2/28/2010

Zimmer für die Praktikumszeit

Es hat endlich geklappt :)
Ich hab ein Zimmer, es liegt super zentral und ist nicht zu teuer - es ist scheinbar optimal für mich!
Wahnsinn - nach all den Enttäuschungen und ergebnislosen Suchen ist jetzt alles unter Dach und Fach und ich bin ruhig und entspannt.
Dank meiner Freundin C., die sich vor Ort umgesehen und -gehört hat, kann ich mich jetzt "entspannt" auf die nächste Prüfung am 18. März vorbereiten...

Allen Daumen- und Pfotendrückern vielen lieben Dank :D

P.S.: Die Ergebnisse des letzten Kochabends stehen noch aus, allerdings sind die Photos natürlich gemacht und ich muss nur noch die Zeit finden, sie zu bearbeiten / zu verkleinern und ein bisschen was dazu zu schreiben. Es war jedenfalls schon wieder lecker - exotischer Möhrensalat und Nudeln mit Rucola, Tomaten und Ricotta... hmmm - macht Euch auf was gefasst ;)

2/27/2010

Entweder / Oder?

Bei Taytom gab es mal wieder ein hübsches Stöckchen zum Mitnehmen. 

1.Coke oder Pepsi- Coke
2. Tee oder Kaffee? – je nach Bedarf und Zweck :) auf Kaffee könnte ich aber wohl auf Dauer schlechter verzichten
3. Chips oder Schoki? – Chips :) Am liebste Salt'N'Vinegar mmmmh!
4. Sommer oder Winter? – gerade im Moment eine schwierige Frage: der Winter hängt mir gerade zum Hals raus. Andererseits gibts im Sommer Pollen..
5. englisch oder amerikanisch? – aus Überzeugung eher britisch - obwohl es wahrscheinlicher ist, dass ich irgendwann mal in den USA lande und ich mich entsprechend da anpasse...
6. Filme oder Serien? – beides gleichermassen geliebt - aber Serien machen so schön süchtig ;)
7. Rosen oder Nelken? –Rosen
8. Blau oder Gruen? – hmm, darf man auch blau-grün sagen?
9. Rot oder Rosa? – Rot
10. Gold oder Silberschmuck? – wenn, dann Silber - ich find immer das Gold mir so gar nicht steht
11. Hund oder Katze? – aus aktuellem Anlass: Katzen. Allerdings kann ich mir für später durchaus auch mal einen Hund vorstellen
12. Meer oder Berge? - Meer!
13. Norden oder Süden? –Süden... Italien ruft :)
14. Kochen oder Backen? – ohne Zweifel: kochen!
15. Heimat oder Fremde? – am besten ists daheim. Allerdings merk ich das oft erst, wenn ich in der Fremde bin...
16. shoppen oder essen gehen? - erst shoppen und danach essen gehen?
17. Sonne oder Regen? –Sonne macht bessere Laune, aber bei Regen gehts dank Heuschnupfen meist besser. Keine Entscheidung möglich...
18. Geographie oder Geschichte? – Geschichte - es gab kein besseres Fach am Abendgymnasium für mich
19. e-mails oder Briefe? – E-Mails, obwohl ich lieber öfter auch mal Briefe schreiben würde, doch leider fehlt oft die Zeit
20. Fisch oder Fleisch? – am liebsten beides nicht
21. Nudeln oder Kartoffel? - Nudeln :) Kartoffen schälen ist viel zu anstrengend...
22. schwimmen oder wandern? – Wandern, am liebsten in Italien!
23. Rock-oder Popmusic? – keine Meinung dazu... beides hat seinen Platz
24. Karo oder Streifen? – hab ich beides nicht im Schrank...
25. Elvis Presley oder Michael Jackson? - Elvis - keine Frage
26. Action filme oder Science Fiction? - ist beides auf dem gleichen, zweiten Platz
27. America oder Canada? – Kanada kenn ich nicht, aber stell ich mir toll vor - wahrscheinlich würde es mich nach Kanada ziehen
28. Bloggen oder Chatten? – Bloggen
29. Wurst oder Kaese? – Käse
30. Laubbaeume oder Palmen? – Laubbäume

Hier darf man es auch gerne mitnehmen und mir vllt. einen Kommentar hinterlassen, damit ich mal die Gemeinsamkeiten und Unterschiede sehen kann :)
Lg und schönen Samstag abend!

2/26/2010

spontane Buchempfehlung

Heute ist mir etwas wirklich Nettes in der Bahnhofs-Buchhandlung widerfahren:
Auf dem Heimweg wollte ich die Wartezeit auf den Bus in der entsprechenden Buchhandlung verbringen und ausserdem eine Zeitschrift mitnehmen. Da lag dann auf einmal der neue Katzenbach, "Der Täter" vor mir und ich nahm ihn in die Hand, um zu lesen, um was es geht (Btw: "Die Anstalt" und "Das Rätsel" fand ich beide ziemlich gut, vor manch anderen - wie "Das Opfer" oder "Der Fotograf" hatte ich aber etwas Bedenken, einfach weil ich eigentlich nicht so auf diese Serienmörder/Stalker-Geschichten stehe).

Zurück in die Buchhandlung: plötzlich sprach mich ein netter Herr an, der meinte, wenn ich den Stil von Katzenbach allgemein mögen würde, sollte ich das Buch unbedingt lesen, denn er hätte es in drei Tagen verschlungen. Auf meine geäusserten Bedenken meinte er, dass wäre in dem Buch kein Thema und dann gab er mir noch eine schnelle Inhaltsangabe. Ich war von seinem freundlichen Verhalten ganz hin und weg und habe mich dann auch entschlossen, ihm zu vertrauen - ich mag es so, wenn fremde Leute mich auf die Bücher, die ich lese, ansprechen oder mir, so wie eben, Bücher empfehlen.

Ist Euch so etwas auch schon mal passiert?
Und findet Ihr das dann eher aufdringlich oder freut Ihr Euch?

Der Kassierer wünschte mir übrigens auch noch viel Spass mit dem Buch und sagte ganz ergriffen und fest überzeugt "Es ist das beste Buch, was er bisher geschrieben hat".
Wirklich ein nettes Bucherlebnis in dieser doch oft so hektischen Zeit :)

Der fünfte Freitagsfüller

Rituale sind wunderbar: so wie ich mich jeden Donnerstag auf Kirstins Steinchen freue, freue ich mich freitags immer auf den Freitagsfüller von Barbara. Wer mitmachen will, schaut wie üblich erst einmal bei ihr vorbei.
Meine Antworten sind heute mal in blau und fett, Ergänzungen in hellblau :)

1. Saure Gurken sind zu Käse und Brot manchmal unverzichtlich, dafür auf Burgern aber einfach nur scheusslich (aus der Erinnerung abgerufen, Burger gibts bei mir nicht mehr). Ausserdem mag ich nur die kleine Variante von ihnen.
2. Ich muss zugeben, ich pfeif auf die olympischen Spiele. (Sorry, an alle Fans ;) )
3. Der Schnee ist endlich weg: es war schön, dass er da war, aber nun freu ich mich auf den Frühling!
4.  Es gibt ganz schön blöde Nachbarn in meinem Haus.
5. Es ist 16.45 Uhr, das bedeutet,  ich bin vom Sport wieder daheim und werde noch etwas Zeit haben für Katzen, lesen und bloggen finden, bevor unser Kochevent (vielleicht) anfängt.
6.  Ein Zimmer für vier Monate in Stuttgart ist schwer zu finden .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich vielleicht auf unseren Kochabend , morgen habe ich die Besichtigung entweder eines neuen Reitstalls oder aber von zwei Zimmern in Stuttgart (hoffentlich der Reitstall ;) )geplant und Sonntag möchte ich  lesen, ein paar Studien vorbereiten ... vor allem den Tag einfach nur vorbeiziehen lassen und auf gar keinen Fall reiten gehen ;) !

