3/27/2010

neue Gedanken & ein Begleiter

@all:
vielen Dank, Ihr Lieben!
Ich habe heute morgen beschlossen, mit der Melancholie aufzuhören und statt dessen die letzten Tage hier zu geniessen und mich auf das Unvermeidbare gut vorzubereiten. Und Ihr habt auch alle Recht: ich habe wirklich Glück so einen coolen Praktikumsplatz zu haben, dass ich mich in einer klimatechnisch deutlich angenehmeren Region befinden werde, und dass ich dort schon Freundinnen habe. Drei mögliche Reitställe habe ich schon entdeckt und ich freu mich schon auf Ostern, wo ich mir den ersten Stall anchauen werde.

Ausserdem habe ich mich von vielen lieben Freundinnen sehr schön verabschiedet: Freitag marokkanisch essen mit N. und K., heute eine ausgiebige Verabschiedung von der lieben Natira (es war wieder mal wunderschön, meine Liebe :) ) und morgen und Montag steht im Zeichen des Packens und vor allem und viel wichtiger im geniessen der Zeit mit meinem Freund und Frida und Phoebe.

Das Gute an Stuttgart:
* das Wetter
* endlich wieder arbeiten
* keine Lehrbücher
* meine Freundinnen dort unten
* vllt. ein toller Reitstall, in dem ich viel lernen kann
* all das, was ich am Schwabenland so mag
* meinen Katzenkumpel Eddi wieder sehen

Also, Ihr seht: Ihr habt Recht, es gibt auch eine Menge positiver Gründe :)

Ausserdem brachte Natira mir einen neuen Begleiter mit, der mich Beschützen soll:
Darf ich vorstellen: "Ugly Ghost":
Zusammen mit Baboo und Chuckanucka wird er mich begleiten, auch Icy wird zunächstmal mitkommen. Wer das alles ist, werdet Ihr in Kürze erfahren :)
Ich freu mich total über meinen neuen Beschützer und bin sicher, mit ihm wird es nun doch etwas leichter :D

3/26/2010

Der neunte Freitagsfüller

Etwas verspätet kommt hier noch der aktuelle
- heute Vormittag als ich ihn schon schwer vermisst habe, hatten Barbara wohl technische Probleme daran gehindert, ihn zu posten, ihren 100. Freitagsfüller...

1. Anonyme Beschwerdenachrichten im Hausflur von Nachbarn sind das Letzte.
2. Battlestar Galactica ist eine tolle Serie.
3. Immer dieses Elend mit der Angst vor Veränderungen.
4. Auf das junge, frische Grün , darauf freue ich mich jetzt im Frühling besonders.
5. Wer braucht Therapie, wenn er selbst Psychologie studiert (Achtung, Ironie ;) )
6. Der L*ndt Goldhase MUSS ins Osterkörbchen !
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf marokkanisches Essen (schon gehabt) , morgen habe ich die Verabschiedung von meiner lieben Natira geplant :( und Sonntag möchte ich packen, packen, packen !

Gedanken zu Stuttgart & Drei am Donnerstag #11


Leider ist schon nicht mehr Donnerstag, aber da ich die letzten Tage kaum Internetzugang hatte, konnte ich die Steinchen gestern nicht aufsammeln.
Momentan geht es ohnehin etwas drunter und drüber: die letzten Vorbereitungen müssen getroffen werden, es wird ernst und ich beginne, mich zu fürchten - vor all dem Neuen und vor dem Heimweh, was sich jetzt schon anschleicht. Am Dienstag geht es los in Richtung Ländle und für vier Monate werde ich dann dort sein, endlich wieder arbeitend, endlich mal nicht lernend aber dafür weit weg von lieben Freunden und Freundinnen, von Famile und "Daheim" getrennt. Klar, es ist eine tolle Chance, aber ich denke, es wird auch merkwürdig für mich sein, mich nicht jede Woche mit meiner Freundin N. zu treffen, sondern nur noch per Mail und SMS Kontakt zu halten. Meinen Freund und die kleinen Schweinchenkatzen Frida und Phoebe werde ich unendlich vermissen und auch viele liebe Freunde von der Uni werden mir fehlen. Ich glaub, meine Angst ist, dass, wenn ich wiederkomme, schon wieder so viel ohne mich passiert ist, dass ich nicht mehr dorthin zurückfinde. Die Entfernung macht alles schwieriger - Besuche in der alten Heimat müssen dann auch gut geplant sein und überhaupt - es ist komisch, nun schon wirklich fast weg zu sein... Aber ich habe es ja so gewollt - habe da mal wieder nicht ganz zu Ende gedacht... :(
Den letzten Kocheintrag in der üblichen Form ("etwas kochen, was wir noch nie gekocht haben" wird es wohl am Montag geben, ansonsten wird aber hier auf dem Blog zukünftig wohl eher mehr als weniger passieren - Zeit müsste ich ja an den Abenden genug haben: zum Lesen, Serien und DVD's schauen oder auch einfach nur bloggen.

Ich gerate ins Schwafeln und mache mich jetzt lieber mal an die Steinchen, die ich wie üblich bei Kirstin aufgesammelt hab:

1 . Zensierst du deine Blogeinträge oder schreibst du frei nach Schnauze drauf los?
Ich schreibe eigentlich immer drauflos und veröffentliche oft sogar, ohne Korrektur zu lesen (was dann dazu führt, dass ich es oft noch mehrfach korrigieren muss wg. Tipp-Fehlern, Auslassungen etc.)

2. Welchem Menschen würdest du jetzt gerne was Gutes tun und warum?
Meiner Freundin N., die im Moment eine ganz schön anstrengende Zeit hat und auf die gerade ganz viel negative Energie einprasselt. Ich wünschte, ich könnte ihr davon ein bisschen abnehmen... Hmpf, man sollte jungen Müttern wirklich nicht solche Steine in den Weg legen dürfen... :(

3. Welche drei Geräusche machen Dich besonders glücklich? Warum?
Wenn mein Freund von der Arbeit heimkommt und den Schlüssel ins Schloss steckt.
Wenn Frida und ich Schmusezeit haben und sie unanständig laut anfängt zu schnurren ;)
Ab dem 01.04. vermutlich jegliche Geräusche der Kontaktaufnahme (Handyklingeln, Posteingangs-Sound von gmail etc.)

