4/30/2010

Der vierzehnte Freitagsfüller

Puuh, endlich ist Freitag :)
Die Woche war zwar durchaus sehr spannend, aber es war auch anstrengend - jeden Tag zwei Probanden, also zweimal je eine Stunde im Fahrsimulator und den Leuten die Antworten aus der Nase ziehen. Manchmal hat es grossen Spass gemacht, bei anderen war es mühsam und teilweise auch leicht unbefriedigend. Zwischendurch immer Dateneingabe, Organisatorisches ... wie gesagt, so ganz sicher bin ich nicht, ob ich gerne so den Rest meines Lebens zubringen würde. Wobei natürlich auch nicht die ganze Arbeitszeit aus Datenerhebung bestehen würde.

Ich bin erstmal froh, wenn diese Phase um ist, und ich ganz normal ins Büro gehen kann, ohne mich feinmachen zu müssen, und ohne jeden Tag bis 17 oder 18 Uhr bleiben zu müssen.

So, hier kommt erstmal Barbaras grossartiger Freitagsfüller, der mittlerweile für mich zu einer richtigen Institution geworden ist. Danke, Barbara, für diesen schönen Input am Ende jeder Woche.
Meine Antworten sind wie üblich fett markiert und wer Lust hat mitzumachen, schaut einfach einmal kurz bei Barbara vorbei und hinterlässt dort einen Kommentar.


1. Es ist warm und ich finde es grossartig, im T-Shirt rumzulaufen.
2. Eins meiner Lieblingsgerichte im Sommer ist Mozarella mit ganz aromatischen Cherry-Tomaten.
3. Zur Zeit ist mein liebstes Pflegeprodukt meine Pflegeserie von Clinique .
4. Letztes Wochenende hatte ich eine schöne lange Fahrt.
5. Nun, zu allererst  werde ich jetzt versuchen, mein Schreibprojekt zu starten.
6. Kaffee-Vollautomaten haben kürzlich in einem meiner Träume mitgespielt, und es war merkwürdig, weil ich versuchte, damit einen Salat zu machen.(kicher)
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Blogrunde, Battlestar und hoffentlich nicht zu spät schlafen, morgen habe ich vllt. Reiten und ansonsten schreiben und lesen geplant und Sonntag möchte ich auf jeden Fall reiten gehen und meine Wäsche machen!

Euch allen einen schönen Start ins Wochenende!

Drei am Donnerstag #14

Hoffentlich bin ich nach diesem aufregenden Tag etwas besser in der Lage, als letzte Woche, den 3 am Donnerstag gerecht zu werden.
Danke an Kirstin für das Aussuchen und Ausdenken der Fragen (- meine Liebe, ich wünsche Dir, dass es bei Dir in absehbarer Zeit wieder ruhiger wird.)


1 . Was ist dein(e) Lieblingsgericht/-kuchen/-blume?
:) Hmm, natürlich Nudeln in jeglicher Form mit fast jeder Sauce,
Russischer Zupfkuchen
Momentan Ranunkeln, wobei ich finde, dass sie einen komischen Namen haben ;)


2. Mit wem kannst du am herzhaftesten lachen?
Oh, mit vielen Leuten - das kann ich nicht auf eine Person reduzieren. Unter anderem  mit meinem Freund, mit der lieben Natira :), meinen Eltern und auch mit meiner langjährigsten Freundin - das werden dann immer wahre Lachanfälle... Wird Zeit, dass ich sie mal wieder sehe und wir lachen können :D

3. Was ist deiner Meinung nach das schlimmste Verbrechen an der Menschheit?
Wie so viele andere Antworten zu diesen Steinchen fällt es auch mir hier schwer, mich auf eins zu beschränken.
Vielleicht ist eins der schlimmsten Verbrechen im Endeffekt das der Umweltverschmutzung, die der Menschheit in Zukunft ein Leben auf diesem phantastischen Planeten unmöglich machen wird.
Aber auch all die anderen Verbrechen gehören zu den Schlimmsten.
Vielleicht sind all diese schlimmsten Verbrechen einfach durch die Respektlosigkeit anderen Menschen, Gegenständen und Zuständen gegenüber in die Welt gekommen.

4/29/2010

Tadaa, die Neuerung ;)

Jetzt ist die Katze ja etwas früher aus dem Sack als geplant, aber ich habe Euch ja auch schon lange genug neugierig gemacht ;)
Der Plan ist also, mein etwas eingeschlafenes Hobby, das Schreiben, etwas mehr in diesen Blog einzubinden. Zumindest im Moment habe ich ja doch verhältnismässig viel freie Zeit und möchte diese ganz gerne nutzen, um mich dem Schreiben wieder mehr zu widmen.
Auf der Suche nach spannenden Schreibprojekten bin ich auf dieses hier von Donna gestossen. Nachdem ich gestern abend dann endlich mal angefragt habe, habe ich gleich heute früh hier auf dem Blog ihren Comment gefunden, dass ich mitmachen darf :)
Also kann ich jetzt loslegen und der Mai ist schon mal gerettet :)
Ich bin schon sehr gespannt und hoffe, die Neuerung gefällt Euch auch und erfüllt alle von mir geschürten Erwartungen ...

4/28/2010

Neugier nähren

Mehr kann ich heute noch nicht tun.
Ich kann erzählen, dass es um ein neues Projekt geht, bei dem ich mitmachen möchte - ich habe eben einen Kommentar dort hinterlassen, ob ich darf.
Das Lustige: ich habe die Seite nach mühsamer Suche im Netz gefunden und jetzt, wo ich sie etwas durchgestöbert habe, habe ich festgestellt, dass dort einige Blogger, die ich öfter mal sehe und teilweise sogar auf meiner Seite antreffe, sich dort auch rumtreiben bzw. dieses Projekt schon kennen.
Also ist sogar die Internet-Welt gar nicht so gross... Oder man trifft sich so oft, weil man ähnliche Interessen hat? Wahrscheinlich letzteres ;)
Nun, ich hoffe, ich darf mich dort noch einklinken und spätestens am 29. Mai wird es erste Ergebnisse geben. Infos über das Projekt werde ich aber vorher schon bekanntgeben - damit die Neugier nicht ins Unermesslich steigt.
So, und nun muss ich schnell die Arena beenden :)

4/25/2010

Tick Tack 2010 # 04

Heute gibt es einen etwas erschöpften Wochenrückblick - gerade komme ich nach einer wirklich langen und anstrengenden Fahrt im IC (14:56 - 21:36) in mein derzeitiges zu Hause. Die Fahrt war anstrengend - weil die Klimaanlage des Zuges ausgefallen ist und wir daher ca. 40° im Abteil hatten. Man kann sich das nicht wirklich ausmalen, wenn man nicht dadrin gesessen hat - so stelle ich mir allerdings auch Reisen in Indien oder ähnlichen Ländern vor - nur dass wir noch komfortable Sitze hatten und so ein Ausfall bei uns ja doch eher die Ausnahme als die Regel ist. Aus dieser Sichtweise ist es dann doch wieder nicht so schlimm, sondern nichts als Jammern auf hohem Niveau...
Das Gute an der langen Reisedauer war, dass ich mit dem "Täter" von Katzenbach beinahe durch bin und danach dann schnell die "Arena" beenden kann - um danach zur "letzten Konkubine" von Lesley Downer zu wechseln und danach mal wieder etwas ganz anderes zu lesen.

Aber hier kommt jetzt erstmal fix das TickTack :)
Studium bzw. Praktikum:
Im Praktikum geht es jetzt richtig rund: ich arbeite jeden Tag bis 18 Uhr oder länger, weil wir mitten in der Datenerhebung sind. Und allen Zweifeln zum Trotz läuft das richtig gut mit den Versuchspersonen und es macht Spass - die Zeit verfliegt, die Kollegen (v.a. auch die Techniker im Simulator) sind sehr umgänglich... Aber ich weiss immer noch nicht, ob ich so auf Dauer arbeiten will ... Mal sehen, wie es weitergeht.

Lesen, Sehen, Hören und Machen:
Gelesen habe ich in der Woche immer morgens zum Frühstück "Die Arena" - Ich bin jetzt irgendwo in der zweiten Hälfte und jetzt fesselt das Buch wirklich. Daher war es fast schade, dass es als Leihgabe und Hardcover als Reisebuch nicht in Frage kam - jetzt wäre es mit Sicherheit ausgelesen. Aber so habe ich mich auf den Katzenbach ("Der Täter") gestürzt, der, nach ca. 200 Seiten auch endlich spannend wurde. Irgendwie habe ich gerade den Hang zu etwas langsam in Fahrt kommenden Büchern.
Gesehen habe ich auf der Reise nach Hause das Rheingau in seiner ganzen Schönheit und währenddessen habe ich beschlossen, dass ich da mal wieder hinmuss
Gehört habe ich immer noch viel Amy MacDonald (immer auf dem Weg zur Arbeit, den ich Momentan mit dem Auto machen muss) und auf der Reise viel Mixed Albums auf dem iPod und ein bisschen Harry Potter & the Philosopher's Stone.
Gemacht habe ich in dieser Woche eigentlich nicht viel Besonderes - vllt. zählt hier, dass ich einen ganzen Haufen Pakete aufgegeben und Briefe geschrieben habe... eine Tätigkeit, die ich eigentlich sehr liebe, aber für die ich immer Anlaufzeit brauche...

