9/17/2008

psychofrei!

das war doch was... ich habe in den letzten tagen und wochen oft daran gezweifelt, dass der heutige tag jemals kommen wird doch nun ist es vollbracht - endlich die letzte vordiplomspruefung hinter mir und wenigstens mal 4 wochen kein psycho - wobei, ein bisschen wohl doch - aber mehr fuer die arbeit und das ist ja schon eine ganz andere herangehensweise (als andauernd nur dicke buecher durchackern).
heute gab es dann als belohnungsessen koestliche pasta im "al dente" und ein nachmittag / abend auf dem sofa rumlungern und lesen... herrlich - wie habe ich das vermisst.
ohne aerger geht es dennoch nicht - die vermieterseite macht immer noch stress und ich weiss nicht, ob es aergerfrei ueber die buehne gehen wird.
hinzu kommt die unerquickliche tatsache, dass ein vermieter die kaution erstmal einbehalten darf - wg. evtl. folgeschaeden... prima, und wer zahlt dann die neue kaution? leider ist das recht aber auf seiner seite und ich muss sehen, wo ich bleibe... verflixt.
mein nachmieter, (den (wie ihr ja nun teilweise schon wisst), wir alle nicht leiden koennen, nachdem er meinen tollen spueltisch verschmaeht hat ohne mir bescheid zu geben - bloedmann), will auf jeden fall eigentlich schon am umzugswochenende in meine derzeitige behausung - was er sich nach der spueltisch-aktion selbstverstaendlich abschminken kann. bloedmann, sag ich da nur. pfft.
;)
meine vermieter hingegen fuehlen sich auch sehr schlecht von uns mietern (neu und alt) behandelt: sie moechten naemlich gerne vom 28. bis 30. in die pfalz zum kuren oder so und finden es skandaloes, dass ich meine wohnung erst am 30. raeume, der nachmieter sie aber gerne schon ab dem 26.haben will.... alles extrem aufregend und enervierend - aber nach monaten voll diff und entwicklung kann mich nichts schocken und ich geniesse meinen freien abend.

oh, die gute nachricht des heutigen tages: sven regener kommt nach bielefeld zur lesung und ich bin gespannt, ob ich es schaffe, karten zu organisieren... das waere doch sicher mal hoerenswert :)
und nun gibts etwas zu essen und vielleicht "brot & tulpen" mit bruno ganz ... schon viel zu lange nicht gesehen.
vielen dank an alle daumendruecker, auch fuer eure geduld - ich weiss, ich war recht lange unsichtbar ... doch irgendwie gab es nicht so viel lesenswertes zu posten in den letzten wochen und monaten.

p.s.: oh, ich hatte einen aufregenden anruf aus england - von meinem freund darren mit dem sich, wenn auch nur kurz, eine wundervolle unterhaltung entsponn... es ist phantastisch, freunde, die schon vergessen waren, wiederzufinden.

hier uebrigens fuer alle die meine freundin edda kennen ein fuer mich sehr spannender link zu einem artikel ueber ihre letzte arbeit in london

2 comments:

  1. wwaaaaah! ich fuehle mich geehrt, meine mixcd in deinem blog zu finden!!! kriege naemlich normalerweise nie feedback, ob sie wer hoert.... hihi.
    liebe gruesse aus saltillo!
    johannes

    ReplyDelete
  2. tatsaechlich laeuft sie sogar sehr viel - beim packen, beim kochen ... finde u.a. kettcar sehr gut und da ich sie vorher noch nicht kannte hast du mir damit eine gute inspiration gegeben.
    alles gute fuer dich und liebe gruesse,
    doro

    ReplyDelete