10/11/2010

Stöckchen: 8 Fragen

Von Lisa bin ich vor ein paar Tagen mit einem Stöckchen beworfen worden, bin aber nicht zum Antworten gekommen. Das lag vor allem an fehlender Zeit und fehlendem Internetzugang. Aber jetzt hab ich gerade ein paar Minuten und beantworte gerne die 8 Fragen von Lisa:

1. In welches Land würdest du gerne mal reisen und warum?
Nach Japan. Japan reizt mich total, ich kann es gar nicht so ganz genau in Worte fassen. Vielleicht, weil ich die Kultur so fremd finde, so exotisch und anders. Eine komplett andere Gesellschaftstruktur und andere Werte - ich glaub, ich würde das einfach gerne mal erleben.

2. Was war in Kindertagen dein Traumberuf?
Das ist jetzt ein bisschen witzig: ich wollte "Kochfrau" werden, womit ich wohl einen weiblichen Koch meinte. Witzig ist es auch, weil ich es heute absolut liebe zu kochen und auch in wilden Tagträumen manchmal denke, dass ich gerne ein kleines Bistro hätte. In Wirklichkeit will ich aber eigentlich doch keine Köchin sein, ich denke, mein Rücken würde das nicht mitmachen.

3. Falls du heute nicht in diesem Beruf tätig bist, bist du trotzdem zufrieden mit deiner Berufswahl?
Hm, schwierig zu beantworten - da ich ja momentan noch im Studium bin und meinen Berufsalltag noch nicht kenne. Daher: ich bin zufrieden mit meiner Studienwahl und weiss ja, wie oben schon gesagt, dass ich das gesundheitlich eh nicht hätte machen können.

4. Welches Buch könntest du immer wieder lesen?
Offensichtlich die Harry-Potter-Bücher. Die habe ich sicher schon 5 oder 6 mal gelesen und plane gerade schon wieder, Band 6 und 7 erneut zu lesen :)

5. Wenn sich irgendwann die Möglichkeit ergeben würde auszuwandern, würdest du es tun? Und wenn ja, wohin?
So ganz auswandern: nein, das könnte ich definitiv nicht. Ich würde die Sicherheit - sozial und finanziell - vermissen und ich möchte auch nicht so weit fort von Freunden und Familie. Für ein paar Jahre woanders leben und arbeiten (zum Beispiel USA, Kanada etc.), klar, warum nicht :)

6. Ohne welche drei Dinge könntest du nicht leben?
a) meine Liebsten (das ist nur leicht geschummelt, oder?) b) das Lesen c) Ziele, die ich mir setze

7. Wovor hast du Angst?
Davor, alleine alt zu werden.

8. Welcher Film rührt dich zu Tränen?
Ui, das sind so einige. Bei Filmen bin ich da wirklich ganz schnell am Wasser, ich könnte jetzt gar nicht _den_ Film benennen. Ich denke noch drüber nach, und wenn mir noch einer einfällt, editier ich das hier ;)

Die Auflage weitere Fragen zu konzipieren und diese weiterzureichen werde ich nicht erfüllen - das Stöckchen ist schon weit gereist und ich habe nicht so viele Blogs auf Lager, die es noch nicht hatten ;) Daher lasse ich es hier liegen - wer mag kann es sehr gerne mitnehmen :)  Ein kurzer Kommentar wäre dann sehr lieb!

Lisa, danke fürs Bewerfen, es hat Spass gemacht, auf Deine Fragen zu antworten :D

6 comments:

  1. Liebe Sayuri,

    freut mich, dass du mein Stöckchen beantwortet hast und es dir Spaß gemacht hat. :)
    Deinen früheren Berufswunsch find ich echt lust - Kochfrau hab ich noch nicht gehört. Denke aber auch, dass das auf Dauer wirklich körperlich sehr anstrengend ist und wenn du jetzt mit deinem Studium zufrieden bist, ist das doch super!
    Bei den Harry Potter-Büchern kann ich dir nur zustimmen. Die hätte ich bei der Frage auch genannt. Hab sie ähnlich oft gelesen wie du und finde sie immer noch super spannend.
    Komplett auswandern würde ich übrigens denke ich auch nicht. Aus den selben Gründen wie du, vor allem da ich gerne in der Nähe meiner Familie sein möchte.
    Deine Angst teile ich ebenfalls - und ich denke da geht es vielen Menschen ähnlich.
    Alles in allem haben wir also ziemlich viele ähnliche Gedanken. ;)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag,
    Lisa

    ReplyDelete
  2. Ach, darf ich mit nach Japan kommen? Da würde ich auch gern mal hinreisen! :D

    ReplyDelete
  3. @Lisa:
    meine Eltern waren auch überrascht, als ich das mit jungen Jahren äusserte ;)Es ist spannend, die Ähnlichkeiten herauszufinden, darum mag ich diese Art Stöckchen auch so :)

    @Winterkatze:
    Oh, sicher, nur zu :) Seit "Lost in Translation" bin ich diesem Land verfallen. Und es gab mal so eine sehr coole Reise-Reportage (in der Bri*itte) über Japan - von Tokyo bis ans Meer, mit allem, was das Land zu bieten hat. Die Reise, das wäre ein Traum :) Ich sag dann Bescheid, wenn ich fahre, ok? *lach*

    ReplyDelete
  4. Lustig, über die Reise war ich auch gestolpert - und fand sie sehr reizvoll! :D Bei mir ist es eher so, dass ich immer wieder über japanische Geschichte stolpere (im Gegensatz zu meinem Mann kann ich mir aber die Details nie merken *seufz*) und dann gibt es ja noch die Leidenschaft für Manga und Anime. :D Jetzt brauch ich nur noch einen Lottogewinn, um dich zu begleiten! ;)

    ReplyDelete
  5. Das ist wirklich ein interesssanter Zufall :) Zumal ich selber diese Zeitschrift eigentlich eher sporadisch mal bei M.'s Mutter lese...
    Mir geht es auch so,:über Murakami, Kirschblüten (Film und bald auch Buch ;)), Haikus etc. werde ich stets erneut getriggert... (Geschichtsdetails kann ich mir im übrigen auch nicht merken)
    Oh Mist, Du musst auch noch im Lotto gewinnen? Das schmälert unsere Abreisewahrscheinlichkeit, das müsste ich auch noch erledigen, bevor es losgeht... Ich sollte erstmal mit Spielen anfangen *kicher*

    ReplyDelete
  6. "Ich sollte erstmal mit Spielen anfangen *kicher*"

    Äh, ja, das steht bei mir auch noch auf dem Plan. ;)

    ReplyDelete