2/25/2010

Rezepte werden zukünftig _so_ gepostet:

Wenn ich demnächst über unsere experimentellen Kochabende berichte, werde ich die Rezepte über Jump-Break anhängen - so werden die Posts nicht ewig lang, aber die LeserInnen, die Interesse an den Rezepten haben, können dennoch direkt darauf zugreifen.
Ich hatte eigentlich vor, es so wie bei Anne's Food zu organisieren, doch leider übersteigt das meine html-Fähigkeiten bei weitem ;)

Drei am Donnerstag #7

Es ist sagenhaft, wie freie Zeit verfliegt... Es ist schon wieder Donnerstag und daher natürlich auch Zeit für die Drei am Donnerstag, die Steinchen von Kirstin.


1 . Was sammelst du? Und warum?
Ich sammle eigentlich nichts außer Büchern bzw. Bücherreihen. Ansonsten ist meine Sammelleidenschaft mit den Jahren abgekühlt – einfach, weil die Wohnung auch so schon voll genug ist :)

2. Was fällt dir ein zum Stichwort "Kreatives Chaos"?
Bei mir funktioniert das leider nicht: auch wenn mein Schreibtisch bspw. manchmal extrem chaotisch aussieht, ist leider nur selten kreatives Schaffen die Folge. Eher brauche ich es ordentlich, damit ich mich nicht von der Unordnung ablenken lasse :)

3. Hat sich dein Blog im Laufe der Zeit durch äußere Einflüsse (Suchmaschinenanfragen, Kommentare, …) in eine andere Richtung entwickelt?
Im Klartext: Passt du dich deinen Lesern an oder schreibst du nach wie vor das, worauf du Lust hast?
Teils, teils. Auf der einen Seite, versuche ich die Beiträge, von denen ich weiß, dass sie den Lesern gefallen, auch so zu gestalten, dass die Leser sie richtig gut finden (z.B. den Koch-Teil). Andererseits weiß ich, dass meine Art, Bewertungen von Büchern und Filmen nichts mit dem gemein hat, was man typischerweise in anderen Blogs liest: ich mache keine Inhaltsangabe, spare mir den ersten und letzten Satz etc. Ich muss zugeben, dass ich dazu nicht so recht Lust habe und deshalb fallen meine Bewertungen immer extrem subjektiv aus. Ich find aber auch, dass man das Fehlende bei amazon oder so auch prima nachlesen kann ;) (Faultier lässt grüssen)

2/23/2010

"etwas kochen, was wir noch nie gekocht haben #4"

Gestern abend war es wieder mal so weit. Nachdem das Wochenende schon recht ausgebucht war, haben wir uns entschieden, unseren abenteuerlichen Kochabend auf den Montag zu verschieben und obwohl wir beide völlig k.o. waren, als wir heimkamen (mein Freund von viel Arbeit und einem drängenden Projekt und ich mal wieder von Kopfschmerzen geplagt und ausserdem k.o. vom Training), haben wir es durchgezogen - die Zutaten warteten ja auch schon auf ihren Auftritt.
Es gab keine richtige Vorspeise sondern ein Nudelgericht mit Beilagen und es war wirklich etwas noch nie dagewesenes. Die Beilagen:
Möhren mit Orangen, Honig, Zimt und Dillspitzen und Lauchröllchen an Weisswein mit Pinienkernen und Kräutern.
Die Möhren waren mir vielleicht ein bisschen zu süss, aber dennoch sehr lecker - nächstes Mal mit etwas weniger Honig ;) Und der Lauch war seeeehr lecker, ich liebe Pinienkerne über alles und die Kombination mit dem Weisswein .... hmm, richtig gut!

Die Nudeln habe ich so noch nie gemacht - es waren Orecchiette mit Thunfisch, Zitrone, Sahne (und eigentlich Kapern, aber die mag ich nicht, also gab es die extra ;) )
Ok, dieses Essen fällt für alle resoluten Nicht-Thunfisch-Esser ganz raus, denn ich glaub, der Thunfisch ist schon essentiell, ich wüsste nicht, womit man ihn ersetzen könnte.
Bisher hatte ich mich noch nie an "warmen" Thunfisch rangetraut (ausser auf Pizza), aber es war durchaus lecker und wird sicher bei uns noch öfter gemacht :)

Fazit: die Beilagen waren das Aufregende gestern abend. Ich fand sie richtig gut und habe gemerkt, wie viel man mit Kräutern und Wein oder der Zugabe von weiteren Zutaten wie Pinienkerne, Parmesan bewirken kann. Denn mit dem, was man sich sonst und Lauch- oder Möhrengemüse vorstellt, hatte das gestern nicht mehr viel zu tun - es war ganz und gar anders und herausragend lecker.

So, nun noch eine Frage in eigener Sache: 
Sollte ich die Rezepte unserer Kochversuche hier posten oder bekundet Ihr Euer Interesse bei Bedarf und ich poste die Rezepte dann nachträglich? Vielleicht kommentiert Ihr Eure Wünsche einfach :)

2/19/2010

Der vierte Freitagsfüller

 
Freitag ist Freitagsfüllertag :) Jeder der mitmachen will, geht fix auf Barbaras Seite und schaut dort, wie es läuft :)
Meine Antworten sind immer fett und, weil ich heute so gute Laune habe, mal in grün.

1. Warum müssen wir  nur in einer so hektischen Zeit leben? Ich habe das Gefühl, vielen Dingen nicht gerecht zu werden.
2. Ich treffe mich 1x pro Woche mit meiner Freundin N. das ist inzwischen eine wunderschöne Gewohnheit.
3. Unsere Auffahrt erinnert mich daran, dass wir nächste Woche schon wieder Schneewoche haben - hoffentlich wird es nicht spiegelglatt.
4.  Gleich frühstücke ich im Bett,  so wie ich es in der Postprüfungs-Erholungszeit (an arbeitsfreien Tagen) immer mache.
5. Wie sollte ich denn wissen,  dass mir Sport sooo gut tun würde - dann wäre ich vllt. während der Prüfungsphase öfter gegangen (Achtung: Ironie ;) ).
6.  Wenn das mit dem Zimmer in Stuttgart bei einem Freund meiner Freundin klappt wäre das vielleicht eine preiswerte und schöne Lösung .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Nudeln mit Tomatensoße , morgen habe ich einen tollen Tag mit meiner Freundin Natria geplant und Sonntag möchte ich  den Samstag in Ruhe ausklingen lassen, reiten und unseren Kochabend bestreiten!

