6/28/2013

Ein seltener Anblick...

Meine beiden letzten Resturlaubstage (Montag gehts im neuen Job los) verbringe ich leider krank zu Hause. Nun, bei dem Regenwetter kein wirklicher Verlust, aber ich hätte es schön gefunden, nicht die ganze Zeit zu frieren und mir die Nase zu putzen, mich fiebrig zu fühlen etc.
Dennoch versuche ich, die Zeit sinnvoll zu nutzen, meine Fotos der letzten Wochen zu bearbeiten und Auszüge davon hier zu zeigen.

Zunächst ein sehr seltenes Foto von den beiden Schweinchen:

Phoebe weiss auch nicht so genau, wie sie das finden soll ;)

Ich glaube, so nah (für längere Zeit) waren die beiden sich in meiner / unserer Gegenwart noch nie...

Den beiden geht es übrigens ausgesprochen gut in der letzten Zeit, häufig zu gut, wie es scheint. Ich habe erst durch meinen Urlaub mitbekommen, was für ein Theater die beiden machen, sobald ich aus dem Haus bin. Da wird hier laut "herumgejodelt" und durch die Wohnung getobt - man könnte meinen, eine Elefantenherde rauscht die Treppe hoch und runter.
Ansonsten sind sie lieb und verschmust, dem Anschein nach gesund und meistens zufrieden. Die Futterprobleme sind auch aus der Welt geschafft: seit wir umgestellt haben auf diverse getreide- und zuckerfreie Sorten geht es den beiden eigentlich richtig gut. Sie mäkeln auch nicht mehr und zwei Fütterungen à je 100g pro Mahlzeit reichen offenbar auch aus.
Frida behauptet zwar immer, sie bekäme nicht genug, aber da tut sie ja schon, seit sie bei uns lebt.

Wo ich mir nach wie vor unsicher bin ist das Thema Katzengras. Sobald wir welches hinstellen wird es begeistert gefressen - und kurz darauf gekotzt. Ist das denn wirklich so wichtig für Katzen? Wegen der Haarproblematik gibt es immer mal wieder etwas Butter, aber dieses "Kotzen auf Knopfdruck" finde ich irgendwie leicht nervig.

Wie sind Eure Erfahrungen diesbezüglich?
 Denkt Ihr, es ist wirklich wichtig oder kann man sich das evtl. ersparen?

6 comments:

  1. Phoebe und Frida knabbern doch nicht an Euren Zimmerpflanzen, oder? Ich denke, dann muss nur wegen des Haarballenproblems nicht extra Katzengras ins Haus, wenn es immer wieder Butterflocken gibt o.ä. Meine Helden knabbern am Katzengras, wenn es da ist - also wenn es im Frühjahr und Sommer den Balkonkasten zusammen mit der Katzenminze begrünt -, aber im Winter kommen sie auch ohne Gras und mit Butter aus.

    Schade, dass das Wetter es die letzten Tage nicht so gut mit Dir meinte und natürlich, dass Du durch den Infekt angeschlagen warst! Ich hoffe, es geht Dir inzwischen besser und wünsche Dir ab morgen viel Freude an der neuen Arbeitsstelle!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Natira,
      vielen Dank für Deine Antwort. Ich denke, dann lasse ich das mit dem Gras erstmal sein. Sie lieben es zwar schon, wenn es mal da ist, aber im Endeffekt glaube ich auch, dass sie auch ohne zurechtkommen können. Sie lieben ja beispielsweise auch Trockenfutter, was sie aber auch nicht wirklich brauchen...
      Ach, um das Wetter wäre es mir ja noch egal gewesen, aber dieser Infekt macht mir wirklich zu schaffen. Es wird einfach nicht besser und ich habe jede Nacht Fieber und andauernd Kopfweh. Ich hoffe, morgen schaffe ich den ersten Arbeitstag mit Medikamenten so einigermassen ;)
      Danke für die guten Wünsche, ich bin trotzdem ganz voller Vorfreude auf die neue Stelle :D

      Delete
  2. Ich drücke dir die Daumen, dass es morgen gut läuft und du dich fit genug fühlst! Eine neue Arbeitsstelle ist schon anstrengend genug, wenn man nicht krank ist.

    Die Schweinchen sehen zusammen wirklich hübsch aus - schön, dass sie sich zumindest ab und an so nah sind. :-)

    Was das Katzengras angeht: Seitdem unser Tierarzt Bilder gezeigt hat von Grashalmen, die durch die Nase bis in die Tiefe des Kopfes gerutscht sind, gibt es bei uns kein Katzengras mehr. Butter, Malzpaste - irgendwie kommen die Haare immer raus, wenn nicht noch eine andere Erkrankung vorliegt - und selbst dann kann im schlimmsten Fall der TA nachhelfen.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dankeschön, liebe Winterkatze. Zum Glück geht es seit heute mittag schon ein bisschen besser.
      Ich persönlich glaube und hoffe ja, dass die beiden sich jetzt immer näher kommen werden, alles nur eine Frage der Zeit ;)
      Und vielen Dank für Deine Info zum Katzengras, das beruhigt mich etwas und bestätigt meine Vermutung :)

      Delete
    2. Wenn ich nach den Bildern gehen kann, dann kommen die sich definitiv immer näher. Mit dem Alter werden selbst kleine Zankschwestern etwas gelassener und schmusiger. ;)

      Weiter gute Besserung und viel Spaß heute! :)

      Delete
    3. Ich habe auch das Gefühl, dass die beiden Mäuse im zutraulicher werden *freu*
      :D

      Delete