12/13/2010

Eins der besten Wochenenden und Erkenntnisse

Leider kommt heute nur ein völlig Foto-freier Post - mein Akku ist leer und das Ladegerät habe ich daheim vergessen.
Daher kann ich von meinem Wunder-Wochenende nur möglichst plastisch erzählen :)

Am Freitag hatte ich zeitig das Wochenende eingeläutet, um noch ein paar Vorbereitungen für meinen lang erwarteten Wochenend-Besuch erledigen zu können. Ausserdem hat der Datenauswertungs-Rechner sowieso wieder nur gerechnet - da brauchte er mich nicht ;)
Also habe ich schön eingekauft für unser gemeinsames Kochen am Samstag abend, für das Frühstück und die gemütliche Faulenzzeit dazwischen. Danach einen entspannten Abend mit Desperate Housewives Staffel vier und natürlich Salat - wie üblich ...
Am Samstag war dann erst eine Reitstunde zu meistern, die aber nur mäßig erfolgreich war - irgendwie bin ich im Moment nicht richtig bei der Sache und Valentino auch nicht so recht, wenn dauernd Lawinen vom Dach fallen und die anderen Pferde ausrasten, ist es für ihn immer ein Argument, sich auch zurückzulehnen. Und ich selbst, wie gesagt, ich bin nicht konzentriert genug - Erkenntnis 1: scheinbar sind Valentino und ich beide eher Frühjahr und Herbst-Reiter, v.a. aber keine Winterreiter ;)
Nach dieser durchwachsenen Stunde bin ich erst noch einmal heimgefahren - meine liebe Freundin Natira war erst für mittags angekündigt und so konnte ich noch frühstücken und letzte Vorbereitungen treffen. Dann war es irgendwann soweit und ich konnte sie am Bahnhof abholen und wir haben uns einen schönen Nachmittag gemacht. Erst noch kurz einen Stadtbummel, dann etwas "Lust-Shopping" im E-Center (muss ich sagen, dass wir die meisten Sachen _nicht_ gegessen haben? ) und dann einen ruhigen Nachmittag auf der Couch, Kaffee- und Tee-trinkend, selbst gebackene Natira-Plätzchen futternd - quatschen bis der Abend anbrach. Es war so schön. Später haben wir uns dann an einem Fenchelrisotto versucht, was aber ein wenig langweilig war, vermutlich, weil ich zu wenig Fenchel gekauft hatte. Satt machte es aber dennoch, dazu gab es Salat und später noch Chips und Eis, hmmmm...
Am nächsten Morgen haben wir in aller Ruhe gefrühstückt, dann spontan noch mit dem Herrn der Ringe - Teil 1 (Erkenntnis 2: den Hobbit mal wieder lesen) angefangen bevor es gegen 15 Uhr in Richtung Stadt ging, da wir uns endlich, endlich Harry Potter Part 7.1 anschauen wollten. Es war gar nicht so leicht ein Kino zu finden, welches die Originalfassung spielt, erstaunlicherweise. Das bin ich von daheim anders gewohnt.
Das Kino war recht altmodisch, Linoleumboden, es gab keine Nachos sondern nur salziges Popcorn und, was das Tollste war, es gab keine Werbung vor dem Film, nur ein paar Trailer. (Wobei, das kann auch an der Nachmittagsvorstellung gelegen haben.) Dafür gab es aber zwei schnarchende Hunde, was auch recht ungwöhnlich war *lach*
Der Film hat mir sehr gut gefallen. Im Gegensatz zu meinen Erwartungen war er gar nicht langweilig, sondern sehr schön umgesetzt, sehr nah am Buch und die vorgenommenen Änderungen nicht zu störend. Die Besetzung fand ich zauberhaft, die comicartige Darstellung der Geschichte der drei Brüder sehr gelungen und so bin ich komplett zufrieden aus dem Kino gegangen.
Danach ging es weiter ins Kicho, wo ich in Edamame, Spinat mit Sesamsosse und Avocado und Spinat-Makis schwelgte. Natira hatte etwas mit den japanischen Maultaschen zu kämpfen, war aber im Grossen und Ganzen auch sehr zufrieden mit íher Auswahl an Sushi.
Der Sonntagabend endete deutlich früher als der Samstag, da wir heute schon sehr früh aufstehen musste.

Eine grosse Erkenntnis (das wäre dann die Nummer 3) ist in mir gereift an diesem Wochenende. Ich muss einfach mal wieder richtig heim. Ich muss daheim Dinge klären, liebe Menschen treffen, meine Familie sehen und mich wieder besinnen. Jetzt gerade bin ich viel zu pessimistisch und düster, was sicher auch der doch irgendwie vorliegenden Isolation zuzuschreiben ist. Daher versuche ich, den Weihnachtsurlaub entweder schon früher zu beginnen oder auszudehnen und während dieser Zeit ein paar Prioritäten neu zu setzen. Denn, und das ist ja der Punkt: nachdem die Auswertung der Daten fast geschafft ist, kann ich ja nun auch wirklich von daheim aus arbeiten, und ich glaube, es würde mir gut tun, dass auch zu machen - einfach, um wieder ein bisschen bei mir zu sein danach :)

Heute nachmittag werde ich hoffentlich endlich mal wieder zum Sport gehen (Erkenntnis 4, nachdem ich mir heute morgen beim Strecken den Nacken verrenkt habe :/ ) und später dann noch den Post mit dem Photobuch schreiben und online stellen, wenn ich die Bilder irgendwie von der Kamera kriege ...

