10/31/2014

Halloweenlesen 2014

An meinem letzten richtigen Urlaubstag werde ich mich der lieben Winterkatze bei einem das Herbstlesen abschließendem Halloweenlesen anschließen. Da ich ja eigentlich nie gruselige Bücher lese habe ich mir den zweiten Teil von Jim Butchers Dresden-Reihe vorgenommen: Mit "Wolfsjagd" beginnt mein Tag - die Sonne scheint und ich genieße einen geruhsamen Start in ein geplant umtriebiges Wochenende. Ich muss hier heute auch noch so einiges erledigen: die Wohnung auf Vordermann bringen, eine schwarze Bohnensuppe kochen, eine Runde laufen gehen und vielleicht sogar noch ein neues Nähprojekt beginnen. Da ich aber im Moment auf einen Handwerker warte trinke ich in Ruhe meinen Kaffee und leide mit Harry, der sich zur Zeit nicht mal eine Mahlzeit leisten kann und keine Aufträge mehr von Karrin Murphy bekommt.

13:37
Mittlerweile habe ich die Wohnung so gut wie möglich von Katzenhaaren befreit, in dem ich gesaugt und gewischt habe, habe die Badezimmer geputzt und dann eine wohlverdiente Harry-Dresden-Pause eingelegt. Harry hat kurzerhand die Ermittlungen aufgenommen - obwohl er Murphy versprochen hat, dieses Mal nichts auf eigenen Faust zu unternehmen. Und ich glaube, er wird gleich ganz schön Prügel kassieren... o.O
Ich muss noch ein bisschen weiterlesen, bevor ich gleich die Suppe aufsetze ....

16:28
Eine Runde laufen war ich jetzt doch nicht, dafür schön entspannt spazieren mit meinem Freund. Die Wohnung ist jetzt fast fertig, die Heizung läuft dank dem Handwerker auch wieder ordnungsgemäß (obwohl sie jetzt wieder aus ist - so warm wie es hier heute ist) und ich habe auch schon an meinem Antrag gearbeitet. Außerdem habe ich noch eine ganze Weile mit Harry Dresden verbracht: Er hat doch keine Prügel kassiert, ist aber von Murphy aufgegriffen worden. Die beiden haben sich zum Glück wieder ausgesöhnt und mein Freund Bob ist auch endlich aufgetaucht und hilft Harry beim brauen seiner Zaubertränke und Informationen sammeln. Schon im ersten Band habe ich Bob sehr lieb gewonnen :)
Oh, und die Suppe steht noch nicht auf dem Herd, aber ich mache das gleich zusammen mit unserem Abendessen ...


17:43
Yay - Antrag fertig und an meine Supervisorin geschickt - na endlich :)
Dann mache ich jetzt noch ein bisschen Jagd auf Wölfe mit Harry Dresden :D

20:11
So, Suppe fertig, Abendessen auf dem Tisch und das Harry hat jetzt erstmal Feierabend. Ich habe mich den ganzen Tag gut unterhalten gefühlt und hatte einen guten Ausgleich zwischen Arbeit und Erholung.
Und das gibt es zum Abendessen: Mujadera mit Labneh und warmen Ofentomaten ...


Sehr köstlich :)

Ich verabschiede mich jetzt für heute und danke der lieben Winterkatze für das schöne Halloween-Lesen <3 p="">

10/30/2014

Urlaubsfreuden

Nachdem ich ja jetzt eine Woche lang alleine Urlaub habe, habe ich die Gelegenheit, mir die Zeit so einzuteilen, wie es mir gefällt. Die ein oder andere Verpflichtung, der ein oder andere Termin standen zwar an, aber ich habe es genossen, in meinem Tempo die Wohnung aufzuräumen, zu lesen, zu nähen, mich mit den Katzen zu beschäftigen, Hörbuch zu hören, für das Wochenende einkaufen zu gehen und so weiter und sofort.