Kulinarisches:
Hmmm, es gab Spargel am Wochenende. Ich liebe Spargel, besonders in Form von Spargelrisotto. Und die Pizza, die mein Freund am Freitagabend für mich zusammengebaut hat, war auch einfach nur wunderbar: Pizza Rucola, mit Parmesan, getrockneten Tomaten und einem Hauch Balsamico-Creme (die ich übrigens gar nicht so verwerflich finde, wie sie immer von den Kochsendungen dargestellt wird)

Highlight der Woche:
Natürlich meine erste Heimfahrt in diesem Monat: mein "zu Hause sein", meinen Freund mal wieder in echt zu hören und sogar zu sehen, die Begrüssung von den beiden Schweinchen, die mir gar nichts übel genommen haben sondern, im Gegenteil, sehr lieb waren.

Ein Wochenende wie ein...


4/24/2010

zu Hause

Nach einer recht anstrengenden Fahrt (in Köln konnte mein ICE natürlich die eine Minute, die wir wegen einer rechtsrheinischen Umleitung zu spät waren, nicht auf uns warten - ganz toll) war ich um halb zehn gestern abend daheim. Ich wurde am Bahnhof abgeholt, die Pizza war schon beinahe im Ofen und die Katzen-Schweinchen haben sich riesig gefreut, mich wiederzusehen. Also alle Sorge umsonst :) Wir hatten einen schönen, entspannten Abend, wollten eigentlich die neue Blu-Ray von Harry Potter and the Half-Blood Prince schauen, hatten uns aber soviel zu erzählen, dass wir kaum was davon mitgekriegt haben. Frida und Phoebe waren sehr brav, Frida schmiss sich gleich in meinen leeren Koffer und liess sich dort den ganzen Abend streicheln.
Es war richtig schön, nach Hause zu kommen. Das einzige, etwas traurige, ist, dass meine Allergie auf der Zugfahrt schon richtig schlimm war und jetzt auch noch einfach nur anstrengend ist. Aber die Birkenpollen haben ja auch gerade Hochkonjunktur ... was soll man da erwarten... Wäre nur nächstes Wochenende praktischer gewesen, wenn ich nicht hier bin...
Aber egal - wir machen das Beste draus und ich freu mich riesig darüber, daheim zu sein...
Heute abend gibt es das erste Spargelrisotto der Saison - da freu ich mich auch schon drauf (Rezept folgt ;) )

4/23/2010

Wochenendpläne, Katzengedanken und der dreizehnte Freitagsfüller

Heute früh ist meine Laune deutlich besser als gestern morgen - was vermutlich mit der Heimfahrt heute um 14:30 zusammenhängt.
Ausserdem läuft unser Versuch gerade richtig gut, ich komme gut damit zurecht und habe das Gefühl, einen guten Job zu machen. Zum Glück hatte ich bisher wirklich nur nette Probanden und so konnte ich in einer guten Umgebung üben - das heisst, wenn jetzt nicht so redselige, eher verstockte Versuchspersonen kommen, ist das nicht so schlimm, weil ich selbst ja den Ablauf ganz gut "drauf" habe.
Also, das macht gerade ziemlich Spass, wenn ich ehrlich bin. Und dabei hatte ich solche Angst davor...
Vor mir liegt nun also ein Wochenende zu Hause, endlich mal wieder. Ich freu mich schon riesig und hoffe, dass die Schweinchen auch gut drauf sind - mein Freund erzählt, dass sie gerade äusserst nervig drauf sind und von morgens bis abends Blödsinn machen. Ich glaub fast, dass die 2 Wochen alleine sein die Beiden noch verrückter gemacht haben - da konnten sie ja machen, was sie wollten und jetzt gucken sie, ob sie das nicht auch einfach weiter so durchziehen können.
Essenstechnisch machen sie momentan wohl ein Riesen-Theater: Nichts, aber auch gar nichts wird mehr gegessen - nicht mal die Luxus-Sorten, die sie vorher so toll fanden. Anstellerei, schätz ich - vllt. testen die beiden meinen Freund jetzt einfach mal aus um zu sehen, wie weit sie bei ihm gehen können. Krank sind sie nicht, sie toben, spielen, wollen auch in guten Phasen kuscheln. Nun, ich bin gespannt auf die beiden ...
Ausserdem freu ich mich auf ein WE größtenteils zu Hause, mit viel Ruhe, vllt. ein bisschen in die Stadt gehen zum bummeln - solche Sachen. Und auf die Zugfahrt freu ich mich auch schon: da die "Arena" zum einen ein Leihbuch und ausserdem sehr schwer ist, kann ich mich jetzt endlich auf den "Täter" von Katzenbach stürzen. Wobei die Arena schon sehr spannend ist (mittlerweile ;) ) - aber auf soviel Schlepperei hab ich keine Lust.
So, jetzt kommt endlich der Freitagsfüller, von dem man die Vorlage wie üblich bei Barbara findet. Bitte bei ihr vorbeischauen, wenn Ihr mitmachen wollt, und dort einen Kommentar hinterlassen.
Meine Antworten sind - auch wie üblich - fett markiert.
1. 1992 war ich 16 Jahre alt und nicht ich selbst... (Das ist zum Beispiel so eine Phase, die ich nie, nie wieder erleben möchte!).
2. Eigentlich will ich ja doch am liebsten in der Sozialpsychologie arbeiten, aber daran denke ich jetzt besser nicht .
3. Gestern abend habe ich zum Abendessen Gnocci mit Limetten-Sauce, Pinienkernen und Parmesan gegessen.
4. Liebe N. , ich möchte dass du weisst, dass ich unsere Treffen hier total vermisse.
5.  Über Filme wie "Barfuss im Park" könnte ich immer herzhaft lachen.
6. Traumhaft wäre: mein Freund sagt spontan "Komm, wir fliegen nach Japan" und ich sage warum nicht  .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Freund und Frida & Phoebe, morgen habe ich einen sehr entspannten Tag geplant und Sonntag möchte ich nach einem leckeren Frühstück entspannt ins Ländle fahren und im Zug ein richtig gutes Buch lesen, was mich total fesselt!

So, dieser Freitagsfüller gefällt mir richtig gut ... Das gestern mit den Steinchen - ich glaub, da bin ich einfach mit dem falschen Fuss aufgestanden. Vielleicht sollte ich nächstes mal besser auf mein Bauchgefühl hören.
Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und werde mich wohl spätestens Sonntag abend wieder melden :)

4/22/2010

Drei am Donnerstag #13

Verspätete Steinchen am Donnerstag - Drei an der Zahl:

1. Was war das liebevollste Erlebnis/Moment Deines Lebens?
Ich glaub, der ist mir zu privat - sorry. Und auch würde es mir schwerfallen, mich da festzulegen auf den einen - da passe ich heute...

2. Nimm an, jemand schenkt dir ein Flugticket, wohin würdest du am liebsten fliegen?
Nach Japan, das ist schnell beantwortet. Die Flüge sind so teuer und da würde ich wirklich gerne mal hin...

3. Wenn du einen Tag in deinem Leben wiederholen könntest, welcher wäre das? 
Gar keinen. Alles ist gut so wie es ist - ich würde nichts ändern wollen. Aber vielleicht geht es ja gar nicht um Veränderungen durch diese Wiederholung... Hmm, wenn ich es so sehe, würde ich gerne nochmal ins Tal der Könige, ich glaub, da hab ich damals nicht genug "mitgenommen", weil ich noch zu jung war. Aber ansonsten ... an die wichtigen Momente erinnere ich mich so gut es geht :)

4/21/2010

Zwischenbericht

So viel zum Thema: jetzt, wo ich jeden Abend Zeit habe, werde ich Unmengen bloggen.
Ich bin abends immer so kaputt, dass es noch für ein, zwei Folgen einer beliebigen Serie, ein, zwei Seiten lesen und dann schnell schlafen reicht.
Und morgens bin ich trotzdem müde - verrückt.
Aber momentan vergeht dadurch die Zeit auch sehr schnell - und bringt mich sehr schnell zu meinem Kurztrip nach Hause am nächsten WE.

Die erste Befragung gestern lief ziemlich gut, ich hatte aber auch eine perfekte Probandin. Heute wird es dann nochmal entspannt, weil wir wieder nur interne Probanden haben, aber ab morgen kommen "echte" Kunden, da wird es dann schon anspruchsvoller. Allerdings sollen die angeblich alle sehr nett sein - ich bin schon gespannt.
Ich bin froh, nächstes WE im Zug einen Platz reserviert zu haben, allerdings fürchte ich, dass es Verspätungen geben könnte - wenn jetzt so viele Züge fahren müssen. Ich hoffe, ich kriege meinen wirklich knappen Anschlusszug in Köln.

