5/27/2010

Blog-Blockade und Drei am Donnerstag #17


Irgendwas stimmt mit der Zeit im Moment ganz und gar nicht. Es ist schon wieder Donnerstag und ich habe die ganze Woche nur einen Stöckchen-/Steinchen-fremden Post geschrieben. Ich weiss nicht genau, woher meine Blog-Blockade stammt, aber allmählich verärgert sie mich ein wenig. Es ist nicht so, dass ich keine Lust hätte zu bloggen, es ist einfach so, dass ich nichts erzählenswertes zu posten hätte. Ich arbeite viel im Moment (darüber kann, darf und sollte ich nicht posten - auch weil es für die Leser hier sicher nicht so spannend wäre) und die Abende verbringe ich meistens mit dem schauen von DVD's, Schreibversuchen oder, wenn ich gut bin, lesen. Auch sind die Abende meist kurz: vor 18:00 komm ich nicht heim, dann wird telefoniert mit dem richtigen Daheim, dann wird Essen gemacht und danach fliesst der Abend recht schnell dahin.
Ich hoffe, hier wird es bald wieder spannender, Ihr Lieben.
Jetzt erstmal zu den "Drei am Donnerstag" von der lieben Kirstin, die auch wieder fleissig am bloggen ist, worüber ich mich sehr freue :)




1 . Warst du jemals Fan einer Boyband oder ähnlichem? 
Ich bin ja genau in der richtigen Zeit geboren, um die New Kids on the Blog bei ihrem Aufstieg (und Sturz) zu beobachten. Dennoch: mir bedeuteten sie damals gar nichts, ich fand das Verhalten meiner Altersgenossinnen recht albern.
Ich war jedoch ein unglaublicher Fan von "a-ha", muss ich zugeben. Von daher war auch ich damals recht albern unterwegs. Aber ich habe auch ihre Musik gehört und geliebt und freue mich auch heute noch, wenn die Stücke im Radio kommen. 

2. Welches ist dein Lieblingsgedicht/sind deine Lieblingszeilen?

Ein alter Tibetteppich

Deine Seele, die die meine liebet,
Ist verwirkt mit ihr im Teppichtibet.
Strahl in Strahl, verliebte Farben,
Sterne, die sich himmellang umwarben.
Unsere Füße ruhen auf der Kostbarkeit,
Maschentausendabertausendweit.
Süßer Lamasohn auf Moschuspflanzenthron,
Wie lange küßt Dein Mund den meinen wohl
Und Wang die Wange buntgeknüpfte Zeiten schon?
(Else Lasker-Schüler)

3. Unabhängig von deiner Lieblingsfarbe: Welche Farbe trägst du gerne?
Grün find ich schön und lila trag ich auch gerne. Aber am liebsten ist mir meine Lieblingsfarbe auch als Kleidung :)

6 comments:

  1. Ach, ärgere dich doch nicht! Es gibt Wochen, da kann man ganz viel erzählen und dann wieder Wochen, da hat man nichts zu sagen - oder kommt nicht dazu. So ist es eben! Und gerade andere Schreibsachen sorgen schnell dafür, dass das Bloggen etwas weniger wird. Ich hoffe, du kommst gut vorwärts! :)

    Ohje, ein a-ha-Fan ... *kicher* Ich habe das Ganze damals dann doch eher mit wissenschaftlicher Neugierde bei meinen Mitschülerinnen beobachtet. ;)

    Über Frage drei habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, aber gerade eben ist mir aufgefallen, dass ich erstaunlich viel braun - und gerne - braun trage ...

    ReplyDelete
  2. "Es ist nicht so, dass ich keine Lust hätte zu bloggen, es ist einfach so, dass ich nichts erzählenswertes zu posten hätte."
    Ich kann Winterkatze nur zustimmen, solche Zeiten gibt es. Manchmal sind die Dinge zu privat, um sie im Blog zu teilen, manchmal zu beruflich. Zeitweise ist man auch froh, nach der Arbeit den Rechner nicht mehr anzumachen und einfach nur den Feierabend zu genießen, dann wieder fehlt trotz Lust die Zeit. Es wird auch wieder anders. Wir werden Dir sicher nicht untreu und außerdem gibt es ja auch noch Deine Gedankenimpulse :)

    Es ist immer wieder überraschend, was durch diese unvorhersehbaren Fragen alles (manchmal wieder) in den Blickpunkt rückt. Ob nun Musik, die Klamottenfrage oder Lyrik - wortverspielt schön.

    Lg Natira

    ReplyDelete
  3. Liebe Sayuri,

    ich glaube, bloggen ist auch einfach ein wenig Jahreszeiten-abhängig. Ichh schätze mal, wenn der Sommer richtig gekommen ist und es schön draussen ist, ist man wahrscheinlich auch mehr in der freien Natur und abends zu erschöpft, um z ubloggen. Aber sollte man sich deswegen so einen Stress machen? Tu das nicht. Es soll spass machen und nicht zum Zwang werden.
    Naja, das sagt die Richtige *grins*.

    Das ist wirklich ein sehr schönes Gedicht, was du uns da vorgetragen hast.

    Und A-HA, hm.....die fand ich damals auch so richtig toll. Jetzt auch noch. Die haben ein paar interessante Sachen gemacht.

    Ich wünsche dir einen schönen, vielleicht heute mal nicht so langen Arbeitstag.

    Lg

    Siobhan

    ReplyDelete
  4. Eine Blogade sozusagen *lach* Ähem, sorry, ich bin heut albern ;-) Mir geht es ähnlich, ich habe zur Zeit auch nichts nennenswertes zu bloggen, hier und da mal ein Bildchen oder ein klitzekleiner Bericht.. mehr auch nicht. Aber hey, das wird besser, genau wie es wieder solche Durststrecken geben wird. Ein privater Blog soll einem wirklich einfach nur Spaß machen - man sollte sich nicht gezwungen fühlen, ihn täglich mit Leben zu füllen.

    Das Gedicht ist traumhaft schön..

    ReplyDelete
  5. @all:
    ich schäm mich immer etwas, wenn ich Eure tollen Beiträge lese und dann selber - hm, naja, warte bis meine Projekte kommen ...*rotwerd*
    Andererseits kommen sicher wirklich wieder bessere Zeiten.

    @siobhan & @taytom:
    schön, das Euch das Gedicht gefällt. Mir jagt es bei jedem Lesen eine Gänsehaut über die Arme...

    übrigens, taytom: ich wollte im Titel tatsächlich erst "Blogade" schreiben ;) Ist schon das zweite Mal, dass das mit der Gedankenübertragung bei uns klappt ;)

    ReplyDelete
  6. *g* Find ich sehr witzig!

    ReplyDelete