So oder so bin ich einfach sehr glücklich mit diesem schönen Wochenende, es hat mir die Zeit hier sehr versüsst und verkürzt und ich bin so froh, dass wir so viele wunderbare Stunden miteinander hatten. Danke, liebe Natira :)

15 comments:

  1. Euer gemeinsames Wochenende klingt toll - und wichtige Erkenntnisse hat es dir auch noch gebracht. :) Und leckeres japanisches Essen ...

    Zu Erkenntnis 2: Ich würde lesen lassen empfehlen - und wenn du magst, dann gucke ich mal, ob ich in meinen Umzugskisten die ungekürzte Hörbuchversion (wunderbar gelesen von Gert Heidenreich) finde! :)

    Und wenn es nach der Datenauswertung möglich ist nicht im Ländle zu arbeiten, dann mach das unbedingt! In vertrauter Umgebung arbeitet es sich doch deutlich besser - und deine beiden Hübschen werden dich bestimmt liebevoll anfeuern. ;)

    Ohje, Erkenntnis 4: Dem kann ich mich anschließen - ich glaube, ich brauche mal wieder jemand, der mich zum Sport "mitnimmt". Alleine gibt es immer soviele verlockendere Sachen ... ;)

    ReplyDelete
  2. @Winterkatze:
    Ja, es war echt schön, dass das noch geklappt hat...
    Magst Du vegetarische Sushi auch so gerne wie ich?
    Lesen lassen ist eine Idee. Bei meinen vielen Autofahrten dieser Tage...
    Zumindest habe ich gerade schon mal die erste Januarwoche daheim klargemacht :) Danach muss ich bis Anfang Februar wohl erstmal wieder hierhier.

    Sport ist definitiv besser, wenn man zu zweit ist... Das durften mein Freund und ich auch gerade lernen...

    ReplyDelete
  3. Ich muss zugeben, dass ich noch nie vegetarisches Sushi gegessen habe. Immer wenn ich das mal ausprobieren will, dann bin ich mit Leuten unterwegs, die nichts asiatisches essen wollen ... Und zum Selbermachen konnte ich mich noch nicht aufraffen.

    Soll ich mal nach dem Hobbit gucken? Vielleicht finde ich ihn ja für dich. :) Der Sprecher ist wirklich toll! :)

    Ah, verlängerte "Weihnachtsferien"! Das ist schon ein guter Anfang. :)

    Als ich noch zusammen mit einer Freundin Sport gemacht habe, konnte ich mich achtmal die Woche dazu aufraffen (dreimal Schwimmen, dreimal Krafttraining und zweimal Tai Chi) - ohne meine Freundin wurde es im Laufe der Jahre immer weniger und nun habe ich seit bestimmt vier Jahren gar nicht mehr den Hintern hochbekommen. *ohje*

    ReplyDelete
  4. Ich freue mich, dass die Januarwoche 2011 geklärt ist!!!

    aaaachh... Mit dem Eis haben wir ja angefangen und der Joghurt wurde auch angefangen :) Unsere Weihnachtswohlfühl-Film/Abendessen-Aktion am Samstag fand ich mmmmh ..gelungen: optisch und kulinarisch. Als selten Kochende bin ich immer wieder fasziniert, wie einfach und flott Dir z.B. das Risotto von der Hand geht und gelingt...

    Die japanischen Maultaschen waren so heiss und die Stäbchen leicht widerspenstig :D Und für die vegetarische Maki-Auswahl waren die Maultaschen vorher doch beinahe zuviel. Lecker, aber so sättigend... Neben Gurke, Avocado und Spinat bin ich mir aber immer noch nicht sicher, was die vierte Sorte war: Schwarzwurzel? Oder doch Kürbis? (der Spinat mit der Sesamsauce war auch köstlich!)

    Ich habe unser Wochenende sehr genossen, das gemeinsame Essen zubereiten, das Reden, das still sein und das unterwegs sein. Danke schön, liebe Sayuri!

    Liebe Grüße
    Deine Natira,
    die jetzt Schnee schieben geht ...

