5/31/2010

Phoebes Star-Allüren

Mein Freund hat eben erzählt das Phoebe sehr traurig ist.
Phoebe hat nämlich im Internet gesurfed und gesehen, dass ich zwar ein Bild von Frida vom letzten Wochenende ins Netz gestellt habe, nicht aber von ihr.
Ausserdem, und das war jetzt mir ganz neu, will Phoebe gerne das nächste Mal beim Eurovision Catz Song Contest mitmachen und will jetzt schon mal berühmt werden und daher in möglichst vielen Medien zu sehen sein.
Also, aus diesem Grund zeige ich euch noch ein paar Bilder wo Phoebe auch dabei ist:











Frida wird wohl Phoebes Managerin werden, nehme ich an, sie ist ja, wie man auf dem rechten Bild sehen kann, auch schon recht aufmerksam, als von ihrem Star unbemerkt Aufnahmen gemacht werden.
Noch nicht klar ist, in welcher Disziplin Phoebe antreten wird: a) Essen verweigern b) die verrücktesten fünf Minuten der Welt oder aber c) die süsseste Katze der Welt. (Das das Ganze noch nicht viel mit "Song Contest" zu tun hat, werden wir ihr schonend beibringen >g< )

Na, wir werden sehen ... vllt. entschliesst sie sich ja auch, doch lieber nur faul zu sein ;)

Tick Tack 2010 # 09

So, heute morgen dann endlich das verspätete TickTack - wie schon in den Gedankenblitzen gesagt: gestern war ich so müde, weil ich doch noch recht lange unterwegs war. Der obere Radar über Deutschland war ausgefallen und so wurde es am Himmel recht eng. Ich wartete ja förmlich darauf, so wie bei "Pushing Tin" aus dem Fenster zu schauen und draussen mir ein anderes Flugzeug auf Kollisionskurs zu sehen ... Hab ich aber nicht ;)




Studium bzw. Praktikum 
Im Praktikum geht weiter alles seinen Weg. Ich gebe ein, kategorisiere und warte darauf, dass es Neuigkeiten zur eventuellen Diplomarbeit gibt. Die Möglichkeiten, hier unten zu bleiben, werden ausgelotet, ich freunde mich irgendwie mit der Vorstellung an, noch mal sechs Monate - und die im Winter - hier zu sein.

Lesen, Sehen, Hören und Machen
Gelesen habe ich endlich "Die letzte Konkubine" zu Ende. Gott sei Dank! Es ist ein ganz gutes Buch, aber irgendwie hat es mich längst nicht so gepackt wie damals die Geisha von Arthur Golden (obschon auch die teilweise ja eher kritisch gesehen wird.)
Gesehen wurde in dieser Woche wieder viel Grey's Anatomy - das macht mir gerade ganz viel Spass und ausserdem sind wir dabei, Lost Season 6 zu Ende zu bringen. Endlich wird aufgeklärt, ich bin gespannt, ob am Ende noch Löcher bleiben... Ausserdem haben wir am Samstag abend konsequent "Pirates of the Caribbean - At Worlds End" geschaut und freuen uns schon jetzt auf Teil 4. Ausserdem ist dadurch die Erkenntnis gereift, dass ich mal wieder "Pirates" zocken muss ;)
Gehört habe ich zu Hause (also in der Sauna) beim Packen lediglich Paolo Nutini, ansonsten sind meine Kopfhörer vom iPod jetzt endgültig kaputt und ich habe auf der Reise nichts hören können :(
Gemacht habe ich den Anfang für mein Walking-Projekt indem ich mir ganz tolle Walking-Stöcke besorgt habe. Fein, fein, ich freue mich schon auf Donnerstag :)

Kulinarisches
Das ist einfach: unser Salat am Samstag abend. Blattsalate mit Waldfrüchten und Mozarella di Bufalo. Seht selbst:

Er war wieder einmal so lecker. Dazu gab es ein Oliven-Thymian-Baguette vom Bio-Bäcker... Es war einfach galaktisch lecker :)


Highlight / Erkenntnis
Ich glaube, diese Woche habe ich mehrere Highlights :) - auch wenn das eigentlich ja nicht geht, denn ein Highlight ist ja eigentlich nur eine einzelne Sache. Aber das Wochenende war so schön, dass ich mehrere benennen muss:
1) mein Friseurbesuch am Samstag - ich habe jetzt ganz tolle neue Haare, bin total verwöhnt worden und hatte bei meiner Friseurin einfach eine gute Zeit
2) das Bummeln in der Stadt: ich habe mir einen kleinen Reisetrolley gekauft, den ich in den nächsten 8 Monaten wohl noch häufig brauchen werde. Ausserdem ein sehr cooles T-Shirt, von dem ich bei Gelegenheit nochmal ein Bild online stellen werde.
3) unser toller Samstag abend mit diesem genialen Salat, einem spannenden Film und wundervollen Katzis
4) der Geburtstag, auf dem ich am Sonntag war, der einfach sehr nett war und mir das Gefühl gegeben hat, sehr willkommen zu sein, das war einfach schön.
5) jede Sekunde dieses Wochenendes mit meinem Freund - ich habe wirklich jeden Moment genossen, wir hatten keinen Stress sondern einfach nur eine schöne Zeit.
6) die unheimlich lieben Reaktionen auf meine Kurzgeschichte. Ich bin ganz verlegen ob so schöner Komplimente und hätte (mal wieder) nicht gedacht, dass sie so gut ankommt. Ich freu mich sehr darüber und bin jetzt natürlich schon hoch motiviert für das nächste Projekt :)

Und hier noch ein kleiner Schnappschuss von Frida, die gestern entweder mitwollte oder aber verhindern wollte das ich gehe ;) (oder sie liebt es einfach nur in Koffern und Taschen zu liegen?? mag schon sein :) )

5/29/2010

Schreibprojekt: Donna schreibt - Mai 2010

Ich bin spät dran - habe ich gerade gemerkt. Irgendwie habe ich mir den Sonntag als Abgabetermin gemerkt - Sorry, Donna! Ich hoffe, meine Geschichte wird trotzdem noch aufgenommen und verlinkt :)
Allen Lesern: viel Spass mit dieser Kurzgeschichte, es sind so etwa sechs normale Word-Seiten, ich freue mich über jeden, der Lust hat, sie zu lesen, sich darauf einzulassen. Über Kommentare freue ich mich natürlich.
Dieses Projekt von Donna läuft so, dass man eine Monatsvorgabe bekommt und diesen Monat lautete sie "Perfekt! Alles lief wie am Schnürchen."

Und das hab ich draus gemacht:

Perfekt! Alles lief wie am Schnürchen...

Das Buffet war rechtzeitig gekommen und aufgebaut, die Sekretärinnen hatten sich um den Sitzungssaal, den Kaffee und alles Weitere gekümmert. Alle sahen adrett und ordentlich aus und Gregor war sich sicher, dass die heutige Vollversammlung ein großer Erfolg werden würde. Wieso auch nicht? Die Ergebnisse des Unternehmens sprachen für sich und die Entscheidung, die Chinesen mit ins Boot zu holen hatte sich in diesem Geschäftsjahr als eine gute Entscheidung erwiesen – der Umsatz war durch die geringen Produktionskosten deutlich gestiegen.

5/28/2010

Der achzehnte Freitagsfüller

Ein schneller Freitagsfüller (wie immer von Barbara - bitte erst dort vorbei, wenn Ihr mitmachen wollt) - ich bin furchtbar spät dran, weil mein Vermieter heute vor mir ins Bad musste :(.
Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!

