10/02/2008

keine buecher mehr...

.... oder ausmisten. aber so geht es auf keinen fall weiter ;)
andererseits habe ich auch noch einiges ungelesenes gefunden - daher werde ich es wohl wieder mal ein jahr oder so schaffen, mir tatsaechlich nichts zu kaufen.
was fuer spannende sachen da aus den kartons zum vorschein kommen. das wiederum ist das gute an umzuegen. und dass die wohnung viel schoener, besser, waermer und weniger gammelig und einsam ist ... wobei einsam an dieser stelle richtig interpretiert werden muss.
tja, es ist eine schufterei. ich bin zum glueck die alte wohnung los (der wenig liebenswerte nachmieter wird sicher seine helle freude haben, sobald die temperaturen fallen) und werde die letzten tage vor beginn des neuen semesters mit auspacken, saubermachen und eingewoehnen verbringen.
das vordiplom ist endlich komplett, der neue stundenplan recht unvertraut und ich bin nicht sicher, ob er gut ist. aber das findet sich sicher im laufe der naechsten wochen.
fuer das curriculum kann man sich erst nach erhalt des vordiplom-zeugnisses anmelden - so habe ich jetzt hier an der uni alles getan (bin zu hause noch internet-befreit) und mache mich jetzt wieder ans froehliche buecher auspacken.
die ankunft des herbstes kann ich taeglich live bestaunen - ein photo folgt sobald ich wieder etwas mehr moderne technik gefunden habe ;)

9/17/2008

psychofrei!

das war doch was... ich habe in den letzten tagen und wochen oft daran gezweifelt, dass der heutige tag jemals kommen wird doch nun ist es vollbracht - endlich die letzte vordiplomspruefung hinter mir und wenigstens mal 4 wochen kein psycho - wobei, ein bisschen wohl doch - aber mehr fuer die arbeit und das ist ja schon eine ganz andere herangehensweise (als andauernd nur dicke buecher durchackern).
heute gab es dann als belohnungsessen koestliche pasta im "al dente" und ein nachmittag / abend auf dem sofa rumlungern und lesen... herrlich - wie habe ich das vermisst.
ohne aerger geht es dennoch nicht - die vermieterseite macht immer noch stress und ich weiss nicht, ob es aergerfrei ueber die buehne gehen wird.
hinzu kommt die unerquickliche tatsache, dass ein vermieter die kaution erstmal einbehalten darf - wg. evtl. folgeschaeden... prima, und wer zahlt dann die neue kaution? leider ist das recht aber auf seiner seite und ich muss sehen, wo ich bleibe... verflixt.
mein nachmieter, (den (wie ihr ja nun teilweise schon wisst), wir alle nicht leiden koennen, nachdem er meinen tollen spueltisch verschmaeht hat ohne mir bescheid zu geben - bloedmann), will auf jeden fall eigentlich schon am umzugswochenende in meine derzeitige behausung - was er sich nach der spueltisch-aktion selbstverstaendlich abschminken kann. bloedmann, sag ich da nur. pfft.
;)
meine vermieter hingegen fuehlen sich auch sehr schlecht von uns mietern (neu und alt) behandelt: sie moechten naemlich gerne vom 28. bis 30. in die pfalz zum kuren oder so und finden es skandaloes, dass ich meine wohnung erst am 30. raeume, der nachmieter sie aber gerne schon ab dem 26.haben will.... alles extrem aufregend und enervierend - aber nach monaten voll diff und entwicklung kann mich nichts schocken und ich geniesse meinen freien abend.

oh, die gute nachricht des heutigen tages: sven regener kommt nach bielefeld zur lesung und ich bin gespannt, ob ich es schaffe, karten zu organisieren... das waere doch sicher mal hoerenswert :)
und nun gibts etwas zu essen und vielleicht "brot & tulpen" mit bruno ganz ... schon viel zu lange nicht gesehen.
vielen dank an alle daumendruecker, auch fuer eure geduld - ich weiss, ich war recht lange unsichtbar ... doch irgendwie gab es nicht so viel lesenswertes zu posten in den letzten wochen und monaten.