Den ersten Teil der Deborah Crombie-Reihe um Duncan Kincaid und Gemma James, "Das Hotel im Moor" habe ich jetzt durch. Es wurde einfach nicht mooriger ;) und ist leider wirklich kein Meisterwerk. Aber es ist eben der erste Band einer Reihe und wie auch bei Serien und vielen anderen Reihen ist es auch hier so, dass der erste Teil nicht ganz so überzeugt. Aber die Figuren sind sympathisch, machen Lust auf mehr. Die Storyline ist vielleicht etwas träge, hat mich aber von der Stimmung her etwas an Agatha Christie erinnert. Und diese Ähnlichkeit hat mich unter anderem auch weiterlesen lassen und nicht gleich zum zweiten Teil greifen lassen ...
Der zweite Teil liegt aber schon bereit für mich und wird sich morgen meine Aufmerksamkeit mit Harry Dresden teilen müssen ;) Und zwischendurch mache ich weiterhin Ausflüge nach z.B. Bhutan um das Glück zu finden.

Wie am letzten Herbstlesewochenende schon angedacht habe ich mir eine neue Schutzhülle für mein Laptop genäht. Den Stoff hatte ich schon länger hier herumliegen, jetzt ist es endlich fertig.
Etwas lästig war es, dass ich auf beiden Seiten Vlies benutzt habe und das Teil dadurch etwas sperriger wurde.

Aber so sieht es nun also aus:





























Ich habe nach dieser, von der lieben Winterkatze verlinkten, Nähanleitung gearbeitet. Den Matratzen- oder Zauberstich zum Verschließen der Wendeöffnung habe ich dann hier endlich kapiert...

10/26/2014

Herbstlesen im Oktober by Winterkatze - Sonntag, 26.10.


Der letzte Oktober-Wochenendtag und damit auch der letzte Tag des offiziellen Herbstlesens von der Winterkatze. Eine wunderbare Aktion war das für mich, die mir die letzten Wochenenden - auch wenn ich gar nicht so wahnsinnig viel gelesen habe - sehr entspannt gestaltet hat. Ich habe mir einfach bewusster Zeit für mich genommen und die Stunden nicht einfach nur "verdamelt" :)

Heute morgen war hier wieder der übliche Ablauf zu beobachten: ein bisschen Ausschlafen, dann mit Deborah Crombie und dem "Hotel im Moor" in den Tag starten und dann mit Tana French und "Schattenstill" auf den Ohren auf in den Wald. Die Beine sind nun etwas müde und jetzt liegen (leider) nur knapp drei Stunden Hörbuch vor mir... Und ich bin verwirrt und ein bisschen traurig über die aktuelle Entwicklung zwischen Mickey und Ritchie... Nach wie vor finde ich das Buch äußerst spannend und sehe die Lösung noch nicht klar vor mir.

Gerade bin ich ein bisschen unsicher, wie es weitergehen wird hier: mein Nähprojekt wartet auf mich und ich habe große Lust weiterzumachen, andererseits finde ich auch den bereits begonnenen Deon Meyer reizvoll... Der Vorteil am Nähen wäre, dass es dann möglich wäre, das Hörbuch zu beenden und meine Spannung zu befriedigen ;)

Hmmm - ich muss noch einen Moment abwägen und melde mich später wieder...


19:05
Phoebe hat den ganzen Tag hier und da herumgepennt - ich glaub, ihr war es gestern zu spät ;)


Was meinen Nachmittag angeht: Es ist dann doch mein Nähprojekt geworden, ich konnte dank "Schattenstill" nicht widerstehen und auch nicht mehr aufhören, bis ich fertig war.
So ist also dieses "Geburtstagsprojekt" für meine Freundin endlich fertig - ich bin wirklich ganz zufrieden damit :) Es war nicht einfach für mich, diese Tasche fertig zu stellen - ich bin ja noch ein ziemlicher Neuling, was das Nähen angeht.
Und das Design habe ich mir auch selber ausgedacht - daher bin ich wirklich recht erleichtert, dass sie so schön geworden ist :D


Hier noch ein paar größere Bilder:



