9/06/2010

Weltreise Etappe 2: Grossbritannien

Weiter geht es mit unserer Weltreise die Natira mit ihrer Challenge ins Leben gerufen hat. Für mich ging es mit der 2. Etappe nach England in die Jane-Austen-Zeit - leider war ich dort nicht so glücklich wie erwartet ... Aber gut, geschafft ist geschafft ;)



Nach einer tollen Theme-Party am letzten Wochenende kann ich dieses Buch nun ad acta legen.

Mr. Darcy's Daughters von Elizabeth Aston ist das zweite Buch, welches ich von dieser Autorin lese. Zuerst hatte ich (in der falschen Reihenfolge, leider - oder zum Glück?) "The Second Mrs. Darcy" gelesen, welches deutlich nach Pride & Prejudice spielt und daher auch nur entfernte Ähnlichkeit mit dieser Geschichte hat. Daher hatte es mir auch sehr gut gefallen - es war vom Schreibstil sehr Jane-Austen-mäßig aber die Geschichte war neu und innovativ, immerhin ging es jetzt das erste Mal um eine Frau, die sich den Normen komplett entzieht und gar keine Lust hat, erneut zu heiraten. Fand ich genial und so nahm ich auch das Angebot meiner Freundin an, mir die anderen Werke von Elizabeth Aston zu leihen.

Nun, ich weiss nicht genau, woran es gelegen hat, aber für den Moment war dieses Buch für mich wohl eher ungeeignet. Möglichweise war ich einfach nicht in Jane-Austen-Stimmung oder das lesen auf Englisch war mir zu anstrengend, so oder so waren die ersten Kapitel schon eine Qual. Als sich dann noch herauskristallisierte, dass die Geschichte im Prinzip fast identisch mit P & P ist, mit dem einzigen Unterschied, dass nun die Töchter von Lizzy und Darcy in teilweise ähnliche Verwicklungen geraten, empfand ich das Buch erstmal als grosse Enttäuschung. Da hat es sich Ms. Aston in meinen Augen zu leicht gemacht. Andererseits ist die Art und Weise wie sie schreibt wirklich ganz exquisit, ich hatte wirklich das Gefühl ein Jane-Austen-Werk in der Hand zu haben (gut, ich bin Laie, habe nicht Anglistik studiert etc. - vllt. kam es mir auch nur so vor und in Wirklichkeit schreibt sie viel schlechter, ich sage nur, wie es mir ergangen ist)
Also die Geschichte ist mäßig, der Schreibstil ist gut, was macht man nun daraus? Für mich war es ein Buch, was ich weder empfehlen noch nochmals lesen würde. Für jemanden, der aber gerne ein Jane-Austen-ähnliches Buch lesen will und für den es nicht als Frevel gilt, die Geschichte fortzuschreiben, ist es wohl dennoch empfehlenswert. Ich persönlich fand halt das "abkupfern" etwas unschön, wenn es einem aber nur um das Zeitgefühl und den Stil geht, macht es sicher durchaus Spass. Ich denke, ich werde mir auch die weiteren Bücher bei Gelegenheit durchlesen, denn jetzt kann es ja nur noch besser werden, nach dem diese fast 1:1-Kopie geschafft ist *lach*

Also, mein Fazit: Man kann es lesen, muss es aber nicht, ich würde eher empfehlen, z.B. "The Second Mrs. Darcy" zu lesen, denn das hat mir persönlich wirklich gut gefallen.

Nun werde ich in Kürze in die USA aufbrechen und die Tagebücher der düsteren Sylvia Plath lesen :)

6 comments:

  1. "Ich persönlich fand halt das "abkupfern" etwas unschön, wenn es einem aber nur um das Zeitgefühl und den Stil geht, macht es sicher durchaus Spass."

    Wenn ich das so lese, würde ich sagen: Ich nehme dann lieber noch einmal das Original in die Hand ;).

    Wie aber schon anderer Stelle gesagt, bin ich andererseits auch neugierig, wie die Autorin schreibt und was sie für die Familie Darcy bereithält. Vielleicht habe ich ja mal Gelegenheit, etwas genauer in das Buch zu schauen ;)

    Guten Flug!
    Lg Natira

    ReplyDelete
  2. Es ist halt eine Frage der Frevel-Toleranz-Schwelle ;) *lach*
    Danke, planmäßig gelandet :)

    ReplyDelete
  3. Ich hoffe, der Flug war angenehm und mit der Zeitumstellung gibt es keine Probleme :)

    ReplyDelete
  4. "Also, mein Fazit: Man kann es lesen, muss es aber nicht ..."

    Den Eindruck hatte ich nach all deinen Bemerkungen zu dem Buch auch. :D

    Ich glaube, ich bleibe dann doch lieber beim Original und nutze den Rest meiner Lesezeit für Werke ohne klassischen Bezug. ;)

    ReplyDelete
  5. @Natira:
    keine weiteren Vorkommnisse *lach*

    @Winterkatze:
    ;) Ja, vllt. das Beste so ... Und da Du ja auch sonst genug zu tun hast, halte ich das für einen guten Plan >g<

    ReplyDelete
  6. Ich habe noch genug zu tun? Bist du sicher?
    *wartet mal wieder auf den DHL-Boten und bekommt deshalb wieder nix auf die Reihe* ;) Bücher! :D

    ReplyDelete