1/14/2008

schiffsmeldungen

und meldungen ganz allgemein.
momentan besteht das leben nur aus empra, enervierenden diskussionen, dem diff-tutorium am letzten und am kommenden wochenende.
nebenbei die sorge, die pruefungen doch nicht so schreiben zu koennen, wie ich gerne wuerde.

auf der anderen seite: spannende buecher, die ich in dem so dermassen deprimierenden flur, in dem ich momentan daten erhebe, versuche zu lesen. momentan halt gerade "schiffsmeldungen" - verfilmt mit judi dench und kevin spacey.
das buch ist gaenzlich anders aber schon sehr gut, sehr intensiv und noch deutlich bedrueckender. vielleicht momentan nicht die beste lektuere, aber wenigstens besser, als immer nur kognitionspsychologie ;)

das franzoesische drama wird immer dramatischer und das es momentan schon etwas scheinbedrohende ausmasse annimmt, wird es zeit, dass etwas passiert.

gute nachrichten: ja, die gibt es auch :)
der stundenplan im naechsten semester wird wunderbar & ich werde unendlich viel zeit haben - entweder fuer die stelle (so ich sie denn antreten kann) oder aber fuer eine weitere fremdsprache, evtl. geschichtsvorlesungen oder aber einfach nur zeit, um das privatleben etwas zu ordnen.
zu tun gibt es genug & ich werde gluecklich sein, wenn ich endlich im februar bin :)

No comments:

Post a Comment