8/11/2012

#3: Lieblingsbücher-Challenge - "Die Therapie" by Sebastian Fitzek

Als Nummer drei der Lieblingsbücher-Challenge von Lisa, habe ich "Die Therapie" von Fitzek gelesen. In der Vergangenheit habe ich schon den Seelenbrecher gelesen, der mir allerdings damals nicht so sehr zusagte.
Die Therapie sollte aber laut persönlichen Umfragen im Freundes- und Bekanntenkreis deutlich besser sein und so habe ich es über Skoobe ausgeliehen.

Zum Inhalt:
Der Protagonist Viktor Larenz ist ein Psychiater, der seine Tochter Josy verloren hat. Er versucht, auf einer Insel mit diesem Trauma abzuschliessen, wird dort aber überraschend von einer merkwürdigen Frau, Anna Spiegel, aufgesucht, die offenbar schizophrene Züge hat und von Geschehnissen erzählt, die Viktor sofort an seine Josy denken lassen.
Und dankenswerter Weise muss meine Inhaltsangabe an dieser Stelle enden, da ich ansonsten spoilern müsste ;)

Meine Meinung:
Mir hat das Buch leider nicht so gut gefallen, allerdings fand ich es gelungener als den Seelenbrecher. Auf jeden Fall ist das Buch sehr spannend geschrieben und ich kann verstehen, dass es unter die 100 Lieblingsbücher geraten ist. Das Thema ist ja auch sehr interessant. Mir persönlich war es alles etwas zu vorhersehbar und vielleicht hat mich die Handlung deshalb nicht in dem Maße gepackt. Ich habe da Buch an einem Sonntag durchgelesen - also daher war der Spannungsbogen durchaus gut und mitreissend. Aber am Schluss hatte ich so ein Gefühl von "So, fertig... nächstes Buch".... Besser wäre gewesen "Wie schon fertig? Ich will weiterlesen..." Aber wie schon gesagt, das kann durchaus auch an meinem Vorwissen und der damit verbundenen Vorhersagbarkeit gelegen haben.
Fazit: wer es gerne spannend mag, sollte ruhig reinlesen - auch von der Thematik ein durchaus interessantes Buch :) ... nur eben nicht "meins" ;).

3 comments:

  1. Ich erinnere mich auch an unsere Leserunde und "Der Seelenbrecher", den ich als schnell und spannend in Erinnerung habe. Und während mir die Grundhandlung noch in Erinnerung ist, kann ich zu den Charakteren eigentlich nichts mehr sagen. Aufgrund Deines Post habe ich den Eindruck, dass mich bei "Die Therapie" ewas ähnliches erwartet?

    ReplyDelete
  2. Mein erster und einziger Fitzek-Versuch war "Das Kind" und da hatte ich auch das Gefühl, dass das Ganze zu vorhersehbar war, auch wenn mir der Anfang gefallen hatte. Packen konnte mich der Autor auf jeden Fall nicht, da geht es mir wie dir ...

    ReplyDelete
  3. "Die Therapie" habe ich auch hier im Regal und will das Buch im Rahmen der Challenge lesen. Ich habe von Fitzek bisher "Der Augensammler" gelesen und fand das echt gut. Mal sehen, wie mir "Die Therapie" gefallen wird.

    ReplyDelete