4/24/2010

zu Hause

Nach einer recht anstrengenden Fahrt (in Köln konnte mein ICE natürlich die eine Minute, die wir wegen einer rechtsrheinischen Umleitung zu spät waren, nicht auf uns warten - ganz toll) war ich um halb zehn gestern abend daheim. Ich wurde am Bahnhof abgeholt, die Pizza war schon beinahe im Ofen und die Katzen-Schweinchen haben sich riesig gefreut, mich wiederzusehen. Also alle Sorge umsonst :) Wir hatten einen schönen, entspannten Abend, wollten eigentlich die neue Blu-Ray von Harry Potter and the Half-Blood Prince schauen, hatten uns aber soviel zu erzählen, dass wir kaum was davon mitgekriegt haben. Frida und Phoebe waren sehr brav, Frida schmiss sich gleich in meinen leeren Koffer und liess sich dort den ganzen Abend streicheln.
Es war richtig schön, nach Hause zu kommen. Das einzige, etwas traurige, ist, dass meine Allergie auf der Zugfahrt schon richtig schlimm war und jetzt auch noch einfach nur anstrengend ist. Aber die Birkenpollen haben ja auch gerade Hochkonjunktur ... was soll man da erwarten... Wäre nur nächstes Wochenende praktischer gewesen, wenn ich nicht hier bin...
Aber egal - wir machen das Beste draus und ich freu mich riesig darüber, daheim zu sein...
Heute abend gibt es das erste Spargelrisotto der Saison - da freu ich mich auch schon drauf (Rezept folgt ;) )

10 comments:

  1. Willkommen daheim und BÖSE DB! Ich habe so Daumen gedrückt, aber ich wurde offenbar von der DB gestern genauso ignoriert wie von google *hrmpf*.

    Ich werde versuchen, Dir ein wenig passenden Wind nach Biefeld zu schicken, daß die Birkenpollen immer genau von Dir wegfliegen. Hoffentlich klappt es, meine Wetterzauber sind ja etwas eingerostet (wie ja die frühere Petrus-Geschichte gezeigt hat).

    Liebe Grüße an Dich und Deine Lieben. Genießt die Zeit!

    ReplyDelete
  2. So ärgerlich die Sache mit dem Zug ist, so wunderbar ist es doch, dass du den Abend noch mit deinem Freund und den Schweinchen genießen konntest. :)

    Deine Allergie ist natürlich höchst ärgerlich - und vor allem das Timing ist gemein! Ich drücke die Daumen, dass die Birken bald mit dem Blühen fertig sind - und hoffe, dass du den Rest des Jahres nicht ganz so leiden musst.

    Viel Spaß beim Kochen - und lass dich heute schön verwöhnen! :)

    ReplyDelete
  3. ach ja, ist halt die bahn, ich gewöhne mich langsam dran... bin schon gespannt, ob fliegen besser klappt ;)
    na, die blöden pollen ärgerten schon arg, aber wir waren dennoch in der stadt und haben uns einen herrlichen nachmittag gemacht. sowieso - es ist traumhaft, daheim zu sein :D ich poste morgen oder spätestens morgen dazu ausführlich...

    oh, wir haben schön gekocht, aber ich hab vergessen zu fotografieren - wenn es also nicht so eilig ist, würde ich mit dem rezept noch warten... oder es bei bedarf so mal posten und das bild nachzureichen :)

    ReplyDelete
  4. Uiui, du willst also in die Luft gehen? :D

    Ich war gestern sehr froh, dass die Birkenpollen gerade nur mein Auto und die Fensterscheiben ärgern, aber auf der anderen Seite sind sie auch eine gute Entschuldigung, um das dringende Fensterputzen zu verschieben. ;) Schön, dass sie dich hingegen nicht vom Stadtbummel abhalten konnten. :)

    Außerdem sollst du dieses Wochenende doch genießen! Also mach dir keinen Stress mit Fotos, Blogberichten und ähnlichen Dingen, sondern verbring wunderbare "Eigenzeit" mit deinen drei Lieben. :)

    ReplyDelete
  5. @winterkatze:
    Ja, fliegen erleichtert und verkürzt diese Reise enorm. Allerdings muss ich mein schlechtes (Umwelt-)Gewissen da in Schach halten... Andererseits ist Bahnfahren unter normalen Bedingugen kaum zu bezahlen und diese Strecke Freitags nachmittags mit dem Auto zurückzulegen ist völliger Unsinn (von den Sprit-Preisen ganz zu schweigen)

    ReplyDelete
  6. Irgendwie ist es ganz schön schwierig die Balance zwischen (Umwelt-)Gewissen, Finanzen und Zeit zu finden. Da du aber niemand bist, der mal eben jedes Wochenende nach NY düst, würde ich behaupten, dass deine Heimflüge in den nächsten Monaten durchaus vertretbar sind. ;)

    Da fällt mir gerade auf, dass ich keine Ahnung habe, wie die Spritpreise sind - wir haben seit Anfang Dezember nicht mehr getankt und das Autochen ist noch zur Hälfte mit Treibstoff versorgt. :D Aber die Bahnpreise sind wirklich unglaublich hoch - selbst mit den Sparpreis-Frühbucher-Sonstigen Vergünstigungen-Tickets kann man sich das kaum leisten, und Extrastress bringt das Fahren mit der Bahn auch in der Regel mit sich. Druck die Daumen, dass ich morgen Abend heil wieder nach Hause komme, denn da bin ich auch auf die Bahn angewiesen (immerhin bietet mir das auch wieder Lesezeit >g<). ;)

    ReplyDelete
  7. @winterkatze
    Hach, das wäre schön, das Auto nur so wenig zu benötigen ...

    Im übrigen werde auch ich Dir die Daumen drücken, daß Deine Bahnfahrt gut verläuft und nette - ggf.ruhige - Sitznachbarn da sind!

    ReplyDelete
  8. @Natira: Ich gestehe, dass wir im Winter zweimal ein Taxi genommen haben, weil das einfach war, als das Auto auszubuddeln. ;) Danke! :)

    ReplyDelete
  9. Ich vermute, Lichtjahre habt Ihr Euch mit dem Taxi nicht fahren lassen, so daß selbst diese 2x den Tank wohl nicht geleert hätten, oder ? :)

    ReplyDelete
  10. Da keine Fahrt länger als zwanzig Minuten im Schneegestöber und bei Berufsverkehr dauerte - nein, Lichtjahre waren das nicht. >g<

    ReplyDelete