12/18/2012

#5 & #6: Lieblingsbücher-Challenge "Catching Fire" und "Mockingjay" by Suzanne Collins

Hier kommt ein Doppelpost zu den beiden letzten Teilen der Panem-Trilogie.
Ich habe sie schon vor einiger Zeit beendet, bin aber (wie in den letzten Monaten üblich) gar nicht zum bloggen gekommen. Also muss ich etwas im Gedächtnis kramen ;)

Die "Hunger Games" fand ich ja schon sehr bewegend und auch "Catching Fire" und "Mockingjay" haben mich gefesselt und ich habe die Bücher schnell und mit Interesse gelesen.

"Catching Fire": Catniss kehrt aus der Arena zurück und hofft auf ein friedliches Leben mit ihrer Familie in ihrem District, allerdings wird schnell klar, dass ihr Verhalten am Ende in der Arena eine Rebellion angezettelt hat. Präsident Snow droht ihr nun: entweder sie überzeugt die Welt davon, dass die Liebe zwischen ihr und Peeta echt ist, oder ihre Familie und Freunde sind in Gefahr. Zu allem Überfluss muss Catniss dann am Ende (natürlich) noch einmal zusammen mit Peeta in die Arena (eine praktische Änderung der Regeln zum "Jubiläum" macht es möglich).
Was dann in der Arena geschieht, hat natürlich Paralleln zu den "Hunger Games" ist aber nichts destoweniger spannend zu lesen. Das Ende ist sehr dramatisch und actionreich... und abrupt.
Insgesamt aber ein runder, spannender Band.

"Mockingjay" habe ich natürlich sofort im Anschluss gelesen - bei solchen Büchern erfasst mich immer ein unglaublicher Sog und ich kann nicht mehr aufhören :)
Dieser Teil geht um den Krieg zwischen den Districten und dem Capitol. Es ist ein sehr ungleicher Kampf und ich fand ihn teilweise sehr hoffnungslos zu lesen. Peeta wird befreit, ist aber gänzlich verändert vom Capitol und auch Gale geht seinen eigenen Weg. Ich habe immer Catniss vor Augen, die irgendwie doch immer sehr alleine ist.
Insgesamt ist das Buch auch wieder sehr schnell geschrieben, sehr spannend und ich fand den Abschluss dieser (für mich) ungewöhnlichen Trilogie durchaus sehr gelungen.

Nachdem ich die "Hunger Games" gelesen habe, konnte ich ja auch endlich den Film sehen, der mir ausgesprochen gut gefallen hat - sehr schön umgesetzt und mit angemessener Nähe zur Vorlage.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Trilogie - aber ich muss sie sicher noch einmal lesen, einfach, weil die Bücher so spannend geschrieben sind, dass man manchmal einfach zu schnell, zu oberflächlich liest.
Aber das lässt sich ja einrichten :D

2 comments:

  1. irgendwann schaffe ich es auch, die trilogie zu lesen, ich brauche nur zeit und lust. :)

    ReplyDelete
  2. Schön, dass dir die übrigen beiden Bände auch so gut gefallen haben. Ich war ja auch absolut begeistert, schockiert und gefesselt von der Panem-Reihe. Ähnlich wie du werde ich die Bücher sicherlich in Zukunft auch nochmals lesen. :)

    Die Verfilmung fand ich auch sehr gut und ich bin schon gespannt auf die Verfilmung des 2. Teils.

    ReplyDelete