1. Ohne Dusche kann ich den Tag nicht guten Gewissens beginnen (Folgeschäden für Mitmenschen ;) ) .
2. Ich frage mich, ob ich es schaffen werde alle meine Lebenspläne zu realisieren, aber darum kümmere ich mich später.
3. Wenn man (hier: Archäologen) irgendwann mal meine Habseligkeiten ausbuddelt, frag ich mich manchmal, was man wohl von mir denken wird.
4. Meine Katzen sind mittlerweile ist ein großer Teil meines Lebens .
5. Ich freu mich so auf meinen Urlaub im August!
6. Manche - zu verrückten - Wünsche erfülle ich mir am Ende dann oft doch nicht und das ist auch gut so.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Ankommen zu Hause , morgen habe ich einen Friseur-Besuch und ein tolles Essen geplant und Sonntag möchte ich einen schönen Geburtstag feiern und heile wieder im Ländle ankommen !

5/27/2010

Blog-Blockade und Drei am Donnerstag #17


Irgendwas stimmt mit der Zeit im Moment ganz und gar nicht. Es ist schon wieder Donnerstag und ich habe die ganze Woche nur einen Stöckchen-/Steinchen-fremden Post geschrieben. Ich weiss nicht genau, woher meine Blog-Blockade stammt, aber allmählich verärgert sie mich ein wenig. Es ist nicht so, dass ich keine Lust hätte zu bloggen, es ist einfach so, dass ich nichts erzählenswertes zu posten hätte. Ich arbeite viel im Moment (darüber kann, darf und sollte ich nicht posten - auch weil es für die Leser hier sicher nicht so spannend wäre) und die Abende verbringe ich meistens mit dem schauen von DVD's, Schreibversuchen oder, wenn ich gut bin, lesen. Auch sind die Abende meist kurz: vor 18:00 komm ich nicht heim, dann wird telefoniert mit dem richtigen Daheim, dann wird Essen gemacht und danach fliesst der Abend recht schnell dahin.
Ich hoffe, hier wird es bald wieder spannender, Ihr Lieben.
Jetzt erstmal zu den "Drei am Donnerstag" von der lieben Kirstin, die auch wieder fleissig am bloggen ist, worüber ich mich sehr freue :)




1 . Warst du jemals Fan einer Boyband oder ähnlichem? 
Ich bin ja genau in der richtigen Zeit geboren, um die New Kids on the Blog bei ihrem Aufstieg (und Sturz) zu beobachten. Dennoch: mir bedeuteten sie damals gar nichts, ich fand das Verhalten meiner Altersgenossinnen recht albern.
Ich war jedoch ein unglaublicher Fan von "a-ha", muss ich zugeben. Von daher war auch ich damals recht albern unterwegs. Aber ich habe auch ihre Musik gehört und geliebt und freue mich auch heute noch, wenn die Stücke im Radio kommen. 

2. Welches ist dein Lieblingsgedicht/sind deine Lieblingszeilen?

Ein alter Tibetteppich

Deine Seele, die die meine liebet,
Ist verwirkt mit ihr im Teppichtibet.
Strahl in Strahl, verliebte Farben,
Sterne, die sich himmellang umwarben.
Unsere Füße ruhen auf der Kostbarkeit,
Maschentausendabertausendweit.
Süßer Lamasohn auf Moschuspflanzenthron,
Wie lange küßt Dein Mund den meinen wohl
Und Wang die Wange buntgeknüpfte Zeiten schon?
(Else Lasker-Schüler)

3. Unabhängig von deiner Lieblingsfarbe: Welche Farbe trägst du gerne?
Grün find ich schön und lila trag ich auch gerne. Aber am liebsten ist mir meine Lieblingsfarbe auch als Kleidung :)

5/25/2010

Hin und wieder zurück...

Nach ein paar sehr schönen Tagen zu Hause bin ich eben wieder eingeflogen - im wahrsten Sinne des Wortes - und sehe einer weiteren kurzen, mit Heimaturlaub gekrönten, Woche entgegen.
Ehrlich, ich bin verwöhnt im Moment! Ich weiss gar nicht, wie das werden soll, wenn ich keine Heimfahrtickets mehr in meinem Computer gespeichert habe...
Die Zeit zu Hause geniesse ich immer in vollen Zügen. Der kleine Teufel Phoebe hat sich momentan leider angewöhnt, jeden Morgen zwischen 5:00 und 5:30 Theater zu machen, was Frida und mich beim Schlafen sehr irritiert hat. Ansonsten hat sie aber auch ihren "Süss-Faktor" deutlich erhöht, wie ihr an dieser Collage sehen könnt. (@Winterkatze: die Pfote ist für Dich, Phoebe hat sich bereit erklärt _einmal_ still zu halten ;) ) Frida wird immer lieber, war aber die meiste Zeit des Wochenendes recht ruhig - bis auf die Zeit, als ich den DaBird rausholte... Und als sie die gewaltige Spinne im Badezimmer entdeckte (*schüttel*). Aber sie ist ein Schatz - ich hätte nie gedacht, dass aus meiner kleine Zicke mal so eine liebe, freundliche Katze wird...
Das Wochenende war ansonsten verhältnismäßig entspannend - wie das halt so ist, wenn man nicht immer zu Hause ist, gibt es auch viele Termine zu machen und Leute zu sehen. So habe ich Samstag meine Familie endlich mal wieder komplett gesehen und es war ein sehr schöner, harmonischer Nachmittag und Abend mit viel Spass mit den Kindern und schönen Unterhaltungen.
Den Sonntag wollte ich ja planmäßig sehr entspannt verbringen, was dann vielleicht etwas zu ruhig war, weil ich einen Anflug von "Irgendwas" hatte - ich weiss nicht, was es war. Aber ich war schlapp und kaputt, fühlte mich matschig und antriebslos. Also war ich tatsächlich im Wesentlichen daheim und habe mich geärgert, dass ich keine Lust hatte, in die Sonne zu gehen.
Die habe ich dann aber zum Glück am Montag noch in vollen Zügen geniessen können: mit meiner Freundin N. war ich in der Stadt zum frühstücken und Lücken von fast zwei Monaten schliessen und nachher sind M. und ich noch kurz ein wenig in der Sonne durch die Stadt gebummelt um Geld zu kaufen und die letzten Stunden zu geniessen.
Ausserdem gab es zum Schluss noch leckeren Johannisbeerkuchen und (für mich rosinenfreien) Stuten zum Kaffee bei M.'s Eltern.
Fazit: es war ein teilweise verplantes, aber sehr harmonisches, angenehmes Wochenende bis auf den ungeplant faulen Sonntag eben.