So, ich muss fix los.
Vorab sei noch gesagt: Hier wird sich etwas ändern - das "Was" verrate ich aber noch nicht ;)
Ich wünsche allen einen schönen Start in den Mittwoch!

4/18/2010

Tick Tack 2010 # 03

Und hier kommt abschliessend für diese Woche 
der dritte Wochenrückblick für TickTack
Ich wünsche uns allen einen schönen, entspannten Sonntag-Abend und einen guten Start in die neue Woche.
Die nächste Woche soll schnell rumgehen und dann gibt es ein sehr spätes TickTack, weil ich wohl erst gegen 22:00 wieder im Süden Deutschlands eintreffen werde....

Studium bzw. Praktikum
Im Praktikum wird es allmählich richtig arbeitsaufwändig. Wie schon in einem der letzten Posts angedeutet musste ich am Freitag schon sehr selbstverantwortlich Termine koordinieren, den Fragebogen für den Versuch nächste Woche final abstimmen und ausserdem mit internen Probanden telefonieren (und dass, wo ich davor doch immer erst so Angst hab). Aber wie ich heute schon mit Natira besprochen habe: Im Endeffekt war das schon sehr selbstbestätigend - ich hoffe mal, meine Praktikums-Betreuerin findet das auch alles recht so, wenn sie morgen hoffentlich gesund wieder da ist :) Die nächste Woche wird sicher voller Arbeit und so ganz schnell vorbeigehen, so dass ganz schnell Freitag ist und ich nach Hause fahren darf :) :D

Lesen, Sehen, Hören und Machen
Gelesen wurde hier diese Woche sehr viel in der "Arena", ganz wenig "Die Welt", und die "Meisterin" schändlicherweise, trotz Leserunde noch gar nicht. Aber ich glaub, ich muss die "Arena" jetzt endlich mal zu Ende bringen - es ist nämlich jetzt schon spannend und will schnell beendet werden.
Gesehen habe ich diese Woche ziemlich viel Grey's Anatomy und zum Wochenende ging es weiter mit Battlestar Galactica - Parallel-Schauen mit meinem Freund und nachher über die Folge austauschen - Telefon-Flat ist schon was Tolles.
Gehört habe ich wieder nicht so viel - auf den Autofahrten gestern und heute wieder mal die liebe Amy MacDonald... Heute habe ich es endlich mal geschafft (und höre es auch immer noch) die Radiosendung von "Sayuri wundert sich über", die jeden 2. Sonntag im Monat von 17 bis 19 Uhr eine wunderschöne Radiosendung bei m94,5 macht - gefällt mir richtig gut - Ich hoffe, dass schaffe ich jetzt öfter mal... Das Schöne an dieser Sendung ist, dass Loretta ganz viele Hintergrundinfos über die Bands und Sänger erzählt, von denen man bisher nichts wusste. (Zum Beispiel erzählte sie eben über den Werdegang von Cat Stevens und jetzt gerade über Velvet Unterground.)
Spass gemacht hat auch diese Woche wieder meine Reistunde, ich habe richtig viel gelernt, fand ich, fand es grossartig, dort auf dem Reitplatz in der Sonne zu reiten und fand die Art und Weise der Reitlehrerin einfach toll.

Kulinarisches
Meine neueste, gestern nochmal bestätigte TK-Pizza-Entdeckung heisst "W*gner - Die Backfrische mit Mozarella, Provolone und Basilikumöl". Sehr köstlich. Ansonsten habe ich leider keinen aufregenden kulinarischen Genüsse gehabt - leider ...

Highlight / Erkenntnis
Leider eine ganz blöde Erkenntnis, dass ich nun offenbar auch gegen Nektarinen allergisch bin - Neben den Äpfeln. Das ist wirklich sehr schade, denn wenn das so weitergeht kann ich bald nur noch Bananen essen, und die mag ich nur in ganz grün. Aber vllt. liegt es ja auch nur am Spritzmittel und ich hab nur nicht genug abgewaschen?
Das Highlight der Woche war natürlich, dass mein Freund am Montag für einen Abend hier war :)

4/17/2010

endlich Sonne :D

Es wird vllt. doch noch Frühling hier :)
Heute hat der Tag gut angefangen: ich bin pünktlich losgekommen um rechtzeitig bei meiner Reitstunde zu sein. Durfte noch ein Pferd putzen, bekam wieder Valentino und hatte mit ihm eine tolle Stunde auf dem Open-Air-Reitplatz. Und nun das Beste: Er ist mir einmal kurz durchgegangen, weil er sich vor einem Hund erschreckt hat und ich hab die Situation gemeistert. Und ihn wieder beruhigt. Das war für mich schon ein guter Start der Stunde, denn dabei hab ich auch schon mal versagt...
Der Galopp hat dieses Mal (auf der linken Hand, die rechte mag er einfach nicht) auch viel besser geklappt und so bin ich ganz schön zufrieden mit mir. Zu meinen Besuchs-Katzen bin ich dann schon offen gefahren und war sehr positiv überrascht, dass meine Allergie momentan gar nicht so schlimm ist.
Gut, der Resttag wird entspannt verlaufen: Arena lesen (ja, es wird langsam ;) ), Katzen bespielen, Wäsche waschen und nachher noch einkaufen.
Entspannte Wochenenden habe ich hier wirklich.
Oh, heute gibt es übrigens keine Photos - die Kamera wurde daheim vergessen und so werden die Katzen heute nur von mir bewundert ... (eigentlich schade, denn Eddi kugelt sich gerade auf dem Rücken hin und her und streckt sich - einfach zauberhaft :) )

4/16/2010

langer Freitag und schneller 12ter Freitagsfüller

Puuh, endlich daheim nach einem echt anstrengenden Freitag: Meine Betreuerin (das hört sich aber auch immer an ;) ) war heute nämlich krank und ich musste tausende von Dingen für Montag vorbereiten - alles im Alleingang und das war schon - naja, grenzwertig aber spannend. Ich musste viel telefonieren (Terminabsprachen mit internen Probanden, den Fragebogen final abstimmen etc.) und bin ganz froh, dass es so gut funktioniert hat... So Telefonate mit Fremden finde ich immer besonders anstrengend - aber es war echt ok und hat alles gut geklappt ... Wieder eine Hürde geschafft.
Wie gesagt, ich bin fix und alle und muss mich jetzt erstmal auf den Freitag abend einstimmen. Daher gibt es hier einen schnellen

 ... und dann wird pausiert ;) Tut mir leid, wenn es nicht die besten Antworten sind, aber bessere fallen mir gerade nicht ein.

Wer mitmachen will schaut wie jeden Freitag bei Barbara vorbei und meine Antworten sind auch wie jeden Freitag fett und in fröhlichem sonnengelb :)

1. Umziehen ist blöd, hab ich gerade mitgemacht.
2. All meine Mühen, dass Heimweh zu vertreiben sind umsonst: es kommt immer wieder...
3. Meine beste Eigenschaft zuverlässig zu sein und sich vom Ziel nicht ablenken lassen  (Sprich: Nicht aufgeben)
4. Ich verliere mich oft in Details. 
5.  In ungefähr 10 Jahren  wird es mir hoffentlich gut gehen? (Keine Ahnung, heute hab ich wenig Lust in die Glaskugel zu schauen)
6. Wenn sich jemand bei mir nicht meldet, obwohl ich etwas von ihm / ihr wissen möchte, dass macht mich verrückt  .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Parallelgucken von Battlestar Galactica (BB - BI) und dazu parallele Nudeln mit Tomatensosse, morgen habe ich Reiten, Katzen besuchen und ausruhen geplant und Sonntag möchte ich ausruhen und die Arena endlich auslesen !

4/15/2010

Fahrsimulator & der Rest des Tages

In einem Fahrsimulator kann einem ganz schön schlecht werden *schüttel*
Aber im Grossen und Ganzen ist es ein sehr cooler Versuch :)
Wird sicher ganz nett und ich glaub, arbeitstechnisch werde ich bald soviel zu tun haben, dass die Zeit recht schnell vergeht. Was gar nicht so schlecht ist ;)

Gerade habe ich bei Ama*on eine 4 für 3-Aktion entdeckt und musste gleich zuschlagen... Ich kann ja auch nicht die ganze Zeit nur Serien gucken, dass tut ja auch nicht gut ...

Hmm, heute abend gibt es Blattsalate mit Birne, Parmesan und Körner-Mischung ... lecker :)

Drei am Donnerstag #12


Schnelle 3 am Donnerstag - von der lieben Kirstin inspiriert:

1 . Was magst du am Frühling am meisten
Das Schönste ist eigentlich ein Spaziergang im Wald, bei dem man nicht genug kriegen kann von all den frischen, grünen Blättern und wo die Kamera ständig im Makro-Modus versucht, dieses zarte Grün einzufangen.