Puuh, der war aber schwierig heute ;)
Einen schönen Freitag für alle Freitag-Fans und auch sonst ein schönes WE!

2/18/2010

Welcher Alice-im-Wunderland-Figur bin ich am ähnlichsten

Bei Natira hab ich den Hinweis auf diese - leicht merkwürdige - Umfrage gefunden.
Merkwürdig fand ich die Fragen - ich hab echt immer länger gebraucht, um eine Antwort zu finden, weil die dargestellten Situationen so absurd schienen ;) Halt typisch für Alice ...
Auf jeden Fall bin ich wohl:



Ob das passt müssen andere entscheiden - in mir weckt dieser Test vor allem das Bedürfnis, Alice im Wunderland mal wieder zu lesen bevor ich den Film sehe (auf den ich auch schon lange warte und sehr gespannt bin)- ich muss gleich mal checken, wo das Buch geblieben ist ...

Drei am Donnerstag #6


Wie jeden Donnerstag werden Steinchen aufgehoben :) Wer mitmachen möchte schaut am besten mal Kirstin auf die Seite.

1 . Wieso ist deine Lieblingsfarbe deine Lieblingsfarbe?
Ich finde blau und türkis so beruhigende, gut harmonierende Farben - ich fühle mich wohl in ihnen und mag sie einfach gerne um mich haben.
2. Wie kam dein Blog-/Spitzname zustande?
Er kommt von meiner Japan-Leidenschaft. Ich hatte eine sehr japanische Phase, als ich mit meinem Blog begann und habe ihn mir auf einer i-net-Seite mit japanischen Vornamen ausgesucht. Später habe ich dann herausgefunden, dass auch eine meiner allerliebsten Romanfiguren, die Heldin aus "Die Geisha" diesen Namen trägt - da fand ich ihn dann noch passender.
3. Wann hast du zum letzten Mal richtig gestaunt? 
Ich kann mich gerade nicht erinnern, ich staune öfter mal ;) Meistens positiv über meine Katzen, manchmal über die Dreistigkeit von manchen Personen (ich finde das dann immer sehr überraschend), manchmal aber auch über Artikel, die ich in der Zeitung lese... Ja, ich staune oft ;)

2/17/2010

TomTom "White Pearl" #1 - der "es-ist-da!"-Post

Es ist da, es ist da :)
Von der diesjährigen Nebenkostenrückerstattung habe ich mir - im Hinblick auf meine bald beginnende Zeit im Ländle - ein Navigationssystem gegönnt. Ich bin echt hoffnungslos verloren, wenn ich allein in einer fremden Stadt bin und wenn ich bei Autobahnfahrten so ganz auf mich allein gestellt bin, jagt mir das auch immer grosse Furcht ein.
Als dann am Valentinstag bei eb*y als Wow-Angebot das TomTom White Pearl günstig zu holen war, habe ich spontan zugeschlagen und jetzt liegt es hier vor mir. :)

Ich bin schon so gespannt darauf, was es alles kann, ob bei mir bei der Installation und dem Update alles gut geht und bin froh, dass ich es jetzt so günstig anschaffen konnte.
Auch wenn ich wirklich kein Technikfreak bin (also ich muss nicht immer den neuesten Rechner, Fernseher etc. haben) freue ich mich schon auf das Einrichten und die ersten Fahrten mit der Pearl.
Das es ein reines Mädchen-Navi ist (mit weiblich-relevanten Points-of-Interest wie teuren Restaurants oder dem nächsten Outlet --> Stereotype lassen grüssen) ist für mich nicht soooo relevant - allerdings gefällt mir das nette, apple-mässige Design und wie klein und handlich es ist.

Ach, ich freu mich einfach :D
Ich werde nach ersten Versuchen einen weiteren Post veröffentlichen und schreiben, wie es sich bewährt hat ...

P.S.: Phoebe gefällt es auch...

2/16/2010

Stöckchen-Laune #2: Lesepersönlichkeiten

Nachdem heute überall (Natira, Winterkatze, Taytom) dieses Stöckchen herumliegt konnte auch ich nicht widerstehen...


1. Leser sind Katzenliebhaber  
Na, ich glaub mittlerweile, das sind wirklich die meisten (schaue gerade mal auf meine blogroll ;) ) Also: ja, total!
2. Leser sind sonnenscheu
Nein, ich liebe die Sonne - es darf nur bitte nicht schwül und drückend sein.
3. Leser sind Bauchmenschen .
Das würd ich so nicht unterschreiben. Zumindest ich bin doch sehr vernunftgesteuert.
4. Leser sind romantisch.
Von Zeit zu Zeit. Wobei mich Romantik in Büchern und Filmen schon immer sehr verzaubert ...
5. Leser sind solange kinderlieb, bis das Lieblingsbuch mit Buntstiften verschönert ist.
Meine
Nichten bekommen immer ihre Kinderbücher, wenn sie denn bei mir sind. Allerdings frag ich mich, wie das läuft wenn man eigene hat...
6. Leser sind Sammler, nicht nur von Büchern.
Nee, ich sammel nicht so viel - das hab ich aufgegeben.
7. Leser lieben Kuchen und Kaffeeklatsch
Doch, zum Kaffee treffen ist toll, auch alleine im Café sitzen und lesen kann sehr schön sein... Sollt ich echt mal wieder tun...
8. Leser haben beruflich mit Menschen zu tun
Man wird sehen - ich kann mir beides vorstellen...
9. Leser essen bio
Zumindest so häufig wie möglich.
10.Leser schreiben selber oder haben es als Kind gemacht
Dem kann ich zustimmen. Ich schreibe für mein Leben gern :)
11. Leser waren als Kind Einzelgänger und Stubenhocker
Kann ich eigentlich nicht bestätigen
- ich war immer viel im Freien und war zumindest auch immer gerne mit Nachbarskindern unterwegs. Trotzdem hab ich wahnsinnig viel gelesen ...
12. Leser haben gute Freunde, aber davon nicht viele 
Stimmt für mich.
13. Leser spielen gerne
Hmm, das entwickelt sich gerade erst bei mir ...
14. Leser sind hilfsbereit und gut
Kann ich nicht durchgehend bestätigen, weder bei mir noch bei anderen.
15. Leser träumen gerne (auch Tageträume)
Vermutlich - schon allein durch das Ausmalen der Szenen im Buch...?
16. Leser fahren kleine Autos
Stimmt momentan zwar genau, ich kann mir aber auch vorstellen, dass sich das mal ändert - gerade nervt das kleine Auto nämlich, weil man alleine nichts besorgen kann (wie z.B. einen Schreibtisch, stimmts, Natira? ;) )
17. Leser lasen im Kindesalter gern unter der Bettdecke
Ja, das hab ich gemacht und bin meist erwischt worden...
18. Leser bevorzugen lieber Bücher als Filme usw im TV
Da schliess ich mich nicht an - ich liebe Filme!
19. Leser haben immer ein Buch dabei, wenn sie länger unterwegs sind
Ja, immer und jederzeit!
20. Leser lesen auch anderes neben Büchern gerne 
Klar.
21. Leser haben mit den Augen Probleme
Nein, ich trag keine Brille (dabei gab es Zeiten, da wollte ich unbedingt eine haben ;) )
22. Leser können sich Stundenlang in einem Buchladen aufhalten
Schon, allerdings ist es oft auch eine Qual, weil ich ja immer wieder Phasen habe, in denen ich mir keine Bücher kaufen darf, wenn ich wieder mal verzweifle, weil mein Regal zu voll ist)
23. Leser haben mindestens 2 signierte Bücher im Regal stehen
Stimmt zufällig genau.
24. Leser haben bestimmt schonmal für einen Romanhelden geschwärmt 
Ja, das kann ich bestätigen. Angefangen hat es mit Bob von den Drei ??? und geendet hat es mit Mr. Darcy. Und da sind ja noch mehr Bücher, die auf mich warten ;)
25. Leser haben schon mal Orte in den Bücher bereist
Ich war in Grossbritannien extra in Scarborough, wo Anne Bronte gestorben ist. Und in West Yorkshire, in Thornton, wo die Schwestern lebten war ich damals auch :) Aber eigentlich bin ich da ja eher den Autoren und nicht den Büchern gefolgt...