3/22/2010

"etwas kochen, was wir noch nie gekocht haben #8"

Letzten Freitag gab es bei uns _die_ Neuentdeckung, seitdem wir unsere Kochabende machen (wobei das mit dem Kürbis und den Cranberries auch grossartig war).

Irgendwie wollte ich schon ewig "Käse-Makkaroni", dieses typische, amerikanische Standardessen ausprobieren, schon alleine, weil es in Hollywood-Produktionen oft so schlecht wegkommt (man denke zum Beispiel nur an "Desperate Housewives" oder "Elizabethtown"... und ich weiss zwar nicht mehr genau, wo es noch vorkam, aber es ist oft so eine Art running gag, dass dieses Essen einfach nur eklig sein soll).
Soviel also zu meinen Beweggründen, dieses Rezept aus dem Jamie Oliver-Kochbuch "America" auszuwählen.

Die Zutaten sind natürlich beliebig übersichtlich, allerdings fand ich die Tatsache, dass auch Lorbeerblätter und frischer Thymian sowie frische Tomaten hereinkamen tröstlich. Jamie Oliver schreibt auch in den einleitenden Worten zum Rezept "A Killer Mac'N'Cheese" sehr charmant "This dish isn't going to win any prices in the nutrition department, but you can, and should, balance it with a nice salad. If you only have it once in a while as a special treat it'll do you no harm." :)
Das fand ich schon wieder sehr lustig - und machte mich gleich auf die Suche nach dem passenden Salat, den ich im gleichen Kochbuch fand: "Southern Pecan & Apple Salad".

Und das waren unsere Ergebnisse:
Hier die Rezepte, wie wir sie gemacht haben:

3/20/2010

„Buch & Brot“-Stöckchen

Dieses Buch & Brot-Stöckchen habe ich bei der lieben Winterkatze gefunden - und da es ja wie geschaffen für mich ist mache ich mich gleich an die Arbeit :)
Für alle, die noch Lust auf dieses Stöckchen haben und es hier mitnehmen: bitte dann bei Winterkatze (und gerne auch hier) einen Kommentar hinterlassen :)



1. Liest du beim Kochen?
Früher: regelmäßig, vor allem natürlich bei Rezepten mit Wartezeiten. Früher habe ich aber auch noch mehr gelesen - im Moment ist das Lesen ja leider etwas in den Hintergrund getreten, und daher bin ich selten so in Büchern versunken, dass ich unbedingt weiterlesen muss. Allerdings, wenn das mal der Fall ist (so wie vermutlich bald, bei dem gerade von mir gelesenen Buch von Fred Vargas), dann wird es mit in die Küche genommen und in Wartezeiten (wie z.B. bei Risotto, wie schon von Winterkatze geschrieben) darin gelesen... Ach ja, und seit wir den Induktionsherd haben, muss auch die Zeit, bis das Nudelwasser kocht, nicht mehr überbrückt werden - wenn  ich darüber so nachdenke: der einzige Nachteil des neuen Herdes ;)

2. Liest du beim Essen?
Oh ja, unbedingt. Jedenfalls, wenn ich alleine esse. Aber dann mit Begeisterung, das Telefon, oder etwas anderes schweres wird strategisch günstig auf das Buch gelegt und dann wird gelesen... Während meiner Lernzeiten ist das oft die einzige Zeit des Tages, wo ich zum Lesen komme - abends im Bett fallen mir dann immer sofort die Augen zu und ansonsten ist da einfach nicht genug freie Zeit :/

3. Gefallen dir Bücher, in denen viel über Essen und Kochen geschrieben wird?
Ja, sehr, ich lese auch schlechte Donna Leons nochmal, um vor allem die Essens- und Koch-Szenen noch einmal zu lesen *rotwerd*
Dann gibt es noch so sinnliche Bücher (und Filme) wie "Chocolat" oder "Bittersüße Schokolade" oder auch "La Cucina Sicilana oder Rosas Erwachen", die ich eine Zeitlang verschlungen habe.

4. Hast du schon mal ein Rezept ausprobiert, das du in einem Roman gefunden hast?
Nein, nicht direkt aus einem Roman... ich habe aber auch selten Bücher gelesen, wo das gegangen wäre...

5. Sammelst du Kochbücher – und kannst du abschätzen, wie viele du davon hast?
Ich bestehe darauf, dass ich sie nicht sammele (auch wenn es anderes aussehen könnte...) Ich verbiete es mir regelmäßig, mir neue Kochbücher zu kaufen, kann aber manchmal doch nicht wiederstehen bei diesen Mängelexemplaren oder 4,95-Büchern...
Eine Konsequenz, die sich aus den vielen Kochbücher ergeben hat, ist unser wöchentlicher Kochabend, an dem wir jedes Mal etwas kochen, was wir noch nie gemacht haben - meistens aus unseren Büchern und nicht aus dem Netz - damit die Bücher auch mal genutzt werden.
Nach unserem gestrigen supertollen Kochabend (Post dazu folgt natürlich noch), befürchte ich allerdings, dass es passieren kann, dass ich irgendwann anfange, Jamie Oliver-Kochbücher zu sammeln... diese Kreationen sind einfach der Wahnsinn...

6. Kochen oder Backen – was machst du lieber?
Ich koche viel lieber, als das ich backe. Das hat sicher auch damit zu tun, dass ich beim Kochen kreativer sein kann und es mit den Rezepten nicht so genau nehmen muss. Beim Backen hatte Kreativität bisher immer seltsame bis dramatische Folgen...
Ein weiterer Grund ist sicher, dass ich lieber herzhafte als süsse Sachen mag.

7. Welche Richtung bevorzugst du beim Kochen (italienisch, asiatisch, gutbürgerlich oder andere Richtungen)?
Ich scheine ganz klar irgendetwas italienisches an mir zu haben: Italienische Küche ist mit Abstand meine liebste. Doch auch asiatisch, indisch, amerikanisch (ja, es gibt die amerikanische Küche, man glaubt es kaum ;) ) mag ich sehr. Mit der "deutschen", gutbürgerlichen Küche ist es so eine Sache: wie Winterkatze finde ich sie deutlich zu fleischlastig und ausserdem auch einfach zu schwer. Manchmal liebe ich so rustikale Sachen, aber halt nur manchmal und dann ists auch gut...

8. Gehörst du zu den Leuten, die beim Lesen etwas zu Knabbern oder ein bestimmtes Getränk in Reichweite haben?
Eher nicht. Evtl. hole ich mir bei Bedarf etwas, aber das ich mir ganz ritualisiert ein Schälchen Erdnüsse oder meinen Tee hinstelle, bevor ich anfange zu lesen, ist sehr selten.