p.s.: oh, ich hatte einen aufregenden anruf aus england - von meinem freund darren mit dem sich, wenn auch nur kurz, eine wundervolle unterhaltung entsponn... es ist phantastisch, freunde, die schon vergessen waren, wiederzufinden.

hier uebrigens fuer alle die meine freundin edda kennen ein fuer mich sehr spannender link zu einem artikel ueber ihre letzte arbeit in london

psychofrei!

das war doch was... ich habe in den letzten tagen und wochen oft daran gezweifelt, dass der heutige tag jemals kommen wird doch nun ist es vollbracht - endlich die letzte vordiplomspruefung hinter mir und wenigstens mal 4 wochen kein psycho - wobei, ein bisschen wohl doch - aber mehr fuer die arbeit und das ist ja schon eine ganz andere herangehensweise (als andauernd nur dicke buecher durchackern).
heute gab es dann als belohnungsessen koestliche pasta im "al dente" und ein nachmittag / abend auf dem sofa rumlungern und lesen... herrlich - wie habe ich das vermisst.
ohne aerger geht es dennoch nicht - die vermieterseite macht immer noch stress und ich weiss nicht, ob es aergerfrei ueber die buehne gehen wird.
hinzu kommt die unerquickliche tatsache, dass ein vermieter die kaution erstmal einbehalten darf - wg. evtl. folgeschaeden... prima, und wer zahlt dann die neue kaution? leider ist das recht aber auf seiner seite und ich muss sehen, wo ich bleibe... verflixt.
mein nachmieter, (den (wie ihr ja nun teilweise schon wisst), wir alle nicht leiden koennen, nachdem er meinen tollen spueltisch verschmaeht hat ohne mir bescheid zu geben - bloedmann), will auf jeden fall eigentlich schon am umzugswochenende in meine derzeitige behausung - was er sich nach der spueltisch-aktion selbstverstaendlich abschminken kann. bloedmann, sag ich da nur. pfft.
;)
meine vermieter hingegen fuehlen sich auch sehr schlecht von uns mietern (neu und alt) behandelt: sie moechten naemlich gerne vom 28. bis 30. in die pfalz zum kuren oder so und finden es skandaloes, dass ich meine wohnung erst am 30. raeume, der nachmieter sie aber gerne schon ab dem 26.haben will.... alles extrem aufregend und enervierend - aber nach monaten voll diff und entwicklung kann mich nichts schocken und ich geniesse meinen freien abend.

oh, die gute nachricht des heutigen tages: sven regener kommt nach bielefeld zur lesung und ich bin gespannt, ob ich es schaffe, karten zu organisieren... das waere doch sicher mal hoerenswert :)
und nun gibts etwas zu essen und vielleicht "brot & tulpen" mit bruno ganz ... schon viel zu lange nicht gesehen.
vielen dank an alle daumendruecker, auch fuer eure geduld - ich weiss, ich war recht lange unsichtbar ... doch irgendwie gab es nicht so viel lesenswertes zu posten in den letzten wochen und monaten.

p.s.: oh, ich hatte einen aufregenden anruf aus england - von meinem freund darren mit dem sich, wenn auch nur kurz, eine wundervolle unterhaltung entsponn... es ist phantastisch, freunde, die schon vergessen waren, wiederzufinden.

hier uebrigens fuer alle die meine freundin edda kennen ein fuer mich sehr spannender link zu einem artikel ueber ihre letzte arbeit in london

8/10/2008

wohnen bei den sieben zwergen

dort zieht es uns hin und ab dem 1.10. sind wir entsprechend mitten im wald anzutreffen :) naja, vllt. trifft "rand des waldes" es eher. zumindest ist es ruhig und gut gelegen, ein riesiges wohnzimmer u. eine etage tiefer die schlafgemaecher. und katzen duerfen auch einziehen...