26. Leser haben ihre Stammautoren und wechseln nur selten
Das, find ich, ist Quatsch. Denn welcher Autor, abgesehen von vielleicht Agatha Christie, produziert so viel, dass es ausreicht und man nicht wechseln muss? Klar lese ich meine Lieblingsautoren immer sobald sie was Neues schreiben (Bsp.: Kai Meyer) aber ich kann den ja nicht nur lesen...
27. Leser besuche gerne Veranstaltungen rund um Bücher (ZB: Messen, Lesungen, Signierstunden….)
Würd ich wohl gerne tun, aber meistens verpasse ich solche events. Aber auf Lesungen gehe ich echt gerne :)
28. Leser verleihen nur ungern ihre liebgewonnenen Bücher
Das kommt drauf an: anderen Lesebegeisterten leihe ich sie gerne, ich habe auch so einen leichten Missionierungswahn und will meine Begeisterung über ein bestimmtes Buch gerne teilen. Aber es sind wirklich nur Ausgewählte, die darunter leiden müssen ;)
29. Leser sind Nachtmenschen
Gar nicht.
30. Leser würden sich nie von liebgewonnenen Büchern trennen
Ja, das stimmt. Wie im letzten Stöckchen geschrieben: ich kann mich nicht mal von zerlesenen und ersetzten Büchern trennen... (das ist schon ein bisschen verrückt von mir... *grübel*)

Auszählung:
14 x absolute Zustimmung
8 x unentschlossen
8 x Ablehunug
Also als 100%ige Lesepersönlichkeit kann man mich wohl nicht bezeichnen, aber ich habe wohl allgemein eine Neigung zu Büchern und zum Lesen ;)

Stöckchen-Laune :) - Das Bücherstöckchen

Was liest Du gerade?
die zitternde Frau von Siri Hustvedt
unterwegs: A beautiful mind von Sylvia Nasar

Welches Buch hat Dich zuletzt stark beeindruckt?
von Alice Sebold "In meinem Himmel". Beeindruckend fand ich die Art, das Thema zu behandeln und den Mut, so zu schreiben.

Sammelst Du irgendetwas?
Sind Bücherreihen gemeint? Dann viele: Donna Leon, Caroline Graham, Fred Vargas etc.

Schreibst Du Widmungen in Bücher?
Widmungen - eher selten, da man ja nie wissen kann, ob der Beschenkte das Buch schon hat.

Schreibst Du Deinen Namen in Deine Bücher?
Ich habe einen Ex-Libris-Stempel - wenn ich dran denke kommt der rein, bevor das Buch ausgeliehen wird

Welches Buch hast Du doppelt?
Die Alchimistin von Kai Meyer: Mein Erstexemplar kam vom Ausleihen total zerfleddert wieder heim und ich hab es mir dann nochmal in einer Doppelausgabe mit noch irgendwas anderem gekauft (leider konnte ich das zerfledderte dann aber nicht entsorgen ... ;) )  

Von wem würdest Du Dir gern was vorlesen lassen?
Von Armin Müller-Stahl - ich fand in den "Manns" die Stelle so toll, wo er aus dem "Zauberberg" vorliest.

Sitzt Du im Kino lieber am Gang oder in der Mitte?
In der Mitte

Welche ist Deine liebste Romanfigur? 
Fiese Frage... Ich glaub, die Hauptfigur aus "Der Garten des Samurai": Stephen Chan. Ich mag seine zurückhaltende Art, diesen umsichtigen Umgang mit den Menschen, die ihn umgeben... Ja, ich find ihn wunderbar :)


Nach welchem System ordnest Du Deine Bücher daheim?
Nach Thema und Genre

Lesen: vor dem ins Bett Gehen oder nach dem Aufstehen?
Eher vorm Einschlafen - nach dem Aufstehen habe ich nur selten Zeit und Ruhe zu lesen - höchstens mal am Wochenende

Welches Buch würdest Du Deinem größten Feind schenken?
Ich würde dem wohl eher gar nichts schenken - sonst wäre er ja nicht mein grösster Feind, wenn ich noch so viel für ihn (oder sie) übrig hätte. Ok, wenn ich ihm eins schenken muss, kriegt er "Antonio Adverso" - damit habe ich mich lange rumgequält ;)

Hardcover oder Paperback?
Paperback: ist leichter in der Hand, nimmt weniger Platz weg und ist günstiger :)

Zeitung aus Papier oder im Netz?
Sowohl als auch.

Von welchem Buch bist Du zum ersten Mal so richtig gefesselt worden?
Anne of Green Gables oder Ronja  Räubertochter - ich weiss nicht mehr, welches zuerst da war

Deine liebste Literaturverfilmung?
Auch bei mir: Pride & Prejudice, BBC, Jennifer Ehle und Colin Firth

Tägliche oder wöchentliche Pflichtlektüre? 
meine Uni-Sachen, Zeitung, Leserunden-Buch


Bevorzugte Urlaubslektüre?
Thriller und Krimis, Fantasy --- es müssen vor allem Bücher sein, in denen ich versinke weil sie so fesselnd sind.

Welches Buch sollte jeder Mensch gelesen haben?
Ich bin nicht sicher, ob man das pauschalisieren kann. Wenn ich eins nennen müsste würde ich vielleicht zu "Dienstags bei Morrie" tendieren - ich finde, das macht einem so einiges über den Lebenssinn klar.

2/15/2010

Phoebe & Harry Potter

Als Frida und Phoebe klein waren sind sie ganz oft hinter die Bücher im Expedit oder auch in meinem Billy-Regal geklettert - mittlerweile sind sie zu gross und haben dazu (zum Glück) keine Lust mehr.
Meistens jedenfalls, denn Phoebe überrascht mich immer wieder mal damit, dass sie sich hinter meinen Harry-Potter-Büchern versteckt und still wartet, bis ich sie finde. Meistens war ich zu langsam, um ein Photo davon zu machen, doch heute ist es endlich mal gelungen.
Ich nehme an, dass Phoebe die Harry-Potter-Bücher einfach so toll findet, dass sie nicht widerstehen kann und ihnen ganz nah sein will ;) Ich kann das gut verstehen...





