12/31/2009

2009...

...war für mich ein Paradejahr dafür, dass ich einiges ändern muss. Beispielsweise muss ich lernen, mich weniger zu stressen, mehr an mich zu denken, meinen Körper so zu versorgen, dass es ihm gut geht (Sport!, Schlaf!) und meinem Geist hin und wieder Ruhepausen zu gönnen (Lesen!, Musik! und schöne Filme!)
All das habe ich in diesem Jahr schwer vernachlässigt. Zwischendurch gab es immer wieder Pikes, in denen es etwas besser funktionierte, aber meistens war ich im Prüfungs-Angst-Chaos versackt.

Eigentlich wurde es erst etwas besser, als ich das Reiten wieder für mich entdeckt habe und so jede Woche wenigstens einmal ohne schlechtes Gewissen etwas für mich gemacht habe...
Auch jetzt noch bin ich in diesem Chaos etwas versunken - schon dadurch, dass im Februar eine gruselige Diagnostik-Prüfung ins Haus steht... Aber die muss halt noch weg - danach wird es hoffentlich besser.

Eine der schönsten Neuentwicklungen hier zu Hause: ein allwöchentlicher Kochabend, bei dem es nur eine Regel gibt "Es darf nichts gekocht werden, was man schon mal gemacht hat".
Macht total viel Spass und führt dazu, dass man seine Kochbücher richtig gut ausnutzt!

Ein wunderschöner Tag in 2009 war  eine Feier mit meinen engsten Freundinnen, die aus vielen Ecken zusammengekommen waren um mit mir zu feiern.  Ich glaube, diesen Tag werde ich so schnell nicht vergessen :) Und an die, die hier lesen: Danke für diesen Abend, dieses Wochenende!
Sowieso habe ich von sehr vielen mir nahestehenden Personen viel Gutes erfahren und auch dafür bin ich sehr dankbar und ich bin glücklich, dass es Euch gibt :*

Ängste vor 2010, die sich bitte nicht bewahrheiten sollen: die Diagnostik-Prüfung verhauen, während des Praktikums unerträgliches Heimweh haben, nach den 4 Monaten Stuttgart zu Hause nicht mehr bei Frida und Phoebe willkommen sein.
Hoffnungen für 2010: klar sehen, wo ich am Ende hin will, erste Schritte in Richtung Zukunft machen, mehr Zeit für mich, meine Lieben, meine Freunde finden, mein Reiten verbessern, mehr Lesen, weniger Stress und Angst.

So, das muss reichen.
Ich wünsche allen einen guten Rutsch und einen schönen Sylvesterabend - die Neujahrswünsche kommen morgen :)

1 comment:

  1. Liebe Sayuri! Das sind klasse Pläne für das neue Jahr, bitte durchsetzen :D Ich wünsche Dir, daß sich alle Deine Hoffnungen realisieren, Deine Ängste sich nicht bestätigen (das werden sie auch nicht!), Du Zeit für Dich und Deine Lieben hast und glücklich bist!

    Kommt gut in das neue Jahr und helft ggf. Frida und Phoebe beim Ohrensteifhalten :)

    Ganz liebe Grüße an Dich & M.
    J.

    ReplyDelete