6/26/2011

Chillen auf dem Balkon und was sonst so läuft

Trotz des vielen Regens der letzten Tage fühlt sich die Welt heute sehr sommerlich an. Frida und Phoebe schmoren in der Mittagshitze auf dem Balkon und ich lerne brav für Klinische Psychologie.

Nachdem ich endlich ein paar Lesealtlasten hinter mich gebracht habe steht als nächste Freizeit-Leseaktivität "Der Sommer ohne Männer" von Siri Hustvedt auf dem Programm - darauf freu ich mich schon :)

Fridas Köpfchen geht es gut - das Krallenschneiden funktioniert nach wie vor sehr problemlos. Neue Macken sind aktuell zum Glück nicht zu entdecken...

Meine Westernreitstunden machen mir unglaublich viel Spass und sind ein prima Ausgleich. Leider kann ich ja nur alle 2 Wochen Unterricht nehmen :(.  Aber  ich hab das Gefühl, dass könnte auch auf Dauer etwas für mich sein. Mir gefällt einfach die "andere" Art, mit den Tieren umzugehen und die grosse Einbeziehung der Psyche der Tiere. Allerdings weiss ich natürlich auch, dass auch viele Englisch-Reiter viel davon für ihre Tiere umsetzen - nur eben nicht in den klassischen Reitvereinen, die ich bislang kenne. Aber gut, das ist nur ein Blitzlicht - alles weitere  und wie es damit für mich weitergehen wird, wird die Zeit zeigen :)

Jetzt noch ein paar schnelle Balkon-Bilder und schon bin ich wieder ganz versunken in Essstörungen...

Man beachte das Kuschel-Bild in der Mitte :) Bestimmt 10 Minuten lagen die beiden so *freu*
Das letzte Bild ist schon vor ein paar Tagen entstandenund ich fand Phoebes Augen darauf so schön träumerisch
(P.S.: Die Qualität ist so mies, weil ich durch die Scheibe mit meinem Handy fotografiert hab - aber ich musste eben schnell sein ;) )

18 comments:

  1. Jaha, das Kuschelbild habe ich gesehen :D Schön ist auch Phoebes entspannte Rückendrehaktion auf dem vorletzten Bild und ihre Liegeposition auf dem letzten :D

    Und Euer Balkon sieht so schön blühend aus :D

    "Der Sommer ohne Männer" ist also inzwischen da, das ist schön. Viel Spass damit. Ich werde mich bald mit "Was ich liebte" beschäftigen.

    Gutes Vorankommen mit der Klinischen Psychologie und liebe Grüße!
    Natira

    ReplyDelete
  2. Im Rückendrehen ist Phoebe ja eine der Größten :)
    Wie sie sich immer verdreht, wenn sie gekuschelt werden will, ist sagenhaft :D
    Ja, der Balkon hat den Regen der letzten Tage sehr genossen, das merkt man ihm wirklich an. Sogar der Mohn hat sich (zum Glück) nochmal erholt.

    Oh, da sagst Du was, ich wollte ja "Was ich liebte" auch nochmal lesen. Wenn Du Lust hast, parallel zu lesen, können wir das gerne machen. Was sagst du?

    Danke für die guten Wünsche, gerade läuft es ganz ordentlich :)
    Liebe Grüsse!

    ReplyDelete
  3. Das klingt gut :)
    Hm ... Momentan hänge ich noch in "The Drawing of the Three" ... Wollen wir am 01.07. mit "Was ich liebte" gemeinsam beginnen (dann unabhängig, ob ich mit meiner Englischlektüre fertig bin oder nicht) ?

    ReplyDelete
  4. Klingt, als ob du gerade die richtige Balance zwischen Lernen und Entspannen gefunden hast. :)

    Schön, dass es Fridas Kopf besser geht! Wäre ja toll, wenn sich langfristig rausstellen würde, dass es wirklich nur die Krallen waren. :D

    Und auch schön, dass das Westernreiten dir wirklich so viel Spaß macht, wie du erhofft hattest. *hüpf*

    Die Fotos: Was soll man dazu sagen, außer hinreißend, wunderschön und so kuschelig, da will man ja fast mit auf den Tisch springen und sich dazuräkeln. ;)

    Essstörungen? Ohje ...

