4/01/2011

Gesetz der Serie - März inkl. persönliches iPad-Review

Uhh, zu spät ...
Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen: der Beitrag ist schon seit 1 1/2 Wochen fertig, allerdings wollte ich eigentlich noch etwas dran machen.
Die Diplomarbeit hat mir dann aber einen Strich durch die Rechnung gemacht - und daher gibts jetzt ein leider nur "halbgares" Produkt zum Thema "Perspektive (liegt im Auge des Betrachters) von Paleicas Projekt "Gesetz der Serie":

Perspektive (liegt im Auge des Betrachters)


Die Idee für die Umsetzung kam mir ziemlich rasch.
Mein neues iPad ist nun wirklich ein Gegenstand, der die Geister spaltet, der je nach Perspektive als unsinnig oder genial betrachtet wird.
Mit der fotografischen Umsetzung war es dann schwieriger als gedacht.
Besonders das mittlere Foto ist nicht so geworden wie geplant, ich hatte mir von der Perspektive mehr erhofft.
Das letzte Bild zeigt die Gravur, die ich mir ausgesucht habe, für die nicht-StarTrek-Begeisterten unter uns ist es das leicht gekürzte Intro der Serie :) Ich fand, es passte irgendwie auch ein wenig zum iPad.


Noch mal zum Thema Sinn und Unsinn des iPads (zum weiterlesen clicken ;) ):

Es ist wirklich eine Sache, mit den i*-Produkten.
Entweder man liebt sie, oder man findet sie überteuert, unnötig und belächelt die, die sie haben.
Ich für meinen Teil entwickle mich immer mehr zum Apple-Fan, und das Ganze ohne es wirklich zu wollen. Mich überzeugen einfach die Einfachheit der Benutzerführung, die Schlichtheit des Designs und die Wertigkeit der Produkte. Meine Erfahrungen sind eigentlich durchweg nur positiv - mein erster Mac, das MacBook 13", hatte zwar einige Kinderkrankheiten aber läuft nach fast 5 Jahren immer noch verhältnismäßig gut.

Und der oben abgebildete, neueste Apfel in meinem Besitz, gefällt mir in der Handhabung; die Leichtigkeit, die geringe Wärmeentwicklung und das angenehme Material (fühlt sich in der Hand einfach gut an), machen jedes Mal wieder Lust darauf, es mitzunehmen auf die Couch zum Surfen.

Auch auf meinen Bahnfahrten in der letzten Woche hat es mir tolle Dienste geleistet: Texte lesen und Sätze anstreichen, Notizen machen - all das hat prima geklappt und die 6 Stunden Fahrt ins Ländle schnell vergehen lassen. Dabei haben allerdings die "Angry Birds" und das lustige Bubble-Spiel evtl. auch geholfen ;)
Das von mir gekaufte eBook "Eragon" zu lesen, gefällt mir auf dem iPad nicht so gut, mir widerstrebt es, Geld für ein Datenfile auszugeben (genauso viel wie für das Buch selbst), aber dafür nichts wirklich in den Händen zu halten. Auch wenn meine Regale es mir sicher danken würden, ich glaube, dass ist einfach nichts für mich. Ich bin da schon eher traditionell veranlagt, wie mir scheint. Klar funktioniert es gut mit dem Lesen, die Darstellung ist sehr ordentlich, die Navigation problemlos, aber mir fehlt etwas, wenn ich nicht selber umblättern kann ...

Das Thema "Schutzhülle" hat mich auch einige Zeit beschäftigt, denn man will ja schon etwas haben zum Schutz eines so kostbaren Gerätes. Die Apple-eigene Lösung schneidet in den Bewertungen nicht so positiv ab und die kaufbaren Alternativen gefielen mir oft nicht oder waren mir zu teuer.
Am End bin ich im DaWanda-Shop bei Fröschlein gelandet, und muss sagen, dass ich mit meiner individuellen Lösung mehr als zufrieden bin.