ansonsten ist ab jetzt erstmal entwicklungs-frei: montag startet mein "risking-your-life"-seminar und ab dem 18. bin ich fuer eine woche in new york. entsprechend bin ich schon sehr gespannt u. aufgeregt - neben dem ganzen lernen war es nur etwas schwierig, noch alles andere nebenbei zu organisieren und vorfreude zu entwickeln. aber ich glaube, im wesentlichen hab ich es nun - jetzt werden noch sachen gepackt, dokumente gedruckt, leute getroffen (gestern bei trockenheit noch schnell das luna besucht) u. vor allem schon mal richtig auf den urlaub eingestimmt. das seminar wird sicher anstrengend: auf englisch zu diskutieren ist bisher noch nicht meine staerke. aber dennoch wird es bestimmt auch sehr interessant mit tollen leuten (hoffentlich) und spannendem begleitprogramm. tja, und new york wird bestimmt einfach wieder grossartig - ich freue mich schon so darauf.
am sonntag vorm abflug treffe ich meine liebe sarah in koeln u. dass wird sicher wieder sehr schoen - vor allem, weil sie bald noch naeher ist: muenster - bielefeld sollte funktionieren :)

7/30/2008

status: lernen, wohnung, katzen, nebenbei

momentan - schon wieder lernen: aufgrund von urlaub, umzug etc. sind wir nun schon wieder fleissig - in der cafete, auf der gallerie und hoffentlich bald bei mir im garten ;)
eben waren wir nochmal bei den kaetzchen - und ich bin immer noch sehr begeistert...

wohnungstechnisch ist es immer noch wirr - schoene wohnungen gibt es schon ein paar: alle haben auf der einen seite bestimmte grandiose vorteile und auf der anderen aber auch gewisse nachteile. die frage ist, ob es die perfekte wohnung denn nun gibt oder nicht. aber unser timing ist ja auch nicht optimal.

alles andere geht seinen gang. die arbeit macht spass, das lernen ist nach diff sehr entspannt (allerdings waere nach diff vermutlich alles entspannt) und man geniesst die letzten tage, bevor gewisse menschen sich auf den weg nach koeln machen um danach furchtbar weit weg zu fliegen... nebenbei plane ich noch etwas new york, treffe vorbereitungen fuer die summerschool und das risking-your-life-seminar etc.
die zeit fliegt & irgendwie scheint es mir, als haette ich kaum welche fuer die verdiente ruhe-phase nach der ganzen schufterei. aber wenigstens hat es sich gelohnt.
so, und dies soll erstmal reichen - morgen kommt der heizungsmann um 8 uhr und danach wird sich schon sofort mit der besten lerngruppe in der uni getroffen....

7/13/2008

kätzchen?


diese kleinen haben wir gestern besucht - ich habe noch nie eine kleine katze in der hand gehabt... wirklich sehr ergreifend & die frage ist, wie man da widerstehen soll ;)

sonst:
lernen, lernen - diff naht mit grossen schritten aber eigentlich laeuft es momentan ganz gut :)

5/16/2008

werden sie bloss nicht 80 - dann ist was los...

am mittwoch war ich ganz spontan auf einer lesung von gudrun pausewang bei uns in der uni. ich hatte es nur zufaellig gesehen, als ich an den bib-computern sass und dort einen link von lili-leuten sah.
da ich frueher begeistert und fasziniert von den "letzten kindern von schewenborn", "der wolke" und "der schlund" war, war es natuerlich keine frage, dass ich dorthin gehen wuerde.
welche ueberraschung! ich hatte gudrun pausewang immer so fuer "um die 30" eingeschaetzt und nun stellte sich heraus, dass sie in diesem jahr 80 geworden ist.
was fuer eine tolle, aufgeschlossene und interessante frau! ein witziger spruch jagte den naechsten als sie aus ihrem leben berichtete: davon, dass man frueher ja "unbedingt veheiratet sein musste, um ein kind bekommen zu koennen - was fuer eine kleinkarierte zeit". oder die tatsache, dass sie schon von kindesbeinen an (durch die eltern) vegetarierin ist - und sich damit -im anbetracht der tatsache, dass weniger fleischverzehr auch mehr menschen satt machen wuerde - eigentlich auch ganz wohl fuehle...
es war einfach grossartig, diese frau zu sehen, sie ein stueck weit kennenzulernen. sie sieht keinen tag aelter als 60 aus und denkt noch nicht im traum daran, aufzuhoeren zu schreiben.