2. Wovon träumst du gerade?
 Das ist einfach: von daheim.

3. Welches ist dein Lieblingsbuch? Was bedeuten Bücher für dich?
Oh, eine schwierige Frage für mich: ich mag sehr viele Bücher sehr gern. Aber das Lieblingsbuch - wenn ich es spontan benennen müsste, würde ich sagen "Was ich liebte" von Siri Hustvedt. Das Buch ist voller Kunst, voller New York, voller Psychologie ... Alles Themen die mich sehr interessieren. Und ausserdem ist die Art, wie die Geschichte aufgebaut ist schon alleine so kunstvoll ... Für mich ist es einfach ein Meisterwerk - daher verschenke ich es auch gerne und oft... (Ja, ja, Missionierung, ich weiss ;) )
Bücher bedeuten generell für mich Entspannung, "Eigenzeit" und manchmal, wenn mir ein besonderer Schatz wie das oben genannte  in die Finger kommt, pures Glück.

So, nun muss ich fix zur Arbeit...

4/14/2010

kalt, Arbeitsanstieg, "Männer, die auf Ziegen starren", Lesebremse...

Ich finde es erstaunlich:
Da kommt man extra nach _Süd_-Deutschland und dann ist es hier kälter als in der Heimat?
Frech, mehr kann man da nicht sagen. Ich friere wie eine Schneiderin und überlege dauernd hin und her, ob ich mir mein Fleece schicken lassen soll. Andererseits soll es ja zum Wochenende warm werden, und bis dahin kommt es dann eh nicht mehr pünktlich...
Arbeitstechnisch sind wir noch immer dabei, uns warmzulaufen - morgen wird es schon ernster, denn der erste Tag im Fahrsimulator beginnt. Probeläufe, testen, wie das mit dem Protokollieren der Aussagen der Teilnehmer funktioniert etc.
Sicher ein Tag, der sehr schnell um geht. Aber das tun die Tage hier sowieso momentan dauernd - sie fliegen vorbei wie der Blitz. Das Schöne daran ist, dass das meinen Heimaturlaub ebenfalls blitzartig näherkommen lässt.

Der Kino-Abend gestern hat mir recht gut gefallen: "Männer die auf Ziegen starren" ist ein wirklich cooler Film. Die Besetzung ist genial, Jeff Bridges hat es mir seit Crazy Heart sowieso wieder "neu" angetan und George Clooney und Ewan McGregor haben mir auch beide sehr gut gefallen. Nur Kevin Spacey - ich finde er spielt in letzter Zeit immer blödere Rollen. Aber ich bin vllt. auch einfach kein Spacey-Fan - ausser in Schiffsmeldungen hab ich ihn fast noch nirgendwo so richtig gerne gesehen. Er ist vielleicht einfach nicht die Art Schauspieler, für die ich ins Schwärmen geraten kann ;)
Aber wie gesagt, der Film lohnt sich, wenn man etwas zu lachen haben möchte: nur zu - ich habe wirklich viel gelacht ... Ich hatte zwar einen etwas anderen Film erwartet, mit einem deutlicheren Focus auf die Ausbildung der  Psycho-Soldaten (wie es im Trailer ja irgendwie angedeutet wird) und auch das Ende fand ich leicht seltsam, aber ich habe viel gelacht und darum ging es mir gestern auch :) Der Film ist nicht so platt, wie man erwarten könnte, er hat schon auch Hintergründiges. Ja, auf jeden Fall ein Film, den ich empfehlen kann.

So, Ihr Lieben, mir ist es eindeutig zu kalt hier am Rechner, ich verschwinde wieder unter meiner Wolldecke und lese noch etwas in der "Arena"... Sagte ich schon, dass es ein seeeeehr dickes Buch ist? Und das Stephen King seinem Motto wie stets treu ist: "die ersten zwei-, dreihundert Seiten mache ich extrem zähflüssig?"
Ich bin jetzt schon auf Seite 346 und merke, wie die Spannung das Buch langsam auf lauwarm anheizt. Aber ich bleibe hartnäckig und lese brav weiter :) Es wird sicher noch so toll, dass ich es in einem Rutsch auslesen muss... *fest dran glaubt*

4/13/2010

Lückenfüller

Nachdem ich mich ja gestern einfach nicht online gemeldet habe, hole ich das geschwind mal nach - es hat einfach nicht in meinen Zeitrahmen gepasst:
Erst habe ich gearbeitet, bis ich losmusste um zum Flughafen zu fahren und meinen braun gebrannten, etwas müden Freund abzuholen. Dann musst wir mit einem verrückten Urlaubsparker-Fahrer (Shuttle-Service zum Parkhaus) schnell das Auto holen, uns etwas frisch machen und mit allem Hin und Her war es dann schon 20:30 bis wir im Cafe Schilling sassen und dort uns schnell ein Helles und überbackene Maultaschen und Blattspinat mit Joghurt bestellten. Nachdem alle Urlaubs-, Praktikums-, Freundes-, Heimweh- (ja, hab ich immer noch immer mal wieder *sniff* - aber die drei Wochen sind ja noch nicht um) und sonstige Neuigkeiten ausgetauscht waren gingen wir gemütlich heim, verschmähten die Strawberry-Margeritha (ich traute mir das irgendwie nicht zu, danach dann heute leistungsfähig zu sein und mein Freund meinte auch, er käme ja nochmal wieder *strahl*).
Zu Hause wurde weiter geredet und es war schwer, ein Ende zu finden, doch irgendwann fielen uns dann die Augen zu. Der Handy-Wecker klingelte natürlich viel zu früh, aber wir haben es noch geschafft, zusammen in der Bäckerei zu frühstücken und dann ging es für mich zur Arbeit und für meinen Freund ja eigentlich auch, er musste nämlich noch zu Kunden weiterfahren zu einem Briefing wegen eines neuen Projektes.
Oh, ich war so traurig, als ich aussteigen musste und durch das Werktor ging :( Ich wäre doch ganz schön gerne mitgefahren - klar... Aber es war so schön, dass er wenigstens für den einen Abend da war - ich habe das so genossen :) Und ausserdem bin ich ja übernächstes Wochenende dank Osterspecial der Bahn schon wieder daheim - das halte ich sicher irgendwie aus.
Ausserdem fängt ja auch schon unser Projekt in Kürze an und entsprechend ist gut zu tun. Morgen ist dann eine grosse Besprechung in der bisherige Ergebnisse vorgestellt werden und ich bin gespannt, wie meine Betreuerin es schafft, über 100 Folien in 1 1/2 Stunden zu präsentieren.

Auf dem Heimweg eben war ich in einem Baumarkt und habe ein wirklich schönes Bild für die Wand gekauft - hier hing nämlich nur ein ziemlich hässlicher Spiegel der für irgendeinen Schnaps (Hirschprung oder so) Werbung machte.
Es ist ein New York-Bild und macht sich da richtig gut :D
Ausserdem gab es noch zwei Kaffee-Tassen, eine Salatschüssel und ein kleines Schälchen für Müsli oder so. Ihr seht, ich richte mich ein - irgendwie muss ich die vier Monate ja schaffen, und sicher gelingt mir das nicht, wenn ich jeden Morgen lese, dass ich Hirschsprung-Schnaps trinken soll ;).

Ansonsten geht es gleich ins Kino - Männer die auf Ziegen starren ... bin schon sehr gespannt darauf.
Und da ich bis dahin noch ein wenig in der "Arena" vorankommen will verabschiede ich mich hier ...

4/11/2010

Tick Tack 2010 # 02

Wochenrückblick für Tick Tack Nummer 2 :)
Von Yoko habe ich bisher noch nichts gehört, aber ich nehme mal an, ich darf einfach mitmachen bei ihrem Projekt...

Studium bzw. Praktikum
Im Praktikum geht es langsam richtig los. Es war ja wirklich ein sehr gemächlicher Start... Nächste Woche habe ich fast jeden Tag eine Besprechung und in der übernächsten geht es dann richtig los mit unserem Versuch im Fahrsimulator. Wird sicher spannend - und auch auf die Zeit danach freue ich mich, wenn die Daten eingegeben und ausgewertet werden.
Mein "Freund", der Bortz, ist auch schon hier und wird morgen mit ins Büro geschleppt (ächz - 2 kg!)

Lesen, Sehen, Hören und Machen
Gelesen habe ich in dieser Woche zwar viel, aber irgendwie unorganisiert: Arena und Die Meisterin quer durcheinander und eine ganze Woche "Die Welt" (letzteres aber schändlicherweise erst heute vormittag im Bett ;) )
Gesehen habe ich viel Dr. House und einiges von meiner Zeit-Heimat.
Gehört habe ich nur wenig - bis auf Amy MacDonald wieder mal hoch und runter, als ich gestern durch die Gegend gefahren bin.... Ich kann von ihr nicht genug kriegen... Ausserdem war toll, dass ich soviele Telefonate mit meinem Freund über Skype hingekriegt habe - wir haben echt jeden Tag telefoniert :)
Spass gemacht hat meine Reistunde, die hab ich durchgezogen und sie war richtig gut. Ich werde nächsten Samstag wieder hinfahren...