Also im Grossen und Ganzen: ich kann nur ein sehr positives Feedback zum iPad abgeben - und ich bin froh, dass ich nicht auf das iPad 2 gewartet habe, denn für meine Bedürfnisse hätten sich weder die Mehrkosten noch die längere Wartezeit gelohnt. Ob man es wirklich braucht, muss jeder selbst entscheiden - für mich ist es ein ganz guter Ersatz für das alte MacBook, wenn das irgendwann den Geist aufgibt. Natürlich kann es keinen "richtigen" Rechner ersetzen - also zum Arbeiten braucht man schon etwas "ordentliches". Für den Hausgebrauch auf der Couch oder auf Reisen ist es genial :)

9 comments:

  1. Du bist dran Schuld. Habe es mir gerade bestellt, aber gleich das ipad2. Leider kommt es erst in 3-4 Wochen... Aber ich freue mich schon. Mir fehlt mein Netbook am Sofa doch sehr und das iPhone ist einfach zu klein.

    ReplyDelete
  2. Oh je, Pashieno - was habe ich getan? ;)
    Allerdings glaube ich, dass Du begeistert sein wirst...
    Hoffentlich bringst Du die Wartzeit gut rum - allerdings habe ich bei Dir gesehen, dass Du ja noch genug andere Baustellen hast ;) Bestimmt vergehen die 3 Wochen wie im Flug!

    ReplyDelete
  3. Mir gefällt, dass sich Objekt und Muster auf allen drei Bildern wiederfinden.

    Was Apple angeht: Das Unternehmen und besonders die Marketingabteilung verdienen Respekt. Und ob man Apple nun unter Ausstattung/Design/Preis-Gesichtspunkten überteuert ansieht oder nicht: Die Sachen von Apple haben eine schlichte stylische Schönheit mit einer wundervollen Verbindung von Funktionalität und Design.

    Ganz liebe Grüße!
    Natira

    ReplyDelete
  4. Danke, Natira!
    Und ich hätte schwören können, dass Dir auch die Gravur gefällt :P
    Stimmt, die Hülle wurde bewusst in allen drei Bildern mit eingebaut, weil ich sie a) so schön finde und b) weil das den Serien-Charakter unterstreichen sollte :) Schön, das hat ja offenbar funktioniert :D

    Zu Apple kann ich Dir nur zustimmen - aber ich bin ja dem Obst verfallen *lach*
    Liebe Grüsse!

    ReplyDelete
  5. Und Du hast Recht! Die Gravur finde ich wunderbar! *lach* Ist mir in meinem Kommentar nur untergegangen.

    *isst gerade genüsslich die Frischfruchtversion dieses Obstes*

    ReplyDelete
  6. *love* Mein Entschluss ist übrigens gefasst. Mein kleines, liebes iPhone braucht DRINGEND Gesellschaft in Form eines neuen iPads :-D Falls es also irgendwann mal wieder erhältlich ist, wird es bei uns einziehen *love*

    ReplyDelete
  7. @taytom:
    Ich habe auch gehört, dass ein Apfel alleine unglücklich wird ... Ist dann ja auch keine artgerechte Haltung ;)
    Bin gespannt, wie es Dir gefällt...

    ReplyDelete
  8. na ich finde, du hast das thema auf jeden fall passend umgesetzt. mein favorit ist das dritte bild, weil ich schärfeverlauf und schrift sehr gern mag.
    ich hab jetzt auch ein iphone und ich weißm dass es total unnötig ist und man sich abhängig macht und dass es superteuer ist. aber die rumspielerei macht eben spaß. gegen das ipad wehre ich mich aber noch (;

    ReplyDelete
  9. @Paleica:
    Dankeschön - mir persönlich gefällt eigentlich nur das dritte Bild ;) Die anderen sind mir einfach zu "platt". Aber zu mehr hat es leider nicht gelangt - immerhin ist es besser als wenn ich gar nichts gemacht hätte.
    Ach naja, total unnötig ist das iPhone sicher nicht und für Dich als Fotografin... ich denke, die neue Kamera im aktuellen Modell ist wirklich super und man kann viele schöne Sachen damit machen. Das iPad fand ich auch total überflüssig - bis es so "günstig" wurde und mein MacBook mir zu verstehen gab, dass es nicht mehr ewig mitmachen würde. Erstaunlicherwise bin ich trotz aller anfänglichen Zweifel tatsächlich begeistert von dem Ding - vor allem das Lesen und Bearbeiten von pdfs ist für mich ein Begeisterungsfaktor :)

    ReplyDelete