10/31/2014

Halloweenlesen 2014

An meinem letzten richtigen Urlaubstag werde ich mich der lieben Winterkatze bei einem das Herbstlesen abschließendem Halloweenlesen anschließen. Da ich ja eigentlich nie gruselige Bücher lese habe ich mir den zweiten Teil von Jim Butchers Dresden-Reihe vorgenommen: Mit "Wolfsjagd" beginnt mein Tag - die Sonne scheint und ich genieße einen geruhsamen Start in ein geplant umtriebiges Wochenende. Ich muss hier heute auch noch so einiges erledigen: die Wohnung auf Vordermann bringen, eine schwarze Bohnensuppe kochen, eine Runde laufen gehen und vielleicht sogar noch ein neues Nähprojekt beginnen. Da ich aber im Moment auf einen Handwerker warte trinke ich in Ruhe meinen Kaffee und leide mit Harry, der sich zur Zeit nicht mal eine Mahlzeit leisten kann und keine Aufträge mehr von Karrin Murphy bekommt.

13:37
Mittlerweile habe ich die Wohnung so gut wie möglich von Katzenhaaren befreit, in dem ich gesaugt und gewischt habe, habe die Badezimmer geputzt und dann eine wohlverdiente Harry-Dresden-Pause eingelegt. Harry hat kurzerhand die Ermittlungen aufgenommen - obwohl er Murphy versprochen hat, dieses Mal nichts auf eigenen Faust zu unternehmen. Und ich glaube, er wird gleich ganz schön Prügel kassieren... o.O
Ich muss noch ein bisschen weiterlesen, bevor ich gleich die Suppe aufsetze ....

16:28
Eine Runde laufen war ich jetzt doch nicht, dafür schön entspannt spazieren mit meinem Freund. Die Wohnung ist jetzt fast fertig, die Heizung läuft dank dem Handwerker auch wieder ordnungsgemäß (obwohl sie jetzt wieder aus ist - so warm wie es hier heute ist) und ich habe auch schon an meinem Antrag gearbeitet. Außerdem habe ich noch eine ganze Weile mit Harry Dresden verbracht: Er hat doch keine Prügel kassiert, ist aber von Murphy aufgegriffen worden. Die beiden haben sich zum Glück wieder ausgesöhnt und mein Freund Bob ist auch endlich aufgetaucht und hilft Harry beim brauen seiner Zaubertränke und Informationen sammeln. Schon im ersten Band habe ich Bob sehr lieb gewonnen :)
Oh, und die Suppe steht noch nicht auf dem Herd, aber ich mache das gleich zusammen mit unserem Abendessen ...


17:43
Yay - Antrag fertig und an meine Supervisorin geschickt - na endlich :)
Dann mache ich jetzt noch ein bisschen Jagd auf Wölfe mit Harry Dresden :D

20:11
So, Suppe fertig, Abendessen auf dem Tisch und das Harry hat jetzt erstmal Feierabend. Ich habe mich den ganzen Tag gut unterhalten gefühlt und hatte einen guten Ausgleich zwischen Arbeit und Erholung.
Und das gibt es zum Abendessen: Mujadera mit Labneh und warmen Ofentomaten ...


Sehr köstlich :)

Ich verabschiede mich jetzt für heute und danke der lieben Winterkatze für das schöne Halloween-Lesen <3 p="">

10 comments:

  1. Ach, der arme Harry! Dein Tag klingt da wirklich deutlich verlockender - trotz all der (immerhin angenehmen) Pflichten, die noch zu erledigen sind. :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, er kann einem wirklich immer ganz schön leidtun... Und dabei ist er auch noch immer so nett und korrekt... Ich mag den Charakter wirklich sehr :)
      Im Moment fühlt sich mein Rücken auch so an, als hätte ich mit einem Werwolf gekämpft - aber ich denke, ich werde mich schneller davon erholen, als wenn es ein echter Werwolfkampf gewesen wäre ;)

      Delete
    2. Ich auch - ebenso wie seine Freunde, die im Laufe der Reihe immer mehr werden. :) Wenn man treue Freunde hat, dann lassen sich all die Probleme im Leben doch viel besser bewältigen. :)

      Du hast jetzt schon die Wohnung von Katzenhaaren befreit? Warum denn nur? Du musst doch eh morgen wieder von vorne damit anfangen ... ;) Ich hoffe sehr, dass dein Rücken sich schneller von der Putzrunde erholt als es bei einem Werwolfkampf der Fall gewesen wäre! Auf der anderen Seite: So ein Werwolfkampf ist ja auch deutlich schneller vorbei als das Putzen in einem Katzenhaushalt. :D

      Delete
    3. Morgen ist ja hier Feiertag - da wollte ich unsere Nachbarn mit so einer Marathonsaugerei verschonen. Ich werde dann am Sonntag nochmal nachsaugen, bevor meine Nichte kommt - die ist nämlich leider allergisch auf Katzenhaare...
      Hihi, da hast Du wohl recht mit dem Werwolfkampf...
      Dem Rücken geht es nach dem Spaziergang schon wieder gut :)

      Delete
    4. Du bist so rücksichtsvoll! Von dir könnten sich unsere Nachbarn eine Scheibe abschneiden. :)

      Schön, dass es dem Rücken nach dem Spaziergang wieder gut geht! Und da du gerade Bob erwähnst: Berlinert der in der deutschen Ausgabe? Die Frage beschäftigt mich schon länger, weil mich das beim Hörbuch so irritiert hat.

