8/20/2009

hp, kuebi, einsamkeit bald vorbei :)

gestern war ich erneut in harry potter - dieses mal auf deutsch.
das ist wirklich komisch - hp schaue ich ja seit ewigen zeiten nur auf englisch und da kommt es einem dann schon seltsam vor, wenn hermione ploetzlich so eine piepsstimme hat.
die hin- und rueckfahrt war wie beim letzten mal sehr lustig: claudi hat mich mit ihrem kuebi (=kuebelwagen) abgeholt.
da man dieses auto einfach nicht beschreiben kann, hier ein photo:
wir sind natuerlich offen gefahren, auf dem bild ist der kleine nur schon parkfertig gemacht. das ist echt mal ein verruecktes, suesses auto :) gestern war ja auch absolutes ferienwetter (und heute wird wohl der heisseste tag) - daher war es eine wohltat, den fahrtwind zu spueren und durch die nach heu und sommer riechende landschaft zu fahren.
es ist wirklich eine schoene ecke hier unten: die landschaft ist toll, die sonnenstunden sind fuer bielefelder verhaeltnisse einfach verschwenderisch und die leute, die ich bisher kennengelernt habe waren sehr nett und lustig.

mit claudi habe ich ja einige male etwas unternommen und das war auch wirklich super-schoen und hat viel spass gemacht. ansonsten habe ich mich vor allem mit buechern (lehrbuecher und auch sonstiges), etwas sport, katzen (suchen/fuettern/bespassen) und gesund werden beschaeftigt. diese zwei wochen waren merkwuerdig fuer mich. so lange mit mir groesstenteils alleine waren schon eine pruefung. ich frage mich, wie mathias es immer mit mir aushaelt ;)
so oder so bin ich froh, wenn die einsamkeit ein ende hat. zum glueck ist es bald so weit: morgen besucht mich mathias hier unten :) und sonntag kommt die familie schon wieder heim. montag ist noch ein aufregender tag, weil es zu gericht geht aber dienstag bin ich dann schon ab mittags auf dem heimweg. luxurioeserweise mit sehr leichtem gepaeck, da mathias die meisten lehrbuecher und klamotten schon mitnimmt. allerdings weiss ich nicht genau, wie ich das, was ich dabei habe alles in den koffer kriegen soll. irgendwie hat sich das volumen verdoppelt... sehr merkwuerdig.
ich werde also nur mit einem rucksack und dem noetigsten die rueckreise im IC antreten - auch luxurioeserweise ohne umsteigen. das ist echt mal schoen.

8/12/2009

und los

jetzt endlich geht es ernsthaft los. bis heute frueh wollte ich einfach nicht - es war einfach null motivation auftreibbar.
aber jetzt sitze ich schon den ganzen vormittag vor pruefungsfragen, ueberlege mir eine strategie und bin zuversichtlich :)
die katzen sind gerade nicht so friedlich - jede fuer sich ist toll, aber sie pruegeln sich untereinander.
anbei ein bild von eddi, meinem kumpel, mit dem ich bisher am besten klar komme. mit dem kann man auch super abhaengen, denn er ist eine ziemliche kuschel- und schlafkatze. er pruegelt sich nicht, aber scheint felix irgendwie zu mobben, der faucht immer sobald eddi in der naehe ist und versteckt sich...

und die kleinste von allen, laila, hat sich gestern mit der dicksten katze der nachbarschaft gepruegelt - ganz schoen mutig fuer so ein duennes hemd...
genug ueber katzen - sie sind sehr lustig und eine nette gesellschaft - nur sollten sie aufhoeren sich nachts zu pruegeln oder blumen umzuwerfen ;)

8/11/2009

weihnachtskrankheit, heutiger ausflug, a&o, lesen

nachdem ich nun hier in hausen alleine bin und eigentlich nur noch zwei aufgaben habe (katzen und haus hueten, a&o lernen) bin ich natuerlich spontan krank geworden. die (bei mir) uebliche erschoepfungskrankheit, die ich sonst immer weihnachten bekomme: erkaeltung mit bloedem halsweh und deliriums-artigen naechten, in denen ich kaum weiss, wie mir geschieht, so dreckig gehts mir dann. heute nacht traeumte ich ausgesprochen realistisch, dass die familie spontan noch einmal von bornholm zurueckgekehrt sei, um fuer den kleinen ein hoerbuch (!) zu holen. (nach bornholm sind es geschaetzte 15 stunden reisezeit - sehr realistisch). der traum zumindest war so wirklich, dass ich heute morgen ganz erstaunt war, ausser mir hier niemanden anzutreffen...
naja, trotz widriger umstaende habe ich heute nochmal die gelegenheit, mich vor dem a&o-lernen einen tag zu druecken: ich treffe mich heute mit einer lieben freundin, mit der ich zur ritter-sport-fabrik fahren werde. es gibt da wohl so ein fruehstueckscafé, wo man neben normalem fruehstueck auch sehr schokoladige fruehstuecke bekommt.