9. Möchtest du noch etwas zum Thema „Bücher und Essen“ erzählen? Dann her mit deiner Antwort, denn ich bin neugierig! :)
Vielleicht nur, dass ich mir vorstellen kann, dass wenn es jemals dazu kommt, dass ich es schaffe, das oder die Bücher zu schreiben, die ich schreiben will, dass Essen darin sicher eine Rolle spielen wird :)

3/19/2010

Der achte Freitagsfüller

Auf den heutigen Freitagsfüller von Barbara habe ich mich schon die ganze letzte Woche gefreut - er läutet blogmäßig jetzt auch endlich Urlaub ein :)
Wer Lust hat, mitzumachen, schaut einfach mal direkt auf Barbaras Seite, ansonsten ist es wie immer, nur dass meine Antworten heute frühlingsgrün und fett sind :)

1. Eine Tasse Tee  ist an manchen Tagen genau das richtige, um sich zu entspannen.
2. Die Anwesenheit meines Freundes, meiner Katzen und all meiner Bücher und Filme um mich herum gibt mir ein besonderes Gefühl von zuhause. (auf das ich die nächsten vier Monate leider so oft verzichten muss :( )
3. Alles hat eine Schönheit wenn man nur genau genug schaut.
4. Was ist sommerlicher als der Geschmack von Erdbeeren ?
5. Kunst bedeutet für mich Herausforderung, mich mit dem Künstler zu beschäftigen und - je nach Kunst - ein meist sehr schönes, beeindruckendes Erlebnis.
6. Absolut nichts für mich: Jetzt im Luxus schwelgen und später bezahlen. (dann lieber den Luxus aufschieben)
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Filmabend , morgen habe ich einen Stadtbummel geplant und Sonntag möchte ich  versuchen, mal auszuschlafen und meinen Stuttgart-Pack-und-Organisations-Plan fertig zu machen!

3/18/2010

Drei am Donnerstag #10 & Semester endgültig vorbei :D

Ein bisschen spät heute, aber ich hab sie noch gefunden, meine Steinchen:
Wer mitmachen möchte, schaut, wie üblich, bei Kirstin vorbei :)


1 . Was würdest du auf gar keinen Fall bloggen? 
Allzu Privates hat im Blog für mich nichts verloren. Und natürlich nicht meine Telefon-Nr. oder Adresse etc., denn eine meiner grossen Ängste ist, von einem Stalker "aufgegabelt" zu werden.
2. Welche Charaktereigenschaft schätzt du an dir selbst am meisten?
Hmm, ich würde sagen, dass ich nicht aufgebe und viel Durchaltevermögen hab (so Wadenbeisser-technisch ;) - allerdings ein lieber, netter, nur knabbernder Wadenbeisser)

3. An welchen Geruch aus Deiner Kindheit erinnerst Du Dich besonders gern?
Den Geruch des Waldes, der direkt vor unserem Haus lag, und in dem wir als Kinder sehr häufig gespielt haben. Laub, Steinbruch, Wassertretbecken.... oh Mensch, ich muss mal wieder heim... 


Und nun noch kurz zu etwas sehr Positivem, über das ich mich gewaltig freue: Die Prüfung heute ist einfach nur grandios gelaufen und ich bin so froh, dass dieses wahnsinnig anstrengende Semester nun so ein gutes Ende genommen hat :D
Vielen Dank an alle, die an mich gedacht haben - ich hab das gut gebrauchen können, so matschig, wie ich mich seit letztem Sonntag fühle. Heute wird auch nicht mehr viel passieren hier: reiten fällt für mich natürlich aus und statt dessen wird gesunder Salat gegessen und Emma geschaut.

3/17/2010

keine Zeit zu verlieren...

... die amerikanische Abart von Wick DayMed wird mir hoffentlich über den Tag helfen und mich zu schnellem, effektivem Lernen befähigen.
Es ist wirklich schlimm geworden, normalerweise würde ich mich damit einfach ins Bett legen und warten, bis das Schlimmste vorbei ist - aber dann kann ich die Prüfung absagen und hätte alles umsonst gelernt. Und das will ja niemand... Also dann - morgen um 13 Uhr ists vorbei :S

3/16/2010

mal wieder ein flottes Wordle ;)

mein aktuelles Lern-Wordle...

Status: ernst, aber nicht ganz hoffnungslos

Jetzt bin ich auf den letzten Metern vor der Prüfung leider doch noch krank geworden - das ist eigentlich ein Super-Gau, denn erkältet und müde lernt es sich so schlecht...
Ich träume nachts wieder wild - vermutlich Dank der erhöhten Temperatur und morgens um 5 stehen dann auch gerne mal unsere beiden Schweinchen vor der Tür um uns mitzuteilen, dass sie geschlossene Türen blöd finden. (Als ob ich das nicht wüsste *grrr*)
Also ganz ernsthaft: dieses Mal könnte es wirklich daneben gehen, mit der Prüfung - ich hab den Zeitaufwand dieses Mal grob unterschätzt und leider, leider zu spät angefangen. Aber früher ging es auch einfach nicht - die Diagnostik-Prüfung saß mir noch in den Knochen.
Die jetztige Erkältung setzt dem Ganzen dann noch die Krone auf ... Naja, wer weiss, vllt. schaffe ich ja heute noch genug, so dass ich morgen einen kompletten Lern- und Übungstag habe - dann reicht es vielleicht.
Daher passiert hier im Blog im Moment nicht so viel und die Blogrunde schaff ich auch zur Zeit nicht bzw. ich verbiete sie mir.
Hoffe Euch bald alle wieder zu sehen und verabschiede mich nun in die Welt der sozialen Identitäten und der Bedrohung des Selbst :)

3/14/2010

"etwas kochen, was wir noch nie gekocht haben #7"

Obwohl es ja schon ein Rezept in dieser Woche gab, haben wir es heute wider Erwarten doch noch geschafft, etwas Aufregendes zu kochen, was wir in dieser Form noch nie probiert haben :)
Und zwar gab es einen
Sheperd's Pie - natürlich vegetarisch...

