12/09/2010

Katzenheimweh

Ich vermisse die Schweinchen.
Nicht nur, dass ich schon ständig "fremd"schaue, und fremde Katzenphotos anhimmel, nein, ich gehe sogar auf Vermittlungsangebote von Tierheimen und in Foren. Und stelle mir einfach mal vor, wie es wäre, hier eine Katze bei mir zu haben. Manchmal streicht hier ein fremder Kater ums Haus, dem ich bewundernd nachschaue und seine Spuren im Schnee verraten, dass er regelmäßig vorbeikommt.

Es wird Zeit, das Weihnachten ist, wirklich. Und das mein Katzenbuch endlich kommt, welches ich bei Pashieno gewonnen habe (s. hier). Verschickt wurde es Nikolaus und eigentlich rechne ich jeden Moment mit der SMS von der Packstation.
Sobald es da ist, kann ich dann wieder in vielen Katzenbildern von kleinauf bis heute schwelgen, dass wird das Heimweh in Zaum halten :)
Und da es so lange keine Katzenbilder mehr gab, kommt hier mal wieder ein Comic aus dem Archiv zusammengeklaubt - seht es mir also nach, dass vllt. ein oder zwei der Bilder bereits bekannt sind :)

unsere Babykatzen, damals richtige Rabauken, die tatsächlich als
Trio infernale mit Brüderchen Tom die Bude auf den Kopf stellten... heute kann es aber
durchaus noch zu ähnlichen Bildern kommen ;)
heute sind die beiden Schweinchen die meiste Zeit lieb zueinander...
ausser, wenn Phoebe rauswill.
Oder Frida Hunger hat.
Oder Phoebe genervt ist von Frida.
Oder Frida von Phoebe genervt ist, weil sie dauernd herumquakt.
Oder Frida ihr Essen nicht mag... etc.

8 comments:

  1. Oh, was für schöne Fotos! Und ja, ich erkenne das eine oder andere wieder, aber das ist doch egal. Wenn man so schöne Schnuten auf den Bildern zu sehen bekommt, dann kann man sie sich doch auch immer wieder angucken. :)

    Ich finde den Vergleich zwischen den Babygesichtern und den heutigen Damengesichtern so schön! Und am liebsten würde ich sie - egal, ob groß oder klein - einmal durchknuddeln. Katzensehnsucht ist eins der schlimmsten Gefühle auf der Welt, ich wünsche dir, dass du bald mal wieder ein seidiges Fell zwischen den Finger fühlen kannst.

    Oh, und ich werde dir am Wochenende mal neue Fotos von meiner Bande zum Angucken zur Verfügung stellen. Vielleicht hilft das ein bisschen ... :)

    ReplyDelete
  2. Liebe Winterkatze,
    vielen Dank für Deine lieben Worte.
    Hach ja, ich finde sie einfach zauberhaft, unsere beiden, ich bin immer wieder begeistert, wenn ich durch die Fotos streife.
    Vielleicht ergibt sich das ja einmal, dass Du sie durchknuddeln kannst (wobei man für Frida viel Geduld und Zeit mitbringen muss... ) :D
    Und ich wünsche mir auch eine baldige Katzenbegegnung, vllt. kommt ja der Kater nochmal vorbei (*vorsichtig aus dem Fenster schaut* ;) )

    Ich freue mich schon auf die Fotos von Deiner Bande, das hilft bestimmt :)

    ReplyDelete
  3. Ich kann Dich gut verstehen! Wenn ich an die kurze Zeit letztes Jahr in Leipzig denke, als ich katzenfrei gelebt habe und die MuMs vermisste, dann ahne ich wirklich, wie es Dir gerade geht. Leider sind ja auch die früher dort wohnhaften Katzen nicht mehr da... Aber bald ist Weihnachten, bald kannst Du Deine Friduschka und Phoebe wieder live sehen und mit ihnen katzeln und es wird wunderschön!
    Und gegen das Katzenheimweh werde auch ich fix von meiner Kamera noch drei Bilder für Dich in meinen Blog hochgeladen...

    ReplyDelete
  4. Ach Sayuri, wie gut ich Dich verstehen kann! So schön und zauberhaft diese Bilder sind, sie ersetzen doch nicht einen echten kleinen, warmen und wohlig schnurrenden Katzenkörper..

    ReplyDelete
  5. Ich kann Dich auch verstehen. Mir fehlen meine Katzen in jedem Urlaub...

    Bei mir hat der Versand des Fotobuchs ewig gedauert. Ich befürchte, da musst Du dich etwas gedulden...

    ReplyDelete
  6. Zauberhaft sind deine beiden wirklich! :) Und wie Natira schon sagt: Bald ist Weihnachten und du kannst die beiden Schönheiten rumdum verwöhnen! :) Katzenfotos werden morgen geliefert. :)

    P.S.: Der blaue Fisch ist heute aber doch etwas langsam ... Ob dem zu kalt ist? ;)

    ReplyDelete
  7. @all:
    Dankeschön für Euer Verständnis. Ich komme mir immer etwas albern vor, wenn ich so rumjammere. Aber an manchen Tagen ist es auch schlimmer als an anderen...
    Den Kater konnte ich leider nicht anlocken, obwohl er sich noch einmal gezeigt hat ;)

    Der blaue Fisch (ich glaub, es ist Flups) ist tatsächlich etwas lahm im Moment... Er ist etwas faul bei diesem Winterwetter :)

    ReplyDelete
  8. Pfff, warum denn albern? Jeder Katzenliebhaber kennt das Gefühl - und du hast nun mal im Moment keine Chance die Katzensehnsucht mit Fremdkatzen zu befriedigen (das war früher immer meine Rettung). Als mein Mann eine Zeitlang im Ausland war, drehten sich auch die Hälfte aller Telefonate um die Samtpfoten ... :D

    Flups also ... Ich werde die Futterbrocken einfach mal direkt vor seine Nase werfen. ;)

    ReplyDelete