6/30/2010

Warnung: Themewechsel und ein erster Kurzrückblick

Die Kirschblüte ist vorbei - also mal wieder Zeit für einen neuen Hintergrund.
Ansonsten geniesse ich hier gerade in vollen Zügen eine halbe Urlaubswoche: ich muss zwar arbeiten, mache aber wenn möglich früh Feierabend, unternehme schöne Sachen...
Gestern abend war ich endlich mal wieder in Stuttgart - wir haben eine Abschiedsfeier für eine Mitpraktikantin "gefeiert", wobei gefeiert dabei ja in solchen Zusammenhängen immer etwas falsch daher kommt.
Aber es war schön - sie hatte sich gewünscht, es noch mal so richtig "mit uns krachen zu lassen" und ich kann nur sagen: das haben wir, aber wie :)
Aber für so etwas sind solche Sommernächte auch wie geschaffen.
Heute waren dafür alle leicht angeschlagen, aber da bei der Hitze hier gerade eh nicht viel läuft ist es nicht so schlimm. Und gelacht, gelacht haben wir furchtbar viel und wohl auch den ein oder anderen Tisch mit unseren Gesprächen irritiert. :D
Heute abend geht es dann noch mit einer anderen lieben Freundin (ausserhalb des Praktikums) in den Biergarten - das erste Mal wir zwei alleine - schon erstaunlich, wie lange wir dafür gebraucht haben...
Ja, und morgen geht es schon heim, drei ganze Tage zu Hause und dank meines Freundes, der mir die tollen Bahntickets besorgt hat, fahre ich auch nur in Luxuszügen, werde hoffentlich alle Verbindungen erwischen und kann auch den Sonntag noch ausgiebig geniessen bevor ich am späten Nachmittag wieder zurückfahre.
Ich schleppe jetzt in grossen Teilen die mobile Leihbibliothek schon wieder zurück, damit ich auch alles nachher, Ende Juli, wieder in mein kleines Auto reinkriege ;)
Schon verrückt, wie schnell diese drei Monate vorbeigegangen sind. Fairer- und ehrlicherweise muss ich allerdings auch zugeben, dass ich die Zeit hier oft genug verflucht habe. Leicht war es nicht immer. Aber dem Herbst sehe ich jetzt etwas gelassener entgegen: ich habe keine ständige Anwesenheitspflicht, ich kenne die Leute jetzt schon besser und das wird es leichter machen, zurückzukehren. Ausserdem habe ich hier liebe, interessante Menschen kennengelernt, die ich wohl auch nach dem Praktikum wiedersehen werde. Ich denke, es war eine gute Idee, hierherzukommen und es wird toll sein, bald für zwei Monate wieder ganz normal daheim zu sein und Kraft für den nächsten Schritt zu sammeln. Wirklich "Schlimmes" ist mir hier nicht passiert - im Gegenteil: sicher bin ich wieder mehr an mir gewachsen...

11 comments:

  1. Ja, die Zeit war sicherlich nicht einfach für Dich im Ländle und hat Kraft gekostet: Neue Umgebung, neue Menschen, die Lieben daheim, eine Entfernung von daheim, die man halt nicht "mal schnell" mit dem Auto überwinden kann... Aber die Zeit verging ja doch recht schnell für Dich. Ich vermute, die gefühlte "längste" Zeit waren die Wochen der Dateneingabe ;) ? Es ist schön, daß Ihr Euch alle eine gute Zeit macht und daß Du im Herbst bekannte Gesichter sehen wirst!

    Das ist so toll gelaufen: das Praktikum bei diesem Arbeitgebe im Ländle bekommen, dann sehr schnell einen hervorragenden Eindruck machen, so daß das Angebot für den Herbst kam! Klasse!

    Wie schon zu einem anderen Post gesagt: Ich drücke Dir die Daumen, daß Du alle Anschlußzüge schaffst! Ach, und in den Luxuszügen sollen bitte auch alle Klimaanlagen funktionieren! Gute Fahrt, meine liebe Sayuri! J.

    ps
    Das etwas hellere Blau mag ich in Deinem Blogkleidchen auch, unten sind doch Pusteblumen, oder? Neues Theme, da habe ich auch gleich mal wieder die Fische gefüttert :)

    ReplyDelete
  2. @Natira:
    Hmm, nicht nur die Dateneingabe sondern vor allem die Kategorisierung... das war der Teil, wo den offenen Antworten der Probanden Kategorien zugewiesen werden (Proband: "Das ist aber jetzt schon ganz arg laut"= Kategorie "zu laut" ... wobei das noch ein einfacher Fall ist ;) )
    Ja, ich bin schon zufrieden. Nicht so glücklich vllt. wegen dem ständigen hin- und hergezerre, aber das Leben ist kein Ponyhof und keiner sagt, das es fair ist. Daher - einfach weitermachen und auf mich aufpassen - das ist die Devise.
    wg. der Reise:
    Ich hoffe auch das alles klappt. Die halbe Bibliothek ist wieder ausgezogen aus dem Koffer, weil sie zu schwer war :(

    Und jetzt schnell ins Bett - die Strawberry-Margherita war lecker, aber zu spät und ausserdem lässt der Barbesitzer mich nicht die Bar fotografieren (das ist die Frida-Bar, von der ich schon mal schrieb... *sniff*) Ist das nicht gemein?

