11/15/2020

Herbstlesesonntag am 15.11.2020

Heute der lang ersehnte Herbstlesetag. 

Er begann schon früh am Morgen nach einer häufig gestörten Nachtruhe durch unsere Tochter, die sich dann auch ab 6:30 nicht mehr zum Weiterschlafen überreden ließ. So habe ich im Bett schon etwas in Donna Leons "Ein Sohn ist uns gegeben" weitergelesen, der sehr gemächlich daherkommt mit wenig Brisanz, aber durch die Kulisse für mich stets eine gute Unterhaltung darstellt.

Bei mir passiert gerade viel, es geht voran mit der eigenen Praxis, da habe ich jetzt mehr Sicherheit und gleichzeitig überfordern mich die jetzt dringend zu erledigenden Schritte immer wieder, so dass ich dann gar nichts mehr machen mag und mich ablenke, mit ACNH, dem Internet oder einem Buch (letzteres aber leider recht selten - sonst wäre das ja wenigstens etwas sehr positives ;) )

Die Konzentration fällt mir schwer momentan, die Zeit ist auch knapp und daher freue ich mich heute auf etwas Lesezeit in der Mittagspause, wenn ich nicht selber dabei einschlafe.

Der Bequemlichkeit halber werde ich bei Donna Leon bleiben und hier später noch einmal ein Update geben.

Update 15:22 Uhr
Ich bin tatsächlich etwas eingenickt und habe aber auch Zeit in Venedig verbracht. Nebenbei musste ich noch Katzenfutter ordern und ein bisschen meine Nase in die Sonne halten - dabei konnte ich aber auf der Terrasse auch lesen :)

Aber ich bin immer noch müde und glaube, heute wird ein etwas ruhiger Lesetag hier.

Heute Abend werde ich noch kochen, schätzungsweise gibt es dann auch endlich mal ein paar Fotos hier ;)

letztes Update um 20:02 Uhr

Wie erwartet war es mit dem Lesen heute überschaubar, gemeinsam gelesen wurde allerdings immer mal wieder und dann habe ich mit meiner Tochter noch ein Spinnennetz aus Lego gebaut (naja ;) ) und danach sind wir zwei gemeinsam in die Küche, um unser Abendessen zuzubereiten.

Weil ja 100% meiner Stammleserschaft nicht so die Tomatenfans sind, werde ich hier heute keine Lorbeeren einheimsen, schätze ich. :D

Lecker ist das Rezept aber trotzdem, ich habe es vor einiger Zeit bei der Küchenchaotin entdeckt, welche es als Suppe nutzt - ich ändere einfach die Brühe-Menge und habe eine köstliche, wahnsinnig intensive Pasta-Sauce.

Leider sieht das letzte Bild nicht so appetitlich aus, da ich ausnahmsweise einmal bunte Pasta genommen habe und das macht es deutlich weniger hübsch. Aber im vorletzten Bild kann man die kräftige Farbe der Sauce ja erkennen. 

In diesem Sinne wünsche ich morgen einen guten Start in die Woche und noch einen schönen Leseabend - oder was auch immer Ihr macht. Ich bin heute ganz erschöpft und habe mich über die kleinen Ruheoasen am heutigen Lesesonntag sehr gefreut. Bis bald :)





15 comments:

  1. Schön, dass es mit der ganzen Planung so gut voran geht, auch wenn dich das Ganze sehr stresst. Ich bin mir sicher, dass alles gut im Januar anläuft, und hoffe, dass du dann wieder etwas mehr Ruhe findest.

    Donna Leon hat mich nie packen können, aber schön, dass dich ihr Roman so gut unterhält - ich wünsche dir weiterhin viel Spaß damit (und weiß gerade nicht, ob ich dir für Mittagsschlaf oder ungestörte Lesezeit die Daumen drücken soll *g*)!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Es sind ja leider so viele Stressoren an so vielen unterschiedlichen Stellen. Aber es ist schön, dass ich jetzt mehr Sicherheit habe :)
      Donna Leon begleitet mich (oder ich sie) ja schon seit vielen Jahren, wenn nicht gar Jahrzehnten. Zwischendurch sind immer wieder schwache Bücher dazwischen, aber im Großen und Ganzen mag ich die Reihe immer wieder gern :)

