4/29/2012

Balkonbepflanzung

Nach einer länglichen Pause gibt es mal wieder Neues aus dem Zwergenland.
Die Schweinchen haben Frühlingsgefühle und egal ob Wochenende ist oder nicht, ab 6 Uhr morgens ist Randale angesagt. Heute habe ich das erste mal seit langem wenigstens nach 9 Uhr noch mal schlafen dürfen.
Ansonsten sind sie aber (von den üblichen Raufereien abgesehen) guter Dinge, wie Ihr sehen könnt:

Dann  haben wir heute die Gunst des guten Wetters genutzt, und unseren Balkon neu bepflanzt. Zwei Kästen fehlen noch, da kommen noch Kräuter und noch etwas weiteres Blühendes hinein.
Dieses Jahr probieren wir es noch einmal mit Tomaten und, ganz neu, auch mit Erdbeeren.
Mal sehen, was da kommt :)

So sieht es bis jetzt aus:
Bei mir ist alles soweit ganz ok, es läuft, sagen wir mal so. Die Probezeit ist im Prinzip überstanden und ich glaub, so langsam bin ich im Job angekommen. Die Arbeit macht meistens Spass, ist aber auch immer wieder zwischendurch sehr fordernd, was ja nunmal im Leben dazugehört.
Ich bekomme immer wieder neue Arbeitsbereiche, momentan nimmt sogar die, wirklich bislang etwas übertrieben häufig vorkommende, Entspannung (autogenes Training + progressive Muskelentspannung) etwas ab. Dafür mache ich mehr Gruppen, was ja auch wieder eine schöne neue Erfahrung ist.
An das Pendeln mit der Bahn habe ich mich nun gut gewöhnt. Sportlich mache ich (an guten Tagen *lach* ) nach der Arbeit noch etwas im klinikeigenem Fitnessraum und jetzt gerade wächst in mir der Gedanke an eine Reitbeteiligung, so dass das mit dem Reiten auch endlich wieder voran geht. Mal sehen, was ich da finde und wie das anläuft.

Was die Therapeutenausbildung angeht: ich muss sie über kurz oder lang machen, bin aber jetzt erstmal davon befreit, da ich für den nächsten Start im Oktober wohl keinen Platz mehr bekomme. Wenn ich ehrlich bin, ist mir diese Schonfrist aber ganz lieb ;) Eigentlich bin ich ganz froh, mich gerade etwas eingewöhnt zu haben.

Lesetechnisch hab ich mir das alles anders vorgestellt. Ich lese kaum in der Bahn (weil morgens meistens Kollegen dabei sind oder ich  nach der Arbeit ganz müde bin und lieber Hörbuch höre). Am Wochenende lese ich dann auch weniger als erhofft, weil in der letzten Zeit immer recht viel los war. Allerdings habe ich in der letzten Zeit einige Sachbücher gelesen, die mir gut gefallen haben und als nächstes stehen Murakamis "Bäckereiüberfälle" (Danke, Natira :) ) an, darauf freue ich mich schon sehr. Allerdings ist das ein Buch für zu Hause, das mag ich nicht in der Bahn lesen, da leidet es durch den Transport zu sehr. Ich hoffe aber wirklich, dass das in Zukunft wieder besser wird :)

In diesem Sinne - erstmal liebe Grüße an alle übriggebliebenen Leser.
Die Photos sind übrigens mit einer neuen Kamera, die mein lieber Freund mir zur Verfügung gestellt hat. Ich hoffe, die Nahaufnahmen werden so zukünftig noch besser :)