5/25/2010

Hin und wieder zurück...

Nach ein paar sehr schönen Tagen zu Hause bin ich eben wieder eingeflogen - im wahrsten Sinne des Wortes - und sehe einer weiteren kurzen, mit Heimaturlaub gekrönten, Woche entgegen.
Ehrlich, ich bin verwöhnt im Moment! Ich weiss gar nicht, wie das werden soll, wenn ich keine Heimfahrtickets mehr in meinem Computer gespeichert habe...
Die Zeit zu Hause geniesse ich immer in vollen Zügen. Der kleine Teufel Phoebe hat sich momentan leider angewöhnt, jeden Morgen zwischen 5:00 und 5:30 Theater zu machen, was Frida und mich beim Schlafen sehr irritiert hat. Ansonsten hat sie aber auch ihren "Süss-Faktor" deutlich erhöht, wie ihr an dieser Collage sehen könnt. (@Winterkatze: die Pfote ist für Dich, Phoebe hat sich bereit erklärt _einmal_ still zu halten ;) ) Frida wird immer lieber, war aber die meiste Zeit des Wochenendes recht ruhig - bis auf die Zeit, als ich den DaBird rausholte... Und als sie die gewaltige Spinne im Badezimmer entdeckte (*schüttel*). Aber sie ist ein Schatz - ich hätte nie gedacht, dass aus meiner kleine Zicke mal so eine liebe, freundliche Katze wird...
Das Wochenende war ansonsten verhältnismäßig entspannend - wie das halt so ist, wenn man nicht immer zu Hause ist, gibt es auch viele Termine zu machen und Leute zu sehen. So habe ich Samstag meine Familie endlich mal wieder komplett gesehen und es war ein sehr schöner, harmonischer Nachmittag und Abend mit viel Spass mit den Kindern und schönen Unterhaltungen.
Den Sonntag wollte ich ja planmäßig sehr entspannt verbringen, was dann vielleicht etwas zu ruhig war, weil ich einen Anflug von "Irgendwas" hatte - ich weiss nicht, was es war. Aber ich war schlapp und kaputt, fühlte mich matschig und antriebslos. Also war ich tatsächlich im Wesentlichen daheim und habe mich geärgert, dass ich keine Lust hatte, in die Sonne zu gehen.
Die habe ich dann aber zum Glück am Montag noch in vollen Zügen geniessen können: mit meiner Freundin N. war ich in der Stadt zum frühstücken und Lücken von fast zwei Monaten schliessen und nachher sind M. und ich noch kurz ein wenig in der Sonne durch die Stadt gebummelt um Geld zu kaufen und die letzten Stunden zu geniessen.
Ausserdem gab es zum Schluss noch leckeren Johannisbeerkuchen und (für mich rosinenfreien) Stuten zum Kaffee bei M.'s Eltern.
Fazit: es war ein teilweise verplantes, aber sehr harmonisches, angenehmes Wochenende bis auf den ungeplant faulen Sonntag eben.

Am Sonntag abend hatten wir aber, wie wir es uns auch vorgenommen hatten, unseren karibischen Abend mit "Pirates of the Carribean - A dead man's chest" der uns viel Spass gemacht hat - wie eigentlich jeder Teil aus der Reihe. Wir sind schon gespannt auf Teil 4...
Zu essen sollte es eigentlich grosse karibische Neuentdeckungen geben, aber irgendwie sind wir bei unserem Salat mit Spargel, Artischocken und besagter Curry-Ananas-Sauce (wenigstens etwas karibisch ;) ) und selbstgebackenem Ciabatta hängengeblieben. Vielleicht klappt es mit den Neuheiten ja nächstes Wochenende bei Teil 3 "At Worlds End"

Und das Ciabatta... Also, ganz ehrlich, vor Brotbacken habe ich grössten Respekt. Deshalb kaufe ich mir da auch wirklich Backmischungen, wenn ich es überhaupt mal wage. Die Backmischung die wir Sonntag verbraucht haben war auch nur der Rest von vor einiger Zeit - weil ich mir (jetzt weiss ich es wieder) geschworen hatte, dieses Brot nie, nie wieder zu backen.
Der Teig ist eine Qual - klebrig, störrisch, anhänglich. Und er muss insgesamt 1 1/2 Stunden vor sich hin gehen...
Das Brot, was herauskam war aber trotzdem lecker, allerdings mussten sich die Katzis wieder mal viele Schimpfwörter hören, für die sie eigentlich noch viel zu klein sind ;)

So sah es dann später aus:

Durchaus authentisch, oder? Aber ganz ehrlich, so bald nicht wieder - es ist schon eine ziemliche Schweinerei ;)

Apropos: Schweinerei bzw. Katzis... Unsere beiden haben ja bald Geburtstag und wir haben heute Nachmittag ihr Geschenk bestellt :D Einen Katzen-Trinkbrunnen von Keramik im Hof, auf die ich durch Taytom (hier und hier)aufmerksam geworden bin. Ich bin schon ganz aufgeregt und hoffe, die beiden werden ihn mögen und möglichst viel nutzen... Sobald er da ist bzw. Geburtstagszeit ist werde ich Photos dazu posten und berichten, wie sie ihn finden ...