Kulinarisches
Ich habe gelernt, dass Spinat sehr lecker mit Joghurt schmeckt, dass ist der besondere "Blub". Ich glaub, dass ess ich morgen einfach noch mal, wenn ich mit meinem Freund (der ist dann wieder da - juhuu! :D ) nochmal in den Laden gehe. Ausserdem habe ich entdeckt, dass Strawberry Margaritha eins der leckersten Cocktails der Welt sein kann...

Highlight / Erkenntnis
Kein besonderes, diese Woche. Höchstens die Erkenntnis, dass Katzen mir einfach nur gut tun und ich ohne sie vermutlich nie wieder weder leben könnte noch werde noch will.

4/10/2010

Fremdkatzis #2

Nach einer wirklich tollen Reitstunde heute früh (und das trotz ebenfalls toller Strawberry Margaritha im "Salsa" und spät im Bett - aber das ist eine andere Geschichte) bin ich heute den ganzen Tag bei meiner Freundin und ihren Katzen gewesen. Also eigentlich nur bei den Katzen, denn meine Freundin war nicht da. Ich durfte dort netterweise meine Sachen waschen und habe den ganzen Tag gelesen, entspannt, mit den Katzen gespielt und sie bekuschelt, wenn sie denn wollten. Und nebenbei meine Wäsche gemacht, aber die wäscht sich ja eigentlich von allein.
Es war wirklich ein grossartiger Samstag - ich bin total relaxed heimgekommen.
Netterweise waren alle drei Katzen heute in Modell-Stimmung und so habe ich mal wieder ein paar Bildern, die ich allen Coonie-Fans - und auch allen anderen natürlich - zeigen möchte:
(auf die Bilder klicken hilft enorm bei der Schriftgrösse ;) )

4/09/2010

Der 4. Praktikumstag & der elfte Freitagsfüller

Heute war endlich ein richtig guter Arbeitstag: nette Kollegen-Gespräche, viel zu tun (SPSS und Excel), das Gefühl, dass es doch noch gut werden kann. War halt nur ein blöder Start. Ich könnte noch ein paar blöde Sprüche des anderen Praktikumsbetreuers erzählen, aber bis auf einen verschone ich Euch.
Der weise Satz des Tages war: "Ja, schaut Euch doch mal diese Vegetarier an, die sind alle immer schlecht drauf, weil die so viel verdauen müssen. Die sehn ja scho ganz verhärmt und miesepetrig aus. Fleisch müssten die essen, dann ging es denen schon richtig gut". Ich sagte darauf nichts und dachte mir nur wieder meinen Teil. Was hab ich für ein Glück, nicht in seiner Gruppe gelandet zu sein :D

So, jetzt versuche ich  mal endlich etwas zu lesen, bevor ich bald schon wieder abgeholt werde :) Es grüsst Euch die nicht so verhärmte Sayuri (die aber auch kein "Voll-Vegetarier" ist - muss wohl daran liegen *kopfschüttel*)

Freitag = Freitagsfüller = schnell zu Barbara und Vorgaben abholen:
1. Ich liebe den Frühling in warm (und das ist er hier gerade nicht - mehr :( ).
2. Seitenbacher Müsli mit zusätzlichen Haferflocken esse ich gerne zum Frühstück. 
3. Es scheint als würde ich immer noch nach dem richtigen Buch für diese Zeit suchen. (komme nämlich gerade irgendwie nirgendwo vorwärts)
4. Ein Telefonat mit meinem Freund  ist  wäre eine schöne Art den Tag zu beenden. 
5.  Ich denke ich  werde gleich den Rechner ausmachen und etwas lesen.
6. Frischer Salat,  danach gelüstet es mich in letzter Zeit besonders .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Kennenlernen von verschiedenen Ausgehmöglichkeiten und Kartoffeln mit Spinat, morgen habe ich Reiten und Waschen geplant und Sonntag möchte ich einfach nur den Tag geniessen und nichts Geplantes machen!

4/08/2010

Fremdkatzis

Für die liebe Winterkatze hab ich eben mal auf meiner Kamera gekramt und die Bilder von Eddi und Layla rausgesucht, die beiden Katzen meiner Freundin, die ich ab und an mal besuche, um nicht vor Katzenheimweh zu erstarren...
Hier sind sie also die beiden:

Der dritte im Bunde, Felix, war an beiden Besuchstagen unterwegs, vllt. kann ich übermorgen - nach meiner Reitstunde fahre ich nämlich zum Waschen zu meiner Freundin - ja noch ein paar Aufnahmen von ihm machen und von den anderen beiden auch noch ein paar Bessere... (leider sind ja gerade die Gesamtaufnahmen etwas zu dunkel)
Sie sind MaineCoon-Mischlinge und stammen aus einem Viererwurf. Drei der Geschwister leben noch bei meiner Freundin, der vierten war es zu bunt dort (die Kater sind ziemlich ruppig zu den Mädels) und hat sich leider ein neues Heim gesucht. Ich persönlich finde ja besonders Eddi (oben) ganz bezaubernd, er ist auch ein unheimlicher Charmeur.
Die kleine Layla, auch "Quiek" genannt, weil sie sich nur quiekend artikuliert, ist zwar etwas scheuer, aber sie hat mein Herz auch schon im ersten Moment unserer Begegnung letzten August gewonnen. Sie war sehr schwach als Kitten und wäre fast nicht durchgekommen, aber sie ist heute die beste Jägerin unter den Geschwistern (was sie mir leider im letzten Sommer auch in Form einer Drossel demonstrieren musste *schüttel*)
Aber dennoch, sie sind zauberhafte Katzenwesen, wären sie keine Freigänger hätte ich sie längst entführt ;) (Nein, keine Angst, liebe S., natürlich nicht... ich komme einfach auf Besuch und bewundere sie dann...)

die Schönsten aller Schuhe

Wie schon an verschiedenster Stelle angekündigt wurden gestern von mir diese - für mich - absolut traumhaften Schuhe gekauft. Um das gleich mal klarzustellen: ich bin absolut kein Schuh-Käufer. Ich habe zwar schon diverse Paare bei mir rumfliegen, aber ich gebe weder ein Vermögen dafür aus, noch macht es mir grossen Spass durch die Schuhgeschäfte zu rennen.  (Und meistens finde ich dann auch garantiert nichts *grrr*)
Hinzu kam, dass ich gerade erst zwei Paar neue "Business-Schuhe" bekommen habe, die ganz toll sind, so dass es eigentlich total unnötig war, mir neue zu kaufen. Aber als ich die jetzt sah war es leider um mich geschehen. Sie sind perfekt: total bequem, günstig, nicht zu hoch, passen zu meiner Lederjacke und sind schlicht und einfach das Beste, was mir passieren konnte. Für mich persönlich sind sie super, allerdings muss ich zugeben, dass diese Art Schuh natürlich nicht sehr klassisch und chic sind, wie man das heute so oft sieht... Ich mag das mit diesen Falten auf dem Spann sehr und das grossartige ist: sie sitzen genauso lässig wie sie aussehen ;)
Ich habe mal versucht, ein paar Aufnahmen zu machen - Schuh- bzw. Fußbilder aus dem schwäbischen Licht :)

 

Drei am Donnerstag #11

Heute gibt es wieder mal späte Steinchen - die"Drei am Donnerstag" von Kirstin. Liebe Kirstin, ich hoffe, Dein Stress nimmt bald wieder ab und das Du dann wieder mehr Zeit für Dich findest. Und DANKE für diese tolle, wöchentliche Vorgabe, die Du trotz allem Stress immer so lieb für uns macht.


1. Wenn du das Osterwochenende zurückdrehen könntest, was würdest du nun anders machen?
 Ich war jetzt gerade wieder versucht, mich zu rechtfertigen... gibts aber nicht: ich würde gar nichts anders machen. Ich hab das ganze Wochenende verlesen, DVD geschaut, im Bett gefrühstückt und mich bemüht, kein zu schlimmes Heimweh zu kriegen. Und das ist mir eigentlich im Grossen und Ganzen gelungen. Von daher glaube ich, dass es eine gute Entscheidung war, so faul zu sein :)

2. Hast du schon mal jemanden mit einem Blogeintrag verletzt?
Ich hoffe nicht - wenn geschah es unbewusst und unbeabsichtigt. Ich denke manchmal, wenn ich Leuten einen Kommentar hinterlasse und sie sich nicht melden, ob ich da vllt. etwas Verletzendes geschrieben hab, aber ich bisher habe ich noch nie einen Anhaltspunkt dafür gefunden. Ansonsten nutze ich an dieser Stelle die Gelegenheit, und entschuldige mich!