    ReplyDelete
  5. @Natira:
    Ab 01.07. klingt auch für mich gut, bis dahin kann ich ja noch andere Altlasten bekämpfen :)

    @Winterkatze:
    Ja, momentan geht es mir zumindest sehr gut. Ich hoffe bei der Prüfung zeigt sich dann auch, dass dieses 'chillige' Lernen ausreicht ;)
    Die anderen Punkte werden ja nach wie vor berücksichtigt (Trofu einfrieren, kein zuckerhaltiges, immer getreidefreies Futter etc.) Von daher werden wir wohl, wenn es so bleibt, so schnell nicht erfahren, was es nun verursacht. Andererseits: wenn ich mal irgendwann von einem guten Thp höre, stellen wir sie so oder so vor.
    Westernreiten ist klasse - auch wenn es schon eine ziemliche Umstellung ist. Man lernt wohl wirklich nie aus *seufz*

    Die Balkon-Session strahlte wirklich eine ungeheure Ruhe und Entspannung aus :)
    Mittlerweile bin ich schon bei den Persönlichkeitsstörungen ...

    ReplyDelete
  6. Ich bin mir sicher, dass die Prüfung fantastisch läuft, wenn du so erholt hineingehst. :)

    Und natürlich lernt man nie aus, sonst wäre das Leben doch langweilig! *kicher*

    Persönlichkeitsstörungen hört sich in meinen Ohren viel besser an ... ;)

    ReplyDelete
  7. @Winterkatze:
    Danke - hoffentlich hast Du Recht :) Aber ich probier es einfach mal so - mehr ginge im Moment eh nicht.
    Ich bin ganz froh, jetzt schon umgestiegen zu sein, denn beim Englischreiten war ich ja auch noch nicht fertig - wenn ich überlege, wie schwierig das Umlernen sein muss, wenn man schon alles richtig gut kann... Auf jeden Fall ist es momentan ein toller Ausgleich und bringt mir sehr, sehr viel Freude :)

    Eine Persönlichkeitsstörung bräuchte ich auch nicht... Aber wer tut das schon :S Gerade lerne ich Prävalenzen und allgemeine Ätiologie - das ist "schön" theoretisch... ;)

    ReplyDelete
  8. Rate mal, wer eben erst einmal "Ätiologie" gegoogelt hat. :D Klingt wirklich sehr theoretisch ... :)

    ReplyDelete
  9. Okay, dann starten wir gemeinsam am 01.07. :D

    Ätiologie habe ich auch gerade nachgeschlagen: Neben theoretisch anspruchsvoll stelle ich es mir spannend vor - aber auch bestimmt so manches Mal erschreckend im Bereich der Psychologie, wenn man herausfindet, wie es zu einem seelischen Trauma kam etc....

    Des Western-Reiten scheint ein wunderbar entspannender Ausgleich zu sein, gerade weil intensiv MIT dem Pferd gearbeitet wird. Ich kann mir vorstellen, dass dadurch auch der Versuch des Tieres geringer ausfällt, "gegen" den Reiter zu reagieren - Du verstehst bestimmt, was ich meine; ich kann es nicht so recht formulieren ;)

    Behalte schön Deine Balance zwischen Arbeit und Chillen bei und gutes Vorankommen weiterhin!

    ReplyDelete
  10. Dein Balkon ist klasse :D - gefällt mir außerordentlich gut und natürlich auch seine Bewohner ;).

    Jede Reitweise hat seine guten und schlechten Seiten. Schade, dass Du so weit weg wohnst. Den Schulbetrieb bei uns kann ich absolut empfehlen. Ich könnte mich nicht erinnern, wann das letzte Mal ein Schulreiter vom Pferd geflogen ist... Und für jeden Geschmack ist etwas dabei ;)

    Bin ich froh, dass bei uns die Diplomarbeit ganz zum Schluß kam und ich nach Abgabe "fertig" war. Den Elan nochmals zu lernen hätte ich vermutlich nicht gehabt (Lernen war nie so meine Sache).