Das war unser Ergebnis, was sich tollerweise auch noch in unserer nagelneuen Auflaufform präsentiert: Auf die Idee bin ich nach unserem letzten mexikanischen Abend gekommen, weil dort der Grünkern-Schrot sich von der Konsistenz ganz ähnlich wie Hackfleisch verhielt, aber natürlich gar nicht so schmeckte.  Also habe ich nach "normalen" Sheperd's Pie-Rezepten gesucht und die dann etwas abgewandelt und zusammengebastelt.
Das Ganze war nicht unaufwändig, aber der Aufwand hat sich gelohnt: das Essen war vorzüglich - zwar noch verbesserbar, aber im Grossen und Ganzen schon ein guter Start. :)




Das Rezept:
200 g Grünkernschrot
500 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel
100 g Möhren
100 g Sellerie
Pfeffer, Salz, Tomatenmark

500 g Kartoffeln
etwas Sahne
Pfeffer, Salz, Muskatnuss

beim nächsten Mal kommt noch rein:
Pilze, Thymian, ein bisschen Rotwein

Die Zubereitung erfolgt relativ unkompliziert, aber es dauert schon seine Zeit:
Als erstes Kartoffeln schälen und kochen und zeitgleich Grünkernschrot mit Gemüsebrüche aufsetzen und 30 Minuten kochen lassen. Wenn beides fertig ist, wird zum einen das Kartoffelpüree gemacht (stampfen, salzen, pfeffern, Muskatnuß, etwas Sahne dazu) und dann muss man in einem mittelgrossen Topf die Zwiebel andünsten und mit dem Grünkern anbraten, Möhren und Sellerie dazu (die kann man auch vorkochen, muss man aber nicht), abschmecken und dann alles in die gefettete Auflaufform geben, und zum Abschluss noch das Kartoffelpüree oben drauf glattstreichen. Im Backofen (ohne Deckel) 30 Minuten bei 200°C backen und das war es schon :)
Sehr lecker, sehr gut noch erweiterbar: wie gesagt, ich glaube Pilze passen gut rein, vllt. auch etwas mehr Tomate, wenn man das mag, vielleicht Zuccini.
Und klar, es ist natürlich nicht der Original Sheperd's Pie, aber ich finde die Kombi mit den Möhren, dem Kartoffelpüree und Sellerie einfach köstlich - da brauchte es einfach eine gescheite vegetarische Variante... Hmm, wir werden wohl bald noch ein paar Variationen ausprobieren :)
Wer's nachmacht muss berichten ;)

3/13/2010

Meinungen: "Der fremde Sohn" und Brunetti N°16

Zwei kurze Meinungen wollte ich noch posten zu o.g. Titeln.
Ich schreibe hier keine Inhaltsangaben - ich mach es mir leicht und verweise dazu an amazon.de (und verlinke das entsprechend), wo man die immer prima nachlesen kann. Das mache ich deshalb, weil ich den Leuten, die die Filme oder Bücher noch sehen bzw. lesen wollen, nicht zu viel vorwegnehmen will - ich selbst lese oft nicht mal den Klappentext (zumindest nicht bei Reihen die ich schon kenne, wie aktuell bei Donna Leon), da ich komplett in die Handlung eintauchen will, ohne vorher wissen zu wollen, worum es im Buch gehen wird.

Wer also Interesse an meiner Meinung zu den beiden Titel hat, liest hier weiter :)

3/12/2010

Wunscherfüllung und der siebte Freitagsfüller

Es hat funktioniert: Mein Donnerstagssteinchen Nr. 1 hat sich erfüllt: ich hatte mir ja Erfolg mit meinen noch durchzuarbeitenden Studien und ausserdem ein Erfolgserlebnis in der Reitstunde am Abend gewünscht - und beides ist eingetroffen :)  Mit meinen Studien hab ich mittlerweile ein ganz gutes Gefühl - ich denke, der Rest ist jetzt nur noch Fleissarbeit und Feinschliff, das Schlimmste ist vollbracht (also das Fachenglisch ins Deutsche zu übersetzen und mein Gehirn dazu zu bringen, alles richtig zu verstehen).
Die Reitstunde fing ein bisschen blöd an: Ich bekam Tabby, ein (grosses) Pony, welches aber den Ruf hat, etwas "frech" zu sein .... Prima: genau das Richtige für mich ;) Ich war schon bedient nachdem wir ihn geputzt hatten: das Tier schnappte andauernd nach uns, zickte rum, war unleidig. In der Halle ging es anfangs - die Größe passte auch besser als erwartet und es war ok. Dann kam Paul. Paul ist ein scheues, ängstliches Pferd, das vor anderen Pferden Angst hat. Und schon eine ganze Weile nicht bewegt wurde... Es kam, wie es kommen musste: Paul scheute, ging durch und mit ihm noch zwei andere Pferde - unter anderem natürlich meins... Und eh ich michs versah, fegte ich mit Tabby durch die Halle und sass am Ende lustig auf dem Pony-Hals. Wenigstens bin ich nicht runtergesegelt... ;) Ich war richtig sauer - auf mich, auf Tabby und vor allem auf die Reitlehrerin, die mir dieses anstrengende Pferd gegeben hatte. Aber im Nachhinein nehme ich an, sie hat es extra gemacht, damit ich mich durchsetze: nämlich am Ende der Stunde war mein Sitz nach ihrer Aussage schon viel besser und ich hatte das Gefühl, eine richtig gute, erfolgreiche Stunde gehabt zu haben :) Das fühlte sich gut an!

Und nun zum wöchentlichen Freitagsfüller, den man sich bei Barbara abholen kann.
Meine Antworten sind heute zur Abwechslung rosa und fett.

1. Komm mit mir nach Italien und Du wirst Erholung pur erleben.
2. Das Wetter ist mir bisher ein bisschen zu winterlich  in diesem Jahr.
3. Glück ist in mir selbst zu ruhen und meine Lieben in der Nähe zu wissen.
4. Gestern morgen wachte ich nach skurrilen Träumen verschreckt auf, war noch hundmüde und total verwirrt.
5. Ich warte auf die zwei Wochen Freizeit, bevor es gen Süden und zum "Schaffen" geht.
6. Wenn ich eigentlich lernen sollte, kann ich einem bereits begonnenem, spannendem Buch nur sehr schwer wiederstehen .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen schönen Abend mit Freunden, Pizza und der Oscarverleihung, morgen habe ich geplant auf die Geburtstagfeier von meiner Freundin N. zu gehen und Sonntag möchte ich vor allem Lernen und versuchen auch ein bisschen den Tag geniessen!