Edit: gerade (um 0:20h!) bekomme ich eine total süsse Mail von Keramik im Hof - sehr netter Kontakt, sehr persönlich mit näheren Hinweisen zum voraussichtlichen Versandtermin. Es sieht zwar so aus, als das es etwas knapp wird mit dem Geburtstag, aber ich denke, die beiden Monster können auch ein bisschen länger warten...
Aber der liebe Kontakt von Frau Jörges freut mich schon wieder sehr - ich mag es einfach, wenn man mir das Gefühl gibt, dass ich mehr bin, als jemand, der Geld überweist... (sie sagen sogar, dass es reicht zu überweisen, wenn der Brunnen fertig ist - und nicht sofort - bei welchem Online-Händler gibt es sowas??) Schön, dass es so etwas noch gibt!

11 comments:

  1. Ich kann Dir zum Thema Keramik im Hof nur zustimmen. Letzten Herbst habe ich für meinen Brunnen eine Ersatzschale bestellt - und zufälligerweise war an dem Tag genau so eine mit Fehlern aus dem Ofen gekommen. Frau Jörges schrieb mich an, ob ich nicht lieber die haben möchte und 4 Tage später hatte ich bereits meine Ersatzschale.
    Leider kann ich den Brunnen wegen Lany nicht anmachen - sie liebt darauf zu balancieren - sie hat mir bereits 2 mal die Küche unter Wasser gesetzt.
    In den nächsten Tage werde ich dort auch wieder bestellen - Artos und Lany haben bald Geburtstag und dann gibt es einen Futterring...

    ReplyDelete
  2. Das klingt nach einem schönen Pfingstwochenende. Der Sonntag war einfach zum Atemholen zwischendurch da :)

    Die Fotos von den Schweichen sind total gelungen, meine Favoriten sind das obere Frida-Bild - sie schaut so wunderbar aus dem Karton *seufz* und in der zweiten Reihe das rechte Phoebe-Foto (ich meine, sie schnurren zu hören *hach*). Die beiden werden sicherlich Euer (ggf. Nach-)Geburtstagsgeschenk zu schätzen wissen. Und Du hast recht, so ein persönlicher Kontakt zu einem Online-Händler ist schon was besonderes.

    Seitdem ich mir vor ein paar Jahren den Brotback-Automaten angeschafft habe, wandern häufiger mal die Aurora-Körner-Backmischcungen in meinen Einkaufswagen und den Automaten. Aber Ciabatta? Da dürfte der Automat mir wohl nur das Teigzubereiten abnehmen und ich würde das Ciabatta vermutlich vergessen, bis aus dem Backofen ein verbrannter Geruch entweicht ... ;)

    Lg und eine schön kurze Woche!

    ReplyDelete
  3. Vielen lieben Dank an Phoebe! Knuddel sie mal von mir, wenn du das nächste Mal daheim bist! :)

    Ich finde es wunderschön, dass du so ein entspanntes und harmonisches Wochenende mit deinen Liebsten hattest.

    Die Katzen sehen auf den Fotos bezaubernd aus, so entspannt und zufrieden! :) Da ist es doch kein Wunder, dass der Zicken-Faktor schwindet und die Süße immer anschmiegsamer wird.

    Brot habe ich früher - also so vor zehn Jahren - gern und viel gebacken, aber irgendwann siegte doch die Faulheit. Außerdem finde ich es immer schwierig einen warmen und katzensicheren Ort zu finden, damit der Teig gehen kann. Umso beeindruckter bin ich von eurem Backergebnis! :)

    Der persönliche Kontakt zum Kunden zeichnet ein gute Geschäft aus - somit hat sich "Keramik im Hof" doch schon mal ein gutes Zeugnis ausgestellt. Ich bin gespannt, wie deine beiden ihr Geschenk annehmen werden! :)

    ReplyDelete
  4. Oh juhu, ein Trinkbrunnen *freu* Und ja, der Service ist einfach unschlagbar, so einen netten Kontakt findet man selten.