die lesung aus dem kinderbuch "neues vom raeuber grapsch" war sehr amuesant & veranlasste mich dazu, den ersten teil der grapsch-serie fuer mein patenkind zu kaufen. endlich mal ein buch, welches nicht nur von rosa-farbenen prinzessinnen-palaesten handelt.
auch die aussage von frau pausewang, dass auch ihre jungen leser das recht haben zu erfahren, dass die guten nicht immer belohnt und die boesen nicht immer bestraft werden, begeistert mich.

das die thalia-buchhhandlung nicht ein einziges buch von frau pausewang auf lager hat ("da fragt sonst niemand nach - jetzt kommen nur ein paar leute, weil sie in der uni gelesen hat"), hat fuer mich zum ergebnis gefuehrt, dass ich dort nicht mehr kaufen werde. leider war ich nicht schlagfertig genug, zu sagen, dass ich das buch dann bei amazon bestellen wuerde, und dass es bei dem schlechten service sicher nicht schlimm waere, wenn ihr arbeitsplatz gestrichten wuerde. aber so ist das - in dem moment habe ich nicht so schlagfertig gedacht :/
das buch ist bestellt - und ich denke, ich werde auch selber auf jeden fall mal reinlesen

4/29/2008

lernortsuche & wieder einmal versunken in DNA

nachdem die uni-bib nun scheinbar nur noch halbtaegig besuchbar ist, frage ich mich, ob die wahl der hiesigen bibliothek zum lernen so optimal ist.
andererseits ist es zu hause auch schwierig aufgrund der ablenk-gefahr, die gallerie ist irgendwie auch nicht das wahre.... so sucht man denn und weiss nicht weiter. andererseits: dauernd im asbest zu sitzen ist ja auch nicht so doll - man muss es ja nicht herausfordern.

so oder so: die freizeitaktivitaeten sind dieser tage vielfaeltig: nachtansichten, hermannslauf (selbstredend _nicht_ selber mitgelaufen), treffen mit den verschiedensten leuten, am wochenende osnabrueck etc. ...

mein hauptinteressengebiet dieser tage ist wieder einmal die DNA. durch verhaltensgenetik angetrieben bin ich wieder versunken in watsons "die doppelhelix" und fischers "am anfang war die doppelhelix.
aeusserst spannend und ablenkend vom wesentlichen: die pruefungsliteratur diff und entwicklung sollte auch mal wieder auf dem plan stehen.

4/14/2008

im regen

irgendwie ist heute ein seltsamer tag - vielleicht liegt das am regen... ich fuehl mich irgendwie ganz neben mir und komme nicht richtig in die gaenge...
trotzdem versuche ich muehsam, wenigstens etwas zu lesen, bevor ich mich nachher auf den weg zur uni mache. der yoga-plan ist gefallen - da ich heute schon beim training war - irgendwann muss es ja auch reichen.

also bleiben jetzt nur noch ein paar stunden fuer entwicklung oder meinetwegen auch etwas anderes... aber dieses muede gefuehl sollte endlich verschwinden...
hmpf. es muss der regen sein.

magnolia


nach einem wirklich erholsamen wochenende (ich glaub, mittleweile habe selbst ich die zeitumstellung ueberwunden) geht es heute wieder los: sport, entwicklung lesen, karten schreiben, pruefungsliteratur fuer diff abholen. und abends vielleicht noch yoga - das haengt davon ab, wie lange die berufserkundung heute dauern wird.

seminartechnisch habe ich bisher viel glueck gehabt und bin in alles gewuenschte reingekommen. auch arbeitstechnisch laeuft es an allen fronten gut - abgesehen vom ausbleibendem bzw. sich immer wieder fortstehlenden fruehling gibt es also nichts zu bemaengeln.

ziele fuer dieses semester: nicht wieder so verrueckt machen lassen wie im letzten und sowieso ab und an die prioritäten neu ueberdenken. gelingt bisher gut - jedoch ist das semester ja noch jung ;)
so, nun wird erstmal gelaufen, um den schlaf zu verjagen, der offenbar meint, dass immer noch wochenende ist.

