1/12/2011

Regen auf dem Fenster

... weckte mich heute Nacht um 2:43...
Ich dachte, es wäre Frida, die in mein Zimmer wollte und suchte nach der Tür... Da war ich endgültig hier angekommen :/

6 comments:

  1. *schiebt das Catz-Buch zu Sayuri*
    Liebe Grüße!

    ReplyDelete
  2. Ach, liebe Natira, das hätte es im ersten Moment sicher nur noch schlimmer gemacht, sie nicht spüren und hören zu können...
    Es war v.a. ein komischer Moment heute nacht, der sich bis heute morgen gehalten hat.
    Mittlerweile geht es schon wieder, ich habe mich sehr gefreut, einige der Kollegen zu sehen und der Kaffee mit S. in der Kantine zog sich seeehr in die Länge :) Dazu kam heute ein Erfolgserlebnis in Form von SPSS (dem Statistikprogramm) und ausserdem erfolgreiches zum-Sport-gehen. Und es scheint so, als könnte ich wirklich einen Grossteil zu Hause abarbeiten, wenn erst die Präsentation der Ergebnisse gelaufen ist. Hört sich alles gut an in meinen Ohren :D

    ReplyDelete
  3. Die netten Kollegen und produktive Arbeit etc. werden die Zeit schnell vergehen lassen und bald bist Du dann wieder bei Frida und ihrer Schwester. Das klappt auch mit der "Hausarbeit" bestimmt wie geplant!
    Lg Natira

    ReplyDelete
  4. @Natira:
    Genau, so denke ich im Moment auch gerade :)

    ReplyDelete
  5. Ach mensch.. fühl Dich mal gedrückt *herzchen*

    ReplyDelete
  6. @taytom:
    Danke, meine Liebe, ich habe mich ganz gut aklimatisiert. Und bald darf ich ja auch schon wieder heim. Aber eins steht fest: so schnell mache ich so was nicht wieder ;)

    ReplyDelete