6/26/2012

"etwas kochen, was wir noch nie gekocht haben #14"

Gestern habe ich mal wieder ein Kochexperiment durchgeführt: gefüllte Pasta mit Pilzen, Datteltomaten, einer Schalotte und frischen Kräutern (Thymian, Rosmarin, Basilikum). Dann mit etwas Rotwein und Kochsahne, Salz (ich bin im Moment bei solcher Art von Gerichten und bei Salat ganz fixiert auf "Fleur de Sel"), Pfeffer, und ein paar Tröpfchen Balsamico Bianco abschmecken, lecker. 


Ganz und gar wunderbar, extrem schnell gemacht und macht angenehm satt. Man könnte die Pilze bestimmt prima mit Zuccini ersetzen ;)

Mehr Rezept gibt es nicht, weil man nicht mehr braucht :) 
Vielleicht noch kurz zur Reihenfolge: Schalotte fein würfeln, dann schön anbraten. Die geputzten (nicht gewaschenen) Pilze in Scheiben geschnitten dazu und kräftig pfeffern und salzen. Die Kräuter und die Tomaten dazu und mit anschmurgeln, so dass die Tomaten aussehen, als wären sie gegrillt. Oder wie große, rote Rosinen ;) Dann geht es weiter: ablöschen mit einem Schlückchen Wein, wenn man mag, danach dann einen Schuss Kochsahne dazu und - falls es mehr Soße sein sollte, einfach noch mit Milch strecken und zum Abschluss abschmecken und noch ein bisschen Parmesan zum Andicken dazu.


Das wars :) Viel Spass beim ausprobieren - erzählt mal, wie es geschmeckt hat und wie ihr es abgewandelt habt :D

12 comments:

  1. Das sieht so lecker aus und das Rezept ist schon notiert :D

    ReplyDelete
    Replies
    1. Viel Erfolg dabei! Bin gespannt auf Deine Erfahrungen... :)

      Delete
    2. Ich werde auf jeden Fall berichten!

      Delete
    3. inzwischen habe ich das rezept nachgekocht und auch schon gegessen. sehr lecker! ich habe etwas mehr rotwein gehabt, denke ich, vom aussehen der sauce her ;)

      das gericht werde ich auf jeden fall häufiger kochen. aber ich denke, ich werde die gefüllten nudeln beim nächsten mal durch die urkorn-dinkeln-nudeln ersetzen, ich kann mir vorstellen, dass die köstliche sauce dadurch noch besser herauskommt!

      danke für das leckere rezept-posten!!!

      Delete
  2. Wenn ich mir das so genauer angucke, dann ist es fast wie meine Mascarpone-Nudel-Sauce, nur dass ich auf den Wein verzichte (zum Kochen lohnt sich der Kauf einer Flasche so selten ;) ) und statt des Schuss Sahne einen Klecks Mascarpone nehme. :D

    Oh, und keine Pilze und keine Tomaten ... *kicher*

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hmmm.... das ist ja tatsächlich fast genau so ... aber doch nur fast :D
      *tihi*
      Welches Gemüse nimmst Du denn??

      Delete
    2. Sag ich doch! *kicher*

      Heute habe ich Zucchini genommen, aber die Mascarpone-Sauce funktioniert mit eigentlich jedem Gemüse - je nachdem, was man noch im Haus hat. :D

      Delete
    3. Ja, Zucchini kann ich mir auch gut vorstellen, wie schon geschrieben... bspw auch zusammen mit Möhren o.ä.
      Ich finde ja die Kräuter machen echt viel aus - wie praktisch, dass alle drei auf dem Balkon wachsen :D

      Delete
  3. Sehr praktisch! :D Darauf hoffe ich auch noch, aber das wird wohl noch ein bisschen dauern ...

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das müsste doch auch auf einem unfertigen balkon gehen?
      Spätestens für die neue Küche brauchst Du doch frische Kräuter ;)

      Delete
    2. Die Stelle, an der die Vormieter eine Halterung für einen Balkonkasten gebastelt haben, ist gleichzeitig eine Vogeleinflugschneise - und ich würde auf die "Extragarnierung" im Essen gern verzichten. ;)

      Und für eine neue Balkonkastenhalterung will ich erst das Geld aufbringen, wenn wir die Küche mit all ihren Überraschungen hinter uns gebracht haben. ;)

      Delete
    3. Ja, das kann ich gut verstehen - das ist eine fiese Vorstellung ;)
      Und alles auf einmal geht ja auch nicht und muss auch nicht sein. Kommt Zeit, kommen frische Kräuter :)

      Delete