2/23/2008

ein freies wochenende

bevor es naechste woche losgeht mit dem lernen fuer a1.
ausserdem: ein neues bett - schon lange nicht mehr so gut geschlafen wie heute nacht :)
und bei amazon-marketplace den pinel (denn an und fuer sich ist physio schon extrem spannend. ich hatte einfach pech mit dem inakzeptablen klausursteller :/ ) und mehrere tolle new york-buecher bestellt.
die kommen hoffentlich heute oder montag.

in ein paar stunden gehts zum geburtstag des patenkindes: mit einem tollen (hoffentlich) pferde-film und dem zeit-junior-lexikon.

ansonsten: heuschnupfen war schon schlimmer - wird aber sicher nochmal richtig uebel, jonathan franzen liest sich wider erwarten recht gut an.
oh, und der empra-bericht liegt nach mehrheitsentscheid der gruppe (2:0) momentan auf eis - wir haben beschlossen, den rest via web zu klaeren damit ein teil der gruppe schon die heimreise gen hamburg antreten kann.

2/20/2008

die wahrscheinlichkeit, die methodenpruefung zu bestehen liegt bei...

p(x)=....keinen schimmer!

aber nach der klausur fuehlt man sich ja immer erleichtert. ob ich alles richtig habe, weiss ich nicht bzw. ich weiss, dass das sicher nicht der fall ist. aber ich hoffe sehr, dass es gereicht hat zum bestehen - und dass ich nicht nochmal varianzen, regressionen etc. bueffeln muss.

nun geht es schon schnell wieder weiter mit dem zu korrigierenden empra-bericht, den recherchearbeiten auf dem befrager.de und ausserdem ab naechster woche auch schon mit a1. nach der a1-klausur in 4 wochen ist dann hoffentlich alles wieder normal und ein ruhigeres semester steht mit etwas glueck bevor.

heute abend hingegen wird zu hause etwas gefeiert - wenn auch nur mit dem lieblingssalat, einem netten film und dem gefuehl, wieder einen schritt getan zu haben.


danke allen daumendrueckern - wie immer.
ach ja, und die kommentar-funktion ist nun auch fuer anonyme kommentare freigeschaltet - das hatte ich wirklich uebersehen.
freu mich :)

2/19/2008

keinohrhasen :) ... und morgen klausur :/

das programm des abends: sich erst einen wolf rechnen und sich immer wieder verrechnen bei der berechnung der verflixten quadratsummen - alles nur fluechtigkeitsfehler die sicher durch die steigende nervoesitaet und furcht vor morgen, high noon, verursacht wurden. hoffe ich.
nachdem mir dann nach verzweifeltem ringen der taschenrechner entrissen wurde ging es in die stadt - endlich in keinohrhasen: einer der lustigsten filme ueberhaupt. ich habe schon lange nicht mehr so viel gelacht & das war heute abend genau das richtige. vor dem kino: karges abendbrot bestehend aus reinem broetchen + buecher schauen bei phoenix (auch mal eine interessante und inspirierende taetigkeit). nach dem kino: das traditionelle stout im verrauchten new orleans und danach durch londoneske strassen den weg nach hause suchen. ein runder, guter abend - ich hoffe, die nacht verhaelt sich nun ebenso.
fuer alle lieben wuensche fuer morgen danke ich sehr - ich hoffe, es wird alles gut. gelernt hab ich und ich weiss sogar mal was ich tue (was fuer die kombination mathe + mich ein seltenes phaenomen ist). die lernpartner waren allesamt super und der beta-fehler und die h0 von links erschrecken mich nun nicht mehr. aber das sind ja nur phrasen: kurzum - sollte irgendwie klappen & wenn nicht dann ist das halt so. ich werde berichten & wuensche nun eine gute nacht (oh, als belohnung wird es uebrigens vermutlich einen kenneth-brannagh-film geben - so denn ein guter zu finden ist :) )

2/08/2008

doch nicht das eisen

sondern wohl nur der stress. dafuer weiss ich aber, dass ich ansonsten kerngesund bin - das hoert man ja auch mal gerne.
naja, vielleicht sollte man nach diesem horror-semester auch nicht zu viel von seinem koerper erwarten....
der empra-bericht ist nahezu fertig und somit ist das wintersemester fast abgehakt (kommt nur noch die korrektur des berichtes :S)

2/07/2008

etappen

nachdem nun die scheinklausur hinterliegt hat mich die unendliche erkaeltung wieder einmal ausgeschaltet: nun muessen dann doch haertere medikamente her - leider: normalerweise straeube ich mich dagegen erfolgreich.
aus diesem grund habe ich heute leider eine lesung und eine ausstellungseroeffnung verpasst :( doch nach einem ganzen tag bericht schreibens inklusive eines hartnaeckigen hustens war ein abend auf der couch leider eher angesagt. bloed aber, dass so etwas immer kommt, wenn man etwas besonderes vor hat. allerdings hoffe ich, zumindest zu erfahren, ob das buch aus dem gelesen werden sollte, empfehlenswert ist. und die ausstellung im desperados wird hoffentlich auch noch etwas laenger haengen.
tja nun, die etappe scheinklausur war nicht so schlimm - das lernen dafuer hat spass gemacht und ging gut von der hand. die etappe empra-bericht stellt sich momentan aehnlich dar: ich glaube nicht, dass wir in zeitdruck geraten.
das wochenende hab ich mir frei verordnet und ab montag geht es dann mit dem 2. semester methodenlehre weiter.

hm, irgendwie haeufen sich meine projekte momentan wirklich ziemlich - aber das sommersemester sollte dafuer um so ruhiger werden.

lily brett ist wieder einmal toll, chuzpe ist einfach grossartig & weckt new york-sehnsuechte. new york ist schon _die_ metropole schlechthin.
als naechstes buch steht "the kite runner" von khaled hosseini auf der liste der unbedingt zu lesenden buecher: es wurde mir letztes jahr auf dem rueckflug (oder vielmehr waerend der unendlichen wartezeit am JFK) von einer reizenden aelteren dame nahegelegt.
gestern kam das amazon-paeckchen & ich bin schon gespannt darauf, ob mein englisch gut genug ist bzw. ich flexibel und motiviert genug dafuer bin.

oh, und morgen gibt es die blutwerte die mir vermutlich sagen werden, dass es tatsaechlich wieder einmal das mangelnde eisen war, das alles immer noch schlimmer gemacht hat :(