6/22/2009

outdoor-training

jetzt ist das outdoor-training auch geschafft.
ich hatte kein sooo gutes gefuehl bei dem gedanken in einen kletterpark zu fahren - einfach, weil ich bei hoehen generell kein sooo gutes gefuehl mehr habe (ich finde es wahnsinnig traurig, dass das so ist - immerhin wird mir regelemaessig bescheinigt, dass frueher kein baum vor mir sicher war). aber gut, eine meiner staerken ist wohl, dass ich nicht so schnell aufgebe, wenn ich mir mal was vorgenommen habe und ich habe es tatsaechlich geschafft in (geschaetzte) 11 m hoehe zu klettern. sprich, ich war auf der plattform links im bild (allerdings hilft das dem werten leser nicht, denn man kann ja nicht abschaetzen, wie hoch das war). das froehliche seil-balancieren, was die person rechts im bild macht wollte ich dann nicht mehr versuchen, sondern nur noch runter da. aber es war cool, dass ich es geschafft hab :)
und ich glaube, wenn wir noch mehr zeit gehabt haetten, waere ich gerne noch ein zweites mal hochgegangen und haette es gewagt.
aber die gelegenheit ergibt sich sicher noch einmal ...

auch der vormittag des trainings war toll - teamentwicklung in exzellenter form und es hat auch funktioniert - nachher waren wir eine super-truppe und all meine bedenken haette ich mir vorher sparen koennen. es hat sich niemand blamiert, es hat viel spass gemacht und wenn ich nicht das hoehenproblem haette, haette ich echt lust, outdoor-trainer zu werden ... ich glaub, es ist ein wirklich spannender und intensiver job mit viel positiver rueckmeldung.
aber wer weiss, vllt. kann ich mich ja hoehen-desensibilisieren ;)

jetzt muss ich noch mein training fuer naechsten samstag umschmeissen - denn irgendwie ist das noch nicht rund und daher irgendwie nicht durchfuehrbar fuer mich.

oh, und jetzt trennt mich nur noch ein wochenende von der blockseminar-freien zeit :)

6/09/2009

da waren's nur noch zwei

... verplante wochenenden.
und fuer methode habe ich nun auch eine moeglichkeit zum "effektiven" und sinnvollen lernen gefunden :)
das training wird wohl auch gut laufen - endlich sehen wir land nach einem etwas verwirrten start. die bedingungen (plant fuer 2 tage, haltet aber nur einen tag training) sind aber auch einfach zu sinnbefreit...
ansonsten: plane meinen "lernurlaub" in stuttgart im august und damit auch die verpflegung von den verrueckten katzen. das scheint aber auch schoen zu klappen - ganz liebe menschen wollen die beiden gerne besuchen und freuen sich schon darauf :)
und ich freue mich darauf, diese lieben menschen dann mit ein paar netten sachen zu verwoehnen (wie vorbereitungs-kaffee und nachbereitungs-essen--> debriefing ;) )
und auf stuttgart freue ich mich auch sehr - einfach weil da immer sommer ist (jedenfalls fuer mich). susan werde ich nur kurz sehen aber immerhin - 3 tage werden wir haben und noch einen nach dem house-sitting und das wird sicher wieder grandios.

sport-technisch: ganz mies im moment - bin einfach zu beschaeftigt gewesen.
das blockseminar letztes wochenende war nett und auch sehr praxisnah, hatte auch diesen bauchpinsel-effekt (du hast das total schoen gemacht, hab mich bei dir wohlgefuehlt) - da freut man sich ja auch, wenn man weiss, dass man sich nicht wie eine dampfwalze verhaelt.
lust auf mehr? vielleicht, aber sicher nicht sofort. erstmal wieder ans arbeiten kommen nach dem studium.
habe gestern auch die bewerbung fuer einen grossen autobauer im sueden deutschlands, dessen markenzeichen ein stern ist, abgeschickt und hoffe, dass da vielleicht was fuer mich dabei ist. habe aber auch noch alternativplaene.

so. und nun wird das training geplant :)

6/04/2009

jetzt noch das training...

... und das blockseminar ab morgen.
aber zumindest habe ich die entscheidung getroffen das weitere spannende (aber momentan nicht unbedingt notwendige) blockseminar zur social dominance orientation abzusagen. irgendwann ists ja auch mal gut.
und jetzt wird brav der bortz gelesen, damit das naechste lerngruppen-treffen noch effektiver wird. obwohl ich es auch in der gestrigen kurzfassung schon sehr hilfreich fand.

frida ist momentan wieder auf abwegen - sie will momentan mit niemandem etwas zu tun haben. aber das kommt schon wieder.
das auto kommt morgen in die werkstatt und wird hoffentlich dann bald auch wieder TÜV haben. und ich bin ab morgen in der therapeutischen Gesprächsführung und bin teils gespannt und teils auch aengstlich wie das wohl wird. aber da ich meine gruppe ja schon kenne wird es sicher recht nett :)

p.s.: oh, und das referat war ok wenn auch sicher nicht mein bestes. dazu der faux-pas das die seminarleiterin ihres zeichens theologin ist und ich wohl ein paar dumme sachen ueber die bibel gesagt habe ;) bzw. ueber das was die bibel meiner meinung nach bewirkt hat.... ich glaube, dass es aber auch ein definitionsproblem war ... naja, sie war zufrieden, ich habe meinen paeda-schein und muss _keine_ hausarbeit schreiben :) yuhuuu!