      Oh, katzenhaarallergischer Besuch, das ist für beide Seiten anstrengend und ich drücke die Daumen, dass alles gut läuft. :)

      Delete
    5. Schick die Nachbarn gern vorbei ;)
      Nein, Bob berlinert hier nicht... Das kann ich mir vorstellen, dass das komisch klingt...
      Das ist richtig schade mit der Allergie. Die Eltern wollen ihr auch kein Medikament geben und werden daher wohl auch nicht lange bleiben ... irgendwie für alle Beteiligten blöd :/

      Delete
    6. Oh, wie gern würde ich das tun! Vor allem die über uns, denn in der vergangenen Woche waren Vater und Sohn den Tag über allein zu Hause (Herbstferien), was bedeutet, dass der Junge nicht nur deutlich lauter ist als sonst (weil dem Vater das alles egal ist), sondern auch, dass sie sich spätestens am Nachmittag gegenseitig anbrüllen, weil da zwei Dickköpfe aufeinanderknallen, bei denen der eine dem anderen zu wenig Aufmerksamkeit schenkt.

      Ah, danke für die Bob-Auskunft! Ich finde es so schrecklich, dass Dialekte bei der Übersetzung gern mal ins Berlinerische umgewandelt werden, egal, ob es passt oder nicht.

      Ich bin jetzt auch nicht so begeistert von unnötigen Medikamentengaben, aber wenn man das nicht ständig tut und es auch der Betroffenen das Leben sehr erleichtern würde ... Meine Schwester kann uns auch nur mit Medikamenten besuchen.

      Delete
    7. So was stelle ich mir wirklich sehr nervig vor - da kann man ja nur wünschen, dass der Junge schnell groß und vernünftig wird, und weiss, dass er seinem Vater besser aus dem Weg geht.
      Gerne doch - ich finde das im übrigen auch sehr schrecklich mit den Dialekten - das irritiert mich auch immer ziemlich.
      Nein, begeistert bin ich davon auch nicht - aber sie begegnet ja auch nicht nur hier Katzen... Mein Arzt hat mir zumindest gesagt, dass ich mein Asthma auch der Tatsache zu verdanken habe, dass ich zu viele Allergene "einfach ausgehalten" habe... Aber egal. Sie kommt normalerweise auch nur einmal im Jahr hierher - wir werden jetzt den Tag im Tierpark verbringen und vielleicht kommen sie noch kurz mit hoch oder fahren sonst direkt nach Hause. Wir haben auch einige Freunde, die dann immer kurz vor dem Besuch hier eine halbe oder ganze Tablette nehmen und dann ist es gut.

      Delete
    8. Wenn die Mutter da ist und zwischen den beiden vermittelt, klappt es eigentlich gut, aber man hört genau den Unterschied, wenn die beiden allein miteinander sind.

      Wenn es nicht möglich ist einen speziellen britischen Dialekt z.B. zu übersetzen, dann wäre es mir definitiv lieber, wenn der Dialekt zwar erwähnt, aber nicht irgendwie ins Deutsche übertragen würde.

      Mh, das Essen sieht wieder lecker aus und du hast heute so viel geschafft! :)

      Der Tierpark-Tag klingt nach einem guten Kompromiss! Ich wünsche euch dabei viel Spaß - und dir morgen einen wunderschönen Tag mit dem Besuch und allem anderen! :)

      Delete
  2. Harry --- ich höre ja derzeit u.a. die Leihgabe der Winterkatze, d.h. den ersten Teil, d.h. wirklich weiter gekommen bin ich damit nicht, ich dümpel immer noch am See herum, wo Harry den Elf um Informationen angepumpt hat. Dass ich nicht weiter komme, liegt aber nicht an Harry bzw. David Nathan, sondern einfach daran, dass ich zur Zeit extrem wenig Hörbuch höre. Bob war noch nicht zu hören btw.

    Klasse, dass die Heizung wieder in Ordnung ist (so nervig, wenn nicht), der Antrag schon weg und die Wohnung vorbereitet ist. Der Kampf gegen Katzenhaare ... Nun, die Götter hätten Sisyphos einen Staubsauger geben und in (wechselnde - damit wir auf Dauer alle was davon haben - ) Katzenhaushalt setzen können mit der Aufgabe, ihn katzenhaarfrei zu bekommen, statt ihn immer wieder einen sinnfreien Felsbrocken den Berg hochrollen zu lassen. ;)

    Das Wetter ist aktuell traumhaft, gestern so schön warm und heute setzt sich das auch fort (nur für Dich, ich bin sicher, meine Liebe!) . Ich finde, der Heimat-Tierparkbesuch ist eine großartige Sache für Groß und Klein, der Park ist einfach schön.

    Euer Essen sieht wieder sehr lecker und verführerisch aus.

    ReplyDelete