8/25/2010

Wandelröschen


Hier noch ein Minipost zu meiner Lieblingspflanze, dem Wandelröschen. Bei Wikipedia habe ich allerdings gerade herausgefunden, dass es leider giftig ist. Allerdings nur die Früchte, die ich bei unseren Pflanzen noch nie bemerkt haben, wahrscheinlich trägt unser Bäumchen einfach nicht. Unsere Katzen haben sich ohnehin noch nie am Röschen vergangen, ich nehme an, sie mögen den leicht
zitrusartigen Geruch nicht, den es ausströmt...


Und hier noch ein paar Bilder, von unseren Balkonkatzen :)

Jetzt war es das aber auch erstmal, mit der Bilderflut :)

13 comments:

  1. Die Blume ist ja wunderschön - und war mir vorher noch nicht bewußt untergekommen. :)

    Ich bin ja immer unglaublich übervorsichtig, wenn es um die Katzen und Blumen geht. Das liegt aber auch daran, dass Christie wirklich alles grüne annagen muss! Hm, aber für den Garten wäre das vielleicht eine schöne Bereicherung! :D Und deine Balkonkatzen sind einfach bezaubernd! :)

    ReplyDelete
  2. @Winterkatze:
    es gibt das Wandelröschen als Busch und als Topfpflanzen. Und das Aufregende ist: Sie wechseln tatsächlich die Farbe zwischen gelb und pink. Frag mich nicht, wieso das passiert, aber es ist wunderschön :)
    Da bin ich ja gespannt, wann bei Euch im Garten ins einziehen wird.
    Danke für das Kompliment für die Balkonkatzen - ich leite es weiter!

    ReplyDelete
  3. Das ist ja eine traumhafte Blumenpracht! Und dann die schimmernden Wassertropfen in den Blüten! Schön!

    Bei der unteren Collage mit den Blumen, Frida und Phoebe auf den Holzfliesen mußte ich jetzt spontan an Südeuropa, an Italien denken ...

    ReplyDelete
  4. Liebe Sayuri,

    die Wandelröschen sehen ja echt traumhaft und sehr gesund aus. Toll. Ich frage mich immer, wie man es so schön hinbekommt. Meine Geranien auf dem Balkon sehen irgendwie etwas unfrisch und fertig aus. Aber der Balkon hat auch absolute Sonnenseite und ab 13 Uhr knallt da die Sonne drauf, wie verrückt. So schnell kann man gar nicht giessen :-)

    Welche der beiden Katzen ist denn Frida, die deinen Urlaub fast noch gekippt hätte, weil sie Phoebe eine geknallt hat?

    Lg

    Siobhan

    ReplyDelete
  5. @Natira:
    Danke Dir :)
    Und ha! trotzdem ist es nur im schnöden Westfalen ;)

    @Siobhan:
    Hm, naja, ehrlich gesagt hab ich ja nur die Blüten fotografiert, das Bäumchen selbst ist auch recht schief und krumm.
    Was die Wasserversorgung angeht: die Eltern von meinem Freund waren ja als Katzensitter tätig und ich glaube, seine Ma hat ihren grünen Daumen walten lassen - vorher war es noch nicht so schön.

    Es war genau andersrum: Phoebe, die schwarze hat Frida, der bunten, eine gelangt ;)
    Lg,
    Sayuri

    ReplyDelete
  6. Da mir gestern eine intensive Frühlingsführung durch das angeblich beste Pflanzencenter der Stadt versprochen wurde, werde ich hoffentlich dann daran denken, dass ich ein Wandelröschen für den Garten haben wollte. :)

    Dieser Herbst steht wohl erst mal im Zeichen der Rodung und mehr als ein paar Blumenzwiebeln werde ich wohl nicht im Garten verteilen ...

    Ach, und so eine Schwiegermutter mit grünem Daumen habe ich auch. Leider viel zu weit weg, als dass sie regelmäßig ein Auge auf den Garten und meine Versuche darin werfen kann. Aber schön, dass das Röschen so von ihrer Pflege profitiert hat! :)

    ReplyDelete
  7. @Winterkatze:
    Dann schreib vor der Führung darüber in Deinem Blog, dann erinnere ich Dich :)
    Oh, roden bei Dir im Garten... Dann gibt es den tollen Auflauf? ;)
    Ja, ich habe auch schon gesagt, dass ich die Mutter meines Freundes gerne anstellen würde für meine Pflanzen, wenn ich denn jemals wieder zu Geld komme :) Ich bin soooo unbegabt, was Pflanzen angeht...

    ReplyDelete
  8. Mit dem Roden haben wir gerade schon angefangen. Die drei Lavendelbüsche werden wir wohl im Herbst ausbuddeln, die sind einfach zu mächtig, zu verholzt, zu viel ... Ansonsten habe ich ganz viel rausgerupft, das vielleicht Blume aber vielleicht auch keine war. Trotzdem sind die Beete immer noch grün vor wucherndem Unkraut. *ohje* Jetzt müssen wir erst einmal den Vermieter fragen, ob wir den Pflaumenbaum fällen dürfen. Wir wissen sonst für den keine Lösung, der sieht schon bedenklich marode aus, auch wenn er angeblich (natürlich nicht in diesem Jahr *g*) noch gut Früchte trägt.

    ReplyDelete
  9. Oh je, ja mit so einem Garten halst man sich auch gleich einen Haufen Arbeit auf. Das lässt mich ja immer ein bisschen zurückschrecken ... Irgendwie ist so ein Balkon ja doch übersichtlicher ;)
    Bäume fällen find ich immer so traurig. Aber wenn er Marode ist bringt es ja nichts - dann wird er nur Nahrung für Efeu und raubt Platz... Ist ja typisch, dass er dieses Jahr nicht trägt - magst Du auch so gerne Pflaumenkuchen?

    ReplyDelete
  10. Vor allem ist es bei uns ja immer noch "fremde" Arbeit. Mein Mann meinte gestern, dass es sich so anfühlt, als ob man hinter jemandem aufräumen müsste - und das macht doch noch recht wenig Spaß.

    Ich finde es auch traurig, dass wir den Baum nun opfern wollen (ebenso wie einige der alten Rosenbüsche und die holzigen Lavendelbüsche), aber es ist schon wieder ein dicker Ast angerissen und wenn der auf der Seite auch noch fehlt, dann habe ich Angst, dass der Baum beim nächsten heftigen Sturm wirklich Probleme bekommt.

    Pflaumenkuchen - einmal im Jahr muss der sein und natürlich mit Sahne! ;) Aber aus den gelben Pflaumen lässt sich auch kein schöner Kuchen machen, sodass ich mit dem Verlust in der Hinsicht leben kann. ;)

    ReplyDelete
  11. @Winterkatze:
    Ja, das würde mich auch sehr frustrieren, wenn ich ehrlich bin.
    Ach so, ich dachte es wäre die klassischen "Zwetschgen", die gelben sind zwar auch lecker, aber davon kann man ja eh keine Unmengen gebrauchen ;)

    ReplyDelete
  12. für euch alle zur Info. meine katze hat sich vermutlich an dieser pflanze vergiftet, ich habe sie jetzt vom balkon genommen. symptome: erbrechen, durchfall, fieber, tränende augen, schwäche, appetitlosigkeit, gewichtverlust, elektrolymangel- bitte aufpassen

    ReplyDelete
  13. Danke für den Hinweis.
    Wir haben seit Jahren Wandelröschen und die Katzen haben sich noch nie dafür interessiert.
    Aber ich werde jetzt noch genauer schauen, dass sie nicht dran gehen - sicher ist sicher.

    ReplyDelete