3/11/2010

Drei am Donnerstag #9

Same procedure as every thursday ...
Steinchensammeln bei Kirstin :)

1 . Gibt es etwas, was du dir heute besonders wünschst?
Ja, ich will endlich gut vorwärts kommen mit meinen Studien und so ein gutes Gefühl für die Prüfung bekommen. Ausserdem möcht ich in der Reitstunde ein Erfolgserlebnis :)

2. Welche drei Dinge würdest du mitnehmen, wenn du 10 Minuten zum Packen hättest (außer Geld, Pass und Scheckkarte)? 
Ein sehr gutes Buch (welches ich hoffentlich vorrätig habe), mein MacBook + den neuen Surfstick, meinen Liebsten ;)

3. Was tust Du für Dein Seelenheil?
Versuchen, Zeit für mich zu finden (lesen, kochen, mir für mich wichtige Filme anschauen), mit meinem Freund, Freundinnen und Familie reden und Kontakt halten, mich ausgiebig mit meinen Katzen beschäftigen (das beruhigt mich immer sehr)

3/10/2010

"etwas kochen, was ich dauernd koche #1"

Da wir es an diesem Wochenende vermutlich nicht schaffen werden, unseren Koch-Event durchzuführen, poste ich heute eins meiner absoluten Lieblingsrezepte:

"Orangen-Risotto mit Pilzen"

Den gab es bei uns gestern und zuvor wohl auch schon hunderte von Malen - das ist möglicherweise ein wenig übertrieben, aber dieses Essen gab es durchaus schon öfter hier.
Das Rezept ist grossartig - die Mengenangaben stimmen genau und der Geschmack ist einfach himmlisch!
So in etwa sollte er aussehen:
Das Bild ist leider nicht so aussagekräftig wie ich es gerne hätte ... Ihr müsst das Rezept einfach probieren ... wer Orangen mag und generell Risottos gut findet, wird diesen Risotto mit grosser Wahrscheinlichkeit mögen ;)

Und hier nun das Rezept:

3/09/2010

Alice


Gestern war es endlich soweit: Ich wurde feierlich in Alices Wunderland ausgeführt (wenn auch leider nicht ins Lieblingskino, weil die nicht genug 3D-Säle haben :/ ). Aber das hat dann im Endeffekt nicht gestört:
Der Film war wunderbar - ein "psychedelischer Drogentrip als Märchen getarnt", aber sehr schön, unterhaltsam, spannend, lustig und bewegend. Und diese Farben ... ;)
Beim Schauen und dem folgendem Diskutieren des Films ist mir aufgefallen, dass ich von der Buchvorlage leider gar nicht mehr soviel in Erinnerung habe, wie ich sollte - es wird also wirklich Zeit, da nochmal nachzulesen, sobald ich mal wieder in der Heimat bin und an das Buch herankomme, dass irgendwo auf dem Dachboden herumgeistert.
Aber der Film erwartet ja kein Vorwissen - daher war das unproblematisch.

Besonders gefallen hat mir natürlich Johnny Depp als der verrückte Hutmacher (der ich ja auch irgendwie bin) und natürlich Alice, die wunderbar emanzipiert ist und das macht, was sie will - es ist ja ihr Traum oder auch: es ist ja ihr Leben. Doch auch die anderen Figuren sind fabelhaft gezeichnet und bezaubern einen wieder und wieder. Besonders Helena Bonham Carter als Rote Königin spielt fabelhaft - wie sie (bzw. ihre Synchronsprecherin) "Ab mit dem Kopf" in dieser fast fröhlichen Stimmlage ruft und welche Blicke sie ihrem jeweiligem Gegenüber zuwirft - grossartig: ich nehme ihr die Rolle 100%ig ab.
Tim Burton hat das genial gemacht: dadurch, dass er die Handlung in der Zeit verschoben hat musste er sich nicht sklavisch an das Buch halten sondern konnte seiner Fantasie freien Lauf lassen (und davon hat er ja offenbar auch mehr als genug).
So wird der Film wohl auch viel flotter als das Buch und dadurch, dass Alice kein kleines Mädchen mehr ist bekommt die Geschichte mehr Gehalt und wird vom Kinderbuch zum Fantasy-Roman.

Das Ende ist vielleicht ein wenig enttäuschend - der Kampf zwischen Alice und dem Jabberwocky ist beliebig vorhersehbar und daher etwas flau. Aber vielleicht ist der einfach nicht so wichtig - denn es geht ja darum, dass Alice wieder "ganz Alice" wird, den "einen Teil" von sich wiederfindet - wie der Kampf ausgehen wird, ist von vornherein klar, da das Orakulum es sagt. Daher: Schwamm drüber. Die weisse Königin (von Anne Hathaway gespielt) empfand ich auch als etwas schwach - da habe ich die Figur aber nicht mehr so vor Augen, vielleicht soll sie ja so sein? Das waren sie aber auch schon, meine Kritikpunkte - der Rest war einfach nur fantastisch!

Fazit: unbedingt gucken! Ein wundervoller Johnny Depp, schöne 3D-Technik (wenn auch nicht nicht in 3D gefilmt sondern "nur" nachbearbeitet und daher nicht so grandios wie Avatar) und tolle Fantasy, die einen noch Stunden nach dem Schauen verzaubert und es bei mir sogar bis in die Träume geschafft hat.

3/08/2010

lazy weekend

Puh, ich glaub, ich war schon lange nicht mehr so faul am Wochenende...
Der leidige Schnupfen tat zusammen mit dem Schnee sein Übriges, um mich in absoluter Lustlosigkeit zu versenken.
Mit Müh und Not bekam mein Freund mich noch dazu, am Samstag wenigstens kurz in die Stadt zu gehen um wenigstens ein bisschen frische Luft zu bekommen. Das endete mit vier neuen DVD's (4 für 3-Aktion bei Mül*er): "Im Winter ein Jahr", "Hilde", "Der fremde Sohn" und "Fight Club"und ausserdem mit der ersten Staffel von "Battlestar Galactica". Nachdem wir uns Samstag und Sonntag durch die beiden Teile des Pilotfilms gequält hatten (meine Güte, man sollte doch meinen, dass Pilotfilme spannend sind, damit die Leute später auch die Serie gucken wollen), haben wir gestern abend mit der Serie richtig angefangen - zum Glück war das dann auch wirklich ganz spannend ;)
Ok, ansonsten gab es noch etwas Urlaubsplanung zu erledigen, den aktuellen Taschenbuch-Brunetti zu lesen ("Lasset die Kinder zu mir kommen") und die Katzen zu fotografieren. Ausserdem habe ich mir ganz viele Gedanken gemacht, wie schlimm es wohl wird, wenn ich für vier Monate weg im Ländle bin... :/

Trotz Sonne und tollem Foto-Licht hat der Schnee mich persönlich ein wenig "runtergezogen" - ich hab einfach gerade genug davon. Sicher, er ist bald weg und sicher, es ist ganz klasse, mal wieder mehr richtigen Winter zu haben, aber ich sehne mich nach Frühlings-Grün :)
Frida und Phoebe waren auch die einzigen in diesem Haushalt, die die Wiederkehr des Schnees freudig begrüsst haben (sh. Collage 1) Phoebe war ausserdem auch sehr glücklich über die Neuankunft von "Kong", ihrem neuen besten Freund (sh. Collage 2).