Am Sonntag abend hatten wir aber, wie wir es uns auch vorgenommen hatten, unseren karibischen Abend mit "Pirates of the Carribean - A dead man's chest" der uns viel Spass gemacht hat - wie eigentlich jeder Teil aus der Reihe. Wir sind schon gespannt auf Teil 4...
Zu essen sollte es eigentlich grosse karibische Neuentdeckungen geben, aber irgendwie sind wir bei unserem Salat mit Spargel, Artischocken und besagter Curry-Ananas-Sauce (wenigstens etwas karibisch ;) ) und selbstgebackenem Ciabatta hängengeblieben. Vielleicht klappt es mit den Neuheiten ja nächstes Wochenende bei Teil 3 "At Worlds End"

Und das Ciabatta... Also, ganz ehrlich, vor Brotbacken habe ich grössten Respekt. Deshalb kaufe ich mir da auch wirklich Backmischungen, wenn ich es überhaupt mal wage. Die Backmischung die wir Sonntag verbraucht haben war auch nur der Rest von vor einiger Zeit - weil ich mir (jetzt weiss ich es wieder) geschworen hatte, dieses Brot nie, nie wieder zu backen.
Der Teig ist eine Qual - klebrig, störrisch, anhänglich. Und er muss insgesamt 1 1/2 Stunden vor sich hin gehen...
Das Brot, was herauskam war aber trotzdem lecker, allerdings mussten sich die Katzis wieder mal viele Schimpfwörter hören, für die sie eigentlich noch viel zu klein sind ;)

So sah es dann später aus:

Durchaus authentisch, oder? Aber ganz ehrlich, so bald nicht wieder - es ist schon eine ziemliche Schweinerei ;)

Apropos: Schweinerei bzw. Katzis... Unsere beiden haben ja bald Geburtstag und wir haben heute Nachmittag ihr Geschenk bestellt :D Einen Katzen-Trinkbrunnen von Keramik im Hof, auf die ich durch Taytom (hier und hier)aufmerksam geworden bin. Ich bin schon ganz aufgeregt und hoffe, die beiden werden ihn mögen und möglichst viel nutzen... Sobald er da ist bzw. Geburtstagszeit ist werde ich Photos dazu posten und berichten, wie sie ihn finden ...

Edit: gerade (um 0:20h!) bekomme ich eine total süsse Mail von Keramik im Hof - sehr netter Kontakt, sehr persönlich mit näheren Hinweisen zum voraussichtlichen Versandtermin. Es sieht zwar so aus, als das es etwas knapp wird mit dem Geburtstag, aber ich denke, die beiden Monster können auch ein bisschen länger warten...
Aber der liebe Kontakt von Frau Jörges freut mich schon wieder sehr - ich mag es einfach, wenn man mir das Gefühl gibt, dass ich mehr bin, als jemand, der Geld überweist... (sie sagen sogar, dass es reicht zu überweisen, wenn der Brunnen fertig ist - und nicht sofort - bei welchem Online-Händler gibt es sowas??) Schön, dass es so etwas noch gibt!

5/23/2010

TickTack 2010 #08

Und wieder mal ein sonntägliches Tick Tack - zum Glück ist das Wochenende noch nicht vorbei und so darf ich heute noch etwas hier bei meinen Lieben zu Hause sein :D

Studium bzw. Praktikum 
Hm, das Praktikum verläuft weiter hügelig: von spannend zu ermüdend langweilig und wieder zurück ;) Zumindest habe ich in dieser Woche einiges über meine möglicherweise Diplomarbeit erfahren und ich finde das Thema durchaus spannend. Das war der bergige Teil, die Talfahrt bestand aus Dateneingabe, Fehlerkorrektur und dann ging es wieder bergauf mit der Kategorisierung von offenen Angaben der Probanden.
So im Grossen und Ganzen denke ich, dass die Arbeit auf Dauer schon spannend und interessant ist. Die eher langweiligen Arbeiten werden typischerweise den Praktikanten überlassen ;), was mir momentan etwas Kummer bereitet. Aber es ist natürlich sinnvoll: auf der einen Seite lernen wir so sehr viel, wenn es auch manchmal wirklich recht unspannend ist und so haben die höher bezahlten Festangestellten viel mehr Zeit, um sich mit dem Entwickeln und Planen der Projekte zu kümmern.
Auf der anderen Seite gibt einem die Abteilung manchmal auch das Gefühl, sehr ersetzbar zu sein, was manchmal etwas frustrierend und enttäuschend ist ... man fühlt sich dann so "zweitklassig". Aber ich will nicht meckern, im Endeffekt ist das auszuhalten, wenn man sich darauf einstellt...

Lesen, Sehen, Hören und Machen
Gelesen habe ich immer noch viel in der "letzten Konkubine".
Gesehen wurde in dieser Woche nicht so viel. Etwas Grey's Anatomy und gestern endlich "The Plan", von "Battlestar Galactica", der ganz schön viele Lücken geschlossen hat - das war toll.
Gehört habe ich wieder nicht so viel - ein bisschen noch in Tommy Jauds "Vollidiot", welches in CD 3 dann richtig witzig war und noch ist. Der Humor ist nicht ganz meins, aber zwischendurch habe ich schon gelacht :)
Gemacht habe endlich einen Anfang mit meiner Kurzgeschichte. Dank der Informationen über die "Schneeflockenmethode" von Winterkatze, steht das Gerüst der Geschichte endlich und nun muss ich nur noch ausformulieren - das schaffe ich dann wohl morgen und im Laufe der Woche.

Kulinarisches
Ich habe etwas ganz Schlimmes gemacht: ich habe mir spanische Kulturheidelbeeren gekauft und sie alle auf einmal aufgegessen. Sie waren zwar natürlich nicht perfekt, aber alleine dieser Heidelbeer-Geschmack... hmmm, es war toll. *schwärm*
Und dann haben M. und ich uns eine Packung Cookie Dough Eis von Ben&Jerry gegönnt - köstlich :D

Highlight / Erkenntnis
Naja, wieder zu Hause zu sein war natürlich mein Highlight :) - schon wieder.

5/21/2010

Der siebzehnte Freitagsfüller

Freitag: der schönste Tag dieser Woche, weil er bedeutet, dass ich (schon) wieder mal nach Hause komme :)
Entsprechend habe ich auch schon ganz sehnsüchtig auf Barbaras Freitagsfüller gewartet und ihn wieder mal begeistert ausgefüllt - Danke nochmal für die Vorgaben, Barbara!

Meine Antworten sind heute blau und fett markiert, Ergänzungen sind blau und kursiv.

1. Ich hatte gerade ein köstliches Frühstück mit Zeitung lesen im Bett.
2. Die Harry Potter-Bücher lese ich mit Begeisterung immer und  immer wieder.
3. Der dritte Satz auf der 6ten Seite des Buches, was ich gerade lese, lautet : Kurz darauf konnten alle die Banner sehen, die über die Bäume ragten, rot, purpur und gold, flatternd wie Blütenblätter. (aus "Die letzte Konkubine" von Lesley Downer).
4. Seiten*bacher Fitness Müsli (das ohne Rosinen) darauf bin ich total scharf;-) .
5. Ich ging gestern ohne Kauflaune ins Breuni und kam mit einem tollen Parfüm und einem Geschenk für M. wieder heraus :)
6. Der Film "Barfuss im Park" bringt mich immer wieder zum Lachen. .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich  darauf, nach Hause zu kommen, morgen habe ich einen Besuch bei meiner Familie geplant und Sonntag möchte ich den ganzen Tag nichts tun als mich um meinen Freund und die Schweinchen zu kümmern!

5/20/2010

Drei am Donnerstag #16

Heute gibt es endlich mal wieder relativ frühe "3 am Donnerstag", die wie immer bei Kirstin abzuholen sind :)

1 . Welchen Duft findest du am anderen Geschlecht unwiderstehlich?

Vielleicht bin ich ein Spielverderber, aber es gibt nicht den generellen Geruch, der mich "schwach" werden lässt. Der Geruch muss zu der Person und der Situation passen und dann ist er wunderbar. Auf jeden Fall mag ich den Geruch nach nicht gewaschenen Sachen oder ungeduschten Körpern gar nicht und könnte dann Reisaus nehmen. Auf der anderen Seite muss der Geruch auch nicht vor Männlichkeit strotzen (so à la "A.xe, ich bin ein ganzer Mann") - aber sportlich frisch ist schon gut...

