3/06/2010

"etwas kochen, was wir noch nie gekocht haben #6"

Beziehungsweise: Mexikanischer Abend mit Frida Kahlo :)
Durch das Stöckchen von gestern, 41 Dinge, bin ich auf die Idee gekommen unseren Kochabend dieses Mal mexikanisch zu gestalten. Wir kochen gerne und oft mexikanisch, allerdings regelmäßig das Gleiche: Fajitas mit Möhren, Mais, Bohnen, Paprika etc. mit Guacamole und Salsa. Sehr lecker, aber definitiv nichts, was wir noch nie gekocht haben ;)

Also machte ich mich auf die Suche nach vegetarischen Rezepten, die etwas aussergewöhnlich waren. Und wurde fündig - bei "chefkoch.de".
Es gab als Vorspeise bzw. nebenbei "Überbackene Tortilladreiecke" und als Hauptgericht ein "Vegetarisches Chili", bei dem das Hackfleisch durch Grünkernschrot ersetzt wurde.

Da ich ein grosser Fan von Motto-Abenden bin (z.B., wenn es Fish&Chips gibt guckt man so was wie "Lang lebe Ned Devine" oder etwas sehr Britisches), entschlossen wir uns dafür, auch einen Mexiko-lastigen Film zu schauen - was uns dann schnell zu "Frida" führte.
Und das war so eine gute Idee! Ich kann den Film zwar mittlerweile mitsprechen, aber ich liebe ihn nach wie vor sehr. Er bringt mich jedes Mal wieder zum Weinen und nach dem er zu Ende ist bin ich jedes Mal wieder schwer beeindruckt von dieser tollen Frau.

Aber gut, wir reden hier ja über Rezepte und kochen.
Hier also das Ergebnis:
 
Es sieht vielleicht nicht so appetitlich aus, wie es war, aber ich finde, das tut Chili sowieso meist nicht.
Die Idee mit dem Grünkernschrot fand ich sehr gut - es schmeckt natürlich nicht nach Fleisch (soll es ja auch gar nicht) aber die Konsistenz ist durchaus mit der von einem "echten" Chili zu vergleichen.
Die Tortilla-Dreiecke waren galaktisch! Die Kombination mit Baked Beans, Salsa und etwas Gouda zum Überbacken war sehr gut, auch wenn ich es recht gruselig fand, dass die Dreiecke erst von Hand fritiert wurden... Aber das ist halt auch Mexiko: dort geht es in den Töpfen meist recht fettig zu.
Und scharf, scharf geht es dort auch zu ;) Leider nicht scharf genug, um meine Erkältungsbazillen abzutöten - also bin ich heute zu Hause und Osnabrück, Natira und das Felix-Nussbaum-Haus müssen auf mich verzichen :/ Das find ich sehr schade, aber es ist wohl vernünftiger: im Anbetracht der anstehenden Prüfung, für die ich ja fit sein muss...

Nun gut, hier jetzt die Rezepte:
Überbackene Tortilladreiecke
Zutaten für 4 Portionen:
2 Tortilla/s (Mehltortillas), ca. 23 cm groß
Öl, zum Ausbacken
Für die Sauce:
1 EL Öl
1 Zwiebel(n), fein gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
1 Chilischote(n), fein gehackt
1 Dose/n Bohnen, weiße in Tomatensoße (Baked Beans), grob zerdrückt
250 ml Sauce (Salsa), dickflüssig, stückig
80 g Käse, geriebener, Cheddar oder Gouda

Zubereitung:
Tortillas vierteln und jedes Teil in drei Dreiecke schneiden.
Öl (fingerhoch) in einer Pfanne erhitzen und die Tortillas von jeder Seite 30 Sekunden ausbacken. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Für die Soße Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Knobi und Chilischoten 3 Min bei mittlerer Hitze anschwitzen bis die Zwiebel weich sind. Bohnen, Salsa dazugeben und kurz durchköcheln lassen.
Die Dreiecke auf einem Blech verteilen, Soße jeweils darauf geben und mit Käse bestreuen. Unterm Grill ca. 1 min grillen bis der Käse zerlaufen ist.