Mein Hörbuch ist gerade in den letzten Zügen. Ich finde es ziemlich erschütternd, was hier in den letzten Minuten noch aufgefahren und erklärt wird.
Im Großen und Ganzen war das Buch sehr spannend und mitreissend. Die Auflösung fand ich sehr überraschend, evtl. etwas konstruiert. Ich hatte aber vor allem so in den ersten zwei Dritteln andauernd das Gefühl, dass ich den beiden Detectives bei der Arbeit so richtig über die Schulter schauen konnte und bei den Ermittlungen "dabei war".
Ich persönlich mag die Bücher von Tana French immer sehr gerne. Sie sind recht umfangreich geschrieben und man hat sozusagen "lange was davon" :) Ich mag es, wenn Krimis so "groß angelegt" sind.
Mein Freund kocht gerade ein vegetarisches Chili und es duftet schon ganz himmlisch hier in der Wohnung. Wenn ich darf, lade ich später noch ein Foto davon hoch und es gibt noch ein Update :)

20:35
Das Essen war einfach köstlich :) Auch wenn mein Freund sich ganz schön geärgert hat: es handelt sich um eins der 15Minuten-Rezepte von Jamie Oliver und wie üblich dauert es für einen Normalsterblichen ungefähr 4x so lange ... Aber es war trotzdem gut, auch wenn er nachher noch einiges abgewandelt hat, weil es einfach nicht genauso gelaufen ist, wie es im Rezept beschrieben wurde.

Hier zwei Fotos:


























Jetzt schauen wir gerade "Transcendence" - den Film müssen wir bald wieder abgeben, daher muss es heute sein ... Aber bisher ist er ganz spannend - mal sehen, wie es weitergeht.

Oh, und mit "Schattenstill" bin ich jetzt ganz durch - mir hat das Ende nicht so ganz gereicht, es ist mir zu viel offen geblieben. Eigentlich schade: bei all den vielen Infos und Details hätten ein paar Seiten mehr nicht geschadet :/ Aber es war trotzdem ein großes Hörvergnügen... Auch wenn ich jetzt ohne Hörbuch dastehe und sehen muss, wie ich die Urlaubswoche ohne herumkriege...

Das Herbstlesen verlasse ich für dieses Jahr - es hat mir sehr viel Spass gemacht und Erholung gebracht. Vielen Dank an die liebe Winterkatze fürs Initiieren und auch an alle Mitlesenden und Eure lieben Kommentare :)

10/25/2014

Halbes Herbstlesen im Oktober by Winterkatze - Samstag, 25.10.


Das letzte Herbstlesen-Wochenende von der lieben Winterkatze ist schon lange angebrochen und gleichzeitig hat auch mein Urlaub begonnen - ich habe die kommende Woche frei und bin gerade recht entspannt :)



Mein Samstag begann sehr schön: erst mit Ausschlafen und dann im Bett in meinem Roman von Deborah Crombie weiterlesen ("Das Hotel im Moor", ein Re-Read für mich). Duncan hat sich gerade eingestanden, dass er wohl doch nicht die Finger von dem Mordfall im Urlaubsort lassen kann und auch Gemma ist froh, als er sie anruft und ihr einen Auftrag gibt. Der erste Band fängt gleich mit einer zweigeteilten Ermittlung an und man lernt die beiden getrennt voneinander kennen...  Nachdem ich mich irgendwann aus den Federn gewühlt hatte, bin ich dann eine Runde laufen gegangen - trotz Nieselregen :) Dabei habe ich dann in meinem aktuellen Hörbuch weitergehört - gerade habe ich nämlich in jeder freien Minute "Schattenstill" von Tana French auf den Ohren und finde es unfassbar spannend!
So bin ich dann auch trotz des miesen Wetters deutlich weiter gelaufen, als ich ursprünglich geplant hatte ;)

Danach gab es hier Frühstück und eine Kuschelkatze:

Und dann begann der übliche Samstagswahnsinn: Einkaufen, aufräumen und alles für den Besuch heute abend vorbereiten. Und damit ist der Samstag schon fast vorbei - oder zumindest die potentiellen Lesestunden sind so an mir vorbeigerauscht :/ Daher habe ich heute noch nicht so viel gelesen - aber ich denke morgen wird es deutlich besser - da habe ich zwar auch vor zu nähen, aber insgesamt ist einfach weniger los ;)

Ich werde es heute leider nicht schaffen, hier richtig dabei zu sein - ich bin dann aber morgen wieder am Start.

