochte, was bei Jugendbüchern (jedenfalls für mich) nicht selbstverständlich ist.

      Ich drück euch die Daumen für einen entspannten Umzug :-)

      Delete
    3. Dankeschön für die gedrückten Daumen - es ist allerdings noch etwas hin - wir ziehen im November um. Andererseits dauert mit Kind ja alles gleich viel länger ...

      Delete
  2. Ich finde, dass man an jedem Sonntag das Recht darauf hat, geruhsam in den Tag zu starten, auch Umwege zu machen und sich alle Zeit und Ruhe zu gönnen, die man braucht.

    Oh und ich kann absolut verstehen, dass Du bei dem ganzen Drumherum den Knausgard mal links liegen lässt. Entspanne Dich schön mit Maggie Stiefvater!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das stimmt wohl - ich finde es nur immer schön, wenn ich von Anfang an beim Lesetag dabei bin. Aber es stimmt schon, es geht ja vor allem um die Erholung. Und die hatte ich heute trotz spätem Beginn durchaus :)

      Delete
    2. "...hat mir unser Lesetag sehr gut gefallen und mir bei der Enspannung geholfen."
      perfekt.

      Ich mag es sehr, dass wir einen Rhythmus gefunden haben und dass Lesetag als Synonym für Entspannungstag mit Lesen/Austausch steht. :)

      Auf dass die Woche mit den Terminen so entspannt wie irgend möglich abläuft! Wir lesen uns. <3

      Delete
    3. Ja, das ist wirklich gut, dass es diese Institution jetzt gibt :)
      Heute haben wir einen Gammeltag auf dem Sofa - das ist bis jetzt recht entspannt und ich versuche jetzt mal, ein paar Kartons zu packen...

      Delete
  3. Lesetag=Erholungstag und wenn man es so sieht, dann bist du doch mit "Modern Family" und surfen gar nicht so schlecht dabei. ;)

    Vernünftig sein ist manchmal verflixt schwer, vor allem, wenn das Buch lockt. Ich hoffe, du hast beim Lesen viel Spaß, die Bücher laufen dir ja nicht weg. :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das stimmt schon - der Tag war wirklich recht erholsam :) Er hatte nur zu wenig Stunden ...

      Ja, leider laufen sie nicht von alleine in das neue Haus ;)

      Delete
    2. Das kann man ja leider über fast jeden Tag sagen. Zumindest bei mir ist der Tag immer zu kurz für die To-do-Liste und die Vergnügungen, die ich ebenfalls noch genießen möchte. ;)

      Delete
  4. Schön, dass dir der Tag so gut getan hat! Ich drücke die Daumen, dass die kommenden Tage und Wochen nicht zu stressig werden und du dir ab und an eine Auszeit zum Erholen gönnen kannst. :)

    Euer Essen sieht sehr, sehr lecker aus. Ich weiß ja immer noch nicht, ob sich für mich die Anschaffung von Curry-Paste lohnen würde, benutzt ihr die häufiger zum Kochen?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das wäre schön, wenn es klappt. Aber wir tun unser Bestes, es nicht zu stressig zu machen.
      Wir kaufen die auch echt selten, weil sie uns immer schlecht werden. Diese Packung hatte ich im Abstellraum gefunden, sie ist nicht besonders groß und auch nicht so extrem scharf. Es handelt sich um eine Tandoori-Paste und vielleicht schaffen wir es ja mal, diese aufzubrauchen ;)
      Oft machen wir auch keine Currys, so dass diese großen Gläser echt eine Verschwendung sind - da ärgere ich mich auch immer...

      Delete
  5. Ach verflixt, ich wollte doch auch noch sagen, dass das Curry lecker ausschaut! Süßkartoffeln habe ich bislang noch nicht ausprobiert...

    ReplyDelete