10/18/2009

Nachträge

1.) Reiten
Die erste Reitstunde hatte ich am Freitag. Leider kann ich jetzt nicht mehr besonders gut laufen, aber Spass hat es trotzdem gemacht - trotz Regen und Wind habe ich mich nach einer geschätzten guten 3/4 Stunde wieder recht wohl auf dem Rücken des Pferdes gefühlt :)
Obwohl ich sofort ein heisses Bad genommen und die Beine mit einem speziellen Muskelfuid (Tipp meines Vaters) eingerieben habe, laufe ich wie auf rohen Eiern.
Aber ich bemühe mich, mich möglichst viel zu bewegen, damit der (Muskel)-Kater schnell verschwindet...
2.) Schlaf von Haruki Murakami
Dieses Buch habe ich gestern beendet. Eigentlich handelt es sich eher um eine Kurzgeschichte und ist, wenn man es sich nicht einteilt, sehr schnell weggelesen. Das Thema Schlaf und Träumen findet sich ja bei Murakami immer wieder und ist in dieser Kurzgeschichte durch seine Abwesenheit verkörpert. So schön ich die Aufmachung, die Illustrationen und die Figuren der Geschichte auch gefunden habe: das Ende fand ich ein wenig unbefriedigend. Da muss der Leser sich wieder mal seinen eigenen Reim machen und darf fröhlich selbst entscheiden, was der letzte Satz nun bedeutet.
Aber lesenwert war es allemal und halt auch irgendwie ein typischer Murakami.
3.) Lost in Austen
Diese Miniserie habe ich am Freitag abend komplett geschaut. Das allein spricht ja zumindest schon einmal dafür, dass ich sie interessant und spannend fand. Die Miniserie hat durchaus Unterhaltungswert, es ist witzig, immer wieder in den Erwartungen "enttäuscht" zu werden: z.B. brennt Lydia nicht mit Wickham sondern mit Bingley durch, und die gute Jane muss doch tatsächlich den fiesen Mr. Collins heiraten. Und der war auch wirklich noch fieser, als in der BBC-Verfilmung mit Colin Firth. Das hatte ich nun wirklich nicht erwartet.
Besonders schön fand ich den Moment, als Amanda Mr. Darcy bittet, doch einmal in den Teich zu springen - da musste ich lauthals lachen. Wirklich, eine schöne Idee.
Nicht so gut gefiel mir die etwas flapsige Art, die Amanda teilweise "drauf" hatte, man sollte meinen, ein solcher Austen-Fan würde sich in der Vergangenheit besser zu benehmen wissen.
Tja, wie soll ich sagen - es war ein vergnüglicher Abend, und ich fand die Herangehensweise durchaus gelungen. Nicht so schön fand ich die manchmal etwas grelle Art aber das ist nur ein kleiner Minuspunkt. Schlussendlich würde ich der Verfilmung wohl 7 von 10 möglichen Punkten geben und jedem Austen-Fan, der Pride&Prejudice nicht als "Bibel" sieht, empfehlen, sich diese Miniserie mal an einem verregnet Sonntag anzusehen :)
4.) Vision - Aus dem Leben der Hildegard von Bingen
Gestern war ich noch spontan in o.g. Film. Da ich mich in einer früheren Phase mal etwas ausgiebiger mit Hildegard von Bingen beschäftigt hatte, fand ich den Film durchaus interessant und weiss nun auch noch einiges mehr als vorher. Die Besetzung war sehr gut und die Geschichte dieser Frau ist wirklich spannend und beeindruckend. Wer also nicht generell mit Klerikern ein Problem hat bzw. wer sich diese fremde Welt "Kloster im Mittelalter" mal etwas näher ansehen will, ist mit diesem Film gut bedient.
5.) Kopfschmerzen
Die habe ich nun schon seit Freitag und leider helfen auch Tabletten nicht so richtig :/ Ich tippe auf Nebenerscheinungen meiner unendlichen Erkältung, doch das nervt ganz schön...
6.) Handy
Mein Telefon ist leider ziemlich hinüber: es geht regelmäßig aus, wenn man SMS schreibt oder Anrufe bekommt (was für mich beides zu den Hauptfunktionen eines Handys zählt). Nachdem ich ein Software-Update versucht habe, kann mein Telefon jetzt leider nur noch Englisch und Russisch, was sich auch wieder im jetzt deutlich langwierigeren SMS-Versand niederschlägt. Ausserdem stürzt das Gerät auch weiterhin bei Anrufen und beim Verschicken von SMS ab. Also nichts gewonnen, sondern nur noch mehr Ärger... Echt blöd... Dann wird der Geburtstagswunsch wohl "Geld für ein neues Telefon" lauten, da ich Stoffel mein altes, noch gut funktionierendes Razr leider verschenkt habe :/


Ansonsten:
Die Uni geht Montag wieder so richtig los und ich fürchte, dass ich trotz leerem Stundenplan wieder einiges vor mir habe. Immerhin will ich zwei Veranstaltungen gewissenhaft vor- und nachbereiten, muss an 1 1/2 Tagen arbeiten und an einem Nachmittag pro Woche reiten gehen. Ich hoffe, das klappt alles... viel weniger als dieses Mal hätte ich auch wirklich nicht in den Stundenplan packen können.
Nun, man wird sehen. Jetzt muss erstmal das mit den Kopfschmerzen (und der Muskelkater) besser werden, dann kann die Woche ordentlich begonnen werden und ich kann sehen, wie das alles läuft...

2 comments:

  1. Hoffentlich bist Du alsbald wieder muskeltechnisch fit, aber mit jedem Mal Reiten, sollte es ja immer besser werden?! Auch ansonsten schick ich Dir hiermit extra Sonne, damit Du schnell wieder vollständig "oben auf" bist!

    Kannst Du mich für Schlaf auf die Verleihliste setzen ? :) Sputnik Sweetheart war toll. Ich war am überlegen, den Tanz mit dem Schafsmann anzufangen, aber der schließt offenbar an einen anderen "an". Hast Du den "Vorgänger"Roman? Wenn ja: Verleihliste :)?

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!

    übrigens:
    Ich mag das neue "Last watches"

    ReplyDelete
  2. :) ich wollte mich schlicht anmelden, damit mir nicht z.B. matthias oder nickel "zuvorkommen"

    genau, wilde schafsjagd ist der vorgänger. kann ja sein, daß nur figuren wieder auftauchen... ich lasse mir den tanz dann einfach noch etwas liegen :)

    ach ja arbeit... ich hätte auch noch weiter zu hause bleiben können, ist aber ok ;)

    ReplyDelete