3/14/2008

ich schreib nicht mehr...

...ich weiss.

aber momentan gibt es auch einfach nichts interessantes zu berichten.
neben seit letzten samstag nicht enden wollenden höllenkopfschmerzen und husten versuche ich zu lernen - was mehr schlecht als recht gelingt.
mal sehen, was das am naechsten mittwoch gibt.

ansonsten: letztes wochenende ein tolles treffen mit sarah aus koeln, gestern ein sehr schoener geburtstag und bald hoffentlich freizeit.
ich hoffe nach dem 19. werden die beitraege wieder interessanter und auch bildreicher :)

allen hier lesenden prueflingen viel erfolg & eine genussvolle lernfreie zeit danach!

3/02/2008

mesolimbisches belohnungssystem

leider musste ich mich gestern fuer das elende a1-lernen belohnen. allerdings standen die schuhe schon laenger auf der anschaffungsliste und nachdem ich die arme verkaeuferin bestimmt 6x in den keller geschickt hatte und dann endlich die passenden schuehchen anhatte konnte ich auch irgendwie schwerlich sagen, "ach nee, ich glaub, ich will sie doch nicht"
und jetzt zieh ich sie gar nicht mehr aus, so gemuetlich sind sie :)

a1 geht ganz gut, wobei ich fuerchte, die interessantesten kapitel nun abgearbeitet zu haben... aber gut, ich liege momentan recht gut in der zeit, morgen geht es in der uni weiter und heute mache ich noch ein bisschen was zu hause.
das wochenende ansonsten: herrliches kaffee-trinken bei knigge :), tolle schuhe, geburtstagsnachfeierplaene endlich gefasst und ausserdem koestlich-englischer abend mit "lang lebe ned devine".

2/23/2008

ein freies wochenende

bevor es naechste woche losgeht mit dem lernen fuer a1.
ausserdem: ein neues bett - schon lange nicht mehr so gut geschlafen wie heute nacht :)
und bei amazon-marketplace den pinel (denn an und fuer sich ist physio schon extrem spannend. ich hatte einfach pech mit dem inakzeptablen klausursteller :/ ) und mehrere tolle new york-buecher bestellt.
die kommen hoffentlich heute oder montag.

in ein paar stunden gehts zum geburtstag des patenkindes: mit einem tollen (hoffentlich) pferde-film und dem zeit-junior-lexikon.

ansonsten: heuschnupfen war schon schlimmer - wird aber sicher nochmal richtig uebel, jonathan franzen liest sich wider erwarten recht gut an.
oh, und der empra-bericht liegt nach mehrheitsentscheid der gruppe (2:0) momentan auf eis - wir haben beschlossen, den rest via web zu klaeren damit ein teil der gruppe schon die heimreise gen hamburg antreten kann.

2/20/2008

die wahrscheinlichkeit, die methodenpruefung zu bestehen liegt bei...

p(x)=....keinen schimmer!

aber nach der klausur fuehlt man sich ja immer erleichtert. ob ich alles richtig habe, weiss ich nicht bzw. ich weiss, dass das sicher nicht der fall ist. aber ich hoffe sehr, dass es gereicht hat zum bestehen - und dass ich nicht nochmal varianzen, regressionen etc. bueffeln muss.

nun geht es schon schnell wieder weiter mit dem zu korrigierenden empra-bericht, den recherchearbeiten auf dem befrager.de und ausserdem ab naechster woche auch schon mit a1. nach der a1-klausur in 4 wochen ist dann hoffentlich alles wieder normal und ein ruhigeres semester steht mit etwas glueck bevor.