10/12/2014

Herbstlesen im Oktober by Winterkatze - Sonntag, 12.10.

So, heute bin ich auch wieder hier - gestern war ich zwar zu Hause, aber ich musste viel für meine ambulanten Fälle arbeiten und war so gar nicht in Lese- oder Näh- oder Blogstimmung.
Heute geht das Besser und ich habe den Tag mit vielen Seiten mit Mr. Mercedes und einem Spaziergang zum Brötchenholen im herbstlichen Wald begonnen. Nach dem Frühstück lese ich dann die letzten 50 Seiten von Mr. Mercedes, danach muss ich mal schauen, wie es weitergeht. Aber zwischendurch mache ich noch eine Blogrunde und ein Update ...

13.19
So, mit Mr. Mercedes bin ich durch... Ich muss sagen, auf den letzten 150 Seiten oder so hat es mich schon gepackt, aber es ist nicht mein Lieblingsbuch von King. Es war zum Ende total spannend, der Anfang war (wie gewohnt) zäh und die Geschichte hatte durchaus auch eine Menge fiese Stellen. Aber die waren nicht fies genug, um mich abzuschrecken, im Vergleich mit den früheren Büchern waren sie wohl auch eher harmlos. Mir haben die Charaktere, insbesondere Hodges, Jerome und Holly, sehr gut gefallen, und vor Brady hat es mich so gegruselt, wie King es sich sicher gewünscht hat :)
Wenn ich das Buch gekauft hätte, hätte ich mich vermutlich geärgert, aber da es ein Ausleihbuch in meiner Online-Leihe war, war es gut so.

Jetzt mache ich vielleicht mit Lily Brett oder mit Elvis (Larry Geller) oder aber mit Deon Meyer weiter - mal sehen :)

20.35
Ich habe dann den Rest des Tages in Südafrika verbracht, dort hat es mir sehr gut gefallen - ein spannender Einstieg, faszinierende Charaktere und ein seltsamer Fall ... Besser geht es nicht.
Die Kaffeepause musste ich einen kurzen Abstecher nach Kalifornien machen, der dann am Ende etwas länger wurde: wir haben dann noch die Staffel 3 von "Der Mentalist" beendet, da war der Cliffhanger eine Doppelfolge... Aber sehr spannend :)
Dann wieder zurück nach Afrika und dann in die Küche - Abendessen vorbereiten:




Hier die Bilder:



























Es handelt sich um eine Karotten-Cury-Suppe auf Basis von diesem Rezept von der Küchenchaotin.
Allerdings habe ich das Rezept noch etwas abgeändert mit Kokosmilch und Chili.
Eine sehr leckere und schnelle Suppe - das war wirklich fix angerührt und schmeckte köstlich...

Als Hauptgericht gab es dann Karottenküchlein mit gebratenem Halloumi, Rucola und Zitronensoße - ein Gedicht - ich liebe dieses Rezept wirklich sehr, auch wenn es durch das Möhrenreiben ein bisschen aufwändiger ist.

Jetzt gerade gucken wir die Aufzeichnung von "Die drei ??? - Phonophobia" auf die ich durch den Blogeintrag von Ariana aufmerksam geworden bin (Danke dafür, Ariana :) )
Ich hatte die Show im Sommer hier bei uns sogar live gesehen, aber mein Freund konnte damals nicht mit und so bin ich froh, dass wir es heute abend noch einmal zusammen schauen.

Ich habe heute nicht ganz so viel gelesen wir geplant, beende dieses Wochenende aber sehr erholt und entspannt :) Vielen Dank der lieben Winterkatze für diese tolle Aktion!