2. Welches ist derzeit dein Lieblingslied (und weshalb)? 
Oh, das ist natürlich "Spark" von Amy MacDonald. Weshalb kann ich gar nicht so sagen - einfach, weil es mir immer sehr gut tut, wenn es bei meinem Dauerdurchlauf der neuen CD drankommt. Ansonsten hör ich gerade nicht viel Musik, daher ist dieses einfach mein "Gute Laune"-Lied :)

3. Findest du dich manchmal selbst peinlich? Wenn ja, wann und warum?
Ja, ich hasse es, wenn ich meinen Mund nicht aufkriege, wenn ich mich mit mehreren Leuten in einer Situation befinde. Aber ich finde das, was ich zu sagen habe, dann immer so belanglos und verpasse immer die Gelegenheiten, etwas einzuwerfen. Das ist wirklich ein Drama mit mir und da bin ich mir dann im Nachhinein immer selbst sehr peinlich :( *seufz*

5/18/2010

Zürich



Eben bekam ich einen sehr lieben Anruf von einer ebenso lieben Freundin, die ich nun relativ spontan im nächsten Monat in Zürich besuchen werde.
Geplant war das schon recht lange, und da nun sogar ein Zug von hier aus fast durchfährt, muss die Gelegenheit genutzt werden.
Jetzt rätsel ich nur noch wegen einer BahnCard25 - es gibt momentan die sogenannte FanBahnCard, die für mich als absolutem Nicht-Fussball-Fan vermutlich nicht kreiert wurde. Aber man zahlt nur 25 Euro für die Karte, die erstmal drei Monate gilt, und sich dann bei jeder Runde, die unsere Nationalmannschaft weiterkommt um einen Monat verlängert. Da muss man erstmal schauen, wie viele Runden das so sind....

Hmm, nachdem ich das kurz wikifiziert habe, scheint es ja nur vier Runden zu geben - das wären dann 7 Monate + evtl. der Weltmeistertitel mit noch einem Monat mehr. (Und wer weiss, wie weit die jetzt kommen: meine Zeitung hat mir verraten, dass der Capitano schwer verletzt und so nicht an Bord ist - Oder hat es bereits eine Wunderheilung gegeben? ;) )
Gut, sollte Deutschland trotz aller Widrigkeiten (kein Capitano, Winter in Südafrika, Sayuris Glück bei solchen Sachen) soweit kommen, wäre es natürlich schon eine gewisse Ersparnis. Aber will ich wirklich mit so einer Fussball-BahnCard rumlaufen und nachher womöglich noch die Spiele gucken müssen, weil ich wissen will, wie lange meine BahnCard noch gültig ist? ;)
Spass beiseite - ich denke, ich nehm lieber die ganz normale Karte für ein Jahr und schaue weiterhin kein Fussball ;) (dieser Post ist bzgl. des Fussballs ohnehin nicht so ernst gemeint (unschwer an der Smiley-Flut zu erkennen): ich habe wirklich keinerlei Ahnung von diesem Sport, weshalb ich mir ja eigentlich auch gar kein Urteil erlauben darf)

Edit: ich sehe gerade (jetzt erst!), dass das jetzt sowieso ein blödes Angebot ist: das läuft schon seit Anfang April und somit wären die ersten beiden Monate ohnehin schon ungenutzt verstrichen... Also echt eher was für eingefleischte Fussballfans ;) )

Aber auf Zürich, da freu ich mich. Und darauf, meine Freundin endlich mal wieder zu sehen und das erste Mal in meinem Leben die Schweiz zu besuchen.

Ach, wie aufregend - Fussball hin oder her ;)

Neues

Nun habe ich Euch für heute etwas Neues versprochen - was ihr natürlich auch spontan bekommt:

Nach meiner herrlichen Woche zu Hause gab es nämlich auch für mich ein paar Neuerwerbungen - teils einfach so aus Interesse, teils für künftige Leserunden bzw. -abende.
Ausserdem eine neue Nachtischlampe aus Schweden importiert ;) und von der lieben Natira ein Leselicht (nachdem ich gestanden hatte, dass ich momentan nicht im Bett lese, weil die Lichtverhältnisse zu schlecht sind, in meinem neuen Zimmer... das konnte sie natürlich nicht so stehen lassen, stimmts?... Sag Natira, ist das so ähnlich wie kein Wasser zum Waschen zu haben? ;) )


Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich in einer zukünftigen Leserunde gerne etwas von Sylvia Plath gelesen hätte - in erster Linie ihre Tagebücher, die mich damals sehr interessiert haben (so wie mich dann auch die ganze Figur "Sylvia Plath" sehr gereizt hat.
Ich habe so ziemlich alles gelesen, was ich zu ihrer Person in die Finger bekam und war geradezu besessen von ihr.

(Gibt es hier ausser mir noch jemanden, der so verrückt ist oder war?)
Was mich immer gestört hat, war, dass ihr Mann, Ted Hughes, die Tagebücher rezensiert und verändert hat, bevor sie veröffentlicht wurden - angeblich, weil er Angst hatte, dass sie den Kindern zu schaden würden und er nicht wollte, dass diese die dunkle Seite ihrer Mutter kennenlernten.
Als ich dann kürzlich nach den Tagebüchern bei Ama*on recherchierte stiess ich auf das Buch oben links: "Von Tagebüchern und Trugbildern - Die autobiographischen Aufzeichnungen von Katherine Mansfield, Virginia Woolf und Sylvia Plath" von Nicole Seifert - eigentlich das Buch, auf das ich schon ewig warte. Ich bin schon sehr gespannt darauf und habe mir die Tagebücher von Sylvia und "Mein Leben mit Virginia" von Leonard Woolf mal zum Vergleich und zum Weiterlesen mit ins Ländle gebracht (die stehen beide eigentlich bei mir zu Hause).

Die nächste Neuerwerbung bezieht sich auf Christa Wolfs "Kassandra" - die man wohl auch unbedingt mal gelesen haben sollte und so wird es nun endlich geschehen.

Der Sommernachtstraum und The Curious Incident of the Dog in the Night-Time sind für künftige Leseabende unerlässlich.

Meine beiden neuen Leselampen gefallen auch ausserordentlich gut - so kann ich nun endlich wieder vorm Einschlafen meine obligatorischen paar Seiten lesen :) Vielen Dank nochmal, liebe Natira!

5/17/2010

Kulinarisches

Da hab ich ja den Mund ganz schön voll genommen, letzte Woche...
"Wenn ich zu Hause bin, wird wieder ganz viel gekocht...". Nun, ein bisschen haben wir auch gezaubert. An einem Abend gab es einen herrlichen Spargel-Artischocken-Rucola-Salat mit getrockneten Tomaten und einer köstlichen Curry-Sauce.
Leider habe ich davon das Rezept nicht hier (mein Freund hat es zu Hause - eingescanned - und schickt es mir nicht *grrr* ;) ), aber es ist recht simpel.
Wir haben Dosen-Artischocken genommen, Spargel gekocht und das Ganze dann mit den Tomaten zusammen vermengt. Später kam dann eine Sauce aus etwas von einer dieser typischen Curry-Ananas-Saucen, die es ja momentan in der Grill-Abteilung in Hülle und Fülle gibt, und einem halben Becher "Crème legère" zusammen mit ein paar Thymian-Blättern dazu.
Die Spargel-Artischocken-Tomaten-Mischung wird dann auf dem Rucola-Bett drapiert und wird noch von ein bisschen frischem Thymian garniert und wartet darauf, genossen zu werden.
(@M.: wenn ich das völlig falsch beschrieben hat musst Du es im Kommentar korrigieren - eigentlich hab ich ja nur Salat gewaschen und Du hast alles andere gemacht ;) )
Absolut köstlich - ich kann mir allerdings auch vorstellen, dass es auch mit Avocados gut schmeckt - für die nicht-Artischocken-Liebhaber unter uns ;)

Wie man unschwer erkennen kann, war das kurz bevor sich die letzte Leserunde zum Ende neigte: die Meisterin wich mir nicht mehr von der Seite... (oh, und wer genau schaut kann auch Phoebe entdecken, jedenfalls Teile von ihr...) 
--- auch wenn es etwas albern ist: die Rechte für die Covergestaltung der "Meisterin" liegen, vermutlich für den werten Leser nicht unerwartet, bei Blanvalet. Ich behalte mir vor, die Rechte für Salat, Katze und Teller für mich zu beanspruchen.