3. Was ist die größte Wahrheit die du bisher gefunden hast?
Die ist jetzt nicht wirklich schön, aber es ist einfach ein Teil der Lebenswahrheit: Es gibt fast nichts, was für immer bleibt. Dinge, Zustände und Menschen, die man lange "hat" sind deshalb noch nicht für immer da. Es kann jeden Tag etwas passieren, was die Welt auf den Kopf stellt. Selbst erfahren und davon überfahren worden.
Fazit: Wirklich nichts für selbstverständlich nehmen und sich und sein Leben immer wieder hinterfragen. Versuchen, die Selbstverständlichkeit auszusperren - die gibt es nicht wirklich. Die Nähe zu den Lieben jeden Tag geniessen und immer wieder überprüfen, ob noch alles da ist, wo es hingehört.

4/07/2010

3. Praktikumstag - ich fühle mich wie ein Eichhörnchen

Die Assoziation mit dem sich mühsam nährendem Nagetier habe ich ja schon in meinen Blitzgedanken erwähnt ...
Ich rufe nochmal in Erinnerung:
am ersten Tag hatte ich das pure Nichts: keinen Zugang zum Netz, keine Rechte, um auf irgendwelchen Laufwerken zu arbeiten (die hätten ja auch nichts genutzt) und auch eigentlich keinen richtigen Werkszugang.
Am zweiten Tag hatte ich ein Login und ich hatte einen richtigen Ausweis (mit grimmigen Bild, aber gut - man ist da ja nicht wählerisch ;) ). Aber leider kam ich an noch keine wichtigen Daten heran. Abends konnte ich dann die Projektphasen 1 - 3 auswendig ;)
Heute, am dritten Tag habe ich alles, was ich am ersten Tag noch nicht hatte. Und zusätzlich die Erkenntnis, dass meine Betreuerin wohl wirklich einfach nicht anders kann, als sich ihrer Deadline zu beugen - was soll sie da schon gegen tun. Und ausserdem: der Vollpfosten ist für mich das Grauen: ich weiss, wenn ich bei ihm gelandet wäre, wäre das nicht gut gegangen ...
Daher: ich bin froh, wenn es nächste Woche richtig losgeht mit dem Projekt. Ausserdem sehe ich dann schon mal meinen Freund für einen Abend wieder, der kommt dann nämlich heim aus San Francisco.
Und ausserdem ist Samstag schon die erste Reitstunde :D
Und ich hatte heute tolle Shopping-Erfolge: Schuhe, T-Shirt und ein Sweatshirt. Für die Schuhe gibt es noch einen eigenen Post, es sind nämlich absolute Traumschuhe, die gerne auch mit Photo verewigt werde möchten (und dafür ists jetzt zu duster hier).
Das Schöne: alles war preislich mehr als im Rahmen und daher völlig vertretbar für ein Praktikantengehalt ;)
Das Frühlingswetter lässt alles besser aushalten und ich werde jetzt den Abend mit der Arena ausklingen lassen und erwarte gespannt den morgigen Tag, der meine erste Besprechung zum neuen Projekt bringen soll. Na, mal sehen ... ;)

4/06/2010

2. Praktikumstag, Shopping-Misserfolge, komische Nachbarn ...

Jaha, es geht aufwärts... auch wenn die EDV sich unfairerweise gegen mich verschworen hat... Hatte ich erst keinen Zugang so habe ich jetzt keinen Zugriff auf das einzige Laufwerk, was mich interessiert *grrr*. Dafür habe ich jetzt aber einen sehr coolen und wichtig aussehenden Werksausweis mit einem Foto, was mich denken lässt "Die braucht aber dringend mal Urlaub" ;)
Wieso muss man auf solchen Bildern immer so furchtbar aussehen? Immerhin muss man das Ding bei jeder sich bietenden Gelegenheit vorzeigen...
Die Arbeit war heute noch nicht aufregender als am ersten Tag: nach wie vor habe ich versucht, den bisherigen Projektstand nachzuvollziehen (also langsam kann ich Phase 1 - 3 auswendig ;) ) und ansonsten noch die erschreckende Erkenntnis gewonnen, dass das Abteilungsauto von einer Größe und einem Wert ist, dass ich eigentlich niemals mit ihm fahren will. Noch dazu Automatik. Herrje... Aber ich mach das schon - irgendwie ;)
Weitere Erkenntnis: ich habe zwar nicht die netteste und offenste Betreuerin für das Praktikum erwischt, aber dafür bin ich nicht bei dem Helden gelandet, der jede Minute einen tollen, frauenfeindlichen Spruch raushauen muss. Zum Fürchten der Typ... Ich glaub mit ihm als Ansprechperson würde ich den ersten Monat nicht überleben...
Dann hoffe ich doch auf etwas mehr Kontakt mit meiner bisher eher reservierten Praktikumsbetreuerin, wenn "unser" Projekt richtig anfängt ...

Heute nachmittag durfte ich mich dann noch einmal so richtig ärgern: hatte mir ja den blöden Bortz bestellt und zwar zur Packstation. Heute kam eine Mail: "Sorry, wir liefern mit GLS, da geht Packstation nicht. Nennen Sie uns bitte eine alternative Lieferadresse." Und wo soll ich die jetzt hernehmen? Mein Vermieter ist der Wahnsinnslangschläfer - der reisst mir den Kopf ab, wenn ich ihm um 9 den GLS-Mann vor die Tür schicke... Naja, ich habe um Ausnahme gebeten und begründet - mal schauen, was kommt.

Das Shoppen im Breuni war auch erfolglos. Ich wollte eine Jacke haben, nichts für draussen sondern eher so zum "Überwerfen", wenn es im Shirt noch zu kalt ist. Nichts gescheites vorhanden - irgendwie war ich auch nicht in Kaufstimmung.

Oh, und ich habe noch eine Bestätigung bekommen, dass ich nicht in der besten Wohngegend lebe: als ich heute morgen um 8:15 aus dem Küchenfenster sah, blickte ich auf einen Typen, der auf seinem Balkon eine Wasserpfeife rauchte. Da es früh am Morgen war, und er nicht besonders genussvoll (eher sehr verpennt) aussah, gehe ich nicht davon aus, dass es sich um eine legale Befüllung mit Tabak handelte... Fand ich sehr unheimlich. Zum Glück war er weg, als ich aus dem Haus ging... Ich werde das mal weiter im Auge behalten ;)

So, und jetzt gehts mal früh ins Bett mit noch ein paar Seiten aus der "Meisterin"...

4/05/2010

Smiley-Probleme

Edit:
ich nehm die Smilies nun wieder raus - kann ja nicht sein, dass irgendwer hier nicht lesen kann ;)
Falls jemand eine bessere Lösung kennt, die funktionert: es wäre total lieb, wenn Ihr mich darüber infomieren könntet - ich find, es gibt dem Blog schon etwas...
Danke für Eure Hilfe und allen noch einen schönen freien Rest-Tag :)

Ich habe heute versucht, ein paar yahoo-Smilies in meinen Blog einzubinden - bei mir wird auch alles gut angezeigt und die Ladezeiten sind auch erträglich.
Gerade erreichte mich aber von Natira (Danke dafür!) die Nachricht, dass bei ihr der Browser abstürzen würde - geht es anderen auch so?
Für eine kurze Nachricht via Comment, oder, wenn das nicht geht, Mail (sayuris.exile_at_yahoo.com) wäre ich sehr dankbar - es lässt sich so schlecht selber testen ...
Hmpf, ich denke, wenn das nun auch nicht klappt gebe ich mit Smilies bei Blogspot allmählich auf... *sigh*

Tick Tack 2010 # 01

Jetzt habe ich doch noch ein Projekt gefunden, das wie gemacht für mich zu sein scheint :)
Durch BlogRoll-Hopping bin ich auf die Seite von Yoko gekommen, die sich dieses hübsche Projekt ausgedacht hat.
Das Projekt will dabei helfen, sich im Rückblick besser erinnern zu können, und ehrlich, dass ist etwas, was ich dringend gebrauchen kann.
Gerade im Moment, wo so viel bei mir passiert und ich in einer ganz neuen Umgebung gelandet bin, wo ich (hoffentlich) viele aufregende Erlebnisse vor mir habe und auch sicherlich der eine oder andere Tag furchtbar frustrierend und einsam sein wird.
Also gut, es läuft folgendermaßen ab: man sucht sich eine beliebige Anzahl von Bereichen aus, über die man gerne einmal pro Woche resümieren möchte und ich habe mich - nach einigem Hin- und Herdenken - für die Folgenden entschieden:

Studium bzw. Praktikum
Was passiert momentan am Schreibtisch, im Hörsaal oder im Praktikum?
Lesen, Sehen, Hören und Machen
Was wird hier gelesen, was wurde Neues gesehen, wurde etwas Bestimmtes oft und gerne oder ungerne gehört und welche Freizeitaktivitäten wurden unternommen?
Kulinarisches
Dieser Bereich wird sicher mehr aufblühen, wenn ich wieder daheim bin, da ich mit meinem Freund einen wöchentlichen Kochabend unter dem Motto "Etwas kochen, was wir noch nie gekocht haben" ins Leben gerufen habe. Allerdings hoffe ich auch hier im Ländle über die eine oder andere Neuentdeckung oder -entwicklung berichten zu können.
Highlight / Erkenntnis
Dies wird der philosophische Teil meines Reviews: welche Gedanken haben sich ergeben, was war das Beste an dieser Woche, was habe ich über mich oder das Leben gelernt.

