11/29/2007

das ende der welt

es verfolgt mich.
obwohl ich schon lange mit murakami's "hard boiled wonderland" fertig bin, laesst es mich nicht los.
heute vormittag, nach dem spontanen spss-tutorium (was mich die entwicklungsvorlesung gekostet hat), habe ich mich mit einem weiteren tutor in eine grosse diskussion bzgl. murakami verwickelt. und kaum rede ich ihn ueber ihn, will ich schon wieder mit dem naechsten buch anfangen. dieses mal geht es allerdings um ein buch ueber ihn und seine werke, was sicherlich auch sehr hilfreich ist, um ihn zu verstehen und ihm auf seinen verqueren irrwegen folgen zu koennen.
doch momentan habe ich ja a) eh kaum zeit und lese b) ja noch ein anderes grossartiges buch von wil wheaton - daher kann ich mir das besagte murakami-buch ja evtl. vom nikolaus besorgen lassen.

jetzt geht es weiter mit methodenlehre - ein buch mit gar nicht so vielen siegeln - wobei ich wieder mal feststelle, dass mir das "alleine" methode lernen deutlich mehr bringt als in der lerngruppe. zwar schade, aber ist vielleicht von meinem komischen gehirn so vorprogrammiert?!

2 comments:

  1. du weißt ja - der freie wille ist nur eine illusion!

    ReplyDelete