3/11/2010

Drei am Donnerstag #9

Same procedure as every thursday ...
Steinchensammeln bei Kirstin :)

1 . Gibt es etwas, was du dir heute besonders wünschst?
Ja, ich will endlich gut vorwärts kommen mit meinen Studien und so ein gutes Gefühl für die Prüfung bekommen. Ausserdem möcht ich in der Reitstunde ein Erfolgserlebnis :)

2. Welche drei Dinge würdest du mitnehmen, wenn du 10 Minuten zum Packen hättest (außer Geld, Pass und Scheckkarte)? 
Ein sehr gutes Buch (welches ich hoffentlich vorrätig habe), mein MacBook + den neuen Surfstick, meinen Liebsten ;)

3. Was tust Du für Dein Seelenheil?
Versuchen, Zeit für mich zu finden (lesen, kochen, mir für mich wichtige Filme anschauen), mit meinem Freund, Freundinnen und Familie reden und Kontakt halten, mich ausgiebig mit meinen Katzen beschäftigen (das beruhigt mich immer sehr)

6 comments:

  1. Guten Morgen!
    Das schaffst Du beides in Nr. 1, unterstützend und provisorisch drück' ich Dir natürlich trotzdem die Daumen :)
    Bei Nr. 2 sieht man, daß Du mehr die öffentlichen Verkehrsmitteln nutzt :) Und per I-Net ist man ja auch ohne Handy erreichbar,
    Lg Natira

    ReplyDelete
  2. Hey! Das sind aber vier Dinge (es sei denn Mach und Surfstick sind eins *g* )

    ReplyDelete
  3. @Natira:
    Na, man wird sehen, nicht wahr ;)
    zu 2: ja, das und das ich das mit den Papieren nicht so genau nehme ;)

    @taytom:
    das ist eine Definitionsfrage ;) irgendwie sind sie schon eins - denn ohne i-net ist mein Macbook unglücklich ...

    ReplyDelete
  4. Und auch hier ein Buch zum Mitnehmen - Leser sind irgendwie berechenbar. ;D

    Für 1) drücke ich dir die Daumen und wünsche eine wunderschöne Reitstunde! :)

    ReplyDelete
  5. Die Antwort für dein Seelenheil könnte ich auch komplett unterschreiben. :)

    ReplyDelete
  6. @winterkatze:
    ja, wir Leser, nicht wahr :) Aber was soll man ohne Buch auch tun, in der sicherlich kommenden Wartezeit? Dankeschön für die Wünsche zu 1 - es hat beides geklappt :)

    @Lisa:
    ich hab das bei ganz vielen Mitmachenden gelesen: Zeit für sich nehmen und mit lieben Menschen reden. Wenn wir ich mal ganz ehrlich bin: oft mache ich das trotzdem nicht...Ich vergrabe mich leider oft genau dann, wenn mein Seelenheil auf der Kippe steht - und das, obwohl ich weiss, was helfen würde... Ich sollte mir das mehr und früher bewusst machen...

    ReplyDelete