    ReplyDelete
  3. Hm... Du wirst wohl nochmal in die Bar müssen (*g*), um ihn weiter von der Notwendigkeit des Fotos zu überzeugen... :)

    Zur mobilen Bibliothek und Zugfahrt wollte ich nichts sagen, das habe ich mir aber fast gedacht... Hm, Buchsendungen wären eine Alternative, aber die kosten natürlich extra ...

    So, ich muß weiter arbeiten
    Lg Natira

    ReplyDelete
  4. Ja, obwohl... das ist im Notfall eine gute Idee... Hmm, mal schauen - ich werde ja eh einen Teil der Sachen gleich hier lassen: schicke Klamotten und das ein oder andere Buch brauche ich hier unten sicher nicht ;)
    Nee, den Barbesitzer frag ich nicht nochmal - das war so schon peinlich genug... Aber in die Bar komme ich hoffentlich nochmal - es ist so schön und diese Margheritas....
    Du bist aber früh fleissig, Du Fleissbienchen ... Schade, dass Du dafür nicht als Belohnung früh Feierabend machen kannst... :/

    ReplyDelete
  5. Ja... das mit dem frühen Feierabend würde mir gefallen ;)
    Es ist einfach so, daß ich ab halb fünf wirklich spürbar leistungsmäßig absacke, dann wird es auch hier zu warm und ich bekomme Kopfschmerzen, geschlafen habe ich die letzten Nächte auch nicht so gut ... naja, Wärme halt ;) Dann lieber früh anfangen und noch was schaffen
    Lg Natira

    ReplyDelete
  6. Wahnsinn, ist die Zeit tatsächlich schon vorbei? Ging ja jetzt doch sehr schnell und ich freue mich sehr für Dich. Der Herbst wird jetzt auch schneller als gedacht kommen - und genau so schnell wieder rumgehen. Ich bin immer wieder erschrocken, wie schnell die Zeit doch vergeht...

    ReplyDelete
  7. Ich finde es toll, dass du letztendlich anscheinend doch eher mit einem guten Gefühl auf diese Zeit zurückblicken kannst. Und vor allem, dass du in all den Wochen brav auf dich aufgepasst hast. :)

    Der Herbst wird bestimmt einfacher werden - du kennst die Leute, kennst die Firma, hast schon ein paar Ecken gefunden, die dir an der Stadt gefallen und auf die du dich vielleicht sogar dann schon freuen wirst. :) Vor allem hast du aber vorher zwei Monate für dich und deine Lieben, in denen ihr hoffentlich viele schöne Stunden miteinander verbringen werdet!

    Für die Zugfahrt habe ich die Daumen gedrückt! Aber wer weiß, vielleicht bist du ja schon kurz vor der Heimat und guckst gerade schon gespannt aus dem Fenster, um vertraute Landschaften zu entdecken. :D

    P.S.: Dein neues Blogkleidchen ist gar nicht schlimm! :D Das sieht ja fast so aus wie das alte, damit werde ich fertig ... *kicher*

    ReplyDelete
  8. @taytom:
    Nee, nee, ganz vorbei ist es noch nicht - ich hab das wohl etwas missverständlich geschrieben. Einen Monat bin noch hier unten - bis Ende Juli. Bei mir fängt aber jetzt schon etwas die Abschiedsstimmung an: die erste Praktikantin hat sich ja am Dienstag verabschiedet, ich habe jetzt schon ganz viele Sachen wieder mit nach Hause genommen, damit ich den restlichen Kram in einer Wagenladung nach Hause kriege.
    Also daher: 4 Wochen hab ich noch, aber ich denke, auch die werden verfliegen :)

    @Winterkatze:
    Ja, genau, deshalb habe ich den Theme-Wechsel auch so schonend gestaltet - langsam, vom einfachen zum komplexen. ;)
    Ach ja, ich merke jetzt schon, dass ich langsam mit Wehmut an meinen Abschied denke - ich finde Abschiede aber auch immer ganz entsetzlich - das war immer schon so... Früher war ich Sylvester oder an Urlaubsenden auch immer ganz traurig, weil es nie wieder 199x sein würde, weil ich diese Landschaft nicht mehr sehen werde...
    Die Zugfahrt war super - alles problemlos. An einem Tag voller Zugpannen hatte ich unglaubliches Glück, dass meine Züge verschont blieben :) Und gewunken hab ich auch!

    ReplyDelete
  9. Bedeutet das etwa, dass du noch weitere Umstellungen planst? *eek* ;)

    Abschiede sind immer ganz scheußlich! Aber erst einmal musst du dich nicht vollständig vom Süden verabschieden, sondern planst nur eine "Auszeit" daheim - und wenn es dann nach der zweiten Runde wieder nach Hause geht, wird hoffentlich die Freude überwiegen, dass du alles geschafft hast! :)

    Prima, dass das Zugfahren so gut geklappt hat! Und vielen lieben Dank für's Winken! :) Genieß das lange Wochenende! :)

    ReplyDelete
  10. Keine Sorge, Winterkatze, zunächst ist da nichts geplant... erst so zum Herbst wieder ;) Ja, das stimmt, erstmal ist es ja nur für kurz. Aber ich weiss, dass ich trotz Heimkehr nach der Diplomarbeit schon traurig sein werde. Aber wahrscheinlich hast Du schon recht: die Freude wird am Ende grösser sein :)

    ReplyDelete
  11. Also ... zum Herbst ... nun gut, die Vorwarnzeit dürfte lang genug sein. :D

    Hab heute einen schönen - und nicht zu heißen - Tag! :)

    ReplyDelete