2/18/2018

Ein Lesetag - 18.02.2018

Einen wunderschönen, sonnigen Tag wünsche ich!
Endlich wieder ein Lesetag! Den letzten hatte ich verpasst, weil ich alleine zu Hause war mit meiner Tochter und einfach klar war, dass ich nicht eine Seite lesen werde - darum habe ich mich, um mich nicht zu stressen, gegen den Lesetag entschieden.
Um so mehr freue ich mich, dass es heute danach aussieht, als würde ich teilnehmen können. Zunächst sitzen wir hier noch etwas im OP ("Grey's Anatomy") fest und danach werden wir vermutlich etwas spazieren gehen. Dann möchte ich gerne etwas handarbeiten und danach werde ich hoffentlich noch ein paar Seiten lesen - was, weiß ich allerdings noch nicht.

Zur Zeit sind hier noch alle recht entspannt, seht Ihr?

Ich werde, wie üblich, meine Updates hier teilen und mir einen schönen Tag machen :)
Allen Mitlesenden viel Spaß bei allem, was Ihr tut!

Update 17:30 Uhr:
Zunächst hingen wir noch etwas im OP fest, danach haben wir allerdings das BabyBay gegen das mitwachsende Kinderbett getauscht und uns danach auf den Weg nach draußen gemacht.
Es war ein sehr schöner, umfangreicher Spaziergang in der Sonne und schönen Impressionen - es ist so schön, mal wieder so viel Licht zu haben ...





Zu Hause erwarteten uns dann hungrige Katzen ...

Gelesen habe ich noch keine Zeile :D.
Trotzdem war der Tag bislang schön entspannt. 
Ich habe noch schnell Brei für das Kind zubereitet, welchen sie aber weiterhin blöd findet. Bzw. noch ein bisschen blöder, weil heute erstmalig Kartoffeln dabei waren.


Danach haben wir Kaffee getrunken und jetzt geht es weiter an das Filz schneiden - damit ich die Platten nächste Woche benutzen kann. Ich fürchte, mit dem Lesen wird es heute nichts - dabei hatte ich vor, in dem von Natira geliehenen "Frida"-Comic zu schmökern. Aber morgen ist ja auch noch ein Tag ...Update 21:18 Uhr:














Nachdem das kleine Mädchen gebadet wurde, ich noch mit einer befreundeten Hebamme telefoniert habe und meine Breisorgen sich in Wohlgefallen aufgelöst haben, gab es leckere Pizza zu "Bladerunner". Nebenbei habe ich unsere Bestellung bei der Biokiste fertig gemacht und freue mich schon auf die neuen Anregungen, die ich dadurch nächste Woche bekommen werde.

Wie schon weiter oben geschrieben: gelesen habe ich keine Zeile - aber ich habe mich sehr gut erholt und nur Dinge gemacht, die ich machen wollte und die mir gut getan haben. Da freue ich mich schon auf den nächsten Lesetag im März :)
Da dieser vor unserem Ostsee-Urlaub ist, kann ich gut daran teilnehmen.
Falls ich die Kameratasche vorher fertigstelle, werde ich sie hier vielleicht noch vorstellen. Und falls mir nochmal so ein schönes Buch wie das über Elinor Oliphant unterkommt, werde ich auch das hier mitteilen.

In diesem Sinne - wir lesen uns :)

14 comments:

  1. So ein entspannter Start in den Tag für alle (ich liebe das letzte Foto!), ich hoffe, dass der Tag für euch so geruhsam weitergeht! Das Wetter ist ja perfekt für einen Spaziergang - so viel Sonne gab es schon lange nicht mehr zu sehen.

    Was handarbeitest du denn da gerade? Es sieht interessant aus!

    ReplyDelete
  2. Ui, was hast Du denn handarbeitsmäßig geplant?

    Ich wünsche Euch einen strahlend-schönen-trockenen Spaziergang nach dem gemütlichen Sonntagsstart! Bis später!

    ReplyDelete
  3. Ich habe den letzten Lesetag auch verpasst, es klappt eben nicht immer. Umso schöner, dass nun jeden Monat einer stattfindet, so ist der nächste immer in Aussicht.

    Eine ähnliche Decke, aber mit anderem Muster, hatten wir damals auch. Das Bild ruft Erinnerungen wach ;-) Und ein entspanntes Kind ist definitiv eine gute Lesetagvoraussetzung.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, das stimmt - voll gut, dass wir diesen Tag haben :)
      Hattest Du die Decke auch selber genäht oder nähen lassen? Ich ärgere mich schon etwas, dass ich nicht größer genäht habe, damit sie länger etwas davon hat...