Ach ja, meine "Über mich"-Sektion ist nun fertig - wer also mag kann gerne vorbeischauen... :D

Der Deutsche Impressionismus

Gestern war ich in oben genannter Ausstellung und ich war schwer beeindruckt. War ich durch eine Bewertung in meiner Tageszeitung zum Schluss gekommen, dass diese Ausstellung zwar ganz nett, aber nicht ein "must-see" ist, so kann ich im Rückblick nur sagen, dass diese Meinung der Zeitung totaler Unsinn ist.
Die Ausstellung ist wunderbar. Das einzige Problem an ihr ist, dass sie ein wenig zu gross ist - man wird von den vielen Künstlern förmlich erschlagen... Ich überlege ernsthaft, nächste Woche nocheinmal reinzugehen - einfach um dem Ganzen gerecht zu werden (und um evtl. den Ausstellungskatalog zu kaufen? ;) )
Ich bin kein grosser Kenner des Impressionismus - ich kenne natürlich die französischen Klassiker und ich mag sie auch. Allerdins kommt es mir so vor, als wäre der deutsche Impressionismus vielseitiger, mehr Lebensbereiche betreffend. Vielleicht liegt das aber auch nur an der Ausstellung - sie war nun sehr gross und daher kann dieser Eindruck ja stammen. Tatsache ist, dass ich besonders die Bilder des Stadtlebens bei Nacht, die Strandbilder und die Bilder von Maria Slavona (der Auschnitt rechts stammt von ihr) phantastisch fand...
Die Kunsthalle Bielefeld (von ihrer Homepage stammen auch die hier eingefügten Bilder und das Copyright liegt dort) hat da wirklich eine ganz besondere Ausstellung auf die Beine gestellt. Die Komposition der Werke, die Biographien der Künstler und auch der Einführungsfilm sind allesamt hervorragend gestaltet.
Ja, ich glaub, ich gehe nochmal in die Ausstellung - es ist wirklich spannend und lohnenswert, den deutschen Impressionismus etwas näher kennenzulernen :)

"Vergebung" von Stieg Larsson

So, jetzt ist endlich der dritte Teil beendet. Ich hatte ihn mir ja recht lange aufgespart - mir fehlte die Zeit, zu lesen und ausserdem war es ja auch der letzte Teil der Trilogie und auch das letzte Buch von Stieg Larsson, irgendwie wollte ich das nicht so "konsumieren".
Meine Prä- und Post-Prüfungsplanung sah dann ja so aus, dass ich Teil 1 auf DVD und Teil 2 im Kino schaute (Teil 2 direkt am Tag vor der Prüfung) und dass schon am Nachmittag nach der Prüfung mit dem Lesen des letzten Teils begonnen werden sollte. Das war auch wirklich eine gute Idee, denn so war ich wieder voll in der Geschichte drin.
"Vergebung" habe ich also fieberhaft gelesen, denn es ist wieder unglaublich spannend und interessant, faszinierend und ausnahmsweise (und zum Glück) auch mal nicht besonders eklig.
Ich bin froh, nun zu wissen, wie sich alles aufklärt, ich finde es aber auch unglaublich schade, von Lisbeth Salander, Mikael Blomkvist und auch Erika Berger (die ich besonders schätzen gelernt habe) nichts mehr zu lesen zu können.
Der letzte Teil der Trilogie ist stellenweise verwirrend - es sind sagenhaft viele ähnliche Namen verwendet worden und man steigt manchmal nicht mehr so recht durch, wer jetzt was verbockt hat. Aber das ist auch der einzige Wermutstropfen bei diesem Buch - ansonsten ist es durchgängig aufregend und ich empfand jede Störung als Qual und hätte mit diesem Buch einen Grossteil eine Read-A-Thons bestreiten können ;)
Stieg Larsson hat da eine unglaublich tolle Trilogie hingelegt. Die Figuren sind so gut gezeichnet, die Sprache (und Übersetzung) sind herausragend, die Spannungsbögen sind so konstruiert, dass man wirklich nicht aufhören kann zu lesen. Schätzungsweise ist diese Trilogie das spannenste, dass ich im Bereich Thriller seit langem gelesen habe...

2/13/2010

Kirschblüten Hanami

Diesen Film habe ich mir unter anderem als Belohnung für die Prüfungsschufterei gekauft.
Ich wusste nichts darüber, nur dass es um Japan geht und es sich um einen Doris Dörrie-Film handelt.
Ich finde Japan total spannend. Angefangen hat es mit Haruki Murakami, dann kam "Lost in Translation", der immer noch einer meiner absoluten Lieblingsfilme ist. Vegetarische Sushi liebe ich und mach sie auch gerne selber. Vorsorglich habe ich mir schon mal Reiseführer über Japan in der Bibliothek ausgeliehen (unter anderem den wirklich empfehlenswerten Kulturschock Japan, der mir viel über das Land und die Menschen verraten hat - wenn auch auf eine ab und an leicht zu durchschauende, pädagogische Art und Weise ;) ) und würde gerne irgendwann einmal eine Reise machen, die in Tokio beginnt und dann aufs Land und später an die Küste führt - die "Brigitte" hatte mal so eine Reise vorgestellt und ich glaube, dass wäre genau das Richtige für mich.

Nun aber zum Film: Der Film fing für mich enttäuschend an. Typischer deutscher Film, unsympatischer Hauptcharakter Rudi, dem ich anfangs (war natürlich so gewollt) gar nichts abgewinnen konnte. Und als ich noch denke, der Film war ja nun die absolute Fehlinvestition, wird er auf einmal ganz toll. Ich will hier niemanden spoilern - also wer eine Inhaltsangabe will kann ja auch bei Amazon kurz schauen, aber ich kann zumindest sagen, das Rudi nach Japan kommt und ihm dort eine Menge widerfährt. Der Film hat einen sehr traurigen Kontext und ich musste am Ende auch etwas weinen, das geht mir bei solchen Filmen mit so einem Thema aber immer so. Ich würde sagen, ziemlich genau ab der Hälfte wird er zu meinem absoluten Lieblings-Japan-Film und ich finde ihn fantastisch - die Schauspieler, die Kameraführung, die Musik - er ist einfach komplett wunderbar.

Also: wer Japan mag und keine Allergie gegen deutsche Filme hat (komischerweise  interessanterweise kenne ich einige Leute, die eine solche haben ...) sollte sich diesen Film auf jeden Fall mal aus der Videothek ausleihen - er lohnt sich und zeigt Japan auf eine ganz wunderbare Weise. Man muss nur die erste Hälfte überstehen - die ist in meinen Augen vielleicht doch etwas lang.

