2/15/2010

"Vergebung" von Stieg Larsson

So, jetzt ist endlich der dritte Teil beendet. Ich hatte ihn mir ja recht lange aufgespart - mir fehlte die Zeit, zu lesen und ausserdem war es ja auch der letzte Teil der Trilogie und auch das letzte Buch von Stieg Larsson, irgendwie wollte ich das nicht so "konsumieren".
Meine Prä- und Post-Prüfungsplanung sah dann ja so aus, dass ich Teil 1 auf DVD und Teil 2 im Kino schaute (Teil 2 direkt am Tag vor der Prüfung) und dass schon am Nachmittag nach der Prüfung mit dem Lesen des letzten Teils begonnen werden sollte. Das war auch wirklich eine gute Idee, denn so war ich wieder voll in der Geschichte drin.
"Vergebung" habe ich also fieberhaft gelesen, denn es ist wieder unglaublich spannend und interessant, faszinierend und ausnahmsweise (und zum Glück) auch mal nicht besonders eklig.
Ich bin froh, nun zu wissen, wie sich alles aufklärt, ich finde es aber auch unglaublich schade, von Lisbeth Salander, Mikael Blomkvist und auch Erika Berger (die ich besonders schätzen gelernt habe) nichts mehr zu lesen zu können.
Der letzte Teil der Trilogie ist stellenweise verwirrend - es sind sagenhaft viele ähnliche Namen verwendet worden und man steigt manchmal nicht mehr so recht durch, wer jetzt was verbockt hat. Aber das ist auch der einzige Wermutstropfen bei diesem Buch - ansonsten ist es durchgängig aufregend und ich empfand jede Störung als Qual und hätte mit diesem Buch einen Grossteil eine Read-A-Thons bestreiten können ;)
Stieg Larsson hat da eine unglaublich tolle Trilogie hingelegt. Die Figuren sind so gut gezeichnet, die Sprache (und Übersetzung) sind herausragend, die Spannungsbögen sind so konstruiert, dass man wirklich nicht aufhören kann zu lesen. Schätzungsweise ist diese Trilogie das spannenste, dass ich im Bereich Thriller seit langem gelesen habe...

2 comments:

  1. Ach phantastisch, lange habe ich gezögert, diese Trilogie zu lesen. Kann gar nicht genau sagen, warum. Als Du dann angefangen hast, davon zu berichten, hatte ich mir gesagt, dass ich sie, wenn Du fertig bist, endlich lesen werde. Wie gesagt, keine Ahnung, warum ich mich da bisher so schwer mit tue, da ich doch fast ausschließlich Thriller lese. Naja, ich werde jetzt mal zu Amazon düsen und mir die Bücher bestellen!!! Danke für Deine Rezensionen!

    ReplyDelete
  2. Hm, das kenn ich - ich hatte das erste Buch bestimmt ein halbes Jahr hier rumliegen, bevor ich reingeschaut hab. Dafür hab ich es danach dann auch nicht mehr aus den Händen gelegt ;)
    Hoffentlich hast Du genauso viel Lesefreude daran wie ich - bis auf die fiesen Stellen war es nämlich wirklich richtiger "Lesespass".

    ReplyDelete