10/05/2014

Herbstlesen im Oktober by Winterkatze - Sonntag, 05.10.

So, der letzte Urlaubstag ist schon in vollem Gange und ich bin ein bisschen traurig, weil die schöne Zeit schon wieder um ist.
Aber zum Glück habe ich ja noch den letzten Nachmittag des Herbstlesens und alle kommenden Wochenenden, sofern sie denn seminarfrei sind :)



Heute morgen bin ich erst um halb zehn aufgestanden und habe dann die Sonnenstrahlen für eine schöne, ausgiebige Walking-Runde genutzt. Als nächstes haben wir gefrühstückt, die letzte Folge der Staffel 1 von "Nashville" geschaut und danach habe ich dann auf dem Balkon die letzten Seiten von "Wenn ich bleibe" gelesen. Die letzten Kapitel waren - wie von der Winterkatze angekündigt - sehr emotional, so dass man das ein oder andere Taschentüchlein brauchte.  Aber dazu schreibe ich nicht mehr - ich möchte niemandem die Spannung bei der Lektüre verderben... Auf jeden Fall war es ein tolles Buch für dieses Wochenende und es hat mir sehr gut gefallen.
Jetzt werde ich mich dem Nähprojekt widmen, versuchen, auch Fotos für Euch zu machen und hoffe, dass ich damit heute ein ganzes Stück weiterkomme. Eigentlich wollte ich noch was für meine ambulanten Fälle machen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass daraus heute nichts mehr wird.
Ich habe zu viel damit zu tun, die letzten freien Stunden zu genießen und auszukosten.
Eigentlich hatten wir heute überlegt, spontan ins Kino zu gehen ("Gone Girl" - ich hatte das Hörbuch kürzlich auf den Ohren und kann es sehr empfehlen) - aber irgendwie fühlen wir uns heute ganz heimelig und werden wohl doch hier bleiben, einen Karotten-Curry-Suppe ausprobieren und den Urlaub ruhig ausklingen lassen...

19:05
Ich habe erste Bilder von meinem Taschenprojekt:

Es wird eine große Beuteltasche für eine liebe Freundin, die sich eine Tasche von mir zum Geburtstag gewünscht hat...
Wie man sich vielleicht denken kann, mag meine Freundin gerne Blau- und Grüntöne und Fische mag sie auch ;)
Das aufwändigste an diesem Wochenende (und in den Monaten vorher) war das Finden von passenden Stoffen und die Zusammenstellung. Neben den Stoffflicken möchte ich Bänder vernähen, damit die Tasche nicht zu voll wird mit Mustern...
Den Innenstoff seht ihr auf dem letzten Bild (rechts unten). Innen wird noch eine kleine Tasche für das Handy oder das Portmonnaie eingenäht...

Tja, was sagt Ihr?

Heute abend gibt es nun übrigens doch keine Suppe sondern Nudeln mit Buttersauce und Pinienkernen, weil ich heute keine Lust habe, lange zu kochen ;)

Viel passieren wird hier heute sicher nicht mehr - aber ich bin optimistisch für das kommende Wochenende :D Und ich kann nur sagen, wenn ich morgen nicht arbeiten müsste, wäre ich komplett tiefenentspannt ;)
Liebe Grüße und allen Mitlesern noch viel Spass!

10/04/2014

Herbstlesen im Oktober by Winterkatze - Samstag, 04.10.


