4/08/2010

Fremdkatzis

Für die liebe Winterkatze hab ich eben mal auf meiner Kamera gekramt und die Bilder von Eddi und Layla rausgesucht, die beiden Katzen meiner Freundin, die ich ab und an mal besuche, um nicht vor Katzenheimweh zu erstarren...
Hier sind sie also die beiden:

Der dritte im Bunde, Felix, war an beiden Besuchstagen unterwegs, vllt. kann ich übermorgen - nach meiner Reitstunde fahre ich nämlich zum Waschen zu meiner Freundin - ja noch ein paar Aufnahmen von ihm machen und von den anderen beiden auch noch ein paar Bessere... (leider sind ja gerade die Gesamtaufnahmen etwas zu dunkel)
Sie sind MaineCoon-Mischlinge und stammen aus einem Viererwurf. Drei der Geschwister leben noch bei meiner Freundin, der vierten war es zu bunt dort (die Kater sind ziemlich ruppig zu den Mädels) und hat sich leider ein neues Heim gesucht. Ich persönlich finde ja besonders Eddi (oben) ganz bezaubernd, er ist auch ein unheimlicher Charmeur.
Die kleine Layla, auch "Quiek" genannt, weil sie sich nur quiekend artikuliert, ist zwar etwas scheuer, aber sie hat mein Herz auch schon im ersten Moment unserer Begegnung letzten August gewonnen. Sie war sehr schwach als Kitten und wäre fast nicht durchgekommen, aber sie ist heute die beste Jägerin unter den Geschwistern (was sie mir leider im letzten Sommer auch in Form einer Drossel demonstrieren musste *schüttel*)
Aber dennoch, sie sind zauberhafte Katzenwesen, wären sie keine Freigänger hätte ich sie längst entführt ;) (Nein, keine Angst, liebe S., natürlich nicht... ich komme einfach auf Besuch und bewundere sie dann...)

5 comments:

  1. Ach, die Samtpfoten sind (immer noch) Schönheiten ...

    ReplyDelete
  2. Die sind wirklich besonders hübsch! Und bei dem Foto rechts oben habe ich das Gefühl, dass man sogar die ausgeprägte Coon-Schnauze erahnt. :)

    Das Stimmchen von "Quiek" könnte auch auf die Wuschelkatzenabstammung zurückzuführen sein, die großen Plüschmonster haben nämlich erstaunlich kleine Stimmchen. :D Hach, sie sind alle so bezaubern. Dankeschön! :)

    ReplyDelete
  3. @Natira:
    Ja, das sind sie wirklich ... unverändert bezaubernd.

    @Winterkatze:
    Ach ja, das kann natürlich wirklich rassetypisch sein - sie sprechen alle sehr quiekig, Layla aber eben am meisten. Ich hoffe, ich kann Dir Samstag noch schönere Bilder mitbringen...

    ReplyDelete
  4. Dann drücke ich die Daumen, dass die Pfoten am Samstag kamerawillig sind. :)

    Die Coon-Katzen haben wirklich sehr hohe leise Stimmen. Für uns war das eine unglaubliche Überraschung, da wir die beiden Kater vor ihrem Einzug nicht persönlich kennengelernt hatte. Wir haben uns einfach nur auf einer Katzenschutzseite in die grünen Augen verliebt und ein unglaubliches Mitleid mit Logan gehabt. Da war es umso überraschender, dass die Kater wirklich so viel größer als unsere Hauskatzen - und so quiekig waren. ;)

    ReplyDelete
  5. Ich muss Winterkatze bei der quickigen Stimme der Coonies zustimmen. Bei mir wird nur gequekigt ;)

    Ich bin schon auf die Bilder von Felix gespannt...

    ReplyDelete