Auch noch spannend: die ersten Geburtstagsgeschenke für meinen Freund sind eingetroffen (Winterkatze weiß Bescheid ;) ) - jedoch kann ich leider kein Foto hochladen, da gewisse Personen hier ja auch lesen. Ich reiche das dann nach  :D

Heute geht es jetzt ernsthaft mit der FoV-Vorbereitung los: Studien lesen, verstehen, durchstrukturieren und Verbindungen zum Review und den anderen Studien suchen - auf jeden Fall spannend, da aber alles auf Englisch ist auch fordernd.

Was die Oscars angeht: wir haben es natürlich nicht geschafft, alle Filme zu schauen, die wir schauen wollten, im Gegenteil - wir haben es nicht mal ansatzweise geschafft. Blöderweise haben wir sogar vergessen, die Oscar-Verleihung aufzunehmen: hoffentlich gibts die noch irgendwo im Netz zum Anschauen.

Heute abend werde ich übrigens in "Alice" eingeladen und freu mich schon gewaltig darauf (auch wenn ich dannn wieder durch den Schnee laufen muss ;) ).

3/06/2010

"etwas kochen, was wir noch nie gekocht haben #6"

Beziehungsweise: Mexikanischer Abend mit Frida Kahlo :)
Durch das Stöckchen von gestern, 41 Dinge, bin ich auf die Idee gekommen unseren Kochabend dieses Mal mexikanisch zu gestalten. Wir kochen gerne und oft mexikanisch, allerdings regelmäßig das Gleiche: Fajitas mit Möhren, Mais, Bohnen, Paprika etc. mit Guacamole und Salsa. Sehr lecker, aber definitiv nichts, was wir noch nie gekocht haben ;)

Also machte ich mich auf die Suche nach vegetarischen Rezepten, die etwas aussergewöhnlich waren. Und wurde fündig - bei "chefkoch.de".
Es gab als Vorspeise bzw. nebenbei "Überbackene Tortilladreiecke" und als Hauptgericht ein "Vegetarisches Chili", bei dem das Hackfleisch durch Grünkernschrot ersetzt wurde.

Da ich ein grosser Fan von Motto-Abenden bin (z.B., wenn es Fish&Chips gibt guckt man so was wie "Lang lebe Ned Devine" oder etwas sehr Britisches), entschlossen wir uns dafür, auch einen Mexiko-lastigen Film zu schauen - was uns dann schnell zu "Frida" führte.
Und das war so eine gute Idee! Ich kann den Film zwar mittlerweile mitsprechen, aber ich liebe ihn nach wie vor sehr. Er bringt mich jedes Mal wieder zum Weinen und nach dem er zu Ende ist bin ich jedes Mal wieder schwer beeindruckt von dieser tollen Frau.

Aber gut, wir reden hier ja über Rezepte und kochen.
Hier also das Ergebnis:
 
Es sieht vielleicht nicht so appetitlich aus, wie es war, aber ich finde, das tut Chili sowieso meist nicht.
Die Idee mit dem Grünkernschrot fand ich sehr gut - es schmeckt natürlich nicht nach Fleisch (soll es ja auch gar nicht) aber die Konsistenz ist durchaus mit der von einem "echten" Chili zu vergleichen.
Die Tortilla-Dreiecke waren galaktisch! Die Kombination mit Baked Beans, Salsa und etwas Gouda zum Überbacken war sehr gut, auch wenn ich es recht gruselig fand, dass die Dreiecke erst von Hand fritiert wurden... Aber das ist halt auch Mexiko: dort geht es in den Töpfen meist recht fettig zu.
Und scharf, scharf geht es dort auch zu ;) Leider nicht scharf genug, um meine Erkältungsbazillen abzutöten - also bin ich heute zu Hause und Osnabrück, Natira und das Felix-Nussbaum-Haus müssen auf mich verzichen :/ Das find ich sehr schade, aber es ist wohl vernünftiger: im Anbetracht der anstehenden Prüfung, für die ich ja fit sein muss...

Nun gut, hier jetzt die Rezepte:

"etwas kochen, was wir noch nie gekocht haben #5"

Und hier nun also die Ergebnisse unseres Kochabends von letzter Woche:
Es handelte sich um den schon angekündigten mediterranen Möhrensalat, der von Parpadelle mit Tomaten-Rucola-Sauce begleitet wurde.
Allerdings hatten wir keine Pappadelle sondern so längliche, aufgerollte Nudeln, die äusserst schwer zu essen waren, da sie ziemlich gross und wenig biegsam waren. Aber lecker war es dennoch.
Das Highlight war für mich definitiv der Möhrensalat - die Tomatensauce war gut, aber nicht so ungewöhnlich, dass ich sie meiner eigenen Kreation vorziehen würde.




Die Rezepte:

3/05/2010

41 Dinge-Stöckchen

Bei Taytom gab es wieder mal ein Stöckchen zum Aufheben - allerdings hab ich das Gefühl, dass ich das vielleicht schon mal gemacht habe... Allerdings eventuell in etwas anderer Form - ich weiss nicht. Zumindest mache ich es jetzt einfach noch mal :) Wenn Ihr es mitnehmen mögt, hinterlasst mir doch einen Kommentar - ich les doch so gern :)

1. Wo ist Dein Handy? – liegt vor mir, spricht aber heute nicht zu mir
2. Dein Partner? – ist wohl im Büro und bestimmt fleissig
3. Deine Haare? – ganz frisch und toll geschnitten :)
4. Deine Mama? –  kennt mich deutlich besser, als ich oft zugeben will und hilft mir dadurch oft, den rechten Weg zu nehmen
5. Dein Papa? – unterstützt mich durch seinen Glauben an mich und macht mich glücklich, wenn ich ihn stolz machen kann
6. Lieblingsgegenstand? – aktuell mein neues TomTom ;)
7. Dein Traum von letzter Nacht? – total skurril! ich habe von Katzen, die zu Pferden wurden, geträumt, von meiner Freundin S., die in mein Zimmer im Süden miteinziehen will, und von einer Reitstunde, in der das Pferd nur rückwärts gehen wollte... abgefahren
8. Dein Lieblingsgetränk? – Orangenblüten-Tee, schwarz
9. Dein Traumauto? – "Eleanor" - aus "Gone In 60 Seconds" - sie ist einfach bildschön ...
10. Der Raum, in dem Du Dich befindest? – das Büro, in dem ich arbeite
11. Dein Ex?