Heute morgen bin ich früh "aus dem Bett gefallen" und habe mich sofort wieder auf "Wenn ich bleibe" gestürzt.
Dieses Buch hält mich wirklich sehr fest und ich bin so froh, dass ich es gestern aus dem Regal gezogen habe. Ich bin schon im letzen Drittel (ca. auf Seite 200) und halte schonmal die Taschentücher bereit...
Zufälligerweise passt es gerade auch besonders gut, weil ich im Moment wieder auf so einem "Musik-Trip" bin:  zur Zeit bin ich ganz gefesselt von einer Fernsehserie , die von Country-Musik handelt ("Nashville" - da kann man jetzt drüber denken, wie man mag ;) ) und ich höre im Moment wieder viel intensiver neue und alte Musik. Und mit der Lektüre von "Wenn ich bleibe" wurde so auch gleich wieder eine Brücke geschlagen zu der Elvis-Biographie von Larry Geller, die ich schon lange hier liegen habe.
Ich denke, ich spare mir das  Ende noch für den Nachmittag auf und werde stattdessen gleich beginnen mich mit meinem Nähprojekt zu befassen. Und etwas raus muss ich auch noch - bei dem schönen Wetter, was sich mir vor der Tür präsentiert :)

16:33
Nach einem schönen Spaziergang und mehreren Stunden Stoff zurechtschneiden wende ich mich nun gleich wieder dem Buch zu. Allerdings gibt es vorher noch den köstlichen Kuchen, den ich bei der lieben Küchenchaotin entdeckt habe. Zum Rezept geht es hier click.
Und so sieht das Schätzchen aus - ein köstlicher Kuchen, wahres Soulfood und absolut wundervoll.
Mein Freund hat den Kuchen gebacken und sagt, eigentlich sieht es vor allem nach viel Arbeit aus - aber er sei nicht zu kompliziert.


Bilder zum Nähprojekt kommen vermutlich erst morgen :)

Die letzten Seiten von "Wenn ich bleibe" liegen vor mir - da wir aber heute abend Besuch bekommen, werde ich sie heute wohl nicht mehr lesen. Das Buch berührt mich weiterhin sehr, Taschentücher-Alarm war auch schon, als Gramps an Mias Bett sitzt.
Ich bin nach wie vor sehr begeistert von dem Buch, finde die Idee der Geschichte sehr schön und die Umsetzung sehr gut gemacht.
Morgen früh dann dazu mehr :)
Heute gibt es hier kein Update mehr, aber ich werde morgen berichten, wie es ausging ...
Allen Herbstlesern weiterhin viel Spass!

10/03/2014

Herbstlesen im Oktober by Winterkatze - Feiertagslesen am 03.10.

In unserer Wohnung riecht es ein bisschen wie in Mexiko. Oder aber wie in einem mexikanischen Restaurant ;)
Ich habe heute mittag nämlich zwei Suppenrezepte ausprobiert - da demnächst hier eine Feier ansteht, müssen Rezepte getestet werden :D
Die Suppen wird es aber erst heute abend geben - die sollen noch etwas durchziehen.
Während ich gekocht habe, hat mein Freund gebacken - und zwar einen ganz aufregenden Käsekuchen, den ich hier morgen vorstellen werde...
Aber dazu dann bei Gelegenheit mehr...

Der heutige Morgen begann für mich mit einem Gang auf den Balkon, in die Sonne und einer Begrüßung durch ein paar taubenetzte Blümchen:




Danach habe ich meinen Freund überredet, mit mir eine Runde laufen zu gehen, was an diesem schönen, sonnigen Herbsttag eine sehr gute Beschäftigung war. Das Licht ist in den Morgenstunden einfach wunderschön, wenn es so durch die Bäume fällt...
Später gab es dann ein einfaches Frühstück und danach kam mir die Idee mit dem Koch-/Backevent - ich finde es immer sehr entspannend, ein paar Stunden nur vor sich hin zu "prüddeln" in der Küche.
Und die Suppen scheinen gut geworden zu sein, der Kuchen kühlt noch vor sich hin, sieht aber köstlich aus.