wie schon angedeutet: mit dem lernen ist es bisher noch nichts geworden - ich war einfach zu matschig und hatte zu wenig lust, anzufangen. morgen geht es hoffentlich los - da ich dann gedenke, wieder fit zu sein gibt es keine entschuldigungen mehr. seit samstag nachmittag habe ich also ausschliesslich gelesen. bin seit bestimmt einem halben jahr (gefuehlt waren aus auch wohl 1 1/2 jahre) absolut abstinent bzgl. thriller gewesen (weil das ja immer gleich endet: ich mache nichts anderes mehr als den thriller zu lesen). jetzt, nach pruefung und allem gab es dann also endlich den vielfach gelobten roman von frank schaetzing "lautlos" der wirklich sehr spannend und nicht mehr weglegbar war.
die anderen buecher "ab die post" von pratchett, der zweite teil von glattauer "...sieben wellen" (genauer titel ist gerade verschollen) und wie schon berichtet "italienisch fuer anfaenger" wurden auf aehnliche art verschlungen, jedoch ist thriller lesen einzigartig, weil man da ja in den vielgeruehmten, von meiner prueferin in paedagogischer psychologie aber verschmaehten, flow kommt. das war jetzt also 2 1/2 tage so, jetzt muss ich das flow-gefuehl nur noch auf a&o uebertragen. klappt sicher.
aber jetzt geht es erstmal zu ritter sport - in der hoffnung, dass sie mich als weit entfernte verwandte und erbin anerkennen ;)
morgen ist ja auch noch ein tag (fuer a&o).

8/05/2009

chiropraktiker, italienische verwandtschaft, abwracken...

chiropraktiker sind faszinierende menschen.
was die mit einem anstellen koennen.

ich hatte mir heute frueh beim toben mit dem sohn (10) meiner freundin den nacken verrenkt (ok, man wird echt nicht juenger ;) ) und wurde dann spontan heute abend vor "maria, ihm schmeckts nicht" zur physio-therapeutin und chiropraktikerin verfrachtet.
nachdem sie sich meinen ruecken angesehen hatte konnte sie zum glueck bestaetigen, dass ich _keinen_ bandscheibenvorfall habe (ich war da in der pruefungsvorbereitung nicht so sicher) sondern nur leider etwas schief. das war aber nichts neues. und dann hat sie wie wild an mir rum gedrueckt, gezogen, geschoben, gedreht, gekreist, und was man sonst noch mit kopf, nacken und schultern machen kann. es war der hammer. und tat richtig gut. der nacken ist zwar vllt. nicht wie neu, aber deutlich besser und am liebsten will ich gleich wieder hin.

der film war uebrigens nett, wobei das buch deutlich besser war. aber sie habens nett umgesetzt. ein zwei stellen waeren nicht noetig gewesen und haben eher kontraproduktive wirkung gehabt, da aber jan weiler mit dabei war und das drehbuch geschrieben hat und es ja nun mal sein buch ist - ok, er kann ja damit machen, was er will. auf jeden fall ist es kein film, den man sich besser sparen sollte. das buch lesen reicht aus, aber christian ulmen ist einfach sehr nett anzusehen und bringt das gut rueber :)

die "news" ueber die abwrackprämie finde ich nicht so neu und ueberhaupt nicht ueberraschend - eigentlich hatte ich genau das erwartet. aber gut. das lustige ist, dass die leute jetzt jammern, dass die autos ja auch noch so schoen gewesen seien, und es eine schande gewesen waere, die autos zu zerstoeren... ja nun, sicher, aber trotzdem bleibts doch beschiss. ich habe mein auto ja genau aus dem grund nicht abgewrackt ...
sehr seltsame reaktionen zu einem voellig ueberfluessigen bzw. schlecht geplanten regierungsprogramm...

8/03/2009

weil der stadt

seit samstag bin ich nun hier im eigentlich sonnigen sueden und der erste tag liess sich auch sehr sonnig an. (weit ueber der 30°-grenze und sonne pur - richtiges ferienwetter) leider hat es dann nachts stark geregnet und das macht es jetzt auch immer wieder mal zwischendurch, so ganz unverhofft ;)
auf alle faelle sind jetzt erstmal ferien angesagt: heute wird in stuttgart ein wenig geshopped und die staatsgalerie besucht, und was sonst noch ansteht bis sonntag (ab dann bin ich ja alleine) wissen wir noch nicht.
auf jeden fall ist keplers heimatstadt sehr heimelig und suess und ich denke, ich werde hier gut zurechtkommen - mit fahrrad und auch zu fuss, den wandern kann man hier ebenfalls.
die vier schuetzlinge, die ich zu betreuen habe, haben mich zwar vielleicht nicht wieder erkannt aber der eddie, ein lustiger kleiner kerl, grauer tiger mit weisser schwanzspitze, hat scheinbar einen narren an mir gefressen und kommt morgens immer zu mir angestiefelt - durch den regen patschnass und moechte beschmust werden. sehr suess (und nass).
die eigenen monster sind auch wohlauf und geniessen wahrscheinlich die sturmfreie bude. da sie aber taeglich observiert werden, wird es zumindest keine ausgelassenen parties geben.
so, nun muss ich eine runde laufen und danach die ferien auskosten (gehen ja nur bis sonntag - dann wird gelernt ... ach je)