heute abend hingegen wird zu hause etwas gefeiert - wenn auch nur mit dem lieblingssalat, einem netten film und dem gefuehl, wieder einen schritt getan zu haben.


danke allen daumendrueckern - wie immer.
ach ja, und die kommentar-funktion ist nun auch fuer anonyme kommentare freigeschaltet - das hatte ich wirklich uebersehen.
freu mich :)

2/19/2008

keinohrhasen :) ... und morgen klausur :/

das programm des abends: sich erst einen wolf rechnen und sich immer wieder verrechnen bei der berechnung der verflixten quadratsummen - alles nur fluechtigkeitsfehler die sicher durch die steigende nervoesitaet und furcht vor morgen, high noon, verursacht wurden. hoffe ich.
nachdem mir dann nach verzweifeltem ringen der taschenrechner entrissen wurde ging es in die stadt - endlich in keinohrhasen: einer der lustigsten filme ueberhaupt. ich habe schon lange nicht mehr so viel gelacht & das war heute abend genau das richtige. vor dem kino: karges abendbrot bestehend aus reinem broetchen + buecher schauen bei phoenix (auch mal eine interessante und inspirierende taetigkeit). nach dem kino: das traditionelle stout im verrauchten new orleans und danach durch londoneske strassen den weg nach hause suchen. ein runder, guter abend - ich hoffe, die nacht verhaelt sich nun ebenso.
fuer alle lieben wuensche fuer morgen danke ich sehr - ich hoffe, es wird alles gut. gelernt hab ich und ich weiss sogar mal was ich tue (was fuer die kombination mathe + mich ein seltenes phaenomen ist). die lernpartner waren allesamt super und der beta-fehler und die h0 von links erschrecken mich nun nicht mehr. aber das sind ja nur phrasen: kurzum - sollte irgendwie klappen & wenn nicht dann ist das halt so. ich werde berichten & wuensche nun eine gute nacht (oh, als belohnung wird es uebrigens vermutlich einen kenneth-brannagh-film geben - so denn ein guter zu finden ist :) )

2/08/2008

doch nicht das eisen

sondern wohl nur der stress. dafuer weiss ich aber, dass ich ansonsten kerngesund bin - das hoert man ja auch mal gerne.
naja, vielleicht sollte man nach diesem horror-semester auch nicht zu viel von seinem koerper erwarten....
der empra-bericht ist nahezu fertig und somit ist das wintersemester fast abgehakt (kommt nur noch die korrektur des berichtes :S)

2/07/2008

etappen

nachdem nun die scheinklausur hinterliegt hat mich die unendliche erkaeltung wieder einmal ausgeschaltet: nun muessen dann doch haertere medikamente her - leider: normalerweise straeube ich mich dagegen erfolgreich.
aus diesem grund habe ich heute leider eine lesung und eine ausstellungseroeffnung verpasst :( doch nach einem ganzen tag bericht schreibens inklusive eines hartnaeckigen hustens war ein abend auf der couch leider eher angesagt. bloed aber, dass so etwas immer kommt, wenn man etwas besonderes vor hat. allerdings hoffe ich, zumindest zu erfahren, ob das buch aus dem gelesen werden sollte, empfehlenswert ist. und die ausstellung im desperados wird hoffentlich auch noch etwas laenger haengen.
tja nun, die etappe scheinklausur war nicht so schlimm - das lernen dafuer hat spass gemacht und ging gut von der hand. die etappe empra-bericht stellt sich momentan aehnlich dar: ich glaube nicht, dass wir in zeitdruck geraten.
das wochenende hab ich mir frei verordnet und ab montag geht es dann mit dem 2. semester methodenlehre weiter.

hm, irgendwie haeufen sich meine projekte momentan wirklich ziemlich - aber das sommersemester sollte dafuer um so ruhiger werden.