Ausserdem haben wir noch versucht, einen Russischen Zupfkuchen in Form einer Backmischung zu fabrizieren. Das war keine so gut Idee, der Kuchen war extrem süss - das nächste Mal machen wir es selbst (wer es auch nicht so gerne süss mag sollte die entsprechende Backmischung der Firma R.uf meiden)

 Er sah leider leckerer aus, als er war :(

An einem anderen Abend gab es ein herrliches Jamie Oliver-Rezept (ich liebe seine vegetarischen Rezepte wirklich sehr - ich denke darüber nach, ihm mal zu schreiben, dass er ein rein vegetarisches Kochbuch herausbringen soll.... es macht einfach so wenig Sinn, so teure Bücher anzuschaffen, von denen man nur einen Bruchteil der Rezepte nutzen kann. Hinzukommt, dass die vegetarischen Sachen, die ich bisher ausprobiert habe, einfach durch die Bank phantastisch und nicht von dieser Welt waren)

Bei diesem Wunderwerk handelt es sich um eine Sauce aus 
getrockneten Steinpilzen, Thymian, Tomaten und Mascarpone.

Jamie schreibt es auch schon im Vorwort zum Rezept: die Pilze und der Thymian machen die simple Tomatensauce (ich hab einfach unser Grundrezept genommen, welches ich hier am Ende des Posts anhänge) zu einem sensationellen Geschmackserlebnis.
Ich werde Rezepte - gerade von Jamie Oliver - hier nicht mehr genau reinschreiben - ich habe einige Hits auf diese Keywords und will nicht irgendwann Ärger wegen Copyright-Verstößen bekommen.
Allerdings kann ich Euch sagen, wie ich die Sauce (ich mache seine Rezepte ja eh immer ohne Knoblauch und habe es mir ja bspw. bei der Grundsauce auch leicht gemacht, da ich meine eigene Kreation genommen habe) so grob zusammengebastelt habe.
Zunächsteinmal braucht man viele getrocknete Steinpilze - ich hatte, glaub ich, so 50 Gramm. Die weicht man in kochendem Wasser auf und hebt das Wasser auch auf jeden Fall auf. Sie müssen  ca. 15 Minuten einweichen.
Als nächstes habe ich eine oder zwei Schalotten (je nach Größe) in Olivenöl angebraten und dann die abgetropften Pilze und frischen Thymian dazugegeben. Nach kurzem Andünsten kann man dann das restliche Pilzwasser (bis auf den schmutzigen, erdigen Bodensatz) hinzufügen und dieses verkochen lassen. Dann Tomatensauce dazu, Salz und Pfeffer zum Abschmecken und 2 EL Mascarpone hinzugeben.
Und das wars - ein der leckersten Saucen, die ich je gegessen habe.
(Und ganz schnell noch mein Tomatensaucenrezept: Zwiebeln mit Paprika und Chiliflocken andünsten, einen kleinen Tetrapack passierte Tomaten und eine kleine Dose geschälte Tomaten - diese zerkleinert - dazu, dann mit Honig, Salz und Pfeffer würzen, nach Belieben Chili hinzugeben und ruhig eine Zeit ohne Deckel kochen lassen.  Eine Sonderzutat noch noch Geschmack: etwas Rotwein... Hmm, so lecker ... :) )
Wie bei jedem Pastagericht, was etwas auf sich hält, gehört auch hier unbedingt etwas frisch geriebener Parmesan obendrauf :)

Wer's nachkocht soll hier bitte im Kommentar kurz schreiben, wie es war!

5/16/2010

TickTack 2010 #07

Heute kommt mein TickTack mal früh: ich muss ja heute abend noch ins Ländle fahren und werde nach fünf Stunden hoffentlich staufreier Autobahnfahrt sicher müde und kaputt sein.

Studium bzw. Praktikum 
Da ich ja Urlaub hatte, ist im Praktikum nichts passiert. Aber ich habe mich entschieden: wenn ich ab Oktober meine Diplomarbeit schreiben könnte, mach ich es auch - ich denke, das halbe Jahr kriegen wir dann auch noch rum :) ... irgendwie ...

Lesen, Sehen, Hören und Machen
Gelesen habe ich viel in der "letzten Konkubine".
Gesehen wurde hier vor allem "Battlestar Galactica", womit wir jetzt auch durch sind... Irgendwie ein bisschen schade...
Gehört habe ich nicht so viel - vllt. einiges an Klatsch und Tratsch bei meinen diversen Treffen mit den unterschiedlichen Leuten ;) Aber kein negativer Klatsch, eigentlich wurden eher Neuigkeiten ausgetauscht...
Gemacht habe ich teilweise ganz viel und dann auch wieder fast Nichts. Nur wenig Produktives, aber ich war doch ständig beschäftigt.

Kulinarisches
Oh, da gab es einige in dieser Woche: z.B. den Avocado-Spargel-Salat oder die Tomatensauce mit Steinpilzen (Photos und Rezepte folgen - ich hab mein Datenkabel nicht hier). Auch der knusprige Tofu mit roten Zwiebeln aus dem Wok gestern abend war wieder mal sehr lecker... Also hatte ich wahrlich eine sehr kulinarische Woche :).

Highlight / Erkenntnis
Die ganze Woche hier war ein einziges Highlight :) Ich habe mich super erholt, habe eine wunderbare Zeit hier verbracht und habe aufgetankt. Meine Erkenntnis: Nirgendwo ist es so schön, wie hier - mit meinen Lieben, meinen Freunden und allem Vertrauten in greifbarer Nähe. Auch wenn ich an der Stadt nicht besonders hänge - wenn wir hier aus dieser Ecke jemals fortgehen sollten, werde ich mich sehr schwer damit tun, das alles hier zu verlassen...

5/14/2010

Der sechzehnte Freitagsfüller

Oh je, oh je, was bin ich diese Woche blog-faul...
Es ist einfach so schön daheim, dass ich kaum mal den Rechner anhabe, sondern die ganze Zeit lese, Katzen bespiele, schöne Unternehmungen mit meinem Freund mache, Freunde und Familie treffe etc.
So hab ich gestern auch schon die "Drei am Donnerstag" verpasst - aber nächste Woche geht es wieder weiter damit ;)
Hier kommt jetzt erstmal ein glücklicher Freitagsfüller nach den Vorgaben von Barbara - wer mitmachen will schaut ja typischerweise immer erstmal bei ihr vorbei und nimmt sich da den Lückentext mit.
Meine Antworten sind fett, und evtl. Ergänzungen werden in Klammern und kursiv angehängt bzw. eingefügt.