"etwas kochen, was wir noch nie gekocht haben #3"

Gestern war dann ja endlich Zeit und Gelegenheit für meine Revanche für letzten Sonntag :)
Passend zum Film "Kirschblüten Hanami" gab es etwas Asiatisches:

Es war wirklich total lecker und ich hätte nicht damit gerechnet, dass es so gut wird. Die Brühe war recht aufwändig herzustellen, ich hab da etwas improvisiert, weil ich ja nicht bis um neun in der Küche stehen wollte... Dagegen war das Hauptgericht denkbar simpel, das haben wir dann auch am Tisch direkt gekocht (wir haben so einen Wok mit eigener Heizplatte - zum mobilen Kochen sozusagen :) ) Das Gute an der Suppe war, dass sie sehr aromatisch war und trotzdem auch ganz leicht, so dass wir nachher auch noch was vom Hauptgang hatten. Und der Hauptgang war so unglaublich lecker, dass lässt sich kaum beschreiben. Man brät erst die Zwiebeln in Erdnussöl an, dann den Tofu, so dass er knusprig wird und dann haben wir solche Wok-Nudeln dazugetan, die nicht vorgekocht werden müssen. Und zu guter Letzt kommt eine Sosse dazu, die aus süsser Chilisauce (leider nur ein Fertigprodukt, den Ehrgeiz hab ich noch, das irgendwann auch selbst zu machen), zweierlei Sojasaucen (hell und dunkel), Zucker, Gewürzen und Brühe hergestellt werden. Und diese Sauce war wirklich genial. Ehrlich, beim Kochen dachte ich noch, oh je, das wird alles gar nichts, aber es war eins der besten asiatischen Gerichte, die ich bisher selber zubereitet habe :)

Zum Film schreib ich nochmal extra was, aber der war ganz hervorragend - soviel schonmal vorab :)

Oh, und was die Photos angeht: leider ist meine Kamera echt nicht für solche Aufnahmen geeignet... Der Wunsch nach etwas hochwertigerem, professionelerem ist geweckt... Oh je... ;)

P.S.: die japanischen Schriftzeichen bedeuten "Kirschblüte"...

2/12/2010

Belohnungen

Wer mich kennt weiss, dass ich mich immer nach bestandenen Prüfungen exzessiv selbst belohne... Dem liegt allerdings meist auch eine lange Dürreperiode zugrunde, in der ich keine Einkaufsbummel mache, in der ich nichts Spannendes lese und in der ich das Haus / die Uni kaum verlasse.
In diesem Fall zog sich die Periode so ab ca. Anfang November bis jetzt hin und dieses Mal waren die Wochenenden auch sehr in Mitleidenschaft gezogen.
Daher schäme ich mich nicht allzusehr, dass ich mich in den letzten beiden Tagen wirklich königlich belohnt habe und freue mich um so mehr, dass ausnahmslos alle (ok, ausser der CD, aber die war preislich ok) Artikel runtergesetzt waren - dann freue ich mich ja immer noch mehr:
Hier also Beweisphoto Nr.1:
 
Man muss sagen, dass der Mantel auch ein bisschen ein Vernunftskauf ist, da er sicher noch ein paar Jahre hält und wirklich sagenhaft reduziert war - der war gar nicht geplant. Das Oberteil will ich schon seit ewigen Zeiten haben und die Filme waren toll günstig (Charade gab es für sagenhafte 3,99 - den konnte ich nicht liegenlassen ;) ) Ja, und David Garett hab ich das erste Mal bei der Verleihung der Goldenen Kamera gehört und da ich ja auch ein grosser Vanessa Mae-Fan bin, war ich sofort begeistert und ihm verfallen :) Die CD ist heute morgen vom lieben DHL-Mann gebracht worden und sie ist wirklich so gut wie erwartet ...

Eine zweite Belohnung hat mir meine liebe Freundin Natira beschert. Absolut überraschend bekam ich gestern (zusammen mit einer gewaltigen zooplus-Lieferung "Applaws") ein Amazon-Päckchen (und da hatte ich ja noch gar nichts bestellt und war entsprechend überrascht ;) ) mit diesem Inhalt:

Ich hab mich unglaublich gefreut und bin jetzt schon so gespannt auf das Buch! Aber "Vergebung" ist schon über die Hälfte gelesen, daher kann ich ganz, ganz schnell damit anfangen :D
Danke, liebe Natira, für diese wunderbare, unerwartete, mich-sehr-glücklich-machende Überraschung. Ich drück Dich virtuell und hoffentlich bald auch in echt.

Ach, das Post-Prüfungsleben ist einfach herrlich :) Ich fahre jetzt einkaufen für mein Revanche-Kochen heute abend und danach noch zu einer Freundin zum Tee.

Der dritte Freitagsfüller

Und wieder einmal: der
von Barbara. Wer mitmachen möchte, schaut am besten wie üblich auf ihre Seite, wie das läuft. Mein Antworten sind heute magenta und fett.


1. Heute morgen hatte ich leider leichte Kopfschmerzen.
2. Wenn ich den Film "Mamma Mia" sehe oder die Filmmusik höre könnte ich sofort lostanzen.
3. Eine Vorspeise mit Freunden zu teilen ist eine gute Gelegenheit, an einem schönen Ort lange zu verweilen und zu geniessen.
4. Siri Hustvedt ist jemand, den ich näher kennenlernen möchte.
5. Der Geruch von Tulpen erinnert mich an Frühling.
6. Die letzten Wochen waren so furchtbar anstrengend, doch ich habe so viel Zuspruch von unglaublich vielen, auch unerwarteten Seiten bekommen und das hat alles besser gemacht .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf mein Revanche-Kochen und meine neue DVD, morgen habe ich noch gar nicht richtig geplant und Sonntag möchte ich in die Kunsthalle!

Viele Grüße, einen tollen Freitag und ein wunderbares Wochenende!

2/11/2010

Drei am Donnerstag #5



1 . Was bringt dir das Bloggen?
Ich beschäftige mich mit vielen Dingen durch das Bloggen intensiver: z.B. wenn ich ins Kino gehe, mache ich mir schon auf dem Heimweg Gedanken, was ich über den Film im Blog schreiben will. Ausserdem war der Blog in der letzten Zeit auch eine echte Stütze für meine Prüfungsangst, ein guter Motivator für meine Lernfaulheit, die vor Ende der Prüfung immer kommt. Und ich finde es total schön, dass ich über den Blog liebe Menschen kennenlerne, ich freue mich über jedesmal wie ein Schneekönig, wenn ich neue Kommentare kriege... Das Bloggen bringt mir nette Kontakte zu Menschen mit ähnlichen Interessen und es macht Spass, sich auch immer weiter in die Materie "hereinzufuchsen" :)

2. Womit verbindest Du das Element Wasser?
Mit Leben - ganz einfach.

3. Wofür würdest in zehn Jahren gerne mehr Zeit haben?
Ich hätte gerne mehr Zeit zum Schreiben und würde gerne mehr reisen. Ich glaube, der erste Wunsch könnte ganz gut klappen und der zweite, wenn ich es richtig anstelle, auch :)

2/10/2010

Frühstück im Bett, etwas rumtrödeln, bloggen und weiter faul sein...