lily brett ist wieder einmal toll, chuzpe ist einfach grossartig & weckt new york-sehnsuechte. new york ist schon _die_ metropole schlechthin.
als naechstes buch steht "the kite runner" von khaled hosseini auf der liste der unbedingt zu lesenden buecher: es wurde mir letztes jahr auf dem rueckflug (oder vielmehr waerend der unendlichen wartezeit am JFK) von einer reizenden aelteren dame nahegelegt.
gestern kam das amazon-paeckchen & ich bin schon gespannt darauf, ob mein englisch gut genug ist bzw. ich flexibel und motiviert genug dafuer bin.

oh, und morgen gibt es die blutwerte die mir vermutlich sagen werden, dass es tatsaechlich wieder einmal das mangelnde eisen war, das alles immer noch schlimmer gemacht hat :(

1/28/2008

resultat eines lernfreien wochenendes


nachdem mir nun gesagt wurde, ich saehe furchtbar aus und solle mich mehr um mich kuemmern habe ich dem sofort rechnung getragen und mir ein lernfreies wochenende verordnet.
entsprechend wurde am samstag bei ikea endlich das heiss ersehnte billy-regal gekauft - damit ich mir in zukunft nicht mehr vorwerfen lassen muss, dass man nicht sehen koenne, welche buecher man sich ausleihen moechte ;)
mir gefaellt das verwandelte aussehen des wohnzimmers sehr gut & ich bin tatsaechlich auch recht erholt.
die pollen nerven meine augen zwar sehr, aber das war ja zu erwarten.
jetzt muss ich gleich los zur uni, eine scheinklausur schreiben fuer die ich rein gar nichts getan habe (naja, ich brauche den schein ja auch nicht) und danach empra-treffen - was sicher auch wieder ein spass wird.
aber spaeter gibt es dann noch ein post-besuch: zwecks ZEIT-Abo-Kuendigung loswerden und vor allem amazon-paket abholen: es ist wieder zeit fuer lily brett - ihr neues buch ist irgendwie ganz an mir vorbeigerauscht.

1/24/2008

zitronennudeln & abdriften in zukunftsplaene

heute abend werde ich die leckersten nudeln der welt essen - naemlich nudeln in einer wahnsinnig spannenden zitronen-sosse bei meinem lieblingsitaliener in lemgo.
nebenbei ;) dann ein lange ueberfaelliges treffen mit k. die ich auch schon seit bestimmt 1 1/2 jahren nicht gesehen habe.
durch dieses treffen wird dann wieder vieles angestossen, was aber eigentlich auch recht gut ist. (ich weiss, dass ich in raetseln spreche ;) )

momentan reifen allerdings auch andere plaene: evtl. ein belohnungs-stuttgart-wochenende (susan? claudi??) nach der nun verschobenen a1-pruefung im maerz - um wenigstens noch einmal ein bisschen rauszukommen.

und urlaub? keine ahnung: mit wem, wohin, was ist moeglich & realisierbar?

oh, ich habe uebrigens leider noch keine postkarten geschrieben - was in erster linie daran lag, dass ich nicht daran gedacht habe. so wird das nie was - ich werde mich freitag (da muss ich ohnehin in die stadt) darum kuemmern.
von sarah aus villigst habe ich nachricht - und habe mich so ueber dieselbe gefreut :)
auch sie werde ich hoffentlich bald wiedersehen - auch irgendwann ende februar.

ich glaub, jetzt wird langsam alles gut. methode-lernen war heute auch nicht so schlimm, der bortz, wenn man ihn denn nur punktuell liest, ist sogar verstaendlich.
das abmelden von der a1-klausur war eine befreiung - ich haette das neben dem empra-bericht, der methoden-lernerei etc. einfach nicht geschafft. und eigentlich war es ja auch nur ein nice-to-have keine must-be. im endeffekt wollte ich nur gerne 4 freie wochen fuer die neue stelle, besuche bei tanten, familie allg. und eine nur halb-dramatische heuschnupfensaison haben. aber das geht auch so ...

der stundenplan fuer das naechste semester wird nun doch etwas voller: wenn man nichts zu tun hat, kann man sich ja schon prima auf das hauptstudium vorbereiten. meinen plaenen, das studium schnell zu schaffen, kommt das nur entgegen. und alleine will man ja nachher auch nicht in den veranstaltungen sitzen.

so, nun muss ich wieder an den bortz.