Danach war dann Lesezeit angesagt - ein bisschen Hogwarts, ein bisschen Mr. Mercedes - wie schon meine ganze Urlaubswoche über.
Allerdings muss ich sagen, der Re-Read von Harry Potter reisst mich nicht so mit, wie ich es mir erhofft hatte. Ich habe die Bücher schon so oft gelesen und finde die Geschichte auch nach wie vor sehr schön. Aber gerade die ersten Teile sind momentan nicht so reizvoll für mich: natürlich habe ich immer wieder Gedanken wie "Ach ja, dass kommt ja schon in Teil 1" oder "Wie toll, dass sie das hier schon vorbereitet für die viel späteren Bände" - aber im Endeffekt lege ich das Buch auch immer wieder ohne größeres Bedauern weg, wenn mir etwas anderes einfällt, was ich tun kann. Ich finde das sehr schade und überlege, ob ich es vielleicht doch noch etwas länger zur Seite legen sollte.
Bei "Mr. Mercedes" sieht es da anders aus: nach den ersten länglichen 100 Seiten wird es allmählich spannend, die Story nimmt wortwörtlich "Fahrt auf" und man (bzw. ich) will wissen, wie es weitergeht. Trotzdem bin ich gerade mit meiner Buchauswahl nicht hundertprozentig glücklich und ich überlege, ob ich noch ein weiteres Buch anfange.
Es ist im Moment schwierig mit mir, weil ich eigentlich auch nicht weiß, wonach mir der Sinn steht. Ich hätte zum Beispiel große Lust auf einen neuen Deborah Crombie, aber den gibt es eben im Moment nicht ;)
Oder ein spannendes Fantasy-Abenteuer, was mich schon in den ersten Seiten mitreißt... Ich werde gleich nochmal meine geliehenen Bücher durchschauen und gucken, ob ich da etwas entdecke ;)
Aber erstmal mache ich eine kurze Blogrunde bei möglichen Mitlesenden ...

17.58
Ich habe mich jetzt für ein Buch entschieden - es liegt schon lange im Leihgabenfach und wartet darauf, zurückgeschickt zu werden: "Wenn ich bleibe" von Gayle Forman. Ein dramatischer, mitreißender Auftakt, ganz schön traurig aber macht sehr neugierig auf mehr...
Ich bin dann mal unterwegs im Hubschrauber über Oregon...

18.55
Endlich das richtige Buch gefunden! "Wenn ich bleibe" gefällt mir sehr gut und ich kann es kaum aus der Hand legen. Mittlerweile sind wir im Krankenhaus in Portland und ich habe Mias beste Freundin Kim kennengelernt und erfahren, wie die beiden Freundinnen geworden sind.
Ein Glück, dass das Abendessen schon fertig ist und nur warmgemacht werden muss - sonst müsste ich ja jetzt schon wieder aufhören :D

23.34
Ein letztes Zeichen - inklusive schlechter Suppenbilder - irgendwie sind mir die heute so gar nicht gelungen...
Entschuldigt die wirklich nicht appetitlichen Bilder - sie werden den Suppen leider nicht gerecht ...
Dafür war aber insbesondere die schwarze Bohnensuppe sehr köstlich. Die Maissuppe mit dem Kokosschaum war okay, aber nicht unbedingt etwas, was ich in mein festes Repertoire aufnehmen würde... Bei der Bohnensuppe muss ich die ganze Zeit an die mexikanischen Moles denken, die ja - soweit ich weiss - typischerweise mit Schokolade hergestellt werden. Das ist bei dieser Suppe nicht passiert - aber so spannend und großartig, wie sie schmeckt, könnte man sich auch das vorstellen :) Sie wird mit Zitronensaft abgeschmeckt, in ihr sind neben den schwarzen Bohnen noch getrocknete Tomaten und als Topping gibt es eine Salsa aus Mais, Zwiebel und Chili, ebenfalls verfeinert mit Zitronensaft sowie Sauerrahm.
Fazit: die Bohnensuppe ist ein heißer Kandidat für die Feier - mal sehen, ob ich noch ein Rezept in die Finger kriege, welches diese Suppe vom Sockel schubst :)
Lesetechnisch geht es morgen weiter mit "Wenn ich bleibe" - heute abend gibt es zum Einschlafen noch etwas "Mr. Mercedes". Und wie es mit Harry und mir weitergeht werde ich morgen entscheiden :)
Liebe Grüße an alle Mitlesenden und bis morgen!