8/15/2021

Lesesonntag am 15.8.2021

Dank des frühen 3. Sonntags im Monat und der Tatsache, dass wir momentan Urlaub haben, habe ich heute Tochter und Vater zum Tiere streicheln geschickt, damit ich etwas Lesezeit bekomme.

Damit das auch klappt, habe ich mich gegen das Backen von Johannisbeer-Schneckchen entschieden und stattdessen während meines aktuellen Podcasts noch etwas aufgeräumt. Jetzt sitze ich aber mit einem kühlen Getränk (Eistee Grüntee-Birne) auf dem Sofa und stürze mich auf meine aktuellen Leseprojekte:

Folgendes steht auf dem Plan:

1.) Beenden von Totengleich von Tana French (Reread, weil ich gerne die schon lange hier liegenden Blurays der ersten beiden Bücher des Dublin Murder Squat schauen möchte)

2.) Beenden von "Kinder ihrer Zeit" von Claire Winter, Leihgabe meiner Buchhändlerin

3.) Beginnen von "Idaho" von Emily Ruskovich

Damit ich das schaffe, bevor die beiden zurückkommen, lege ich auch schnell los jetzt :)


Update 14:48 Uhr

Ich komme gut voran und bin jetzt bei 75% des eBooks. Mir gefiel die Geschichte um Cassie Maddox, die sich als Untercover-Agentin in einer Wohngemeinschaft als Doppelgängerin eines Mordopfers einschleicht beim ersten Lesen vor über 10 Jahren unheimlich gut. Ich weiß noch, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen mochte und seitdem bin ich immer wieder voller Vorfreude, wenn ein neuer Roman von Tana French angekündigt wird. Beim aktuellen Re-Read habe ich unheimlich lange gebraucht, bis ich in das Buch gefunden habe: es dauert ewig, bis der eigentlich Undercover-Einsatz beginnt und mich nervte die Gemütlichkeit des Erzähltempos sehr. Die zweite Hälfte des Romans ist allerdings wieder genauso mitreißend wie beim ersten Lesen und so freue ich mich jetzt schon sehr, wenn wir bald mit dem Anschauen der Verfilmung in Form einer Miniserie beginnen können <3

Phoebe und ich haben uns hier auf dem Sofa kaum bewegt, jetzt gerade habe ich allerdings noch schnell einen Ciabatta-Teig für heute Abend angesetzt, in der Hoffnung, dass ich noch früh genug damit bin (bei all diesen Hefe-Geh-Zeiten).


Update 17:44 Uhr

Mein Brot geht jetzt in die letzte Gehstufe (schon auf dem Blech) und ich kümmere mich etwas um das Abendessen.

Die letzten Seiten von Totengleich lese ich später im Bett und ich freue mich schon darauf. Da ich die nächste Woche auch noch fast komplett frei habe, werde ich dann die anderen Bücher in Angriff nehmen.

Einstweilen sage ich vielen Dank für den Lesetag, den ich heute sehr genossen habe :)

9 comments:

  1. Oh, wie schön, dass ihr gerade Urlaub habt und sich der Rest der Familie aus dem Haus hat schicken lassen! Dann hoffe ich, du kannst deine Lesezeit so sehr genießen, wie du es dir erhoffst. Bislang scheinst du ja gut voran zu kommen. Ich frage mich gerade nach deiner Beschreibung, wie gut die WG das Mordopfer kannte, damit das mit der Doppelgängerin funktioniert ... *g* Aber es ist gut zu lesen, dass dich das Buch auch beim Reread nicht enttäuscht! (Ich bin immer noch nicht so ganz über die letzten Deborah-Crombie-Romane hinweg ... *seufz*)

    Bei dem warmen Wetter sollten die Gehzeiten ja deutlich kürzer sein als sonst. Das klappt bestimmt! :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Sie sieht der Dame sehr ähnlich und kann sich auch gut einfühlen, weshalb es zunächst ganz gut zu klappen scheint.
      Nach dem drögen Anfang hatte ich da auch wirklich Bedenken, nun freue ich mich aber schon darauf, heute Abend das Ende zu lesen :)
      Bis jetzt lässt sich das Brot ganz gut an, allerdings finde ich es nicht unanspruchsvoll :)

      Delete
    2. Schön, dass dich das Buch inzwischen so gepackt hat! Dann wünsche ich dir beim abendlichen Beenden noch viel Spaß! Oh, und ich hoffe, dass das Brot nach all der Arbeit auch richtig gut geschmeckt hat! :)

      Ich wünsche dir noch ein paar schöne und erholsame Urlaubstage und viel Zeit zum Lesen! :)

      Delete
  2. Hab mir die Dublin Murder Squad-Serie letztens auch angeschaut. Ich finde immer noch, sie hätten die beiden Geschichten nicht kombinieren sollen, auch wenn es nicht schlecht gemacht ist. Mal sehen, ob auch weitere Bücher von Tana French verfilmt werden.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das hatte ich auch schon gelesen, dass diese Kombination etwas schwierig ist.
      Und deshalb habe ich die ersten beiden Bücher auch nochmal lesen wollen, weil mich sonst so etwas total aufregt: dann denke ich immer, das etwas mit meinen Erinnerungen nicht stimmt ;)
      Ich bin auf jeden Fall gespannt auf die (vielleicht auch noch kommenden) Verfilmungen!

      Delete
    2. Ich auch! Mach dir noch einen schönen Leseabend!

      Delete
  3. "Totengleich" habe ich damals als Hörbuch gehört, ich glaube, auf Deine Empfehlung (oder war es sogar eine Leihgabe"?).Ich meine mich auch zu erinnern, dass es etwas dauerte, bis sie ins Haus kam. Offenbar hat der Roman jetzt aber genug Fahrt aufgenommen, um Dich richtig mitzunehmen. Viel Erfolg dann mal weiter mit Deinem Plan. :D

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das kann gut sein. Eine Lesung war auch von David Nathan, die hatte mir unheimlich gut gefallen. Ich weiß allerdings nicht, ob das nicht der erste Teil war.
      Dankeschön! So erfolgreich werde ich was meine Pläne angeht wohl nicht sein - aber zumindest Totengleich wird heute noch beendet ;)

      Delete
    2. Oh, ich wünsch Dir noch einen schönen Urlaub meine Liebe!

      Delete