1. Wenn ich mir einen faulen Tag mache komme ich überhaupt nicht aus dem Bett, dann fällt es mir schwer, mich unter die Dusche zu bewegen und ich stehe nur auf, um mir Kaffee, Frühstück, Knabbereien, das Telefon oder Ähnliches zu holen...
2. Wenn ich To-Do-Listen abhaken kann  fühle ich mich sehr produktiv.
3. Ich mag es kleine Aufgaben abzuarbeiten und große "Projekte" zu starten.
4. In diesem Sommer möchte ich eigentlich sehr gerne in den Urlaub fahren, am liebsten nach Italien... (mal sehen, ob das was wird...).
5. Um weiter entfernten Freunden über mein Studium zu berichten, darum habe ich angefangen zu bloggen.
6. Rot und orange trage ich als Kleidung nur selten, aber liebe ich in Verbindung mit Glas-Windlichtern.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Roasted Veggie Tomato Sauce von "Anne's Food" (sie ist schon in Arbeit), morgen habe ich einen wunderschönen Tag mit meiner lieben Natira geplant und Sonntag möchte ich den letzten Tag hier von ganzem Herzen geniessen und jeden Moment auskosten !

5/10/2010

TickTack 2010 #06

Ich bin spät dran - eigentlich schon zu spät... Aber als ich am WE zu Hause angekommen bin, war erstmal nur geniessen angesagt und ich fand keine Zeit zum bloggen.
Also gibt es heute erst mein verspätetes TickTack.

Studium bzw. Praktikum
Im Praktikum wurde mir am Freitag die Frage der Fragen gestellt: ob ich Lust bzw.  Interesse hätte, die Diplomarbeit dort zu schreiben. Das ist ein gutes, verlockendes Angebot, aber es stürzt mich auch in die Misere - weil ich dann noch ein halbes Jahr fern von daheim sein werde. Aber gut, ich werde morgen erstmal an der Uni klären, ob das geht und wie das geht und mich dann im Laufe meiner Urlaubswoche hier zu Hause zu einer Entscheidung durchringen *seufz*
Aber natürlich freu ich mich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen und das Lob, was mit diesem Angebot einher geht :)

Lesen, Sehen, Hören und Machen:
Gelesen habe die ganze Zeit die Meisterin, weil der Abschlusspost so langsam fällig war - und dann hab ich es halt in einem Rutsch durchgelesen um mich danach gleich der "Zitternden Frau" von Siri Hustvedt zu widmen.
Gesehen hab ich in der letzten Woche schon wieder ganz viel Battlestar Galactica - wir sind jetzt in der 4. Staffel (wir gucken ja immer parallel und telefonieren danach ;) )
Gehört habe ich auf der Heimfahrt die ganzen 5 Stunden "Harry Potter and the Philosophers Stone" gelesen von Stephen Fry - war wieder schön und hat mir das ein oder andere Lächeln entlockt. Schön fand ich es wieder mal zu sehen, wie toll J.K. Rowling schon von Anfang an ihre Charaktere einführt - ich wusste gar nicht mehr, das z.B. Zaibini  schon im ersten Teil vorgestellt wird.
Gemacht habe ich fast die ganze Woche früh Feierabend - die Dateneingabe war etwas ermüdend und dann hat man einfach so gar keine Lust darauf, länger als nötig zu bleiben...

Kulinarisches:
Unseren Spargel-Artischocken-Rucola Salat mit getrockneten Tomaten und  Curry-Sauce - sehr köstlich - Bild folgt ;)

Highlight der Woche:
An dieser Stelle des TickTack ändert sich nicht viel im Vergleich zur letzten Woche: die Reitstunde am Samstag auf Valentino war wieder mal perfekt und hat unglaublich viel Spass gemacht. Etwas schade, dass ich jetzt drei Wochen aussetzen muss. Aber andererseits ist der Luxus, so oft zu Hause sein natürlich unbezahlbar und wunderschön!

5/07/2010

To stay or not to stay?

Vorab: es ist noch nichts entschieden...
Aber zumindest wurde ich heute gefragt, ob ich Interesse daran hätte, meine Diplomarbeit hier zu schreiben.
Das bringt mich in ein gewaltiges Dilemma:
Auf der einen Seite will ich natürlich gute Referenzen haben und hätte durch diese Diplomarbeit sicher grossartige Chancen auf einen guten Job nach der Uni.
Auf der anderen Seite heisst das: noch ein halbes Jahr länger hier unten, weit weg von daheim und allen Lieben, die ich so gerne um mich habe.
Dann gibt es ja noch den verrückten Traum, etwas in der Sozialpsychologie zu machen - was aber sicherlich auch nicht gerade ein "Door-Opener" ist - jedenfalls nicht ausserhalb der Uni ... Da macht mein jetztiger Arbeitgeber schon mehr her.
Dem steht aber direkt gegenüber die absolute Sicherheit, dass ich nach der Uni erstmal arbeiten muss - egal, ob es etwas ist, was ich gerne mache oder nicht. Dieser Fakt bleibt so oder so bestehen, daher würde ich es mir wahrscheinlich mit der Soz.-Psychologie nur erschweren.

Ich werde die nächste (Urlaubs-)Woche nutzen, um nachzudenken, Möglichkeiten zu erwägen, mit der Fakultät Rücksprache zu halten etc.

Falls Ihr irgendwelche Ideen, Denkanstöße oder Meinungen für mich habt - nur her damit - ich weiss gerade nicht, ob ich vor Stolz platzen oder vor Heimweh (was ja die Folge wäre) zerfliessen soll...

Der fünfzehnte Freitagsfüller

Endlich ist Freitag. Das bedeutet: Morgen geht es schon nach Hause :) Und ausserdem bedeutet es endlich mal wieder Freitags-Füllertag mit den tollen Vorgaben von Barbara.
Meine Antworten sind fett, Ergänzungen ggf. kursiv und fett.
Wer Lust hat, auch mitzumachen, holt sich den Füller bei Barbara auf der Seite und hinterlässt ihr einen Kommentar.
1. Wo sind meine sportlichen Motivationen hin?
2. Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre, würde ich mir später eine Arbeit suchen, wo ich meine eigene Chefin wäre und mir den Tag so einteilen könnte, wie ich wollte.
3. Ich würde jetzt gerne das Meer sehen .
4. Als ich ein Teenager war dachte ich, ziemlich viele dumme Sachen.
5. Meine Mutter sagte immer :  "Wir sind aber nicht die Anderen" (und heute weiss ich, wie klug das von ihr war, auch wenn es früher schwer zu akzeptieren war, wenn man manche Sachen nicht durfte)
6. Ich könnte ganz schlecht ohne  meine Schweinchen leben (auch wenn ich es gerade zwangsweise tun muss).
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Koffer packen und Nudeln mit Basilikum & Parmesan & Olivenöl , morgen habe ich eine frühe Reitstunde und eine lange Heimfahrt geplant und Sonntag möchte ich versuchen auszuschlafen und mein Daheim-Sein geniessen!