    ReplyDelete
  5. @Winterkatze:
    Du musst es mal versuchen, vegetarisches Sushi, besonders welches mit Avocado, ist ein Traum! Oh, und selbermachen ist ein grosser Spass, wir überlegen gerade, es an Sylvester mit Freunden zu machen :)
    Ach, eigentlich gehe ich ja gerne zum Sport, es ist nur immer die Sache, wenn ich es einreissen lasse - dann ist es wie Du schreibst, ich krieg den Hintern nicht mehr hoch und das wird stetig schlimmer. (sagt die, die heute doch direkt von der Arbeit nach Hause gefahren ist - weil das Wetter ja wieder so kalt geworden ist, dass das Auto vllt. nicht mehr aufgegangen wäre ;) *schäm*)

    @Natira:
    Es war ein perfekter Weihnachts-Wohlfühlabend - es fehlte an nichts (ausser vllt. Fenchel *kicher*)
    Danke für das Koch-Kompliment, da werd ich ganz rot. Das kommt nur, weil wir so häufig Risotto machen, glaub mir ;)
    Mit den Maultaschen hatte ich ja auch meine Probleme und ich würde sie mir wohl selber nicht nochmal bestellen, jetzt, wo ich weiss, was es ist. Sie waren lecker, aber definitiv zu mächtig und nicht lecker genug, um eine zweite Chance zu kriegen ;)
    Ich glaub, es war Schwarzwurzel! (Was das Ganze nicht besser macht, btw *grr* )

    Das Wochenende war ein Traum und es war einfach nur schön, Dich hierzuhaben!
    Pass auf Deinen Rücken auf beim Schneeschieben, ich hole mir da immer gerne was weg...

    ReplyDelete
  6. Gar nicht! Das ist auch so, wenn ich mit etwas anderem als mit Risotto von Dir verwöhnt werden!

    Wie ich Dir ja gestern schon sagte, habe ich geschmacklich nicht herausfinden können, was die vierte Sorte war... :)

    ReplyDelete
  7. Wow, ein wundervolles und erkenntnisreiches Wochenende :-)

    "Die Besetzung fand ich zauberhaft," Ich auch, nur hat mich gestört, dass Dobby nicht der Dobby aus den alten Filmen war :( Den neuen Dobby fand ich etwas unsympathisch, auch wenn ich natürlich trotzdem geheult habe wie ein Schlosshund ;)

    ReplyDelete
  8. @taytom:
    Ja, das war es wirklich :)
    Huch, das ist mir gar nicht aufgefallen, dass es ein neuer Dobby war - liegt sicher daran, dass ich die alten Filme schon so lange nicht mehr geschaut habe. Hm, unsympathisch fand ich Dobby in diesem Film eigentlich nicht. Geheult habe ich dieses Mal gar nicht, das passiert mir dafür gerade dauernd wenn ich das Hörbuch (gelesen von Stephen Fry) höre, bin gerade in den letzten Kapiteln...

    ReplyDelete
  9. @Natira:
    Du übertreibst, wirklich ;)
    Naja, da es aussah, wie die Schwarzwurzel-Makis auf der Abbildung und am WE davor auf meinem Teller, sehe ich das als Indizien-Beweis an.*lach So eigentümlich schmecken Schwarzwurzeln ja auch einfach nicht.
    Hach, was war das für ein schönes WE!

    ReplyDelete
  10. Ja, das war es ... Nächstes Wochenende zwangloses Online-Treffen ab Samstag Mittag?
    Lg Natira

    ps
    Ich übertreibe gar nicht.

    pps
    Der rote Fisch war etwas lahm heute und der blaue war entweder verwirrt oder ist auf Diät. Er schwamm in die andere Richtung :D

    ReplyDelete
  11. @Sayuri: Ich würde das gern mal probieren - wobei Avocado eher nicht meine Geschmacksrichtung ist. *oops*

    Heute versuche ich mich zum ersten Mal an Tofu. Leider nicht dein Rezept, was mich doch etwas optimistischer stimmen würde, sondern ein Vorschlag von einer Bekannten. Noch bin ich skeptisch ... *ohje*

    ReplyDelete
  12. @Natira:
    Huch, geht es bei Flips nun auch los? Ich sollte definitiv die Wassertemperatur erhöhen ;)
    Samstag mittag hört sich gut für mich an :D Ich freu mich.
    Tust Du doch... :P

    @Winterkatze:
    Hm, dann musst Du es mit Gurke oder Spinat versuchen :) Wobei, Avocado ist ein Traum... ;)
    Ich bin gespannt auf Dein Tofu-Erlebnis ... hoffentlich traust Du Dich danach noch an mein Rezept heran ...

    ReplyDelete
  13. @Sayuri: Es war jetzt nicht so der Hit, aber essbar. Irgendwann trau ich mich bestimmt noch mal an dein Rezept, auch wenn das jetzt erst einmal etwas dauern wird. ;)

    ReplyDelete
  14. @Winterkatze:
    *seufz* das hab ich befürchtet... Tofu ist wirklich selten ein Hit... ;)

    ReplyDelete
  15. @Sayuri: Da mein Mann noch skeptischer war, habe ich es auch nach einem "Fleischrezept" zubereitet. Ich dachte, dass das okay sei, weil ich die Zutaten eigentlich alle mag. Aber für mich war es dann doch zu befremdlich im Geschmack, was wohl weniger am Tofu selber lag. Meinem Mann hat es geschmeckt, auch wenn er es wohl beim nächsten Mal lieber wieder mit Fleisch hätte. *g*

    ReplyDelete