1/17/2008

kuehlschrank-gedanken

nachdem mir gestern nacht noch mehrere karten von meinem (und hinter meinen) kuehlschrank heruntergefallen sind und ich sie wieder neu und strategisch mit meinen zu wenigen magneten anbringen musste ist mir klar geworden, dass ich keinen grund zu jammern habe: die letzten 1 1/2 jahre zeugen davon, wie viele liebe menschen es in meinem leben gibt.
ich sollte auch mal wieder oefter postkarten schreiben :)

der versuchspersonenrummel hat nun endlich ein ende - und mit der letzten versuchsperson hat sich mein leben auch wieder beruhigt - meine pruefungsplaene muss ich zwar dennoch noch aendern, aber der groesste druck ist nun von mir genommen.

von daher: entwarnung auf den meisten ebenen und statt dessen momenan vorwiegend positive gedanken. vor methodenlehre fuerchte ich mich immer noch, dieses wochenende steht weiterhin das seminar fuer differentielle psychologie ins haus aber trotzdem: alles ist gut :)

fazit: ich schreib bald wieder mehr postkarten, mach mir in zukunft nicht mehr so viel stress und die diplomarbeit wird definitiv eine internet-umfrage ;)

1/15/2008

augen zu und durch

eine gutes motto, welches ich eben in einem befreundeten blog las.
wird die naechsten wochen praegen - und mir hoffentlich helfen, all das durchzustehen. aber man weiss ja, wofuer man es tut und mit etwas glueck rueckt villigst dadurch doch noch mal naeher.
mal sehen, ob man das ueberhaupt noch mal wagen will...

ansonsten: heute frustrierende methoden erfahrungen - aus lauter verzweiflung lese ich nun den bortz - und das will etwas heissen.
aber in wenigen minuten geht es ohnehin zum empra - nach einem erholsamen tag ohne den flur des grauens ;)

die uni hat mich heute dennoch schon gesehen: zwecks erneuter befragung des zur zeit noch zustaendigen bafoeg-menschen: die sagenhaften 75euro, die mir angeblich nur noch bleiben sollten, haben sich zum glueck in wohlgefallen aufgeloest und nun ist alles mehr oder weniger in butter und muss noch gerade gezurrt werden.
wenigstens eine sache, die klappt :)
oje, ich muss schnell los - undenkbar, die empra-plenumssitzung in einer solch spannenden phase zu verpassen ;)

1/14/2008

schiffsmeldungen

und meldungen ganz allgemein.
momentan besteht das leben nur aus empra, enervierenden diskussionen, dem diff-tutorium am letzten und am kommenden wochenende.
nebenbei die sorge, die pruefungen doch nicht so schreiben zu koennen, wie ich gerne wuerde.

auf der anderen seite: spannende buecher, die ich in dem so dermassen deprimierenden flur, in dem ich momentan daten erhebe, versuche zu lesen. momentan halt gerade "schiffsmeldungen" - verfilmt mit judi dench und kevin spacey.
das buch ist gaenzlich anders aber schon sehr gut, sehr intensiv und noch deutlich bedrueckender. vielleicht momentan nicht die beste lektuere, aber wenigstens besser, als immer nur kognitionspsychologie ;)

das franzoesische drama wird immer dramatischer und das es momentan schon etwas scheinbedrohende ausmasse annimmt, wird es zeit, dass etwas passiert.

gute nachrichten: ja, die gibt es auch :)
der stundenplan im naechsten semester wird wunderbar & ich werde unendlich viel zeit haben - entweder fuer die stelle (so ich sie denn antreten kann) oder aber fuer eine weitere fremdsprache, evtl. geschichtsvorlesungen oder aber einfach nur zeit, um das privatleben etwas zu ordnen.
zu tun gibt es genug & ich werde gluecklich sein, wenn ich endlich im februar bin :)