    ReplyDelete
  5. @pashieno:
    Ja, sie sind echt Klasse da, ich habe gestern noch sehr nett mit Frau Jörges gemailed - mitten in der Nacht. Sehr menschlich und freundlich sind sie dort.
    Mal sehen, ob Phoebe auch kleine Kunststücke auf dem Brunnen vorführen will - zuzutrauen wäre es ihr ;)

    @natira:
    Das Wochenende tat wirklich gut, weil alles gut geklappt hat. Und im Nachhinein war der Sonntag auch nicht so vergeudet, wie er sich erst anfühlte.
    Mein Problem ist bei Brot backen immer, dass ich da furchtbar sauer werde, wenn die Hände zugeklebt sind und ich nichts mehr anfassen kann und so.
    Ui, und auf den Brunnen bin ich schon soooo gespannt :D

    @winterkatze:
    Das werde ich am Freitag dann gleich machen :)
    Hm, ja, bis morgens um 5 sind sie meistens recht entspannt gewesen, das stimmt ;) Und mit Frida: das ist wirklich ein Wunder - sie hatte früher so viel Angst vor Berührungen und allem und mittlerweile kommen solche Panikattacken bei ihr kaum noch vor - zum Glück :)
    Naja, unsere Katzis sind ja in soweit erzogen, dass sie (meistens) nicht auf die Arbeitsfläche gehen, so lange wir in der Küche sind. Und da ging der Teig dann unter der Dampfgar-Haube für den Ofen ;)
    Ich bin auch schon recht aufgeregt - zur Not ist der Zimmerbrunnen ja auch für uns ganz schön, wenn sie ihn ignorieren sollten ...
    Und der Kontakt zu KiH hat mich richtig glücklich gemacht, gestern nacht!

    @taytom:
    Ja, endlich wird es was mit dem Brunnen :). Ich kann auch kaum glauben, dass das nicht super klappt mit KiH, so klasse wie sie jetzt schon waren und bei den vielen guten Sachen, die ich von ihnen gehört und gelesen hab...

    ReplyDelete
  6. @Ohje, bis morgens um fünf ... Ich bin heute sehr dankbar, weil Logan heute Nacht nicht auf meinem Kopf geschlafen hat. ;)

    Fridas Verhalten ist kein Wunder, sondern das Ergebnis eurer Zuneigung! Selbst Katzen sind lernfähig und merken irgendwann, wenn ihnen keine Gefahr droht, obwohl sie es als Welpen doch anders gelernt haben. :)

    Hübsch finde ich die Zimmerbrunnen auch! Trotzdem drücke ich die Daumen, dass er weniger Deko als Katzennutzgegenstand wird. :)

    ReplyDelete
  7. @Winterkatze:
    wie lieb von ihm, sich heute nacht einen anderen Schlafplatz zu suchen ;)
    Hm, es kann sein, dass Du recht hast. Immerhin wird sie ja nächsten Monat auch schon 3 - das muss man sich mal überlegen, wie lange sie gebraucht hat, um über diese traumatischen Kindheitserlebnisse hinwegzukommen, die arme Maus.

    Wir werden sehen, ob sie es mögen - eigentlich sind sie auch so ganz gute Trinker (das hört sich ja an ;) ) - ich hoffe, das Sprudeln animiert sie noch mehr und vllt. auch dazu, mal das Pfötchen reinzustecken (hm, dann könnte ich nasse Pfoten für Dich versuchen abzulichten >g<)

    ReplyDelete
  8. Christie hat auch ein paar Jahre gebraucht, bis sie sich mal streicheln lies oder gar auf den Schoß gekrabbelt kam. Umso schöner ist es, wenn die kleinen Kratzbürsten dann zutraulicher werden. :)

    Oh, nasse Pfoten sind süß! Baltimore hat ja so dicke Puschelpfoten und er trinkt in erster Linie, in dem er seine rechte Pfote in den Wassernapf tunkt und die dann abschleckt. Das sorgt dann auch mal für hübsche nasse Spuren auf dem Boden und einen verzweifelten Kater, weil die nasse Pfote keinen "Grip" mehr hat. ;)

    ReplyDelete
  9. @Winterkatze
    Ich stelle mir gerade vor, wie Baltimore Dir u. M. beim Bodensaubermachen hilft: einmal naß-, später trockenpuscheln ... *kicher*

    ReplyDelete
  10. @Natira: Da wäre es aber deutlich effektiver, wenn ich den ganzen Kater in den Putzeimer tunken würde ... ;)

    ReplyDelete
  11. Ich bin mir nicht sicher, ob Du dann weiterhin auf Baltimores Hilfe im Haushalt hoffen kannst *g* Vielleicht kannst Du ja Logan zur Teamarbeit überreden ...


    ps
    Wortbestätigung: "outshic". Wahres Wort...

    ReplyDelete