Zubereitungszeit: 20 Min.
Schwierigkeitsgrad:      simpel

Tipp: In einem der Kommentare zu dem Rezept stand, man könne die Dreiecke auch im Backofen backen - dann würden sie natürlich auch nicht so fettig. Ich denke, dass werde ich beim nächsten Mal so machen. Was ich auch gut finde, ist, dass man den Belag ganz gut variieren kann, z.B. für Parties - dann hat man eine Menge Fingerfood mit wenig Aufwand.

Vegetarisches Chili:
Zutaten für 2 Portionen:
100 g Grünkern - Schrot
300 ml Gemüsebrühe
1,5 Zwiebel(n)
1,5 Zehe/n Knoblauch (hab ich, wie üblich, weggelassen)
400 g Tomate(n), aus der Dose
143 g Mais, aus der Dose
133 g Kidneybohnen, aus der Dose
1,5 EL Öl
½ TL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Tomatenmark
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
½ Prise Zucker
½ TL Tabasco
Salz und Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Paprikaschote(n), grün

Zusätzlich hab ich noch Chili und Oregano (auf Empfehlung aus den Kommentaren) reingetan.


Zubereitung:

Grünkernschrot in der Brühe zum Kochen bringen und 30 Minuten auf kleiner Stufe garen. Abgießen, abtropfen lassen und die Brühe auffangen.
Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden. Paprika waschen, entkernen, Seitenhäute entfernen und ebenfalls klein schneiden. Tomaten aus der Dose nehmen und würfeln. Mais und Kidneybohnen abtropfen lassen.
Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Grünkernschrot hinzugeben und kurz anbraten. Tomatenmark und Paprikapulver unterrühren. Tomatenwürfel und -saft sowie Paprika, Mais und Kidneybohnen hinzufügen. Mit Kreuzkümmel würzen. Alles ca. 20 Minuten köcheln lassen. Dann die aufgefangene Brühe zugießen. Chili mit Pfeffer, Salz, Zucker und Tabasco abschmecken.
Sehr gut dazu passen aufgewärmte Taco-Chips.

Zubereitungszeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal











































5 comments:

  1. Mmmhhh... das hört sich beides ungemein köstlich an! Sobald ich wieder gesund bin, wird das Chili ausprobiert - auch wenn die überbackenen Tortilla-Ecken warten müssen, bis wir wieder einen Ofen haben. Aber sie klingen so lecker! :)

    ReplyDelete
  2. @winterkatze:
    Oh nein, Du bist krank? :/ Du Arme, ich wünsche Dir, dass Du schnell wieder auf dem Damm bist und schnell mexikanisch kochen. Ich finde beide Rezepte echt gut - die Tortilla-Ecken vllt. noch ein Stück besser, weil ich sie so noch nie gekriegt hab :)
    Mich hat es ja leider auch mit Erkältungsviren erwischt und ich kann nicht, wie geplant, zu Natria und MuM's :/ Echt schade.

    ReplyDelete
  3. Sieht auf jeden Fall sehr lecker aus, vielleicht probier ichs bei Gelegenheit auch mal aus. :)
    Ich wünsch dir gute Besserung, ich bin seit heute auch total erkältet, ausgerechnet wo wir heute Geburtstag feiern wollen... hoffe mal, ich übersteh den Abend. :)

    ReplyDelete
  4. Klingt - wie regelmäßig bei Dir - köstlich! Ich schicke Dir auf diesem Weg die nächsten virtuellen Vitamine und auch die MuMs wünschen gute Besserung!

    @Winterkatze:
    Möglicherweise kannst Du dann ja Deinen Mitmenschen zum "Frida"-Schauen animieren ;). Ich habe den Film jedenfalls für Dich beiseite gelegt.

    ReplyDelete
  5. @Lisa:
    mach das mal - diese Chips sind einfach göttlich... in meinen Augen auch gut für Parties geeignet (nur nicht zu viel sauce drauf, dann wirds matschig ;) )

    @Natira:
    Danke dir :) Ich habe Deine E-Mail-Idee schon aufgegriffen, natürlich musste ich erst mal suchen und von allein hätte ich nicht dran gedacht ;) Danke also auch dafür!

    ReplyDelete