1/13/2010

Akupunktur

Gestern war ich also das erste Mal wieder (seit 2003) bei dem Akupunkteur meines Vertrauens (er hat mir schon 2x sehr geholfen) und er sollte sich meinen Rücken mal anschauen.
Was soll ich sagen - dieser Arzt ist einfach ein Phänomen. Schon allein die Atmosphäre in der Praxis, die Ruhe, die er ausstrahlt... Ich gehöre eigentlich zu den Leuten, die in jeder freien Minute ihr Buch aus dem Rucksack ziehen und lesen ... gestern gar nicht. Ich bin in den 10 Minuten, die ich im Behandlungszimmer warten musste, endlich mal zur Ruhe gekommen und habe mich das erste Mal (seit Wochen?) entspannt.
Die Anamnese und die folgende Behandlungen waren mir ja schon vertraut, die Suche auf den Meridianen, dass Setzen der Nadeln und dann kam noch als Neuerung eine Behandlung mit heissen Steinen, die in die Nähe der Nadeln gelegt wurden, aber vorher auf dem Rücken ausgestrichen wurden.... das war wunderbar... Am Ende der Behandlung, wenn die Nadeln schon wieder raus sind, wird mit den Steinen noch der Rücken massiert... also wirklich, dass fühlte sich grossartig an.
Beim Aufsetzen war mir ziemlich schwindelig, ich fühlte mich ganz schön erschöpft und irgendwie "matschig". Beim Termine machen wurde mir dann ganz kalt und ich trank einen praxiseigenen Kräutertee, der sehr intensiv und wirklich stärkend war.
Auf dem Heimweg dann kamen Kopfschmerzen, die den ganzen Abend blieben und ich fühlte mich total erschlagen.
Heute morgen sind die Schmerzen (Kopf und Rücken!) nahezu ganz verschwunden. Ich habe keinen Zweifel, dass die Rückenschmerzen nochmal wiederkommen werden (hoffentlich weniger intensiv), allerdings finde ich es schon sagenhaft, dass die Wirkung so schnell und so heftig eintritt.
Mein Arzt macht das alles auf die sehr asiatische Art - er hat sich mehrfach in China weitergebildet und nimmt sich unglaublich viel Zeit für die Patienten.
Das erstaunliche ist, dass ich spüre, dass durch die Akupunktur auch wirklich Energien freigesetzt werden. Ich habe das heute morgen unter der Dusche bemerkt. Habe ich gestern noch gedacht, dass ich die Prüfung im ersten Zeitraum zu 98% nicht machen werde, denke ich heute, dass ich, wenn ich ein paar Sachen eher stiefmütterlich behandele, es doch schaffen kann, schon am 09.02. den Kampf mit dem Diagnostik-Monster aufzunehmen. Und dann wäre ein grosser Brocken von meiner Seele abgefallen - soviel steht fest ... Es ist irgendwie so, als würde einen neue Energie durchströmen, die gleichzeitig Hoffnung und Optimismus mit sich bringt.
Hört sich das sehr esoterisch an? Sicher ein bisschen. Aber aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass, zumindest bei diesem Arzt, Akupunktur wirklich etwas ist, was einen von grossen Problemen, die irgendwo sehr tief sitzen, heilen kann.

3 comments:

  1. Du hast ja bereits früher davon berichtet, wie gut seine Therapien anschlagen, ganz sicher, weil er sich Zeit für eine ausführliche Anamnese nimmt. Ich freu mich für Dich, daß es Dir besser geht :)

    Liebe Grüße
    Natira

    ps: Deine Fische habe ich gefüttert :) Und neben dem google-reader habe ich deinen feed jetzt zusätzlich mal mit feedburner gebrannt. Mal sehen, welcher mich schneller über Deine Post informiert

    ReplyDelete
  2. Danke fürs Füttern :D
    Da bin ich dann ja auch mal gespannt ob es jetzt fixer geht (glaub, ich brauch mal blog-Nachhilfe bei Dir - das mit dem brennen habe ich schon gehört, bin aber zu faul und zu beschäftigt, um mich da mal reinzuhängen... ;) )

    ReplyDelete
  3. Auf jeden Fall kamen gerade die letzten 4 Flick-Fotos in den Reader -- die Eisnase ist cool und die "Schwertgalerie" vor Eurer Haustür wirklich mordsgefährlich!

    ReplyDelete