Möglich, dass sich die Liste noch  um die Kategorie "Catz" erweitert, wenn ich wieder daheim bin (also ab August), momentan macht das aber nicht viel Sinn.

Nun also zu meinem ersten Eintrag - der soll rückwirkend für die letzte Woche gelten:

Studium bzw. Praktikum:
Meinen ersten Praktikumstag in der letzten Woche habe ich schon beschrieben - es war ok, noch nicht umwerfend, wg. diverser Verwaltungspannen, aber ich habe ein ganz gutes Gefühl.
Studiumstechnisch wird ja in der nächsten Zeit nichts passieren, da ich im Urlaubssemester bin. Allerdings habe ich eben entdeckt, dass das heldenhafte BaFöG-Amt mir nochmal Geld überwiesen hat für den April - obwohl ich dort rechtzeitig meine Beurlaubung bekannt gegeben habe... Es sind solche Helden *grrr*

Lesen, Sehen, Hören und Machen:
Über die Ostertage habe ich bisher "Der Seelenbrecher" von Sebastian Fitzek (zwar spannend, aber im Grossen und Ganzen nicht meine Welt), "Mieses Karma" von David Safier (sehr unterhaltsam aber nicht umwerfend) ausgelesen. Angefangen habe ich "Die Arena" von Stephen King und "Gebrauchsanweisung für Schwaben" von Anton Hunger. Beide finde ich bisher durchaus gut zu lesen und an die Arena setze ich mich nach diesem Post auch wieder dran :)
Gesehen habe ich in Stuttgart das alte Schloss ausserdem wie gross das Daimler-Werk ist und wie malerisch das Ländle ist. Ausserdem habe ich unglaublich viel Battlestar Galactica auf meinem Mac gesehen ;)
Gehört habe ich auf meinen Autofahrten ganz viel Amy MacDonald.
Gemacht habe ich nicht viel - ausser das ich am Samstag zum Reiterhof gefahren bin, und für nächstes Wochenende eine Probestunde ausgemacht habe

Kulinarisches:
Hmm, wir waren ja am Mittwoch im Kicho - einem japanischen Restaurant in Stuttgart und das war sagenhaft lecker und sehr schön.

Weiterhin kann ich als Negativ-Erlebnis berichten, dass "stückige Tomaten mit Basilikum" einfach scheusslich in der Tomatensauce schmecken :( Was für eine Enttäuschung!

Highlight / Erkenntnis:
Nun, ich habe festgestellt, dass lange Autobahnfahrten doch deutlich weniger gruselig sind, als ich gedacht hätte (allerdings weiss ich nicht, wie das ohne mein Navi gelaufen wäre).
Ausserdem ist die Erkenntnis der Woche, dass es im Süden Deutschlands offenbar nicht zwangsläufig wärmer ist als im Norden (was sich leider in einer falsch gepackten Garderobe niederschlägt :( )

Nächsten Sonntag geht es dann weiter...

4/04/2010

Update "Über Frida und Phoebe"

Nachdem ich Ostern ja nichts vorhabe, habe ich es endlich geschafft, die Seite über Frida und Phoebe mit ihrer bisherigen Lebensgeschichte zu füllen.
Bitte, seid gewarnt, ich habe wahnsinnig viel geschrieben (hab halt gerade wahnsinnig viel Zeit ;) )
Wer also einen Moment Zeit hat kann gerne vorbeischauen und die Geschichte unserer Schweinchen lesen :)
Es hat mir grossen Spass gemacht, zu schreiben (wahrscheinlich habe ich deshalb nicht aufhören können), vermutlich auch, weil mir meine beiden Mäuse so fehlen und Frida offenbar auch Sehnsucht nach uns hat... *sniff*

... Ich muss gleich mal die Katzensitter anrufen :) ...

Ostern, 1. Praktikumstag, Vorsätze

Zunächst an dieser Stelle noch einmal: Frohe Ostern für Euch alle, ich hoffe, Ihr habt eine schöne Zeit mit Euren Lieben.

Ich werde den Tag je nach Wetterlage entweder im Lesesessel oder aber in einer Ausstellung in Stuttgart verbringen, dass entscheide ich noch spontan ;)

Nun noch mein Kurzbericht zu meinem ersten Praktikumstag: Kurz wird er deshalb, weil noch nicht so viel Erzählenswertes geschehen ist. Zunächst einmal ist es toll, dass ich es wirklich nah zu meiner neuen Arbeitsstelle habe: innerhalb von 9 Minuten bin ich (zu Fuss) da und ich habe auch einen schönen Arbeitsplatz - allerdings natürlich im Grossraumbüro - dass ist ja eigentlich nicht so meine Sache...
Verwaltungstechnisch gab es schon alle Pannen, die es geben konnte (ausser vielleicht, dass man mich gar nicht reinlässt): mein Ausweis war noch nicht produzierbar, weil das Bewerbungsbild sich nicht einfügen liess, mein Computer-Login war noch nicht fertig, weil der EDV-Mann krank geworden ist (im Dezember!) und es so liegengeblieben ist. Wie das Leben halt so spielt.
Schön ist, dass mein Vorgesetzter und meine Betreuerin sehr nett bis ganz ok zu sein scheinen, dass die fest angestellten Kollegen alle sehr freundlich waren (bis auf einen, der besonders cool sein will - ist ja gar nicht so meine Welt) und die anderen Praktikanten oder Werksstudenten alle zumindest ok sind, aber da kann ich noch nicht viel zu sagen - das habe ich nach dem kurzen Tag noch nicht durchschaut.
Mein Projekt finde ich spannend, es wird sehr praktisch für mich (nicht wie befürchtet: den ganzen Tag nur Daten auswerten) aber nachdem ich mich am Donnerstag eingelesen hatte ist mir mit Grauen aufgegangen, dass ich meinen Bortz (Statistikbuch) doch besser mitgenommen hätte. Zum Bortz: es ist das blödeste Buch, was ich kenne, aber leider auch eines der besten Bücher zum Thema weiterführende Statistik. Der Markt wimmelt nur so von tollen Büchern zum Einarbeiten in das Thema, aber sobald man das Grundstudium verlassen hat, ist man auch selbst verlassen und hat nur noch den blöden Bortz. Gut, lange Rede, kurzer Sinn: ich hab ihn mir jetzt gebraucht bestellt - ich hatte zu Hause ja eh nur eine (vollgeschmierte) Bearbeitungskopie und kann ihn mir dann brav ins Regal stellen, wenn ich mal fertig bin ;)
Ich hoffe, er kommt Dienstag in meiner neuen Packstation an und das meine Lücken so nicht auffallen *hihi*

So, zu guter Letzt kommen meine Vorsätze ... die  Zeit hier unten im Ländle hat ein neues Motto bekommen und zwar:
Ich habe vor, wirklich viel (Frei-)Zeit mit Lesen, Ausstellungen, Reiten und schönen Wochenendausflügen zu verbringen. Ich möchte gerne endlich die Buddenbrooks lesen und auch Pride & Prejudice im Original ist überfällig. Ich darf ja nicht vergessen, dass die Zeit nach dem Urlaubssemester dann wieder wild wird: zwei Prüfungen, Diplomarbeit und vllt. noch eine Hospitation bei einem tiefenpsychologischem Arzt (irgendwo muss man das ja lernen, wenn sie es einem an der Uni nicht erklären ;) )
Daher heisst das Motto: Freizeit ist Eigenzeit - Inspiriert von der aktuellen Ausstellung im Kunstmuseum Stuttgart
In die würde ich auch gerne noch gehen - ich hoffe, ich schaffe das noch (sie läuft ja nur noch nächste Woche).
So, mit diesen feierlichen, philosophischen Gedanken verlasse ich Euch nun am Ostersonntag und wünsche allen eine wundervolle Zeit.

4/02/2010

meine mobile (Leih-)Bibliothek

Es war für mich schon immer ein Problem die passenden Bücher zum Mitnehmen auszuwählen - und das schon, wenn ich nur verreise. Könnt Ihr Euch vorstellen, wie schwierig es war, als mein Umzug für die nächsten Monate bevorstand? Besonders unter der Voraussetzung, dass ich ja nun vermutlich tatsächlich Zeit haben werde, nach Herzenslust zu lesen. Mein Problem ist immer, dass ich ja nie weiss, auf welche Art Buch ich Lust habe und ich deshalb einfach immer viel zu viel mitnehme.

Nun, seht selbst: hier also meine mobile Bibliothek, die sich aus Platzgründen im Kleiderschrank versteckt :)
... zunächst ein recht unscharfer Überblick....
dann zwei etwas detailliertere Aufnahmen...