    ReplyDelete
  11. @Natira:
    Schön, es liegt schon bereit, quasi in den Startlöchern... Bis dahin wird "Exit" weitergelesen (*seufz*)
    Oh je, ich wollte nicht mit Fremdwörtern prahlen - aber so ist das immer, wenn ich so intensiv lese und lerne - sorry ;) Aber vllt. war der Exkurs ja auch ganz spannend :)
    Mit dem "Erschreckenden" in der Klinischen Psychologie hast Du sehr recht. Es ist ganz oft so, dass man fassunglos vor all dem Leid, was mit diesen Störungen einhergeht, steht.
    Ach, ich weiss nicht, das Pferd merkt schon auch, bei wem es was machen kann und bei wem nicht ;) Sind ja immer noch sehr eigentständige Wesen. Aber es gefällt mir, dass die Tiere auf so leichte Hilfen reagieren - wobei es da bestimmt auch wieder Unterschiede gibt.
    Balance - jawohl! Gestern gab es wieder einen Spaghetti-Eis-Ausflug und Abends "Breii" auf dem Balkon (PD wirds Dir erklären ;) )

    @Pashieno:
    Dankesehr - er ist ja relativ chaotisch bunt, aber ich mag gerade das so gern. Ich kann es mir gar nicht mehr vorstellen, ohne Balkon zu sein.

    Du hast absolut recht, es gibt überall Vor- und Nachteile und ich habe auch den Eindruck, dass eine Mischform gar nicht so schlecht wäre ;)
    Oh, Dein Stall hört sich traumhaft an! In dem Stall, wo mein Freund reitet, gibt es leider wirklich nicht viele gute Schulpferde und wenn man Pech hat, sind alle relativ guten schon gegangen und man darf dann nehmen, was übrigbleibt. Als ich dort Probestunden hatte, hatte ich immer nur ein störrisches Pony, mit dem ich mich so gar nicht verstanden habe. Aber mir gefällt auch der Zickenalarm dort nicht so sehr ;) Ich glaub, meine aktuele Lösung ist ganz gut, bei Einzelstunden lernt man ja auch enorm viel :)

    Mittlerweile frage ich mich auch manchmal, ob es nicht besser gewesen, die Arbeit ganz am Ende zu schreiben. Auf der anderen Seite merke ich aber auch, dass mir das Lesen jetzt leichter fällt - durch die extreme Literaturrecherche für die DA. Daher hat es mir auch wieder was gebracht... Hmm, so oder so: ich bin froh, wenn es um ist :D

    ReplyDelete
  12. Was heißt hier "mit Fremdwörtern prahlen"? Für dich gehören diese Wörter inzwischen bestimmt zum normalen (Arbeits)Sprachgebrauch, da ist es doch ganz natürlich, dass du nicht drüber nachdenkst, wenn du sowas schreibst. Und wie Natira schon sagt: Es ist spannend, wenn man herausfindet, was hinter so einem Wort steckt und womit du dich gerade beschäftigst. :)

    ReplyDelete
  13. @Winterkatze:
    :) Danke! Ich dachte nur plötzlich, dass es irgendwie so angeberisch rüberkommen könnte. Ich freu mich, wenn es Euch interessiert. Ehrlich gesagt, ist das die bisher interessanteste Prüfungslektüre meines gesamten Studiums. Ok, Sozialpsychologie war auch sehr faszinierend, aber diese Sachen lesen sich größtenteils von allein, so interessant sind sie.
    Dann werde ich auch zukünftig mal was davon hören lassen, wenn es Abnehmer findet, mein Gelerne :D

    ReplyDelete
  14. Ich sehe das übrigens genau wie Winterkatze - das sind Fachbegriffe Deines Berufs und ich finde es auch interessant.

    Bei "Breii" beziehst Du Dich auf letzte Woche-PD?! Ich bin schon neugierig :)

    ReplyDelete
  15. @Natira:
    *herzchen* Danke auch Dir :) Das ist wirklich schön, Euer Interesse sicher zu haben!
    Genau, letzte Woche Perfektes Dinner. Bin gespannt, wie es Dir gefällt. Wegen der Musik: Eine CD hab ich ja nun schon, kann ich Dir - bei Bedarf - leihen. Ist perfekte Sommer-Cabrio-Balkon-Badesee-Musik...

    ReplyDelete
  16. Ach, papperlapapp! Ich kann dir nicht versprechen, dass ich dir weit folgen kann, aber ich bin auf jeden Fall immer neugierig auf die Dinge, mit denen sich andere Leute intensiv beschäftigen. :D

    ReplyDelete
  17. @Natira und @Winterkatze:
    *strahle-Euch-beide-an*

    ReplyDelete