5/06/2010

Stöckchen: Geld ausgeben

Da ja dank des BaFöG-Amtes Geld gerade mal wieder ein Thema bei mir ist, fiel mir kürzlich beim BlogSchaefchen dieses Stöckchen vor die Füsse, was ich natürlich gleich mitgenommen hab.
Es ist klein und fein und wird schnell zwischen einer Folge Grey's Anatomy und Battlestar Galactica beantwortet:

Dinge, für die ich gerne Geld ausgebe (und zwar viel zu viel):

Bücher --> auch wenn ich mir da manchmal Sperren auferlege, da es sonst einfach überhand nimmt
DVD's --> das Schöne ist ja, dass die ganzen tollen alten Filme und die Programm-Kino-Sachen mittlerweile echt günstig sind ;)... hüstel, also kann ich ganz viele alte Filme kaufen ...
Katzenzeug --> von Spielzeug über Futter bis hin zu Wohlfühlhormonen - macht mir immer richtig Spass, da zu shoppen und nach günstigen Angeboten zu forschen
Klamotten --> natürlich - die dürfen nicht fehlen. Allerdings gebe ich da keine Unmengen aus - ich bin so ein Sale-Shopper

Dinge, für die ich ungerne Geld ausgebe (es aber notgedrungen trotzdem tue):
Autoreparaturen --> die machen mir immer höllisch Angst, wenn sie anstehen, ich finde so was ist immer unberechenbar
Nachzahlungen für Strom etc. --> da krieg ich schon Panik, wenn nur der Umschlag kommt
Miete --> da ist immer so schnell so viel weg
meine Kreditkarte --> sowohl den Kartenbeitrag finde ich immer ärgerlich als auch die Tatsache, dass die Helden meiner Bank immer erst kurz vor Monatsende abbuchen - dann muss man seine Kreditkarte immer noch präsent haben, damit man nicht ins Minus rutscht. Ich finde diesen Zeitpunkt nicht so gut gewählt. Aber ich glaube, meine Bank hat sonst auch eher so Kunden, die nicht am Ende des Monats immer am Ende des BaFöG's rumkratzen 

Wer will kann das Stöckchen gerne mitnehmen - allerdings glaub ich, dass es die Runde schon mal gemacht hat ;) Ich hab es nur nicht früher geschafft, es zu bearbeiten ;) 

Drei am Donnerstag #15



1 . Was war die beste Entscheidung deines Lebens?
Dass ich mein Abitur am Abendgymnasium nachgeholt habe. Und das war nicht nur deshalb die beste Entscheidung meines Lebens, weil ich dadurch jetzt Psychologie studiere, sondern weil diese Abendschul-Zeit einfach grossartig für mich war. Zwar war es sehr anstrengend und fordernd, aber ich habe mich selten so wohl gefühlt - ich habe so viele spannende Sachen gelernt, so viele positive Rückmeldungen gekriegt ... Schon allein das hat mein Selbstbewusstsein schwer nach vorne gebracht :)

2. Mit wem würdest du heute gerne Kaffee trinken?
Mit meinen Eltern. Ich habe sie schon eine Weile nicht gesehen und hätte gerade grosse Lust, mit Ihnen gemeinsam auf Usedom in einem Café oder der Ferienwohnung zu sitzen und einen Kaffee zu trinken und ein Gespräch vom 100sten ins 1000ste zu führen

3. Welches Gebäude oder Monument würdest du gerne von deinem Schlafzimmerfenster aus sehen können?
Ich will das Meer. Ich weiss zwar natürlich, dass das Meer kein Gebäude ist ;) , aber ich will auch eigentlich gar kein anderes Gebäude sehen, wenn ich aus meinem Schlafzimmer schaue.
Aber jeden Morgen diesen Blick auf die Weite des Ozeans, dass wäre wirklich schön. 


Danke an Kirstin für die Fragen - wer mitmachen will schaut voher kurz bei ihr vorbei.

5/04/2010

leider schon wieder Herbst

;)
Naja, natürlich nicht ernsthaft.
Aber man könnte hier verzweifeln: es ist schon wieder saukalt und ich bin froh, mein Fleece mitgenommen zu haben, als ich das letzte Mal daheim war...

Apropos: ich bin schon fast wieder in der Heimat: Samstag geht es schon wieder los :D
Ich werde mit dem Auto fahren (in der Hoffnung, dass der Auspuff bis zu Hause durchhält, damit er dann da auch gleich repariert werden kann... :( )
Ach ja, immer dieses Elend mit den Reparaturkosten...
Super auch, dass das BaFöG-Amt plötzlich eine unglaubliche Nachzahlung von mir haben will, die ich gar nicht verstehen kann - es ist ganz praktisch, dass ich die ganze Woche zu Hause sein werde und mich drum kümmern kann.

Durch die vielen angehäuften Überstunden der letzten 1 1/2 Wochen meinte meine Praktikumsbetreuerin, ich sollte mal besser Urlaub nehmen, weil eh noch mehr dazu kommt, wenn ich Mitte diesen Monats dann schon mit dem neuen Versuch anfange.
Aber mir kommt das mehr als entgegen - auch wenn ich nun tatsächlich den Rest der Mai-Wochenenden immer wieder zu Hause sein werde ... lohnt sich fast nicht zurück ins Ländle zu fahren ;)
Ich hatte die anderen beiden Heimreisen schon im Winter gebucht, als es noch günstig war und jetzt über das Vatertagswochenende und den Brückentag, war natürlich nichts Günstiges mehr zu finden.
Aber gut, mit dem Auto bin ich dann auch schneller (zumindest als mit der Bahn) und wie gesagt, die Reparatur kann dann wenigstens auch von der Werkstatt meines "Vertrauens" (die diesen Mangel am Auspuff offenbar "übersehen" hat, als die Kleine in der Woche vor meine Abreise zum Check-Up da war *grrrr*) durchgeführt werden.
So erklären sich also drei Heimat-Wochenenden in Folge...

An der Schreibfront hat sich bisher nichts getan - irgendwie erschlagen mich gerade die vielen Möglichkeiten, die es bei diesem Anfang gibt ... Ich hoffe, ich bekomme sehr bald eine Eingebung ...
So, und jetzt schaue ich frierend weiter Grey's Anatomy ;)

5/02/2010

Tick Tack 2010 # 05

Studium bzw. Praktikum
Mein Praktikum wird ab morgen wieder in einer neue Phase eintauchen: Die Datenerhebung ist um und ist ja - wie auch schon ausführlich berichtet - im Prinzip gut gelaufen ... auch wenn einem der Job am Ende etwas zum Hals raushing.
Ab Montag wird es dann erstmal um Dateneingabe und Auswertung gehen, dann auch darum, Präsentationen zu erstellen und theoretisch die Ergebnisse auch zu präsentieren (wobei ich da ehrlich nicht glaube, dass ich das machen will). Und danach geht es mit dem nächsten Projekt weiter - ich weiss noch nicht, was da genau passieren wird.
Ganz gut find ich gerade, dass der Mai ein Monat mit wahrscheinlich viel Zeit zu Hause sein wird - durch die ganzen Feiertage und Brückentage...

Lesen, Sehen, Hören und Machen:
Gelesen habe eigentlich ununterbrochen in der Arena. Mein Fazit: das Buch ist wirklich nicht schlecht - aber man muss Zeit haben, Geduld mitbringen und nicht so sehr empfindlich sein - manche Sachen sind schon fies (nicht unheimlich, nicht gruselig, nicht horror-mäßig - einfach nur eklig).
Es ist nicht so, dass ich nun bereue, es gelesen zu haben, aber es war doch irgendwie mühsam - auch wenn ich durchaus anerkenne, dass es toll ist, wie die Handlung mit so vielen Protagonisten aufgebaut und erzählt wird.
Gesehen habe endlich mal wieder einen tollen Tatort - nämlich den Stuttgarter von letztem Sonntag. Endlich mal ein neuer Tatort, der nicht von psychedelischen Effekten heimgesucht wird.
Gehört habe ich - man glaubt es kaum - Amy MacDonald ;), auf meinen Fahrten zur Arbeit. Ich werde sie einfach nicht leid :)
Gemacht habe ich am Samstag das erste Mal eine Reitstunde ohne Unterricht, die mir richtig viel Spass gemacht hat - wie schon berichtet. Das war wirklich eine tolle Erfahrung und ich denke, ich werde das nun noch öfter mal machen - Zeit genug habe ich hier unten ja ;)

Kulinarisches:
Diese Woche gab es keine nennenswerten Highlights in Form von gekochtem Essen. Allerdings hatte ich mir für die Heimreise Butterkekse (von _der_ klassichen Marke) in Form von "Landkeksen" gekauft, die mit Haferflocken versetzt sind und wahnsinnig gut schmecken ...