      Delete
    2. Mehr Sicherheit klingt gut! Und so aufreibend das alles gerade ist, du wirst den Großteil spätestens Mitte Januar hinter dich gebracht haben und dann geht es nur noch darum eine Routine zu finden. :)

      Das ist schön zu lesen. :) Auch wenn ich bei deinen Worten spontan an Deborah Crombie denken musste, wo ich das bis zum Jahresanfang auch so gesagt hätte. *g* Hab noch einen schön entspannten Tag und ich freu mich schon auf Essensfotos (und wenn du nicht dazu kommst, ist es auch gut)! :)

      Delete
    3. Ja, das ist schon eine enorme Erleichterung jetzt. Aber es liegt schon noch vieles vor mir: viele Formalitäten, dann will eine Praxis eingerichtet werden und die Arbeitstag zwischen alter und neuer Praxis sinnvoll aufgeteilt werden ... Aber es wird klappen, da zumindest bin ich optimistisch :)
      Ich glaube sogar, dass ich die alten Romane deutlich besser fand als die neueren, aber wann ich mich da an einen Re-Read trauen werde, weiß ich noch nicht ;)

      Delete
    4. Ganz bestimmt wird das klappen! Du hast in den vergangenen Jahren so viel auf die Reihe bekommen, dass du das auch noch wuppen wirst. :)

      Es ist so gemein, dass manche Bücher bei einem Reread nicht mehr ganz so überzeugend sind wie früher - da traut man sich gar nicht mehr an all die alten Schätzchen ran, die einem doch so viel Freude bereitet haben. *g*

      So schlecht finde ich deine Tomatensauce gar nicht! Solange die Tomaten so weit verarbeitet werden, dass sie nicht mehr roh schmecken und keine Haut und Kerne zu finden sind, bin ich dabei! ;)

      Delete
  2. Donna Leon scheint dann ja heute die perfekte Wahl für die Lesezeit zu sein.
    Ich kann mir vorstellen, dass die zu regelnden und vorzubereitenden Dinge im Zusammenhang mit der Praxis eine ziemliche Herausforderung darstellen. Aber ich bin mir auch sicher, dass Du Struktur in Bedarf und die Dringlichkeit etc. gebracht hast bzw. bringst und die notwendigen Vorbereitungen bis zum Start von Dir erledigt sind. *EnergieUndUmarmungSchickt*

    ReplyDelete
    Replies
    1. Du sagst es, Natira! Es ist vor allem so viel zu klären und zu regeln ... Donna Leon hat mir dabei heute gut getan und mich mit nach Venedig genommen.
      Danke für die Energieumarmung - die tut gut :) <3

      Delete
    2. Augenpflege und frische Luft tut jeweils beides gut. Ich bin schon gespannt, was es bei Euch heute gibt.

      Delete
    3. Leider nicht wirklich was für Dich, fürchte ich ;)
      Aber theoretisch könnte ich Dir ja noch eine kleine Portion zum probieren rüberbeamen lassen... Scotty? :D

      Delete
  3. Ich hoffe, dass du weiterhin gut mit der Planung vorankommst. Dass das manchmal ganz schön überfordernd ist, kann ich mir gut vorstellen. Am besten einen Schritt nach dem anderen angehen - wenn man zuviele Schritte gleichzeitig im Kopf hat, fühlt sich das schnell nach viel mehr an, meiner Erfahrung nach.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Listen und Tabellen sind gerade meine absolute Rettung um nicht durchzudrehen ;) Der erste Schritt ist, es in die Liste zu schreiben. Bzw. ich möchte mir jetzt ein To-Do-Pinboard machen und die Sachen auf bunte Zettel schreiben, die ich im Kopf haben muss und alles was erledigt ist, wandert auf die andere Seite :)

      Delete
    2. Ja, das kann ich mir vorstellen. Listen sind wirklich eine wertvolle Sache und ein ToDo-Pinboard ist sicher auch hilfreich! Außerdem ist es immer schön, wenn man auch sichtbar machen kann, was man schon alles erledigt hat.

      Delete
    3. Ja, das motiviert mich immer sehr, zumindest einmal anzufangen, damit ich etwas durchstreichen kann :)

      Delete
  4. Ich liebe Tomaten, sieht sehr gut aus :-)

    ReplyDelete
  5. Mhmmm sieht das lecker aus. Danke auch für das Rezept!

    ReplyDelete