Der sechste Freitagsfüller

Ich liebe diesen Freitagsfüller - denn wenn ich ihn ausfülle ist das Wochenende schon greifbar. Und mit etwas Glück werde ich ja morgen meine liebe Freundin Natira treffen - wenn mir die Erkältung keinen Strich durch die Rechnung macht. Im Moment sieht es aber schon wieder ganz gut aus :)
 
Nun zum Füller - wer mitmachen will schaut, wie üblich, bei Barbara vorbei und meine Antworten sind heute mal lila und fett:

1. Gestern habe ich gelernt, das ich bei meiner Reitlehrerin einen ganz und gar falschen Sitz gelernt habe :( . 
2. Die (Vor)Weihnachtszeit ist die Zeit, wo sich Freunde und die Familie am ehesten treffen.
3. In all diesen Jahren, seit ich Heuschnupfen habe, graut mir jedes Jahr etwas mehr vor der Birkenzeit.
4. Meine Katze Frida war gestern sehr lieb, als ich zu Hause angekommen bin.
5. Die Wahrheit ist , ich könnte nach meinem Studium auch gut erst mal ein Sabbatical machen ;) .
6. Die unglaubliche (und durchaus erträgliche) Leichtigkeit danach, das habe ich von dem Tag nach meiner letzten Prüfung am deutlichsten in Erinnerung .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf unseren Kochabend, morgen habe ich einen Trip nach Osnabrück geplant und Sonntag möchte ich eine schöne Zugfahrt nach Hause und einen produktiven Lern- und Lesenachmittag haben

Und jetzt allen einen wunderbaren Freitag - viel Spass bei allen Unternehmungen am Wochenende, hoffentlich keinen Schnee mehr (ausser natürlich für die Schneeliebhaber - aber dann bitte nur bei denen ;) ) sondern ganz viel Sonne wie jetzt gerade :)

3/04/2010

Drei am Donnerstag #8

Donnerstag = Steinchentag bei Kirstin :)
Ich freue mich jede Woche drauf und lese auch gerne die Antworten aller anderen Steinchensammler und -sammlerinnen.



1 . Wenn du eine Zeitmaschine benutzen dürftest, würdest du in eine andere Zeit reisen wollen? Wenn ja, in welche?
Puh, eine Frage, mit der ich mich schon lange immer und immer wieder beschäftige. Früher dachte ich, früher war alles besser - jedoch will ich heute definitiv nicht mehr ins Mittelalter zurück und auch die Zeit von Jane Austen oder die viktorianische Zeit, so romantisch sie auch erscheinen mögen, waren doch im Endeffekt für den Grossteil der Bevölkerung eher schwierig. Nicht alle lebten wie Jane oder die  Bronte-Schwestern in einem gebildeten Elternhaus und die gesundheitlichen Bedingungen waren allgemein schlimm.
Am meisten hätten mich wohl die Golden Twenties gereizt - ich mag die Kleidung und Frisuren der Frauen und all das ;) - allerdings steht einem da ja dann auch einiges noch bevor: Wirtschaftskrise, 2. Weltkrieg, Kalter Krieg, unsere Jetzt-Zeit.
Ok, das waren also alles Zeiten, in die ich nun nach reiflicher Überlegung doch nicht will. Zumindest nicht, um da zu bleiben.
Wahrscheinlich würde ich eine Zeitmaschine nutzen, um mir die o.g. Zeiten zumindest anzuschauen, auch mal einen Blick in die Zukunft zu werfen, aber dann wieder in meine Zeit zurückzukehren - einfach, weil ich hier ja auch hingehöre und hier noch was zu erledigen hab ...

2. Was ist deine Lieblingsstadt und warum?
Momentan ist es definitiv New York. Einfach, weil ich diese Stadt so vielfältig finde. Weil ich sie als Herausforderung wahrnehme - denn ihre Schönheit ist auf der einen Seite plakativ und für jeden sichtbar. Es gibt aber noch eine andere Schönheit, und nach der muss man gründlich suchen. Ich fürchte, man wird ihr erst wirklich gerecht, wenn man sie im Alltag erlebt - also wäre ein grosser Wunsch, zumindest für eine Zeit dort zu leben.

3. Was wolltest du nie sein, wenn du erwachsen wirst?
Das ist einfach: ich wollte nie "spiessig" sein. Und ich behaupte, dass ist mir gelungen ;)

Japanische Namen

Es war ja irgendwie zu erwarten, dass ich an diesem, durch Taytom inspirierten, Namensgenerator nicht vorbeigekommen bin, oder? ;)
Edit: ich muss das nochmal korrigieren - hab ich doch immer nur einen Namen und nicht eingegeben, so wie es sich gehört...

Meine Wenigkeit
藤原 Fujiwara (wisteria fields) 美千子 Michiko (child of a thousand beauties)
bzw. der "Rufname"
 藤原 Fujiwara (wisteria fields) 歩 Ayumu (walk, deeper meaning: walk your own way)
 und der Internetname:
藤原 Fujiwara (wisteria fields) 小百合 Sayuri (small lily)

Frida:
藤原 Fujiwara (wisteria fields) 明日香 Asuka (fragrance of the bright day)

Phoebe: 
千葉 Chiba (thousand blades) 幸代 Sachiyo (generation of blessing)
 

Besonders schön find ich eigentlich Fridas Namen, "Asuka" - an manchen Tagen ist der einfach sehr wahr :)

3/03/2010

Natira's Blogparade: 5 Favoriten

Dieses Stöckchen hat Natira entworfen und nachdem ich gerade etwas Stress abgebaut habe, habe ich mich gleich drangemacht :)
Bis zum 07.03. kann man noch mitmachen, am besten mal auf ihrer Seite schauen.