Liebe Natira und liebe Siobhan: Danke für Eure Leihgaben! Und lieber M.: danke, dass Du mir den Bücherkoffer bis hierher unters Dach geschleppt hast :)
Ich bin gespannt, wie viel ich tatsächlich schaffen werde, während der nächsten vier Monate - und damit das möglichst viel sein wird, werde ich den Rechner jetzt aus und mein Leserundenbuch zur Hand nehmen, damit ich dann schnell loslegen kann.

Der zehnte Freitagsfüller

Es ist erstaunlich. Ich habe heute das erste Mal seit langer Zeit wieder ausgeschlafen: bis halb zehn! Das klappt sonst nie, weil Frida und Phoebe mir meistens recht früh morgens schon etwas mitteilen müssen: dass sie einen Vogel draussen gesehen haben, dass sie Hunger haben, dass sie sich gegenseitig doof finden etc.
Hmm, so schön es auch ist, mal auszuschlafen - sie fehlen mir trotzdem beide ganz arg und ich würde zu gerne wissen, was sie mir heute zu sagen hätten...

Nun, hier kommt jetzt erstmal der Kar-Freitagsfüller:

Wer Lust darauf hat, mitzumachen schaut bitte erstmal bei Barbara vorbei :) Meine Antworten sind fett, zusätzliche Ergänzungen sind zusätzlich kursiv :)

1. Als ich das letzte Mal die Beherrschung verloren habe war ich einfach total überfordert und äußerst zukunftsängstlich. (Aber meine Umwelt hat mich zum Glück sehr lieb aufgefangen)
2. Langsam reicht es mit meinen entzündeten Augen , davon habe ich jetzt wirklich die Nase voll .
3. Das nächste Buch, das ich lesen möchte heisst "Gebrauchsanweisung für Schwaben".
4. Meine Shopping-Tour mit meiner Freundin S.  wird mein Highlight der nächsten Woche.
5. Ungelegte Eier  sollten einem kein Kopfzerbrechen bereiten (?)
6. Eine wunderschöne Karte von der Buchmesse mit einer schönen Radierung darauf  war das beste, was ich kürzlich in der Post hatte.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Battlestar-Galactica-Abend , morgen habe ich den Besuch eines Reiterhofs geplant und Sonntag möchte ich den Tag einfach dahinplätschern lassen!

4/01/2010

Drei am Donnerstag #11


Und wieder bin ich fast zu spät mit den Donnerstagssteinchen...
von Kirstin:





1 . Welchen Beruf würdest du ausüben, wenn du frei wählen könntest?
Nun, wenn ich wählen darf: ich würde so gerne schreiben... Aber da ja mittlerweile so viele Menschen schreiben wollen und können - ich denke, ich bleibe bei meinem aktuellen Traumjob und werde Psychologin - bin ja auch schon fast fertig. Und wer weiss, was noch kommt.... 

2. Falls der Osterhase vorbeihüpft, was soll er dir verstecken?
Keine Schokolade (ich habe gerade so viel ;) ) Meine Katze Frida, würde ich mir herwünschen - die hat nämlich ganz arges Heimweh nach mir bzw. uns und kommt gar nicht mehr aus ihrem Versteck in meinem Zimmer raus, so lange die Katzensitter da sind... :(



3. Lachst du auch, wenn du ganz alleine bist?
Na klar: über Bücher, meine Katzis, über meine eigene Schusseligkeiten etc... 

Lebenszeichen aus dem Süden - die Hinfahrt und der Geburtstags-Tag

Endlich, endlich schaffe ich es, mich hier mal zu melden...Ich bin heile übergekommen, am Dienstag, und am Mittwoch habe ich mit meinem Freund seinen Geburtstag gebührend gefeiert - obwohl dieser leider schon ein wenig von Abschiedsgedanken getränkt war... (Mein Freund ist heute morgen nämlich für knapp 2 Wochen nach San Francisco geflogen)
Daher war diese leichte Melancholie zu erwarten und kam daher nicht überraschend :(

Die Fahrt hierher verlief gut: kaum Stau und obwohl wir viel zu spät losgefahren sind, sind wir noch zu akzeptabler Zeit angekommen. Meine ganzen Klamotten passten so gerade eben in unsere beiden Autos (man weiss ja nicht, was für eine Kleiderordnung herrscht, nicht wahr?) und hier in das Zimmer hat auch alles reingepasst ;)
Mein Vermieter und Mitbewohner ist nett, das Zimmer ist ok, wenn auch leicht holzlastig (ich fühl mich manchmal wie in einer Sauna, nur ohne die Wärme ;) )aber es liegt wirklich perfekt: ich bin in 9 Minuten bei meiner Praktikumsstelle
Wir hatten hier ein paar schöne Tage: Am Dienstag abend gingen wir mit dem neuen Mitbewohner und meiner Freundin (die mir dieses Zimmer vermittelt hat) + Freund + Arbeitskollege zum "Wichtel". Das ist eine Brauerei, in der man leckere Wichtelkuchen (eine Mischung aus Pizza und Flammkuchen - extrem köstlich!) und ein durchaus trinkbares Bier bekommt. Das ganze befindet sich in Böblingen auf dem alten Flugfeld und man sitzt dort, umgeben von wunderhübschen Oldtimern (ist allerdings Glas dazwischen).
Am Geburtstag ging es dann schon recht früh zu meiner anderen Freundin, die wir lustigerweise schon im Supermarkt meines Vertrauens (als ich letzten Sommer hier war bin ich ein grosser Tengelmann-Fan geworden ;) ) trafen... Wirklich verrückt - ich lud gerade meine Lebensmittel ein und guck so hoch, und denke, "Hey, die sieht ja fast aus wie..." Und sie war es tatsächlich. Dann wurde feudal gefrühstückt und später mit selbstgebackenem Geburtstags-Apfelkuchen das Festmahl beendet.
Dann haben wir nach dem einen Reiterhof gesucht, aber mein Navi hat uns irgendwie ausgetrickst und plötzlich waren wir wieder daheim (definitiv ein Bedienerfehler meinerseits - aber fragt nicht, wie das geklappt hat ;) )
Nach kurzem Zwischenstopp im neuen Zimmer (was wirklich ok ist, allerdings bin ich froh nicht im Winter hier wohnen zu müssen - es zieht bei diesen doch recht frischen Temperaturen schon ziemlich...) sind wir dann mit der S-Bahn nach Stuttgart reingefahren und sind dort auf und abflaniert, haben das Schloss bestaunt und haben uns in Passagen wieder aufgewärmt.

Als Abschluss des Geburtstagsgeschenkes gab es noch ein köstliches Essen in _dem_ japanischen Restaurant in Stuttgart ... es war fantastisch lecker und ich habe ein paar Bilder gemacht.
Leider ist es hier unten s*ukalt und ich ärgere mich, dass ich meine ganzen warmen Jacken daheim gelassen habe. Wir konnten trotzdem nicht widerstehen und haben "Frozen Yoghurt" (ich zusätzlich mit Fresh Orange) genossen - wobei ich nachher noch mehr gefroren hab... Aber ich liebe das Zeug, und in Stuttgart muss dass einfach sein...
Das japanische Restaurant kannte ich schon von meinem letzten Aufenthalt hier und finde die vegetarischen Sushi einfach nur wunderbar. Allerdings stelle ich immer wieder fest, dass ich Avocado-Sushi am meisten mag - die anderen sind lecker, können aber nicht mal ansatzweise mit den Advokaten ;) konkurrieren. Das gewaltige fischlastige Teil (unten links) hat sich mein Freund bestellt und ich wartete die ganze Zeit gespannt darauf, ob er es essen kann, ohne es runterzuschmeissen - er kann ... ich würde da kläglich versagen ;) Bin schon froh, wenn ich meine Makis heile in den Mund bekomme ...

Jetzt noch eine lang überfällige Info: Dank der lieben  Winterkatze bin ich ja auf "Chocri" aufmerksam geworden und habe wundervolle Schokoladen zum Geburtstag (und für mich einfach so - es musste sich ja lohnen, da zu bestellen ;) )  kreiert. Hier sind sie:

Von links nach rechts:
1) weisse Schokolade mit Macadamia-Nüssen, Cranberries und Vanille
2) dunkle Schokolade mit Karamell, Kaffeebohnen-Splittern und Sommerblütenmix
3) dunkle Schokolade mit Erdbeeren, Himbeeren und Chili
4) Vollmilch-Schokolade mit Brezeln (hmmm... @Natira, erinnerst Du Dich?)
Sie schmecken traumhaft und es war eine sehr schöne Überraschung - denn das wissen bisher wohl wirklich nur die wenigsten, dass man sich eigene Schoki bauen kann :)

So, mit diesem schokoladigem Bild möcht ich mich für heute verabschieden und allen ein schönes, langes Osterwochenende wünschen, möglichst stressfrei und hoffentlich auch  mit ein paar sonnigen Momenten und schön gefüllten Osternestern ...

Ein Post zu meinem ersten Arbeitstag kommt auch noch, aber ich glaube, ich habe bis zu dieser Stelle schon jede Menge Leser verloren, mit diesem Mammut-Post...