10/24/2021

Herbstlesen am 25.Oktober 2021

Guten Morgen oder Mittag, sollte ich wohl sagen :)

Wir haben bis jetzt ein schönes und gleichzeitig aktionsreiches Wochenende hinter uns. Gestern habe ich mich spontan entschlossen, noch ein neues Luftreiniger-Tischchen für meinen Einzel-Raum in der Praxis bei einem schwedischen Möbelhaus zu besorgen und bekanntlich ist das ja immer ein leicht anstrengendes Unterfangen.

Vorher hatte ich vormittags noch mein aktuelles Buch "Idaho" von Emily Ruskovich beendet. In dem Roman wird auf sehr berührende Art und Weise sehr beschaulich eine Familientragödie erzählt. Ich fand es nach den "Vier Winden" von Kristin Hannah etwas schwierig, mich wieder in diesen langsamen Erzählstil einzufinden, konnte ihn dann aber im weiteren Verlauf dann doch sehr genießen und habe das Buch dann sehr gerne gelesen.

Im Bett lese ich aktuell "Im wilden kleinen Schnergenland" neu erzählt von Veronica Cossanteli, ursprünglich von Edward Wyke-Smith. Das Buch habe ich eigentlich für meine Tochter gekauft, aber dafür ist sie auf jeden Fall noch zu klein, so dass ich es jetzt erstmal für mich werde :) Das wird allmählich tatsächlich praktischer ;)

Für heute habe ich mir vorgenommen, in das neue Buch von Kerstin Gier "Vergiss mein nicht" zu hereinzulassen. Es fängt vielversprechend an und ich freu mich schon seit Wochen darauf, damit zu starten.

Update um 14:20 Uhr

Während der ersten ca. 100 Seiten musste ich immer wieder sehr schmunzeln und auch wenn der Start recht turbulent ist (wilde Verfolgungsjagd mit dramatischem Ausgang), konnte mich das Buch schon fesseln.

Vater und Tochter habe ich Fahrrad fahren geschickt und so kann ich noch ein bisschen mit Frida auf dem Sofa kuscheln und ein paar Seiten lesen.

Gleich fahren wir aber vielleicht noch zum Kaffee in die Praxis um den neuen Luftreiniger dort abzuliefern und aufzubauen.



letztes Update um 21:16 Uhr

Die Tätigkeiten in der Praxis haben sich hingezogen, aber der Tisch-Luftreiniger macht sich super, der neue Blumenständer ebenfalls und die Praxis sieht wieder noch ein bisschen hübscher aus. Ich muss wirklich sagen, dass ich sehr glücklich mit unseren Praxisräumen hin, es ist unglaublich gemütlich und einladend dort - es ist einfach immer schön, dorthin zu gehen, sogar am Wochenende ;) Daher habe ich den Tag gemütlich beendet. "Vergiss mein nicht" erinnert mich von der Konzeption durchaus an die "Silber"-Reihe, aber da ich die sehr gerne gelesen habe, freut mich das und ich bin schon gespannt darauf, wie es weitergeht. Den restlichen Abend habe ich bis jetzt mit Arbeit verbracht, aber das tat auch ganz gut, denn so habe ich morgen deutlich mehr Luft in meinem Arbeitstag und das gehört ja zum selbstständig sein wohl auch etwas dazu. Aber der Bericht ging mir leicht von der Hand und so ist er jetzt schon fast fertig und ich muss nur noch morgen kurz etwas schleifen und dann geht er auf die Reise.

Der Lesetag heute war auf jeden Fall sehr schön und entspannend, dazu kommt das die Tochter jetzt alleine anfahren kann auf dem Fahrrad, die ganzen Klamotten für die Praxis dort schon gelandet sind und ich jetzt noch eine schnelle Runde auf der Insel machen werde bevor es ins Bett geht.

Bis zum nächsten Lesetag :)

8 comments:

  1. Samstags zu Ikea?! Du bist eindeutig mutiger und nervenstärker als ich es bin - ich würde mir das nicht zutrauen! ;) Ich hoffe, du hast wenigstens problemlos dein Tischchen bekommen und konntest schnell wieder aus dem Gebäude fliehen ...

    Oh, du liest die Bücher, die du für deine Tochter gekauft hast? Sehr praktisch! Für so etwas hatte ich ja immer auf Freundinnen mit Kindern gehofft, nachdem mein Neffe zu weit weg wohnte, um mit ihm Bücher austauschen zu können. *g*

    Ich wünsche dir viel Spaß mit "Vergiss mein nicht" und insgesamt einen rundum entspannten Sonntag! :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Es war eine gewagte Entscheidung und ich habe sie auch in manchen Momenten bereut ;) Mit einem kleinen Kind dabei ist es gleich nochmal schrecklicher :D
      Ja, wir waren so schnell wie möglich wieder draußen und danach war ich erstmal komplett erschöpft ...
      Ja, langsam macht das wirklich Spaß: gerade die Vorlesebücher für abends enthalten mittlerweile deutlich mehr Text als Bilder und so werden sie immer interessanter für mich.
      Dankeschön, bislang klappt es gut mit der Entspannung und dem Lesen ...

      Delete
    2. Wie schrecklich es mit kleinem Kind sein muss, wollte ich mir gar nicht erst vorstellen! Oo

      Schön, dass du deine Familie vor die Tür schicken und dann kuschelige Sofazeit genießen konntest. Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal ein Schweinchenfoto gesehen habe, aber Frida sieht wie immer bezaubernd aus! :)

      Ich hoffe, ihr könnt den Pflichtteil in der Praxis schnell hinter euch bringen, damit du dich dann wieder entspannteren Tätigkeiten widmen kannst!

      Delete
    3. Es war sehr anstrengend! Die laufen dann ständig weg in der Ausstellung und es ist natürlich super spannend für kleine Kinder dort ;) Mache ich aber so schnell nicht wieder - ehrlich gesagt hatte ich nur Sorge, dass die Luftreiniger schnell vergriffen sein werden in der aktuellen Situation...
      Der Pflichtteil ist nicht so schlimm - wir nutzen die Chance, um uns in der Stadt etwas zum Kaffee zu besorgen und da wir ja eine sehr gemütliche Praxis haben, ist es dort eigentlich immer sehr schön - ob zur Arbeit oder einfach so ;)

      Delete
    4. Ich würde sagen, dass ist eine Erfahrung, die du mal gemacht haben und nicht wiederholen musst. *g* Aber ich muss zugeben, dass ich die Befürchtung gut verstehe, dass die Luftfilter schnell ausverkauft sein könnten ...

      Ah, das klingt wirklich nicht so schlimm! :)

      Delete
  2. Idaho hab ich auch schon ewig auf der Liste. Ich werde diese Liste in meiner Lebenszeit niemals schaffen, soifz. Das sieht sehr gemütlich aus mit dem Kätzchen. Wünsche dir einen gemütlichen Nachmittag!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich hatte Idaho schon lange liegen und war erst auch sehr verwundert über die Gemächlichkeit der Erzählung. An einem Lesetag hatte ich dann aber genug Zeit, um in der Geschichte anzukommen und dann hatte sie mich auch gepackt.
      Natira könnte Dir berichten, dass das Kätzchen sehr laut schnurrt, so laut, dass man es sogar durchs Telefon hört. Das steigert die Gemütlichkeit noch etwas ;)
      Vielen Dank, den wünsche ich Dir auch!

      Delete
  3. Schnurren ist immer gut :-) Danke!

    ReplyDelete