      Delete
    2. Nein, ich bin bei Handarbeiten leider ziemlich unbegabt. Aber die gekaufte Decke hat uns lange Freude bereitet - wir haben relativ schnell unsere alte Matratze ins Wohnzimmer gelegt und die Decke darauf. Meine Tochter hat darauf Mittagsschlaf gemacht, bis sie in die Kita kam. Matratze und Decke liegen zu Kuschelzwecken immer noch dort :-) Vielleicht findet ihr ja auch eine Möglichkeit, die Decke noch länger zu nutzen. Als Spieldecke ist sie doch vielfältig einsetzbar.

      Delete
    3. Ich habe auch lange gebraucht - aber die Decke hat mir zum einen Spaß gemacht und war außerdem ein gutes Projekt für die Zeit des Mutterschutzes vorm Termin.
      Bestimmt finde ich eine gute Einsatzmöglichkeit für sie - ich habe auch an eine Kuschelecke gedacht :)

      Delete
  4. Ja, es war wirklich ein guter Start heute :) Gerade wird hier allerdings etwas gequengelt, darum machen wir uns jetzt auf den Weg.

    @winterkatze und @natira: Es werden im Prinzip Therapiematerialien - denkbar einfach: ich brauche nur verschiedenfarbige Filzplatten in unterschiedlich großen Kreisen. Eigentlich wollte ich die Platten umsäumen, aber das Material ist zu schlecht dafür und ich werde sie einfach nur ausschneiden und schauen wie lange sie halten. Währenddessen suche ich mir dann eine neue Quelle für besseren Wollfilz in bunten Farben und hoffe, dass es bei der Zweitauflage klappt.
    Außerdem möchte ich mir noch eine Kameratasche für "in die Handtasche" nähen, für meine kleine Samsung. Das Projekt ist eigentlich nicht so wichtig, aber ich muss meine neue Overlockmaschine endlich mal testen (zumal ich noch gar nicht weiß, wie so etwas funktioniert - ohje...)

    ReplyDelete
  5. Jetzt würde ich gern wissen, inwieweit diese in der Therapie Verwendung finden. Stehen die verschiedenfarbigen Kreise für verschiedene Ambitionen o.ä. und dies wird dann grafisch durch Überlappungen dargestellt?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Es geht mehr um Persönlichkeitsanteile - also zum Beispiel einen ängstlichen Anteil, der bestimmte Gründe für seine Angst hat. Die Gründe könnte man dann mit einem kleineren Kreis unter dem großen darstellen. Es ist eine Art der Veranschaulichung, die ich in einem der letzten Seminare kennengelernt habe und von der ich glaube, dass sie gut in meine Therapie passt - ich freue mich schon sehr darauf, damit zu arbeiten :)

      Delete
    2. Aha! Ich hoffe, dass das Konzept gut angenommen wird!

      Sind das Bilder von dem Trail, über den wir gestern gesprochen haben?
      Frida schaut wie immer wunderschön aus, hungrig oder nicht. :)

      Delete
    3. Das wäre natürlich gut ;)
      Ja, stimmt - in der Nähe des Kiefernwaldes und auch darin ... es war ein so schöner Tag im Wald.
      Dankeschön - ich richte es ihr aus!

      Delete
  6. Ah, also eher eine Fleißaufgabe für die Arbeit, als etwas Schönes für dich. Aber die Kameratasche klingt nach einer guten Idee - so etwas relativ Kleines sollte doch gut passen, um die Maschine auszuprobieren. Ich bin gespannt, ob du dafür heute noch die Zeit gefunden hast. :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, aber eine, die ich schon lange machen will, weil ich die Methode so genial finde. Daher freue ich mich total, wenn ich sie Mittwoch vielleicht schon austesten kann :)
      Nein, die Kameratasche muss noch etwas warten. Das war beim spazieren gehen zwar schade - aber für mich hat so ein Lesetag definitiv jedes Mal zu wenig Stunden *seufz *

      Delete
    2. Dann hoffe ich, dass sie Mittwoch genauso erfolgreich ist, wie du es dir vorstellst. :)

      Jeder Tag, den man mit schönen Dingen verbringt, hat zu wenig Stunden. *g* Aber ich finde, du hast diesen Sonntag mit wunderbar entspannenden Aktivitäten gefüllt, da kann die Kameratasche bestimmt noch etwas warten. Schön, dass der Spaziergang euch so gut getan und so viele schöne Ausblicke beschert hat. Ich freu mich schon darauf in einem Monat wieder etwas über einen schönen und entspannten Tag bei dir zu lesen. :)

      Delete