Highlight der Woche:
Die Reitstunde am Samstag auf Valentino - zweifellos die motivierenste Stunde bisher überhaupt :)

Valentino und seine Freunde :)

Hier sind nun endlich die Bilder von Valentino und seinen Kumpels aus seinem Stall (von denen kenn ich aber die Namen noch nicht)




Also, mit Valentino hatte ich ja gestern eine der besten Reitstunden überhaupt - auch wenn es keinen Unterricht gab. Wir haben ganz viel ausprobiert, sind viel galoppiert und hatten eine richtig gute Zeit zusammen. Entsprechend war ich schon voller Vorfreude, als ich heute morgen aufwachte und mich nach einem Frühstück im Bett auf den Weg zum Stall machte. Nur, dummerweise, war der liebe Valentino schon auf einem Ausritt und unverständlicherweise nicht für mich reserviert worden (obwohl ich darum gebeten hatte). Hmm, blöd, also bekam ich "Dandy" (der hier übrigens nicht englisch ausgesprochen wird, sondern ganz deutsch ;) ) Dandy seht ihr auf dem zweiten Comic oben rechts. Dandy ist lieb. Dandy ist auch sehr freundlich und läuft gerne - sobald man ihn antickt rennt er los - eine Gerte habe ich nur für den Galopp gebraucht und auch da musste ich sie nur haben - das reichte. Dandy hat trotzdem auch einen Nachteil: er ist das unbequemste Pferd, was ich je geritten habe. :S Ehrlich, mir tut der Hintern weh, das kann man sich nicht vorstellen! Bei jedem zweiten Schritt wird man hochgeworfen und der Galopp war gruselig. Wir sind auch nicht so oft galoppiert - ich war froh, als ich ihn wieder stehen bzw. im Schritt hatte ;) Das ist nämlich so traurig: der Kleine rennt für sein Leben gern. Nur leider kann man danach nicht mehr sitzen - ich jedenfalls nicht.
Als man mich nach der Stunde fragte, wie es denn war mit uns beiden, wurde mir zum Glück von allen bestätigt, dass sich niemand so recht wohl (sitztechnisch) auf Dandy fühlt - es lag also nicht an mir.  Das tut mir richtig leid für ihn - denn immerhin ist er ja wirklich so fleissig.
Echt ein Jammer: da bekomme ich einmal ein Pferd, wo man sich nicht furchtbar abmühen muss und es schmeisst einen immer so hoch...
Hmpf - die Reitstunde heute war auch deshalb nicht so gut, weil sie zu voll war - leider war das Wetter leicht regnerisch und wir waren mit 7 oder 8 Leuten in der Halle. Aber wie auch immer - ich bin trotzdem froh, dass ich da war - immerhin hab ich wieder was gelernt, hab es nochmal geschafft, nicht in Panik zu geraten als wegen eines kleinen, wilden Isländers plötzlich alle Pferde ein bisschen durchgehen wollten. Da bin ich wirklich froh, dass ich da langsam ruhiger werde.
Nächste Woche bin ich dann Samstag wieder mit Valentino in der Reitstunde - mal sehen, wie es dann läuft im Vergleich zu gestern bzw. zur Stunde davor...

5/01/2010

Der Stuttgarter Schlossgarten

Am Donnerstag wurden die letzten Sonnenstrahlen vor dem (angeblichen) grossen Regen im Schlossgarten in Stuttgart genossen.
Wir hatten uns zum Ende der Datenerhebung verabredet, weil wir uns nun wohl nicht mehr soviel sehen würden und ich bin - trotz anfänglichem Zögern - hingefahren. Das Zögern kam dadurch zustande, dass ich mich eigentlich in solchen "Rumhängen und dummes Zeug reden-Runden" nicht so wohl fühle. Liegt einfach daran, dass ich den Mund nicht aufbekomme und mich dann immer sehr töricht fühle. Ich weiss auch nicht, dieses introvertierte Verhalten kommt eigentlich grundsätzlich in Runden, wo ich die Leute noch nicht so gut kenne, zum Ausdruck - bin ich mit Freunden unterwegs habe ich riesig Spass...
Aber gut, ich kann mich ja nicht immer in meiner Sauna ohne (obwohl, mittlerweile auch mit ;) ) Wärme verkriechen und habe also zugesagt.
Geplant war, zu grillen und dort ein bisschen, ja, halt im Park rumzusitzen.
Auf dem Weg zum Grillplatz (der ganz schön weit war - ich habe den Schlossgarten da echt unterschätzt ...) habe ich dann auch ein paar Photos machen können:
Es ist wirklich ein toller Park und das Grillen (für mich natürlich mit Halloumi) war auch soweit ok, aber irgendwann hat es mir dann gereicht (als der Alkoholpegel stieg und die Witze schlechter wurden ...) und plötzlich bekam ich ausserdem einen Allergieschub (nachts und Grossstadt, halt) und ich hab mich auf den langen Weg zum Bahnhof gemacht. Zum Glück ist a) mir nichts passiert und ich hab b) noch meine Bahn bekommen - so gerade eben ... Und bin c) mit dem "letzten Taschentuch" in meiner derzeitigen Bleibe angekommen ;)
Ja, was soll ich sagen - für mich ist so was einfach nichts. Aber der Schlossgarten hat mich sehr beeindruckt - den werde ich mir sicher nochmal anschauen.
Was solche "Events" angeht: nächste Woche geht es mit einer Mädels-Runde auf die Cannstatter Wasn (wie auch immer die geschrieben werden möchten) und schon alleine die Vorstellung lässt mich vor Furcht erstarren. Ganz ehrlich, ich denke, ich werde wohl keine Zeit haben ... ich finde, das Schattenspringen vom Donnerstag muss für einen Monat reichen ;)

Geht es ausser mir noch anderen Leuten so? Oder bin nur ich so "seltsam" und fühle mich in fremder Runde in erster Linie unwohl und überlege die ganze Zeit, wie ich unauffällig wieder verschwinden kann??

Aber nun noch ein kurzer Freitags- und Samstagsrückblick:
Am Freitag hatte ich meine letzten beiden Probanden: der erste war nicht so besonders und eher anstrengend (eigentlich mein "worst case" in diesen 1 1/2 Wochen) und danach und als letztes den wunderbarsten Teilnehmer der ganzen Erhebung: Er war nett, charmant, freundlich, erzählte viel von sich aus, gab sinnvolle Kommentare und er roch auch noch angenehm (was nicht unwichtig ist, wenn man 10 Minuten mit einem Menschen in einem relativ kleinen Raum zubringen muss, der sich stetig mehr aufheizt ;) ) Es war ein supertoller Abschluss dieser Woche und der Erhebung. :D
Durch die angehäuften Überstunden stehen jedoch die Chancen ganz gut, dass ich die Woche über Christi Himmelfahrt zu Hause verbringen werde - drückt mir mal die Daumen, dass das klappt.

Zu guter letzt: Heute war ich wieder reiten - dieses Mal ganz allein, ohne Unterricht und es war richtig, richtig toll! Ich habe auch ein paar Photos von Valentino gemacht, die ich Euch aber erst morgen zeigen kann, da ich meine Kamera bei den Fremdkatzis vergessen habe (die sich wieder einmal schnurrend noch weiter in mein Herz geschlichen haben, während ich _endlich_ die Arena beendet habe) ... Aber zu alldem dann morgen mehr :)