So, wie lange geplant habe ich heute im Bett gefrühstückt und mir "Vergebung" von Stieg Larsson als Gesellschaft mitgenommen. Frida und Phoebe wollte nicht mit, sie waren schlecher Laune, weil sie das Essen - mal wieder - blöd fanden ... Echt schade, dass sie momentan so mäkelig sind, dabei sind die Sachen wirklich ganz gut...
Nun, nach dem Frühstück mit Lieblingskaffee, Verwöhnermüsli und vielen spannenden Seiten des letzten Teils der Trilogie packte mich dann der Ehrgeiz: ich hab mich schnell fertig gemacht und angefangen, die Wohnung ein bisschen in Ordnung zu bringen - etwas, was in den letzten Wochen einfach immer hintenan stand und überfällig war - auch weil es mich schon tierisch genervt hat.
Also schnell Wäsche gemacht, Müll runtergebracht, abgewaschen und so Ordnungszeug erledigt.
Danach stand dann Blog-Pflege an, die ich mit diesem Post erstmal abschliessen werde. Ich habe endlich das Theme gefunden, welches ich bei Tumblr so toll fand und zwar in einer Version, die Blogspot-kompatibel ist. Ich weiss nicht, wie lange ich es behalten werde - es ist sehr hübsch aber auch sehr dunkel - spätestens im Frühling werde ich ein anderes Theme (das hab ich auch schon ausprobiert und es funktioniert gut) einpflegen.
Des weiteren gibts hier jetzt auch Emoticons und damit hat es sich erstmal mit den Änderungen. Eigentlich will ich ja auch so eine Aufteilung mit mehreren Seiten haben, aber das übersteigt gerade meine Fähigkeiten, da nehme ich dann nochmal Nachhilfe bei Natira ;)
So, jetzt ruft Stieg Larsson und weiteres Herum-Faulenzen :D

Edit: Die Smileys musste ich leider deaktivieren - sie haben den Blog irgendwie lahmgelegt... ich such dann mal weiter nach einer besseren Quelle ;)

2/09/2010

:D

Ich habe es geschafft :) Die Prüfung ist bestanden, gut genug, um sie nicht nochmal verbessern zu müssen und das bedeutet, dass ich jetzt erstmal ein bisschen entspannen kann. *Yippiieh* :)
Es war so, dass der Prüfer, wie erhofft,  gute Fragen gestellt hat und ich nur ein winziges Blackout hatte, was ich aber durch einen anderen Test, den ich zum Glück nicht vergessen hatte, ausgleichen konnte. Es war auch eine sehr angenehme Atmosphäre und der Prüfer war nett, ruhig, sogar beruhigend und äusserst hilfreich :) Hat fast Spass gemacht, aber nochmal gehe ich da nicht hin - die Diagnostik wird jetzt erstmal schnell verstaut und vllt. bei Bedarf für die Diplomarbeit noch mal rausgekramt...
Im März mache ich dann noch die Prüfung in Forschungsorienterter Vertiefung (FoV) in meinem Lieblingsfach und davon verspreche ich mir vor allem neue Erkenntnisse und eine spannende, inspirierende Vorbereitungszeit. Ich hab mir auch vorgenommen, das Vorbereiten nicht nur zu Hause am Schreibtisch sondern auch manchmal in Cafés zu machen - gerade bin ich meinen Arbeitsplatz etwas leid ;)

Ein bisschen Belohnungsshoppen gab es schon: zwei neue Longsleeves und ein T-Shirt und ich wollte mir nochmal meinen Wunschzettel bei Amazon näher anschauen. Und bei Zooplus muss ich auch nochmal vorbei ;)
Aber erstmal muss das jetzt alles sacken und ich muss richtig realisieren, dass diese gruseligste aller Prüfungen geschafft ist.

Allen, die mir hier so oft Mut gemacht haben, mir die Daumen gedrückt und mich unterstützt haben - vielen lieben Dank dafür. Das hat mir wirklich geholfen und mich motiviert und moralisch aufgebaut.

Danke, Ihr Lieben :)

2/08/2010

morgen, um fast genau diese Zeit...

...ist das hier

endlich vorbei :)
Ganz ehrlich, gerade ist es fast egal, wie es läuft, Hauptsache, dieser Druck ist erstmal weg. Momentan fühle ich mich auch nicht mehr ganz so dumm wie noch letzte Woche und wenn der Prüfer gute Fragen stellt bekommt er auch gute Antworten. Sollte er einen schlechten Tag haben und blöde Fragen stellen (kann ja  mal vorkommen), dann darf er es im März einfach nochmal versuchen - ich bin ja nicht so ... ;)

Im Moment gehts mir ganz gut - ich arbeite nochmal meine Antworten auf und fülle ein paar Lücken, (die die sich noch füllen lassen) und werde versuchen, auch den Rest des Tages panik-frei zu verbringen.
Danke für alle lieben Worte und Gedanken :)

2/07/2010

"etwas kochen, was wir noch nie gekocht haben #2"

Wobei, korrekt müsste es heissen, "etwas kochen, was er noch nie gekocht hat": mein wunderbarer Freund hat mich nämlich heute alleine bekocht, als ich noch am Schreibtisch sass.

Da sitze ich jetzt schon wieder, daher auch nur sehr kurz.

Es gab als Vorspeise eine scharfe Kürbis-Süsskartoffel-Suppe, die ausgesprochen lecker war.
Der Hauptgang hiess Rice with pumpkin & cranberries oder so ähnlich und war noch viel leckerer - ein so spannendes Essen hab ich schon lange nicht mehr gegessen.
Es waren total viele Kräuter drin, dann wilder Reis mit Basmati gemischt, Dill, Kürbis und natürlich Unmengen Cranberries. Das Rezept stammt aus Jamie Olivers "America" und lohnt sich echt - gibts hier sicher von nun an häufiger :)


So, jetzt muss ich fix weiterlernen ;)

2/06/2010

heute in meinem Kopf

... und hoffentlich Dienstag auch noch ;)

Edit: Ich hätte erwähnen müssen, dass dieser Service von wordle stammt und ich darauf gekommen bin, als Taytom es auf Ihrer Seite vorgestellt hatte.

2/05/2010

Der zweite Freitagsfüller

Und hier wieder der  
von Barbara. Wer mitmachen möchte, schaut am besten mal auf ihre Seite, wie das läuft. Ansonsten viel Spass und ein tolles Wochenende - für alle Read-A-Thon-Teilnehmer: eine tolle Zeit, viel Durchhaltevermögen und spannende Bücher!

Meine Antworten sind fett und grün :)
1. Anscheinend gibt es eine Art  Verschwörung des ÖPNV gegen mich - warum sonst würden die Busse immer zu früh fahren, wenn ich mit will?
2. Ich freue mich schon auf einen Stadtbummel inklusive Eis-Essen an einem sonnigen Tag.
3. Das Jahr war bis jetzt lernreich und leider sehr anstrengend .
4. Aber ganz bald ist das vorbei, und das gefällt mir.
5. Zu lange habe ich schon nicht mehr einfach so im Bett gelegen und gelesen.
6. Ich bin nicht verrückt nach Schokolade; nein, das bin ich nicht !
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Solo-Fernsehabend mit Filmen, die sonst niemand mit mir guckt, morgen habe ich einfach nur auswendig lernen geplant und Sonntag möchte ich dann aber wirklich mal reiten und vllt. noch auf den Reiterflohmarkt!

2/04/2010

Drei am Donnerstag #4

Juhuu, und wieder mal ein Steinchen... :) Wobei mich Frage 3 in Schwierigkeiten gebracht hat... Wie üblich stammen die Fragen von Kirstin.





1 . Was ist dein Lieblingsprogramm am PC/Mac?