Nun also: das Stöckchen:
Nenne Deine derzeitigen persönlichen 5 Favoriten aus dem Bereich

- Musik (Musiker, Band, Komponist, ggf. mit einem bestimmten Werk oder Song)
Vanessa Mae
Eddi Vedder
Tom  Waits (erkunde ich gerade, aber ich glaub, er gehört dazu)
Dire Straits / Mark Knopfler
Peter Gabriel

- Literatur (Autor/Zeichner mit Werk, egal ob Buch oder Comic) 
Lily Brett - Von Mexiko nach Polen
Siri Hustvedt - Was ich liebte
J. K. Rowling - The Half-Blood Prince
Jane Austen - Pride & Prejudice (war klar, oder?)
Anne Bronte - The Tenant Of Wildfell Hall
(oh, nur Frauen :D ;) )

- Film (Kino- und/oder TV-Produktion - ggf. mit Darsteller -, auch TV Serie ist dabei)
Brot & Tulpen
Barfuss im Park
Girl, interrupted
Arabesque
Star Trek (TNG, DS9)


Hmm, liebe Natira, dass war aber eine harte Begrenzung... gerade im Bereich Film musste ich lange nachdenken. Und eigentlich, gerade beim Film, kann ich diese Liste nicht tolerieren... Ich werde dadurch so vielen Genres gar nicht gerecht... Die ganzen Sachen mit Romy Schneider, so gut gemachte Filme wie Matrix (1), Fluch der Karibik etc. ... Nein, fünf ist da definitiv zu wenig ;)
Bei Musik war es für mich ok, aber bei den Büchern, da fehlt auch wieder was... (z.B. Marlen Haushofer etc.)...
Aber wahrscheinlich würde man auch mit 10 nicht hinkommen, oder?
Dennoch lieben Dank für die Vorgabe :) Hat mir gezeigt, dass ich momentan ganz schön wenig Musik höre, aber sich dafür mein Film und Buch-Repertoire täglich erweitert und schön bereichert wird :)

3/02/2010

Frühlingsgefühle

Nachdem ich schon ganz kribbelig bin, weil ich bei dem schönen Sonnenschein nicht rauskann, hab ich wenigstens meine Pause genutzt, um ein paar frühlingshafte Bilder von meinem Tulpenstrauß zu machen:
Es ist immer so eine Sache, mit dem Frühling und mir: ich liebe die Jahreszeit, ich liebe das frische Grün überall und kann es immer kaum erwarten, dass der Regen und Nebel des Winters endlich aufhören. Die Frühlingsluft ist einzigartig und die Sonne macht gleich viel bessere Laune. Leider kommt aber auch mit dem Frühling die Pollensaison - und die war bisher immer das Grauen und für mich die schlimmste Zeit des Jahres... Allerdings gibt es Hoffnung - ich lasse mich ja nun seit letztem Herbst desensibilisieren und hoffe, dass vielleicht schon eine kleine Besserung eintritt.

Ansonsten: die letzte Prüfung steht noch an - ich muss mich da nun etwas ranhalten und werde deshalb etwas weniger bloggen in der nächsten Zeit.
Aber ich hoffe, wenigstens ab und an mal etwas posten zu können wie Katzenabenteuer, Kochinnovationen und auch die ein oder andere Lern-Jammerei wird sicher hier erscheinen. Und natürlich die Stöckchen und Steinchen - also viel wird sich wohl nicht ändern, weil ich dem Bloggen und Blogs-Lesen ja doch nicht widerstehen kann.

Allen einen sonnigen Dienstag :)

3/01/2010

Kratzbaumerkundung (Archiv)

Auf Wunsch von Winterkatze habe ich mal in den Tiefen meines Rechners gewühlt und die Bilder der Kratzbaumerkundung unserer zwei Schweinchen gesucht.
Die Baumsuche war extrem nervig: die meisten Bäume waren abscheulich anzusehen, sündhaft teuer oder sie wurden schlecht bewertet von anderen Käufern. Und ein Catwalk-Baum war leider ausserhalb unserer Möglichkeiten bzw. ausserhalb unseres Wollens... irgendwie hatte ich gerade mal einen Mini-Baum zusammen aber auch schon das Bafög eines Monats verprasst ;)

Durch Zufall fand ich dann diesen Baum, der alle Anforderungen erfüllte: zwei Hängematten auf gleicher Höhe, das Äussere nicht ganz unansprechend und sogar zu Fridas Fell passend ;), ausserdem schien das Preisleistungsverhältnis ok.

Wie schon erwähnt weigerte sich der Paketbote standhaft, den riesigen Karton weiter als in den Hausflur zu bringen - er wirkte auch recht ungehalten, irgendwie... Zum Glück war es nicht der "übliche" Bote sondern einer von GLS oder Hermes oder so. Ich habe ihn nie wiedergesehen.

Die Bilder hat damals Natira gemacht - sie war an dem Tag zufällig da und musste gleich mithelfen.
Der Aufbau ging - wie bei Natira und mir üblich - sehr flott von statten ... Allerdings mit dem Nachteil, dass wir dann am Ende nochmal alles abbauen durften, weil wir falsch herum angefangen hatten. Wer lesen kann... ;) Aber so etwas übt ja bekanntlich.
Die übliche Rest-Schraube hatten wir auch wieder über - es war also alles wie immer.
Hier nun also die besten Aufnahmen - da unsere Katzen aber so wahnsinnig schnell sind, sind sie leider manchmal etwas unscharf ;)

  

"Klick" sollte gross machen :)

Der Baum war eine sehr gute Investition. Ausser der Höhle werden eigentlich alle Ebenen irgendwie benutzt, Frida kuschelte sich auch recht bald in die Hängematte (wie von mir innigst gewünscht) und auch Phoebe traute sich nach ca. einem halben Jahr hinein (in die Hängematte). Sie liegt aber nach wie vor am liebsten ganz oben und schläft dort, kugelt sich dort auf dem Rücken herum, wenn sie gestreichelt werden will etc.
Der Baum steht nicht so stabil, wie er wahrscheinlich sollte, doch ich denke fast, dass das den Reiz noch erhöht. Wenn sie sich auf den Baum jagen und er wie im Sturm hin und herwackelt finden sie das besonders cool - es lässt sie ja auch noch verwegener erscheinen, als sie sowieso schon sind :)