 Das ist wohl mein kleiner Firefox - und danach Word, weil ich glaube, das Programm mittlerweile ganz gut im Griff zu haben (obwohl mir Word-Tabellen immer noch ein Graus sind). Ja, und itunes natürlich :)

2. Was geht dir durch den Kopf, wenn du an das Ende des Winters denkst? 

Ich freue mich auf die Sonne und das frische, junge Grün, habe aber ein bisschen Angst vor meinem Heuschnupfen...

3. Welches Lied würdest du deinem liebsten Menschen vorsingen?

Ich singe ja nicht, aber wenn ich singen könnte, wäre es wohl... "Que sera sera" - ich kenne da die Interpretation von Pink Martini, die ich sehr mag - und ich glaub, die Stimmlage würde auch ich schaffen ;) Aber ehrlich, ich glaub, ich würde lieber mein Lied über itunes vorspielen ...

2/03/2010

New York, I love you

Komme gerade aus dem Kino wieder - mal wieder die Kamera, wieder mit S. und nachher gab es wieder American Fries im New Orleans - klassischer Bielefelder Kino-Abend für mich :)
Da meine Freundin S. jetzt zwei Wochen hier in der Stadt war (sie macht gerade die Famulatur in der Chirurgie in einem unserer zahlreichen Krankenhäuser), haben wir natürlich versucht, ein bisschen was zu unternehmen und so kam schon der erste Kinoabend mit "Same same but different" zustande. Und da sahen wir die Vorschau zu "New York, I love you". Den ersten Teil, "Paris, je t'aime" hatte ich (wie üblich) im Kino verpasst und da ja New York für mich _die_ Stadt ist, war klar, dass ich ihn sehen musste. Meine Freundin war ganz begeistert vom 1. Teil und so war der Plan für die Folgewoche klar. Als sie am letzten Sonntag zum Tatort hier war (im Wohnheim gibts ja keinen Fernseher und so schön ist es da ja auch nicht ;) ), brachte sie mir ihre DVD von "Paris, je t'aime mit" und ich habs sogar noch geschafft, ihn zu sehen. Ich fand ihn gut, ich mag Kurzfilme (habe ja auch ein paar Verisonen der jährlich erscheinenden "European Short Films") und Paris finde ich auch sehr schön, also war es ein im grossen und ganzen gelungener Film für mich. Ich dachte, wenn ich diesen schon so mag, werde ich den New York-Film lieben.
Nun, der heutige Film läßt mich leicht zwiegespalten zurück. Zum einen: klar, die Stadt - es ist wunderbar. Ich habe NewYork-Weh, ich sehne mich zurück und will am liebsten gleich los. Auf der anderen Seite: rein von der künstlerischen Seite kann der zweite Teil es einfach nicht mit dem ersten aufnehmen. Er ist plumper, weniger einfühlsam, weniger bewegend. Hört sich jetzt vielleicht kitschig an, aber dieser zartrosa Faden der Liebe, der sich durch Paris zieht, ist in New York eher grellpink und mehr auf das körperliche bezogen. Mehr sag ich da jetzt nicht, ich hab ja einen jugendfreien Blog ;)
Also, abschliessend: ich war schon froh, ihn gesehen zu haben, und ich glaub, irgendwann kauf ich ihn mir auch, einfach, weil es NYC ist. Aber nach heute abend will ich lieber bald noch mal den Paris-Film sehen, um den auch richtig zu würdigen...

Und natürlich waren auch ganz viele wunderbare Kurzfilme in "New York, I love you" - den von Natalie Portman und den von Fatih Akin zum Beispiel und auch noch andere haben mir gefallen - ich habe viel gelächelt und gelacht, hatte Gänsehaut etc. - also es war schon ein toller Kinoabend.
Aber der Vergleich mit Paris... ja, da gibts leider Minus-Punkte. Aber New York macht ja alles wieder wett :D

Verblendung - der (schwedische) Film

Gestern abend haben wir "Verblendung" geschaut, die Verfilmung die im Oktober 2009 hier anlief, und in die ich es, wie so oft, nicht geschafft hab. Die ersten beiden Bücher der Millenium-Trilogie fand ich grossartig - fesselnd, aufregend, süchtig machend (wie auch schon in irgendwelchen vorigen Posts beschrieben).
Es ist eine Tradition geworden, dass ich am Abend vor der Prüfung ins Kino gehe oder etwas anderes Schönes mache - einfach, weil das Lernen am letzten Abend eigentlich ohnehin nichts mehr bringt. Daher habe ich mir für Montag abend gewünscht, in den 2. Teil der schwedischen Verfilmung zu gehen - und vorher musste natürlich der erste Teil geschaut werden.
Also, mir hat die Verfilmung super gefallen - den Mikael hatte ich mir etwas anders vorgestellt, vllt. etwas attraktiver, aber Lisbeth, gespielt von Nooni Rapace, ist wirklich grossartig. Sie sieht so aus und spielt so, wie sie es in meinem eigenen Kopfkino während des Lesens getan hat ...
Sagenhaft - ein guter Film, der nur die Elemente weggelassen hat, die durchaus vernachlässigbar sind und der auch film-technisch gut anzusehen ist. Montag abend gibt es dann Teil 2 im Kino und als erste Post-Prüfungs-Belohnung (ich belohne mich immer recht umfangreich ;) ) wird es dann ab Dienstag Mittag endlich Teil 3 zu lesen geben :)

Nun muss ich aber noch eine Sache loswerden: Hollywood hat schon angekündigt, ein Remake dieser Verfilmung zu machen. Mich regt das extrem auf: die Trilogie wurde noch nicht mal beendet und schon kommt Hollywood daher und muss es besser machen? Echt unverschämt, in meinen Augen. Erinnert mich schwer an "Bella Martha", der ja auch innerhalb kürzester Zeit nochmal gemacht werden musste und dann "Ein Rezept zum Verlieben" (oder so) hiess. Ich hab den Film aus Prinzip nicht geschaut - ich finde es so anmassend ... das da auch gar keine Skrupel aufkommen?  Die Verfilmung mit Martina Gedeck war wunderbar - da gab es nichts dran zu verbessern...

motivierender Glückskeks

 
Qualtät ist mies, aber hat ja auch nicht den Anspruch ein Kunst-Photo zu sein ;)
Diesen Spruch habe ich gestern oder vorgestern bei Kirstin gefunden. Passt gerade wie "gespuckt" und wurde daher gleich im Screensaver verewigt, so dass ich gleich gezwickt werde, wenn ich mal abdrifte...

2/02/2010

selbstgebauter Katzenspass

Es ist schon ein bisschen her, da hab ich bei Tomlyn eine Bastelanleitung für ein Katzenspielzeug gefunden. Ich fand die Idee wirklich gut, denn obwohl der komische Wh*kas-Futterball bei uns genau  niemanden interessiert, sind die beiden Schweinchen TroFu-Fans, vor allem, wenn man es durch die Gegend wirft und sie etwas dafür tun müssen.
Also hiess es, abwarten, bis die nächste Küchenrolle leer wird und als das so weit war hab ich dann mit den rudimentärsten Mitteln dieses Spielzeug gebaut.
Heute hab ich es endlich geschafft, auch mal ein paar Fotos vom Spielspass der Zwei zu machen - sie finden es absolut genial und lieben es :) Danke für den Tip, Tomlyn, ich sammel jetzt auch schon Klo-Rollen ;)